Gruppen

    Kabel Deutschland Umzug mit Kabel Vertrag sonderkündigungsrecht

    Hallo,
    Ich brauch mal eure Erfahrungen.
    Wir ziehen im Oktober um und an unserer neuen Adresse ist nur noch ein 16 DSL Vertrag verfügbar, von 100 Kabel. Was mir persönlich zu wenig ist.
    Ich hab gerade mit der Hotline telefoniert und die Dame am Telefon meinte zu mir, dass ich ein Sonderkündigungsrecht habe, ich jedoch erst ab Umzugstag noch 3 Monate zahlen müsste. Habt ihr Erfahrung damit oder eventuell einen ähnlichen Fall gehabt?
    Danke schonmal für eure Mithilfe

    16 Kommentare

    Ist gesetzlich Vorgeschrieben: gesetze-im-internet.de/tkg…tml
    Absatz 8
    Bearbeitet von: "Kleingeldprinz" 16. Mai

    Ja, ist (wie Kleingeldprinz ja bereits angemerkt hat) gesetzlich so festgelegt. Hatte ich damals auch - Vodafone hat mich auch nur vom Haken gelassen, weil sie bei uns nicht einmal DSL (die Stadtwerke machen hier den Glasfaserausbau) anbieten und sonst nur Satellit vorhanden ist.
    Außer mit einem Tarifwechsel auf DSL wirst du aller Wahrscheinlichkeit nach nicht um die Zahlung herum kommen.
    Bearbeitet von: "Lmgtfy" 16. Mai

    Verfasser

    Lmgtfyvor 4 m

    Ja, ist (wie Kleingeldprinz ja bereits angemerkt hat) gesetzlich so …Ja, ist (wie Kleingeldprinz ja bereits angemerkt hat) gesetzlich so festgelegt. Hatte ich damals auch - Vodafone hat mich auch nur vom Haken gelassen, weil sie bei uns nicht einmal DSL (die Stadtwerke machen hier den Glasfaserausbau) anbieten und sonst nur Satellit vorhanden ist.Außer mit einem Tarifwechsel auf DSL wirst du aller Wahrscheinlichkeit nach nicht um die Zahlung herum kommen.

    Im Gesetz steht das man eine drei monatige Kündigungsfrist hat, nur der Zeitpunkt der Kündigung steht nicht drin. Hast du damals per Hotline gekündigt oder schriftlich?

    Bis zum Umzugstag musst du zahlen. Die Sonderkündigung ist erst zum Umzugstag möglich.

    The_onevor 12 m

    Im Gesetz steht das man eine drei monatige Kündigungsfrist hat, nur der …Im Gesetz steht das man eine drei monatige Kündigungsfrist hat, nur der Zeitpunkt der Kündigung steht nicht drin. Hast du damals per Hotline gekündigt oder schriftlich?


    Der ist doch zum Ende eines Kalendermonats benannt oder was meinst du mit Zeitpunkt? Also du zahlst den aktuellen Monat zu Ende und musst dann noch 3 Monate berappen.
    Ich hab damals einfach angerufen und angefragt, was denn nun ist, da am neuen Standort kein Internet verfügbar sei. Daraufhin hat die Mitarbeiterin das ganze gleich aufgenommen und 3 Tage später hatte ich meine Kündigungsbestätigung im Briefkasten. Der Kündigungstermin lag bei mir aber auch noch 2 Monate voraus, die ich natürlich auch noch zahlen musste.
    Bearbeitet von: "Lmgtfy" 16. Mai

    Verfasser

    Lmgtfyvor 8 m

    Der ist doch zum Ende eines Kalendermonats benannt oder was meinst du mit …Der ist doch zum Ende eines Kalendermonats benannt oder was meinst du mit Zeitpunkt? Also du zahlst den aktuellen Monat zu Ende und musst dann noch 3 Monate berappen. Ich hab damals einfach angerufen und angefragt, was denn nun ist, da am neuen Standort kein Internet verfügbar sei. Daraufhin hat die Mitarbeiterin das ganze gleich aufgenommen und 3 Tage später hatte ich meine Kündigungsbestätigung im Briefkasten. Der Kündigungstermin lag bei mir aber auch noch 2 Monate voraus, die ich natürlich auch noch zahlen musste.

    Also bis wann gekündigt werden muss, das meine ich als Zeitpunkt.
    Ich Versuch da später nochmal mit denen zu reden, vielleicht lassen die mit sich reden

    Verfasser

    Danke für eure mithilfe

    WICHTIG!
    Schau mal wann du den Kabel-Vertrag damals abgeschlossen hast.
    Ich hatte das gleiche bei Telecolumbus und sollte die 3 Monate weiterzahlen.
    ABER in den AGB, die ich bei Abschluss meines Telecolumbusvertrages erhalten habe stand explizit drin, dass wenn der Kabelanschluss am neuen Anschluss nicht möglich ist (Technisch oder anderer Provider), dann ist eine fristlose Kündigung zum Auszugsdatum möglich, ohne die 3 Monate weiterzuzahlen.

    Check also mal die AGB von damals.
    Bearbeitet von: "dmc19999" 16. Mai

    The_onevor 6 m

    Also bis wann gekündigt werden muss, das meine ich als Zeitpunkt. Ich …Also bis wann gekündigt werden muss, das meine ich als Zeitpunkt. Ich Versuch da später nochmal mit denen zu reden, vielleicht lassen die mit sich reden


    Ich glaub da hat Italien0123 schon den richtigen Riecher - die Sonderkündigung ist immer erst zum Zeitpunkt möglich, an dem die Konditionen für die Sonderkündigung auch erfüllt sind. Eine besondere Vorlaufsfrist ersehe ich aus § 46 VIII TKG jetzt jedenfalls nicht. Sind aber wg. der dreimonatigen Kündigungsfrist auch unnötig und wurden deshalb vom Gesetzgeber scheinbar nicht groß bedacht. Ich wünsch dir jedenfalls viel Glück - sind ja auch nur Menschen. Aber ich wüsste halt nicht warum ein profitorientiertes Unternehmen auf Entgelter, die ihnen gesetzlich zustehen, verzichten sollten.

    Verfasser

    Ich hab etwas recherchiert und dabei raus gefunden, dass Kabel Deutschland das Gesetz etwas falsch interpretiert und es dazu auch schon Gerichtsurteile gibt.
    test.de/Vod…64/
    Bearbeitet von: "The_one" 16. Mai

    Bin in einer ähnlichen Situation. Habe vor kurzem fristgerecht wegen Umzug vom Sonderkündigungsrecht gebraucht gemacht, muss bei Kabel Deutschland aber noch 3 Monate nach Umzug weiter zahlen. Habe dort angerufen, der Mitarbeiter hat mir bestätigt, dass die Sonderkündigung erst ab Umzug gilt und man sich über die 3 weiteren Monate "freikaufen" muss. Davon würde ich nur befreit werden, wenn ich an der neuen Adresse bei Vodafone bleibe (dann über DSL). Im Gesetz konnte ich das nicht eindeutig herauslesen.
    Interpretieren andere Provider das Gesetz auch so oder nur Vodafone?

    @The_one: Wirst du es auf einen Rechtsstreit ankommen lassen? Die 3 Monate nach Umzug kosten mich ca. 135€. Weil ich mich nicht fair behandelt fühle, möchte ich an der neuen Adresse ungern bei Vodafone bleiben. Aber die werden es wahrscheinlich nicht so leicht akzeptieren, wenn man schreibt, dass man die Zahlung nach Umzug verweigert oder gibt es dazu Erfahrungen?

    Verfasser

    sYndromvor 3 h, 51 m

    Bin in einer ähnlichen Situation. Habe vor kurzem fristgerecht wegen Umzug …Bin in einer ähnlichen Situation. Habe vor kurzem fristgerecht wegen Umzug vom Sonderkündigungsrecht gebraucht gemacht, muss bei Kabel Deutschland aber noch 3 Monate nach Umzug weiter zahlen. Habe dort angerufen, der Mitarbeiter hat mir bestätigt, dass die Sonderkündigung erst ab Umzug gilt und man sich über die 3 weiteren Monate "freikaufen" muss. Davon würde ich nur befreit werden, wenn ich an der neuen Adresse bei Vodafone bleibe (dann über DSL). Im Gesetz konnte ich das nicht eindeutig herauslesen.Interpretieren andere Provider das Gesetz auch so oder nur Vodafone?@The_one: Wirst du es auf einen Rechtsstreit ankommen lassen? Die 3 Monate nach Umzug kosten mich ca. 135€. Weil ich mich nicht fair behandelt fühle, möchte ich an der neuen Adresse ungern bei Vodafone bleiben. Aber die werden es wahrscheinlich nicht so leicht akzeptieren, wenn man schreibt, dass man die Zahlung nach Umzug verweigert oder gibt es dazu Erfahrungen?

    Also auf einen Rechtsstreit werde ich es nicht ankommen lassen, jedoch werde ich es wie auf der Seite angegeben mit dem Widerspruch versuchen. Mal schauen was dabei rum kommt. Aber ich werde definitiv nicht bei denen bleiben. Ich brauche eine schnelle Leitung

    Geh in MediaMarkt und mach dir einen Vodafone DSL Vertrag. Denn brauchst du die 3 Monate nicht zahlen und bekommst neukunden konditionen. Habe ich auch gemacht....läuft heute noch alles ohne Probleme

    Verfasser

    ronnyronsenvor 22 m

    Geh in MediaMarkt und mach dir einen Vodafone DSL Vertrag. Denn brauchst …Geh in MediaMarkt und mach dir einen Vodafone DSL Vertrag. Denn brauchst du die 3 Monate nicht zahlen und bekommst neukunden konditionen. Habe ich auch gemacht....läuft heute noch alles ohne Probleme

    Danke für den Hinweis. Jedoch ist an meiner Adresse nur eine 16.000 Leitung möglich. Das ist mir aber viel zu wenig. Da Zahl ich lieber mehr und geh zu ewe, hab aber dafür eine 100.000 Glasfaser Leitung

    Wie hat Vodafone auf deinen Widerspruch reagiert

    Verfasser

    sYndromvor 33 m

    Wie hat Vodafone auf deinen Widerspruch reagiert

    Bis jetzt noch gar nicht. Die von der Hotline meinte ich soll mich vorher ummelden und die Meldebescheinigung zu denen schicken. Dann würde ab dem Tag der Ummeldung die drei Monate gelten
    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. Ebay Handyverkauf. Branding nicht erwähnt. Problem mit Käufer1014
      2. [oepfi / steam] Game-Keys werden verschenkt ;)1882515
      3. Gearbest - Diebstahl2132
      4. [STEAM] Gang Beasts kostenlos für eine begrenzte Zeit spielbar.22

      Weitere Diskussionen