Jmd schon Erfahrungen mit Zinsbaustein.de gesammelt

6
eingestellt am 10. Jul
Bin durch Spartanien drauf aufmerksam geworden, habe aber vorher noch nie etwas darüber gehört.

Klick mich hart!
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
pratwavor 15 m

Würde ich die Finger davorn lasse, 5% Zinsen bedeutet hohes Risiko. Warum …Würde ich die Finger davorn lasse, 5% Zinsen bedeutet hohes Risiko. Warum finanzieren Sie das nicht bei einer Bank ? -> Weil sie A) keine Finanzierung bekommen weil B) Sie mehr als 5% bezahlen -> Das heißt hohe Ausfallwahrscheinlichkeit


Genau so ist es. Crowdfinanzierte Immos sind ein absolut negatives Signaling. Die Banken prügeln sich gerade tot mit Zinsen im Immobilien zu finanzieren. Warum kommt dann aber ein Investor auf die Crowd zu und nicht zu den Banken? Normalerweise für niedrigere Zinsen, hier zahlt man aber höhere Zinsen. Und nicht nur ein wenig höhere Zinsen, sondern DEUTLICH höhere Zinsen - aktuell sind im gewerblichen Bereich 1,5% - 2,5% üblich (mit mehr Kredithistorie und je nach Region, vielleicht sogar noch günstiger). Tja, eigentlich ganz klar, sie bekommen das Geld von den Banken nicht. Warum kriegen sie es nicht? Entweder haben sie keinen Trackrecord und können oder wollen nicht mit anderen Vermögensgegenständen haften oder das Objekt wird als nicht kreditwürdig eingeschätzt, bzw. zu teuer oder sonst was.
Alles Dinge die man so als Privatperson eigentlich nicht nachvollziehen kann. Meiner Meinung nach kann man bei Crowdinvesting in Immos fast nur verlieren (gibt immer wieder mal - zum guten Glück - positive Ausnahmen), bzw. ist meiner Meinung nach einfach kein faires Investment/Risiko Payout.
6 Kommentare
Würde ich die Finger davorn lasse, 5% Zinsen bedeutet hohes Risiko. Warum finanzieren Sie das nicht bei einer Bank ? -> Weil sie A) keine Finanzierung bekommen weil B) Sie mehr als 5% bezahlen -> Das heißt hohe Ausfallwahrscheinlichkeit
Ich mach bergfürst. Variabel an Anlagehöhe und ich hab bisher 100% zurückgezahlt bekommen und die Hälfte der Anlagen vorzeitig zurückgezahlt
Aber es ist und bleibt Risiko da mezzadinkapital
pratwavor 15 m

Würde ich die Finger davorn lasse, 5% Zinsen bedeutet hohes Risiko. Warum …Würde ich die Finger davorn lasse, 5% Zinsen bedeutet hohes Risiko. Warum finanzieren Sie das nicht bei einer Bank ? -> Weil sie A) keine Finanzierung bekommen weil B) Sie mehr als 5% bezahlen -> Das heißt hohe Ausfallwahrscheinlichkeit


Genau so ist es. Crowdfinanzierte Immos sind ein absolut negatives Signaling. Die Banken prügeln sich gerade tot mit Zinsen im Immobilien zu finanzieren. Warum kommt dann aber ein Investor auf die Crowd zu und nicht zu den Banken? Normalerweise für niedrigere Zinsen, hier zahlt man aber höhere Zinsen. Und nicht nur ein wenig höhere Zinsen, sondern DEUTLICH höhere Zinsen - aktuell sind im gewerblichen Bereich 1,5% - 2,5% üblich (mit mehr Kredithistorie und je nach Region, vielleicht sogar noch günstiger). Tja, eigentlich ganz klar, sie bekommen das Geld von den Banken nicht. Warum kriegen sie es nicht? Entweder haben sie keinen Trackrecord und können oder wollen nicht mit anderen Vermögensgegenständen haften oder das Objekt wird als nicht kreditwürdig eingeschätzt, bzw. zu teuer oder sonst was.
Alles Dinge die man so als Privatperson eigentlich nicht nachvollziehen kann. Meiner Meinung nach kann man bei Crowdinvesting in Immos fast nur verlieren (gibt immer wieder mal - zum guten Glück - positive Ausnahmen), bzw. ist meiner Meinung nach einfach kein faires Investment/Risiko Payout.
Ist letztlich nichts anderes als ne einfache Sportwette, nur mit Fantasiequote ohne jede Auszahlungsgarantie.

Das funktioniert nur so lange, wie die Erbengeneration jede im Eiltempo hochgezogene und auf vermeintliches Premiumsegment aufgehübschte Baukastenimmobilie zum Blasenpreis erwirbt.

Das ebbt bereits ab, zumal viele merken, dass ihre Mietpreisvorstellungen selbst im überlaufenen Markt immer schlechter durchzusetzen sind. Viele, die diese Preise noch zahlen könnten, gehen dann lieber ins nahe Umland.

Das wird noch ein, zwei Jahre hier und da klappen, solange kann man dort noch zocken. Wer da Spielgeld einsetzen möchte, kann das tun. Das Ersparte oder den Notgroschen sollte man da besser nicht versenken.
Teilnahmebedingungen
  • Registriere dich als Neukunde bei Zinsbaustein.de
  • Investiere mind. 2.000 EUR
  • Erhalte von Zinspilot 5,25% Zinsen p.a.
  • Erhalte von uns 50 EUR auf dein Prämienkonto gutgeschrieben

wuerde ich nicht machen, mindestinvestitionssumme ist zu hoch. bei 100 euro investitionssumme koennte man das risiko mal eingehen. also es wird schon gut gehen, wenn man es macht. aber wenn das risiko 10% betraegt einen vollverlust zu erleiden, tja, dann muss man sich ueberlegen ob man halt zocken will
Bearbeitet von: "J0rd4N" 10. Jul
Klingt nach Harakiri...

...Nit für Kooche
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler