kabel deutschland probleme - was würdet ihr tun?

Seit Monaten haben wir Ärger mit Kabel Deutschland - aber heute haben sie mich richtig zum Kochen gebracht.
Vorgeschichte: Da unser Haushalt nicht richtig mit Internet versorgt werden konnte, haben wir Sonderkündigungsrecht geltend gemacht.
Diese Kündigung wurde uns zum 16.12. bestätigt - vorausgesetzt der neue Anbieter kann zu diesem Tag liefern.
1&1 hat denen mitgeteilt, dass dies erst am 30.12. möglich ist.
(Habe ich auch alles schriftlich)
Ratet mal bei wem seit heute weder Telefon noch Internet geht!
Also habe ich gleich den Support angerufen. Der Vertrag ist gekündigt und es gibt (angeblich) keine Möglichkeit ihn zu reaktivieren. Mir wurde auch deutlich gemacht, dass es ihnen relativ egal ist und ich doch mit meinem Handy im Internet surfen soll wenn ich es denn unbedingt nötig habe. Ich dachte ich fall vom Stuhl!
Nun ist meine Frage: Welche Möglichkeiten habe ich? Lohnt sich eine Anzeige (Vertragsbruch o.ä.)
Kann mir der Verbraucherschutz helfen?
Es ist echt ärgelich über die Feiertage kein Telefon und Internet zu haben.
Wäre ein Surfstick eine Notlösung? Die Kosten würden ich mir dann am liebsten bei KD einfordern.
Vielen Dank schon mal für eure Ratschläge

EDIT: Problem ist (vorerst) gelöst.

26 Kommentare

Diese Kündigung wurde uns zum 16.12. bestätigt - vorausgesetzt der neue Annbieter kann zu diesem Tag liefern.

Versteh ich nicht! Wenn du kündigst, ist denen doch logischerweise egal was danach passiert! Ich kenne keinen Anbieter, der der Kündigung unter der Voraussetzung zustimmt, dass danach beim Folgeanbieter ein Anschluss besteht...

Welche Möglichkeiten du hast? Leider keine, da wie schon beschrieben von dir gekündigt wurde und was nach der Kündigung mit dem Folgeanschluss passiert nicht mehr Problem des Voranbieters ist, außer er gibt die Leitung nicht frei...

Deine Kündigung ist auf den 16.12. datiert. Vertragsbruch wäre es, wenn dir nach der Zusendung des 1&1-Vertrags eine neue Kündigung für den 30.12. zugegangen wäre.

Bernare

... was nach der Kündigung mit dem Folgeanschluss passiert nicht mehr Problem des Voranbieters ist, außer er gibt die Leitung nicht frei...



... was in dem Fall ja auch nicht zutrifft, da er die Technologie wechselt

AS ist gekündigt du bist somit ohne Vertrag und da kann und wird nichts mehr gemacht werden

Bernare

Diese Kündigung wurde uns zum 16.12. bestätigt - vorausgesetzt der neue Annbieter kann zu diesem Tag liefern. Versteh ich nicht! Wenn du kündigst, ist denen doch logischerweise egal was danach passiert! Ich kenne keinen Anbieter, der der Kündigung unter der Voraussetzung zustimmt, dass danach beim Folgeanbieter ein Anschluss besteht... Welche Möglichkeiten du hast? Leider keine, da wie schon beschrieben von dir gekündigt wurde und was nach der Kündigung mit dem Folgeanschluss passiert nicht mehr Problem des Voranbieters ist, außer er gibt die Leitung nicht frei...


SnowmansFire

Deine Kündigung ist auf den 16.12. datiert. Vertragsbruch wäre es, wenn dir nach der Zusendung des 1&1-Vertrags eine neue Kündigung für den 30.12. zugegangen wäre.


In der Kündigungsbestätigung steht, dass die Kündigung zum 16.12. bzw. dem Tag der Rufnummernübernahme durch den neuen Anbieter wirksam wird. Eine Weiterversorgung wurde garantiert - unabhängig vom Datum. Es wurde mir auch vom KD- Support so bestätigt, da ich mir auch nicht sicher war. Ebenso hat mir 1&1 bestätigt, dass KD informiert ist und dass der Wechsel nahtlos geschieht.

Tja, da kann man nicht viel machen. Ne Beschwerde an die Bundesnetzagentur . Surfstick mit ein paar GB wäre dann wohl erstmal das Beste. Bei deinem nächsten Anbieter wünsche ich Dir schon mal Glück........

joergcom

Tja, da kann man nicht viel machen. Ne Beschwerde an die Bundesnetzagentur . Surfstick mit ein paar GB wäre dann wohl erstmal das Beste. Bei deinem nächsten Anbieter wünsche ich Dir schon mal Glück........



Die Bundesnetzagentur wird wahrscheinlich nichts unternehmen, da es sich nicht um einen Anbieterwechsel im eigentlichen Sinn handelt, da der Nutzer gekündigt hat.

Gibt es das schriftlich, dass KD bestätigt, dass sie nur unter der Voraussetzung Deinen Vertrag kündigen, dass ein neuer Anbieter da ist? Wenn ja, kopier mal den betreffenden ABsatz hier rein.

Kann ich mir irgendwie nicht so ganz vorstellen, dass das so in den Unterlagen von KD drinsteht.
Da KD ein eigenes Netz hat, auf das sonst niemand Zugriff hat, kann es denen komplett egal sein, zu wem Du wechselst und wie Du nach der Kündigung dastehst, ob nun mit oder ohne Anbieter.

Ich gebe KD recht. Nicht deren Bier. Wenn erst zum Neujahr umgestellt werden kann ist es das eigene Versäumnis, früher zu kündigen, vorallem da die Anbieter das mittlerweile untereinander klären, indem man einfach dem neuen Anbieter die Daten gibt und der alles regelt.
Handyflat ftw

sei froh dass du aus dem kabelvertrag rausgekommen bist...kauf dir fuer die 14tage einen stick und ne prepaidtelefonkarte und gut iss. ich kann dir garantieren, dass alles was du jetzt antriggerst den aufwand und aerger nicht lohnt. kabel bw interessiert das nicht, 1und1 kann nix machen...fertig

bebikater

Ich gebe KD recht. Nicht deren Bier. Wenn erst zum Neujahr umgestellt werden kann ist es das eigene Versäumnis, früher zu kündigen, vorallem da die Anbieter das mittlerweile untereinander klären, indem man einfach dem neuen Anbieter die Daten gibt und der alles regelt. Handyflat ftw


Tja, mit dem Sonderkündigungsrecht klappt das natürlich nicht so einfach. Und man kann auch noch keinen Vertrag machen,solange man nicht weiß,ob die Kündigung angenommen wird.Und dann wird es knapp.Und ob 1&1 das zum 30ten schafft.........oO

bebikater

Ich gebe KD recht. Nicht deren Bier. Wenn erst zum Neujahr umgestellt werden kann ist es das eigene Versäumnis, früher zu kündigen, vorallem da die Anbieter das mittlerweile untereinander klären, indem man einfach dem neuen Anbieter die Daten gibt und der alles regelt. Handyflat ftw


sie haben es ja untereinander geklärt, nur dass kd es versäumt hat die weiterversorgung einzurichten. der neue anbieter hat kd kontaktiert, da ich ja auch eine rufnummermitnahme beantragt habe. da läuft das dann automatisch zwischen kd und 1&1. es wurde mir ja auch von allen seiten bestätigt, dass es so ablaufen soll.

