Jetzt PC aufrüsten? Ryzen 1700X vorhanden.

11
eingestellt am 30. Aug
Hey Computerfreaks,

ich habe einen selbst zusammengestellten Rechner mit folgenden Stats:

Asus B350M-A
Ryzen 7 1700X (also Zen Gen 1) mit 8C/16T + Luftkühler Arctic Freezer 7X
700W Corsair Netzteil
2x 8 GB DDR4-2132 (1066 MHz) Corsair
Samsung EVO 256 GB SATA SSD
4 TB WD Festplatte + 256 GB SanDisk SSD als Storage Space
Nvidia GTX 1050 Ti (4GB)


Grundsätzlich ist der PC okay. Allerdings finde ich ihn zu laut.
Jetzt ist die Frage ob man die Niedrigpreisphase ausnutzen sollte.

Was haltet ihr von diesen Optionen:
1. PC 1 : 1 an Tochter weitergeben und komplett neu aufbauen
2.
- M.2 NVMe SSD 1 TB für System und die wichtigsten Programme
- RAM auf 32 GB erhöhen: 2x 16 Kit oder 2x 8 GB vom gleichen RAM dazu?
- CPU Kühlung umstellen auf diesen AIO WaKü: Arctic Liquid Freezer II 240
- Grafikkarte tauschen? Spiele kaum. Brauche nur Nvidia wg. Cuda. Werde vermutlich bei Shadowlands so 2 Monate WoW wieder spielen. Das sollte vermutlich auch so gut laufen.


Freue mich auf eure Ideen. Bin ein bisschen ratlos. Danke!

Euer Heiermann. ;-)
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
11 Kommentare
Sobald die Tochter den Thread sieht, kommt ein "Wähle Option 1".

Wenn er "nur" zu laut ist, schon versucht die Lautstärke zu mindern?
Würde ram auf 2x16gb ddr4 3200 erhöhen und einfach einen luftkühler irgendeinen der hier mal im deal ist.
Wenn du ein schlechtes gehäuse hast kann ein gutes lit airflow beispiel nr400 nr600 helfen das sich die lüfter weniger drehen müssen um mehr luft zu bekommen.

Falls du mit der performance nicht zu frieden bist 3700x und aftermarket kühler
Was denn für eine Niedrigpreisphase?

Wegen Lautstärke kann ich shadow.tech nur empfehlen. Bei Fragen kannst du gerne schreiben (husthust)
thermometer30.08.2020 12:40

Was denn für eine Niedrigpreisphase?Wegen Lautstärke kann ich shadow.tech n …Was denn für eine Niedrigpreisphase?Wegen Lautstärke kann ich shadow.tech nur empfehlen. Bei Fragen kannst du gerne schreiben (husthust)


Ich finde RAM und SSD sind extrem günstig im Moment... Generell fühlt es sich so an als wären im Moment täglich mehrere PC-Part-Deals hier am Start. Das war mal anders.

Carbyne30.08.2020 12:25

Wenn er "nur" zu laut ist, schon versucht die Lautstärke zu mindern?


Jain. Ich hab 2x 120 Gehäuselüfter eingesetzt, um für einen besseren Luftstrom im Gehäuse zu sorgen. Ist ein ziemlich massives Chenbro Gehäuse. Hab ein bisschen den Verdacht, dass auch das Netzteil beteiligt sein könnte.


Zyklopo30.08.2020 12:37

Würde ram auf 2x16gb ddr4 3200 erhöhen und einfach einen luftkühler ir …Würde ram auf 2x16gb ddr4 3200 erhöhen und einfach einen luftkühler irgendeinen der hier mal im deal ist. Wenn du ein schlechtes gehäuse hast kann ein gutes lit airflow beispiel nr400 nr600 helfen das sich die lüfter weniger drehen müssen um mehr luft zu bekommen.Falls du mit der performance nicht zu frieden bist 3700x und aftermarket kühler


RAM ist gut. Aber echt einfach nur nen anderen Luftkühler? Sind diese AIO-WAKü nichts? Kann mir vorstellen, dass so ein Radiator mit 2x 240er Lüftern doch deutlich leiser sein müsste?

Danke euch allen schon mal! :-)
Dann würde ich schauen ob die Gehäuselüfter und das Netzteil entkoppelt sind und gegebenfalls nachbessern.
Bearbeitet von: "Carbyne" 30. Aug
Lautstärke ist nicht so einfach zu reduzieren, sofern es mehr als eine Komponente betrifft.

Bei dir scheint es ja so zu sein. Der Arctic-Kühler ist nicht der leiseste, Netzteile können auch je nach Modell recht laut sein. Und die 1050TI ist auch nicht die leiseste.... Wenn dann noch der Airflow schlecht ist, müsste man auch noch das Gehäuse getauscht werden.

