Kamera bis 500€

12
eingestellt am 18. Jun
Hallo liebe mydealz Community,
ich bin aktuell auf der Suche nach einer Kamera bis 500€.
Zu mir, ich bin Neuling und mag gerne Nahaufnahmen sprich Bokeh Bilder.
Hab jetzt schon einige Kameras angeschaut aber blick in diesem Dschungel nicht durch...
Oft wird ja Sony empfohlen, für mich hab ich jetzt so dir a 5100, a6000 oder die RX100 III/IV ausgesucht.
Doch zu welcher sollte ich jetzt greifen?
Oder sollte man sich vielleicht auch bei Canon usw. auch Modelle anschauen?

Für jede Antwort bin ich dankbar
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

12 Kommentare
Ich geh mal davon aus, du möchtest Makrofotografie betreiben? Dann solltest du darauf achten, dass du ein entsprechendes Objektiv zur Kamera dazukaufst.

Ansonsten machst du mit der a5100 / a6000 nichts falsch.
mydealz.de/dea…264


An das 45mm kannst du mit Makro Austecklinsen ganz gute Ergebnisse erzielen
Mario18.06.2020 21:19

Ich geh mal davon aus, du möchtest Makrofotografie betreiben? Dann …Ich geh mal davon aus, du möchtest Makrofotografie betreiben? Dann solltest du darauf achten, dass du ein entsprechendes Objektiv zur Kamera dazukaufst.Ansonsten machst du mit der a5100 / a6000 nichts falsch.


Genau aber auch normale Landschaftsbilder usw. Hauptsächlich auch um in Urlaub mitzunehmen.
Zum Objektiv, taugt das standardobjektiv was oder sollte man nur den Body nehmen und direkt ein bessere Objektiv?
Ich würd auch Olympus empfehlen allein schon wegen des höherwertigen Metallgehäuses & durch Mft sind die Objektive einiges kleiner/kompakter
pscL6818.06.2020 21:24

Genau aber auch normale Landschaftsbilder usw. Hauptsächlich auch um in …Genau aber auch normale Landschaftsbilder usw. Hauptsächlich auch um in Urlaub mitzunehmen.Zum Objektiv, taugt das standardobjektiv was oder sollte man nur den Body nehmen und direkt ein bessere Objektiv?



Als Anfänger sollten die Kit Objektive vollkommen ausreichend sein
pscL6818.06.2020 21:24

Genau aber auch normale Landschaftsbilder usw. Hauptsächlich auch um in …Genau aber auch normale Landschaftsbilder usw. Hauptsächlich auch um in Urlaub mitzunehmen.Zum Objektiv, taugt das standardobjektiv was oder sollte man nur den Body nehmen und direkt ein bessere Objektiv?


Ich hab mir direkt zur a 6000 das selp 18105 geholt. Das Standard hatte für mich zu wenig Zoom (16-50 oder so).
Ggf. Kann man das Kitobjektiv aber mit etwas Gewinn verkaufen
marckbln18.06.2020 22:24

Ich würd auch Olympus empfehlen allein schon wegen des höherwertigen M …Ich würd auch Olympus empfehlen allein schon wegen des höherwertigen Metallgehäuses & durch Mft sind die Objektive einiges kleiner/kompakter


Und welche der beiden wäre in der Standardausführung besser?
Also jetzt unabhängig von der Material Qualität?
Nahaufnahmen haben nix mit Bokeh zu tun (obwohl die entsprechenden Objektive gerne ein schönes Bokeh produzieren dürfen).
Eine Kamera die nicht die Möglichkeit zum Objektivwechsel bietet, fällt für Dich komplett raus. Was Bokeh und Makrofotografie sind, kannst Du mal bei Wikipedia nachschlagen. Auch empfehlenswert: die Fotoschule bei fotocommunity.de
Entsprechende gute Objektive kosten übrigens schnell noch mal so viel Geld wie Dein Budget für die Kamera.
Bearbeitet von: "Aushilfsmafiosi" 18. Jun
E4218.06.2020 22:59

Ich hab mir direkt zur a 6000 das selp 18105 geholt. Das Standard hatte …Ich hab mir direkt zur a 6000 das selp 18105 geholt. Das Standard hatte für mich zu wenig Zoom (16-50 oder so).Ggf. Kann man das Kitobjektiv aber mit etwas Gewinn verkaufen


Naja, ist aber halt auch ein ziemlicher Klopper und von der Gewichtsverteilung nicht wirklich optimal mit der A6000, die ja doch recht leicht ist. Außerdem ist Motorzoom extrem nervig beim Photographieren. Da würde ich eher zum 18-135 greifen.
pscL6818.06.2020 23:18

Und welche der beiden wäre in der Standardausführung besser?Also jetzt u …Und welche der beiden wäre in der Standardausführung besser?Also jetzt unabhängig von der Material Qualität?



Ich bin auch noch Fotografieanfänger, bei einem Deal zu einer Olympus stehen einige Vorteile von Mft drin & welches Feature wohl nur Olympus bietet ist Live Comp


Die Kompaktheit vom Mft Sensor den Olympus & Panasonic benutzen ist die Kompaktheit von Kamera & Objektiven wo man einiges an Platz & Gewicht spart wenn man zu einem Ausflug 2 oder 3 Objektive mitnimmt
nafspa1218.06.2020 23:45

Naja, ist aber halt auch ein ziemlicher Klopper und von der …Naja, ist aber halt auch ein ziemlicher Klopper und von der Gewichtsverteilung nicht wirklich optimal mit der A6000, die ja doch recht leicht ist. Außerdem ist Motorzoom extrem nervig beim Photographieren. Da würde ich eher zum 18-135 greifen.



Klobig stimmt. Das 18-135 gab es bei mir damals noch nicht - klingt aber gut
Den Motorzoom finde ich Top - gerade für Videos (sehr sanft & geräuschlos).
Das KitObjektiv schnarrt beim Zoomen so, dass ich nicht sicher war, ob es ein Defekt ist
pscL6818.06.2020 21:24

Genau aber auch normale Landschaftsbilder usw. Hauptsächlich auch um in …Genau aber auch normale Landschaftsbilder usw. Hauptsächlich auch um in Urlaub mitzunehmen.Zum Objektiv, taugt das standardobjektiv was oder sollte man nur den Body nehmen und direkt ein bessere Objektiv?


Die Kit-Objektive sind in der Regel schon brauchbare allrounder. Damit macht man meist nichts falsch - zumal dein Budget ja so oder so recht niedrig ist.

Bei den Objektiven gilt es halt den Spagat zwischen preiswert und zu teuer zu treffen. Ich fotografiere recht viel mit M42 Objektiven (mit Adapter) auf MFT. Dafür verlierst du halt Autofokus und deine Kamera kann auch die Blende nicht mehr setzen. Daher ist das mit Vorsicht zu genießen. Das ist ok, wenn man sich damit spielen will und Zeit hat. Für Fire&Forget-Fotografie aber eher weniger geeignet.

Lies dir einfach Tests durch, schau' dir Beispielbilder von Objektiven auf Fotoplattformen an.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler