Kann der Restbetrag eines Gutscheins verfallen?

14
eingestellt am 4. Mär
Konkret habe ich folgendes Problem: Ich habe gerade einen 25€ Gutschein von WizzAir für einen 17,90€ Flug eingelöst, nun wurde mir angezeigt, dass der Restbetrag verfallen sei.
Es ist also ein Drittel des Betrags ersatzlos verschluckt worden.

Kann so etwas überhaupt sein und ist das rechtens? Kennt sich da vielleicht jemand aus?
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
14 Kommentare
Was steht in den Bedingungen, die bei Gutscheinkauf / -erhalt angezeigt wurden?
Was steht auf dem Gutschein selbst?

Wurde der Gutschein für Geld gekauft? Wenn ja, wo? Direkt beim Anbieter oder Drittanbieter?
In den AGBs steht es schon, auf dem Gutschein direkt nicht. Der Gutschein wurde direkt von WizzAir gekauft.
Wenn mich nicht alles täuscht kann auf dem Gutschein sonst was stehen, da das (Echt)Geld ist kann es nicht verfallen, wurde mal von einem Gericht so entschieden. Kannst das ganze ja mal googeln

Edit: Stimmt nicht, verjähren wohl nach 3 Jahren
Bearbeitet von: "Moshoeshoe" 4. Mär
Moshoeshoe04.03.2020 18:03

Wenn mich nicht alles täuscht kann auf dem Gutschein sonst was stehen, da …Wenn mich nicht alles täuscht kann auf dem Gutschein sonst was stehen, da das (Echt)Geld ist kann es nicht verfallen, wurde mal von einem Gericht so entschieden. Kannst das ganze ja mal googeln



was hat ein bei einem ausländischen Unternehmen gekaufter Gutschein
mit einem deutschen Gerichtsurteil zu tun ?
oberon04.03.2020 19:27

was hat ein bei einem ausländischen Unternehmen gekaufter Gutschein mit …was hat ein bei einem ausländischen Unternehmen gekaufter Gutschein mit einem deutschen Gerichtsurteil zu tun ?


Viel, solange der Kunde als Privatier handelt und das Geschäft in Deutschland abgewickelt wurde. Dann gilt deutsches Recht.
@Moshoeshoe Das habe ich versucht, hättest du da vielleicht mal einen Link falls du was gefunden hast?
Moshoeshoe04.03.2020 18:03

Wenn mich nicht alles täuscht kann auf dem Gutschein sonst was stehen, da …Wenn mich nicht alles täuscht kann auf dem Gutschein sonst was stehen, da das (Echt)Geld ist kann es nicht verfallen, wurde mal von einem Gericht so entschieden. Kannst das ganze ja mal googeln


Du hast für den Gutschein 25€ bezahlt?
Kluwe04.03.2020 19:36

Viel, solange der Kunde als Privatier handelt und das Geschäft in …Viel, solange der Kunde als Privatier handelt und das Geschäft in Deutschland abgewickelt wurde. Dann gilt deutsches Recht.



nur weil die Webseite auf deutsch ist, ist das Geschäft nicht zwingend in Deutschland abgewickelt ...
Schon mal auf Wizzair geschaut ? wizzair.de ist was anderes und wizzair.com hat kein (in D erforderliches)
Impressum, da eben nicht hier ansässig ...
VottelTheTroll04.03.2020 19:40

@Moshoeshoe Das habe ich versucht, hättest du da vielleicht mal einen Link …@Moshoeshoe Das habe ich versucht, hättest du da vielleicht mal einen Link falls du was gefunden hast?


Muss mich korrigieren, Gutscheine verjähren nach spätestens 3 Jahren, u.U. Auch früher.

deutsche-anwaltshotline.de/c/r…eit

Hab das auf mehreren Seiten gefunden, hier mal eine Beispielseite.
Also wenn du den Gutschein wirklich eben gerade gekauft hast, solltest du im Recht sein schätze ich
Wenn er abgelaufen ist oder älter als 3 Jahre alt dann gibts halt kein Geld
oberon04.03.2020 20:03

nur weil die Webseite auf deutsch ist, ist das Geschäft nicht zwingend in …nur weil die Webseite auf deutsch ist, ist das Geschäft nicht zwingend in Deutschland abgewickelt ...Schon mal auf Wizzair geschaut ? wizzair.de ist was anderes und wizzair.com hat kein (in D erforderliches) Impressum, da eben nicht hier ansässig ...


Solange das Geschäft in Deutschland abgewickelt wird, gilt gegenüber einem Privatier deutsches Recht. Ob Du es durchsetzen kannst (z. B. weil keine ladefähige Addresse vorhanden oder kein Rechtshilfeabkommen), ist eine andere Frage.

Aber schau Dir dazu z. B. mal das EuGH-Urteil C-204/08 Peter Rehder vs. Air Baltic Corp. vom 9.7.2009 an.
Bearbeitet von: "Kluwe" 4. Mär
JohnnyBonjourno04.03.2020 19:49

Du hast für den Gutschein 25€ bezahlt?


Nein nicht ich habe den Gutschein bezahlt, es war ein Geschenk.
VottelTheTroll04.03.2020 21:05

Nein nicht ich habe den Gutschein bezahlt, es war ein Geschenk.



Geschenk von WizzAir? Oder hat den jemand gekauft und dann dir geschenkt?
Kluwe04.03.2020 20:41

Solange das Geschäft in Deutschland abgewickelt wird, gilt gegenüber einem …Solange das Geschäft in Deutschland abgewickelt wird, gilt gegenüber einem Privatier deutsches Recht. Ob Du es durchsetzen kannst (z. B. weil keine ladefähige Addresse vorhanden oder kein Rechtshilfeabkommen), ist eine andere Frage.Aber schau Dir dazu z. B. mal das EuGH-Urteil C-204/08 Peter Rehder vs. Air Baltic Corp. vom 9.7.2009 an.



Du solltest vllt mal nach der Bedeutung des Wortes "Privatier" googlen. Das Wort, dass du eigentlich meinst ist "Verbraucher"
Bearbeitet von: "hatchax" 5. Mär
tmovbm04.03.2020 23:26

Geschenk von WizzAir? Oder hat den jemand gekauft und dann dir geschenkt?


Ein Geschenk von meinen Eltern.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler