[Kamerafragen] DSLR oder Videokamera für Livestream? Modell-Empfehlungen

18
eingestellt am 17. Jun
Hi,

ich wollte mich hier mal mit ein paar Fragen an euch Kamera-Experten wenden:
Ich arbeite an einer Universität und dort soll im kommenden Semester eine Mischung aus aufgezeichneten bzw. livegestreamten Vorlesungen angeboten werden. Ich wurde nun mit der glorreichen Aufgabe betraut herauszufinden, was wir dafür so grundsätzlich brauchen.
Unsere Anforderungen wären:
1. Stream in FullHD 1080p, evtl. 60fps
2. Nutzung in OBS möglich
3. zur Kamera synchroner Ton beim Stream
4. um die 600€ inkl. Objektiv

Meine erste Frage ist etwas sehr Grundsätzliches:
Welcher Typ Kamera ist besser geeignet wenn ausschließlich aus einer fixen Position gefilmt wird (Stativ)? Eine DSLR Kamera oder doch lieber eine Videokamera oder Camcorder?
Meine laienhaften Gedanken dazu sind, dass eine Videokamera einen besseren Zoombereich haben könnte (kommt wahrscheinlich auch auf das Objektiv der konkurrierenden DSLR an) und die Autofokussierung besser funktioniert, da sie ja darauf ausgelegt sein sollte und dass es möglicherweise bei einer DSLR Kamera auf die Größe des Sensors (größerer Sensor = mehr Licht) ankommt, welcher damit einhergehend die Bildschärfe beeinflusst.

Meine zweite Frage betrifft die Akkulaufzeit:
Da ich was DLSRs und Kameras im Allgemeinen angeht sehr naiv und absolut unerfahren bin, würde ich gerne wissen wollen, ob sich DSLRs auch direkt an den Strom anschließen lassen oder ob sie nur mit Akku funktionieren?

Meine letzte Frage wäre, welches Kamera-Modell ihr empfehlen würdet (allgemein) und ob ihr vielleicht einen Deal dazu gesehen habt oder allgemein P/L-mäßig eine gute Kamera für diese Zwecke empfehlen könnt. Mir ist bewusst, dass an so einer Produktion noch andere Rattenschwänze, wie CamLink und Kavalier-Mikrofon und so dranhängen, daher hier nur die reine Hardwarefrage mit einer Preiseinschätzung.

Ich bedanke mich schonmal für eure netten Antworten!

PS: Ich stelle die Frage hier, da ich hier schon angemeldet bin (anders als in irgendeinem Kameraforum) und auf mydealz meist schnell erste Antworten inkl. Preisempfehlungen eintrudeln und ich das schnellstmöglich organisieren soll (was auch sonst?)...
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

18 Kommentare
Ich weiß nicht, wie es beim Streamen ist, aber eine Fotokamera beendet Aufnahmen nach 30 Minuten (zollrechtliche Behandlung, sonst wären es Videokameras). Sollte eventuell bedacht werden.
blooze17.06.2020 19:55

Ich weiß nicht, wie es beim Streamen ist, aber eine Fotokamera beendet …Ich weiß nicht, wie es beim Streamen ist, aber eine Fotokamera beendet Aufnahmen nach 30 Minuten (zollrechtliche Behandlung, sonst wären es Videokameras). Sollte eventuell bedacht werden.


Danke, ich glaube aber, dass das hier tatsächlich nicht der Flaschenhals wird, da es soweit ich weiß als Live View (so heißt es scheinbar bei Canon) übertragen wird und das lässt sich theoretisch endlos nutzen...
geizhals.de/127…186
Diese Panasonic sollte eigentlich alle Wünsche erfüllen können. Mikrofonanschluss ist vorhanden. MicroFourThirds-Sensoren sind jetzt zwar auch nicht die Superlösung wenn es um hohe ISO geht, bei dem Budget aber völlig ok und vermutlich vom Sensor her besser als Videosensoren.
Aushilfsmafiosi17.06.2020 20:03

http://geizhals.de/1270186Diese Panasonic sollte eigentlich alle Wünsche …http://geizhals.de/1270186Diese Panasonic sollte eigentlich alle Wünsche erfüllen können. Mikrofonanschluss ist vorhanden. MicroFourThirds-Sensoren sind jetzt zwar auch nicht die Superlösung wenn es um hohe ISO geht, bei dem Budget aber völlig ok und vermutlich vom Sensor her besser als Videosensoren.