Da würde ich tatsächlich zu Variante 2 tendieren; einfach weil man danach ohnehin fast alles neu gekauft hätte und dann für einen geringen Aufpreis zwei Rechner vorhanden wären.
Heiermann30.08.2020 12:47

Ich finde RAM und SSD sind extrem günstig im Moment... Generell fühlt es s …Ich finde RAM und SSD sind extrem günstig im Moment... Generell fühlt es sich so an als wären im Moment täglich mehrere PC-Part-Deals hier am Start. Das war mal anders.Jain. Ich hab 2x 120 Gehäuselüfter eingesetzt, um für einen besseren Luftstrom im Gehäuse zu sorgen. Ist ein ziemlich massives Chenbro Gehäuse. Hab ein bisschen den Verdacht, dass auch das Netzteil beteiligt sein könnte.RAM ist gut. Aber echt einfach nur nen anderen Luftkühler? Sind diese AIO-WAKü nichts? Kann mir vorstellen, dass so ein Radiator mit 2x 240er Lüftern doch deutlich leiser sein müsste? Danke euch allen schon mal! :-)


Naja leise ist der schon aber manche leute mögen pump noises nicht
Ich würde an deiner Stelle neue leise Lüfter für das Gehäuse (ich habe gute Erfahrungen mit BeQuiet Silent Wings gemacht), einen neuen dicken Kühler (ich persönlich bevorzuge Luft) für den Prozessor und dann eventuell noch die Grafikkarte aufrüsten. Bzw. da du ja eh nicht viel spielst, könntest du auch darüber nachdenken den Kühler der Grafikkarte zu tauschen (zB mit einem Alpenföhn Peter 2 o.ä.). Das wäre natürlich etwas aufwendiger, da musst du überlegen ob du dir das zutraust, ob der Platz im Gehäuse ausreicht und ob dir das den Aufwand wert ist. Und vorher muss selbstverständlich klar sein, ob der alte Kühler deiner Grafikkarte überhaupt ein Lärmproblem darstellt.
SSD und RAM würde ich nur erhöhen, wenn du daraus auch wirklich einen Nutzen ziehen kannst. Das kommt darauf an, was du mit dem PC so machst.
Und wenn du es wirklich leise haben willst, musst du zusätzlich die Festplatte loswerden bzw durch eine SSD ersetzen.
Neu aufbauen würde ich nur, wenn du deiner Tochter gerne eine Freude machen willst;)
Bearbeitet von: "d33lz" 30. Aug
Edit: Ich habe noch einen Satz zur Grafikkarte ergänzt.
Ihr seid echt super alle! Vielen vielen Dank.

Ich hab gerade mal nachgeschaut - bei dem Rig ist gar nichts entkoppelt. Peinlich. Ich bestellt jetzt erstmal Entkopplungszeug für Netzteil und Gehäuselüfter und gehe dann mal in die weitere Analyse. ;-)

Danach fliegen die SSDs und die Festplatte raus und werden gegen eine einzelne M.2 NVMe getauscht.

Und dann warte ich auf Ryzen 4XXX und baue dann neu auf.

Wie gesagt: Vielen Dank! Ihr seid mega! :-)
Schau am besten mal, von welchen Komponenten jetzt deine Lautstärke kommt. Graka kann ich mir nicht vorstellen, da die 1050 zu meiner Erfahrung doch sehr leise sind ihren Dienst vollrichtet. Spiel einfach mal im Bios an den Lüfterkurven rum. Damit lässt sich einiges erreichen. Achte aber halt z.b. mit hwinfo auf deine Temperaturen.

sofern du mit der Leistung ja noch zufrieden bist, braucht man nicht aufrüsten, oder neubauen. Mehr RAM und SSD Platz geht natürlich immer und schaden nicht. Schau aber vorher mal in deine RAM Auslastung, wie viel genutzt wird.

je nach RAM kannst du einfach noch mal ein 16er Kit dazuzahlen, mehr wirst du eh nicht brauchen, selbst 32gb bekommt man nicht voll gelaufen. Hast du jedoch nur 2133 oder 2400 er RAM, dann am besten auf 3200 er oder eben schneller wechseln.

AiO kann man machen, bin ich kein Fan von. Ich tendiere eigentlich immer zu Guten Luftkühlern mit angepasster Kurve. So arbeitet bei mir grad ein Brocken 3 und ein Feeezer 34. Beide bekommt man bei guten Temperaturen quasi lautlos.

Probier lieber den PC leiser zu bekommen, als einfach neu zu bauen. Klar die Tochter freut sich drüber, aber es ist halt eigentlich nicht nötig, wenn dir die Leistung reicht. Zumal bei nem Neubau ja nicht mal garantiert ist, dass dieser dann leiser ist. Nutze die Möglichkeiten vom BIOS und schau ob sich was ergibt, mit dem du zufrieden bist.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text