Kabelanschlussqualität seit ner Woche schlechter - was tun?

eingestellt am 12. Nov 2021
Wir wohnen zum Eigentum in einer Wohnung und haben wie vermutlich fast alle in der Eigentümergemeinschaft Kabelanschluss liegen. Diesen hatten wir jahrelang über Unitymedia-Vertrag für TV und Internet benutzt (400 Mbit), mit nahezu keinerlei Problemen. Seit einem halben Jahr sind wir bei der Telekom (#Neukundenhabenesbesser), nutzen aber weiterhin den Basiskabelanschluss, den wir über unsere Wohnungsnebenkosten mitbezahlen.
Seit einer Woche ist nun das Signal deutlich schlecht geworden. HD-Sender haben kaum ein flüssiges Bild und nur gigantische Artefakte. SD-Sender kann man angucken, haben aber auch kleinere Bildfehler und hin und wieder auch kleine Aussetzer.
Leider haben wir keinen zweiten Fernseher, sodass wir nicht wirklich gegentesten können, allerdings funktioniert der Fernseher bei anderen Eingängen problemlos, und er zeigt im Empfangsmenü auch eine schlechte Signalqualität an, sehr stark schwankend so um 30%. Ich weiß jetzt nicht ganz sicher, wie hoch das vorher war, aber mit Sicherheit höher.
Dadurch dass wir nicht mehr direkt Kunde sind bei Unitymedia/Vodafone, können wir nicht wirklich direkt an die herantreten. Der Wohnungsgemeinschaftsverwaltung habe ich schon geschrieben, aber ich fürchte, das wird da nicht grad mit hoher Prio behandelt werden, wenn sie überhaupt was machen.
Ich war auch schon im Keller, wo die ganzen Anschlüsse verteilt werden, und es sieht alles ziemlich normal und wie immer aus. Es ist auch in letzter Zeit keiner neu eingezogen, der da vlt. eine Änderung am Verteilersystem hätte auslösen können, aber ganz sicher weiß ich es nicht.
Hat jemand ne Idee, was ich sonst noch machen könnte?
Zusätzliche Info
Sonstiges
Diskussionen
20 Kommentare
Dein Kommentar