Chriz

Gibt es das schriftlich, dass KD bestätigt, dass sie nur unter der Voraussetzung Deinen Vertrag kündigen, dass ein neuer Anbieter da ist? Wenn ja, kopier mal den betreffenden ABsatz hier rein. Kann ich mir irgendwie nicht so ganz vorstellen, dass das so in den Unterlagen von KD drinsteht. Da KD ein eigenes Netz hat, auf das sonst niemand Zugriff hat, kann es denen komplett egal sein, zu wem Du wechselst und wie Du nach der Kündigung dastehst, ob nun mit oder ohne Anbieter.


text werde ich erst am nachmittag einfügen können...

musst du zu 1und1 wechseln... da geht die kacke erst richtig los

DontKnow

musst du zu 1und1 wechseln... da geht die kacke erst richtig los


ich glaube schlimmer als mit kd kann es nicht werden
sind auch so die einzigen die hier noch nicht über kabel versorgen.

averagejoe

sei froh dass du aus dem kabelvertrag rausgekommen bist...kauf dir fuer die 14tage einen stick und ne prepaidtelefonkarte und gut iss. ich kann dir garantieren, dass alles was du jetzt antriggerst den aufwand und aerger nicht lohnt. kabel bw interessiert das nicht, 1und1 kann nix machen...fertig


kannst du eine karte empfehlen? stick habe ich schon.

averagejoe

sei froh dass du aus dem kabelvertrag rausgekommen bist...kauf dir fuer die 14tage einen stick und ne prepaidtelefonkarte und gut iss. ich kann dir garantieren, dass alles was du jetzt antriggerst den aufwand und aerger nicht lohnt. kabel bw interessiert das nicht, 1und1 kann nix machen...fertig



hukd.mydealz.de/ges…245

Von 1 und 1 nen Surfstick Angebot machen lassen??? Sonst machen die das von sich aus schon oo

Chriz

Gibt es das schriftlich, dass KD bestätigt, dass sie nur unter der Voraussetzung Deinen Vertrag kündigen, dass ein neuer Anbieter da ist? Wenn ja, kopier mal den betreffenden ABsatz hier rein. Kann ich mir irgendwie nicht so ganz vorstellen, dass das so in den Unterlagen von KD drinsteht. Da KD ein eigenes Netz hat, auf das sonst niemand Zugriff hat, kann es denen komplett egal sein, zu wem Du wechselst und wie Du nach der Kündigung dastehst, ob nun mit oder ohne Anbieter.



bebikater

Ich gebe KD recht. Nicht deren Bier. Wenn erst zum Neujahr umgestellt werden kann ist es das eigene Versäumnis, früher zu kündigen, vorallem da die Anbieter das mittlerweile untereinander klären, indem man einfach dem neuen Anbieter die Daten gibt und der alles regelt. Handyflat ftw



"Sehr geehrter Herr xxx,
wir haben Ihren Auftrag für den Anbieterwechsel von Ihnen bzw. Ihrem neuen Anbieter (1&1) erhalten.
Wenn Sie Rufnummern bei Ihrem Wechsel mitnehmen (ist der Fall), ändert sich ggf. das bereits mitgeteilte Vertragsende, da Ihre Rufnummern bis zu Ihrer endgültigen Übertragung zu Ihrem neuen Anbieter aktiv sein müssen.
Hinweis: Sollte die Installation durch Ihren neuen Anbieter nicht zum Stichtag gelingen, deinstallieren Sie bitte Ihre Internet/Telefon Endgeräte noch nicht. Denn für den Fall, dass Ihr neuer Anbieter Sie nicht rechtzeitig versorgen kann und er uns dies mitteilt, übernehmen wir in der Zwischenzeit die Weiterversorgung."



Also für mich ist das doch eigentlich recht klar. 1&1 hat denen das mitgeteilt und KD hats verpennt.

Denn für den Fall, dass Ihr neuer Anbieter Sie nicht rechtzeitig versorgen kann und er uns dies mitteilt, übernehmen wir in der Zwischenzeit die Weiterversorgung."

Sicher, dass es 1&1 auch mitteilte?

Aber viel Spaß bei einem bekanntem Problem: Altanbieter schiebt Neuanbieter die Schuld zu und umgekehrt...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Netflix Account Sharing mit Freunden?43
    2. Suche Telekom DSL Angebot513
    3. [Kaufberatung] Suche Smartphone max. 5 Zoll für 150 bis 200 Euro11
    4. Ein etwas anderer Deal...2132

    Weitere Diskussionen