Danke!
Guck Dir mal die Canon M200 an. Die PC Software soll ein Update bekommen (oder hat es schon) damit du direkt von der Webcam per USB das Bild in OBS einbinden kannst. Damit bräuchtest du dann kein CamLink oder CaptureCard. Hier ist ein Video bzgl. der Thematik:

deyo17.06.2020 20:25

Guck Dir mal die Canon M200 an. Die PC Software soll ein Update bekommen …Guck Dir mal die Canon M200 an. Die PC Software soll ein Update bekommen (oder hat es schon) damit du direkt von der Webcam per USB das Bild in OBS einbinden kannst. Damit bräuchtest du dann kein CamLink oder CaptureCard. Hier ist ein Video bzgl. der Thematik:[Video]


Oh super, Dankeschön! Das gucke ich mir doch gleich mal an!
Und ne normale Webcam ist keine Option? Die logitech c920 kann auch 1080p. Die Preise werden in den nächsten Wochen wohl wieder normal werden.
toffel4417.06.2020 20:39

Und ne normale Webcam ist keine Option? Die logitech c920 kann auch 1080p. …Und ne normale Webcam ist keine Option? Die logitech c920 kann auch 1080p. Die Preise werden in den nächsten Wochen wohl wieder normal werden.


Ich habe da halt keinerlei echte Zoom-Optionen, daher sollte es halt etwas professioneller sein, gerade weil das natürlich nicht nur im nächsten halben Jahr genutzt werden soll, sondern vermutlich auch noch in der Zukunft weiter genutzt wird. Aber dennoch danke!
Gibt es einen Grund, dass ihr direkt eine normale Webcam ausgeschlossen habt? DSLR/Camcorder bekommt ihr üblicherweise nur über ein HDMI-Aufnahmegerät an den PC angeschlossen (elgato fällt da oft). Eine Ausnahme ist Canon, die vor kurzem erst ein Tool veröffentlicht haben, um ihre DSLR (zumindest die meisten aktuellen Modelle) wie normale Webcams zu nutzen. Da kommt aber nur irgendeine Größe zwischen 720p und 1080p raus.

Beim der Nutzung am Stativ gibt es keinen Unterschied zwischen Camcorder und DSLR. Bei Webcams muss man sich höherwertige Modelle kaufen, um ein Stativgewinde zu bekommen. Bei letzterem sieht es mit Zoom schlecht aus, aber auch bei Camcorder/DSLR kannst Du den nur direkt an der Kamera bedienen. Bei Camcorder musst Du aufpassen und nur den optischen Zoom zu nutzen, dann sollte die Schärfe immer gleich sein. Bei DSLR kommt bei der Schärfe noch die Blende des Objektivs mit ins Spiel, über die die Tiefenschärfe beeinflusst wird. Wofür ist denn der Zoom gedacht, soll die Tafel genutzt werden? Wenn nicht, dann sehe ich absolut keinen Grund, eine Webcam auszuschließen.

Adapter für die dauerhafte Stromversorgung gibt es, die originalen vom Hersteller sind für das Kabel und den Fake-Akku aber überteuert. Einige Modelle der Canon Powershot sind mit dem EOS Webcam Utility kompatibel und lassen sich über USB-C laden und nutzen, da wäre die Funktion dann direkt integriert.

Ich würde dir empfehlen eine Logitech C92xx oder Brio zu nehmen und vom verbleibenden Budget zwei bis drei ordentliche Lichter zu kaufen.
Noch eine Ergänzung: das EOS Webcam Utility überträgt nicht den Ton von der Kamera an den PC.
deyo17.06.2020 20:25

Guck Dir mal die Canon M200 an. Die PC Software soll ein Update bekommen …Guck Dir mal die Canon M200 an. Die PC Software soll ein Update bekommen (oder hat es schon) damit du direkt von der Webcam per USB das Bild in OBS einbinden kannst. Damit bräuchtest du dann kein CamLink oder CaptureCard. Hier ist ein Video bzgl. der Thematik:[Video]


Ich glaube, die Canon M200 hat keinen Mikrofoneingang.
zquarefish17.06.2020 20:47

Gibt es einen Grund, dass ihr direkt eine normale Webcam ausgeschlossen …Gibt es einen Grund, dass ihr direkt eine normale Webcam ausgeschlossen habt? DSLR/Camcorder bekommt ihr üblicherweise nur über ein HDMI-Aufnahmegerät an den PC angeschlossen (elgato fällt da oft). Eine Ausnahme ist Canon, die vor kurzem erst ein Tool veröffentlicht haben, um ihre DSLR (zumindest die meisten aktuellen Modelle) wie normale Webcams zu nutzen. Da kommt aber nur irgendeine Größe zwischen 720p und 1080p raus.Beim der Nutzung am Stativ gibt es keinen Unterschied zwischen Camcorder und DSLR. Bei Webcams muss man sich höherwertige Modelle kaufen, um ein Stativgewinde zu bekommen. Bei letzterem sieht es mit Zoom schlecht aus, aber auch bei Camcorder/DSLR kannst Du den nur direkt an der Kamera bedienen. Bei Camcorder musst Du aufpassen und nur den optischen Zoom zu nutzen, dann sollte die Schärfe immer gleich sein. Bei DSLR kommt bei der Schärfe noch die Blende des Objektivs mit ins Spiel, über die die Tiefenschärfe beeinflusst wird. Wofür ist denn der Zoom gedacht, soll die Tafel genutzt werden? Wenn nicht, dann sehe ich absolut keinen Grund, eine Webcam auszuschließen.Adapter für die dauerhafte Stromversorgung gibt es, die originalen vom Hersteller sind für das Kabel und den Fake-Akku aber überteuert. Einige Modelle der Canon Powershot sind mit dem EOS Webcam Utility kompatibel und lassen sich über USB-C laden und nutzen, da wäre die Funktion dann direkt integriert.Ich würde dir empfehlen eine Logitech C92xx oder Brio zu nehmen und vom verbleibenden Budget zwei bis drei ordentliche Lichter zu kaufen.


zquarefish17.06.2020 20:49

Noch eine Ergänzung: das EOS Webcam Utility überträgt nicht den Ton von de …Noch eine Ergänzung: das EOS Webcam Utility überträgt nicht den Ton von der Kamera an den PC.



Vielen Dank für die ausführliche Antwort! Auf den (optischen) Zoom legen wir insofern Wert, als dass die Kamera erstens auch für Aufzeichnungen von Vorträgen etc. genutzt werden soll (in einem großen Hörsaal), da ist ein Zoom für kleinere Anpassungen eigentlich unersetzbar. Zudem ist bei wechselnden Lichtverhältnissen der Sensor doch sehr entscheidend und der ist bei DSLR und Camcordern einfach etwas besser, auch was Farbtreue und so angeht. Dass wir uns wahrscheinlich so ein CamLink Singens holen müssen, haben wir schon eingeplant, da das auch so ziemlich die einzige Möglichkeit ist stabile Framerates und ohne Aussetzer das Bild aufzunehmen.
Da wir OBS nutzen werden, ist der Kameraton nicht so wichtig, da wir den Sound von Lavalier Mikrofonen einspeisen werden, da sind wir noch auf der Suche nach einem vernünftigen zukunftsfähigen System. Das Budget von 600€ ist wirklich nur für die Kamera, unser sonstiger finanzieller Rahmen ist bedeutend größer, aber das ist ja immerhin Steuergeld, mit dem wir hier arbeiten, daher sollte es eine vertretbare Balance zwischen Qualität und Preis geben.
Können die DSLR Akkus ca. 2 Stunden mitmachen (via CamLink)?
Auf die Laufzeit der Akkus würde ich nichts geben, da diese sich ja auch im Lebenszyklus abnimmt und von verschiedenen Variablen abhängt.
Für eine komplette Beratung würde ich slashcam.de empfehlen. Da sitzen Profis.
Aushilfsmafiosi17.06.2020 21:24

Auf die Laufzeit der Akkus würde ich nichts geben, da diese sich ja auch …Auf die Laufzeit der Akkus würde ich nichts geben, da diese sich ja auch im Lebenszyklus abnimmt und von verschiedenen Variablen abhängt. Für eine komplette Beratung würde ich slashcam.de empfehlen. Da sitzen Profis.


Dankeschön für den Tipp, dann gucke ich da mal nach!
juhuli17.06.2020 21:03

Können die DSLR Akkus ca. 2 Stunden mitmachen (via CamLink)?


Ich hab einen Blick ins Handbuch meiner Canon geworfen. Die Aufnahmezeit mit dem Akku LP-E6N ist mit 1:50 bei 23°C und 1:40 bei 0°C angegeben. Die günstigeren Modelle für euer Budget kommen mit einem kleineren Akku.
zquarefish17.06.2020 21:25

Ich hab einen Blick ins Handbuch meiner Canon geworfen. Die Aufnahmezeit …Ich hab einen Blick ins Handbuch meiner Canon geworfen. Die Aufnahmezeit mit dem Akku LP-E6N ist mit 1:50 bei 23°C und 1:40 bei 0°C angegeben. Die günstigeren Modelle für euer Budget kommen mit einem kleineren Akku.


Danke! Dann werden wir wohl so einen Akku-Dummy brauchen.
juhuli17.06.2020 21:26

Danke! Dann werden wir wohl so einen Akku-Dummy brauchen.


Auf jeden Fall eine externe Stromversorgung. Akkus können bei Vorlesungen keine Option sein. Ungeladene Akkus, Ausfall mittendrin - gruselige Vorstellung.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler