Kann ich betrogen werde?

44
eingestellt am 1. Okt
Hallo zusammen

Ich verkaufe mein altes handy auf ebay kleinanzeigen ein Interessierter Kunde meinte (deutscher kunde) meinte dass er in London wohnt und er das handy kaufen möchte Versand möchte er auch bezahlen.
Er sagt er bezahlt das Geld über paypal und ich schicke das Handy nach London. Kann es ein Betrüger sein oder er könnte doch sein Geld zurückziehen könnt ihr mir einen Rat geben?

Mit freundlichen Grüßen
Bünyamin
Zusätzliche Info
Kaufen im Ausland

Gruppen

Beste Kommentare
Klingt recht sicher




nach Betrug.
SaleNinja01.10.2019 22:53

Worin besteht das Problem wenn ich bei Kleinanzeigen etwas mit Paypal …Worin besteht das Problem wenn ich bei Kleinanzeigen etwas mit Paypal bezahle, oder eben Geld erhalte?


Das ist nicht euer fucking ernst.


Nochmal in aller Deutlichkeit: Ja, das ist zu 100% eine Betrugmasche. Keine Sau kauft aus England euere Smartphones oder was auch immer.
makrom01.10.2019 23:07

Sag einfach, er soll per PayPal Friends bezahlen, dann passt das schon.


Ist ja noch schlimmer, da gibt es überhaupt keinen Schutz. Er kann einfach einen unbefugten Kontozugriff melden und die Kohle ist wieder weg
Klingt auf jeden Fall nach dem typischen Szenario für einen Betrug, ich wäre da sehr vorsichtig.

Über Kleinanzeigen immer nur Vorkasse per Überweisung und Versand nur innerhalb Deutschlands.
44 Kommentare
Gibt viele positive Erfahrungsberichte zu solchen Konstellationen.
Einfach mal etwas hier suchen…
Ja, bei Paypal ist Betrug immer möglich.
Der Nutzer könnte zB Paypal anrufen und sagen, sein Konto wurde missbraucht. Paypal zahlt ihm das Geld zurück und Dir wird es abgezogen.

Ich persönlich würde Paypal niemals als Verkäufer nutzen.
Bearbeitet von: "teddy293" 1. Okt
Kurze Antwort : mach es nicht

Alleine PP als privater Verkäufer anzubieten ist riskant.
PP bei Kleinanzeigen anzubieten ist Schwachsinn.
Ich würde inzwischen niemals mehr PP bei einem privaten Verkauf anbieten

Kleinanzeigen sind eigentlich gedacht für Abholung inkl. Bargeld
Klingt auf jeden Fall nach dem typischen Szenario für einen Betrug, ich wäre da sehr vorsichtig.

Über Kleinanzeigen immer nur Vorkasse per Überweisung und Versand nur innerhalb Deutschlands.
Klingt recht sicher




nach Betrug.
nocci.sl01.10.2019 22:50

Kurze Antwort : mach es nichtAlleine PP als privater Verkäufer anzubieten …Kurze Antwort : mach es nichtAlleine PP als privater Verkäufer anzubieten ist riskant.PP bei Kleinanzeigen anzubieten ist Schwachsinn.Ich würde inzwischen niemals mehr PP bei einem privaten Verkauf anbieten Kleinanzeigen sind eigentlich gedacht für Abholung inkl. Bargeld


Worin besteht das Problem wenn ich bei Kleinanzeigen etwas mit Paypal bezahle, oder eben Geld erhalte?
Dein Ernst? Einfach mal Google nutzen und einfach nach „Paypal Betrug“ suchen...
SaleNinja01.10.2019 22:53

Worin besteht das Problem wenn ich bei Kleinanzeigen etwas mit Paypal …Worin besteht das Problem wenn ich bei Kleinanzeigen etwas mit Paypal bezahle, oder eben Geld erhalte?


Stichworte mal ganz einfach bei Google oder in die Suchmaschine Deiner Wahl eingeben: Ebay Betrug Paypal Kleinanzeigen

Als Käufer spricht meiner Meinung eher nichts dagegen PP bei einer Zahlung an einen Händler (eventuell auch an Privat) zu verwenden
SaleNinja01.10.2019 22:53

Worin besteht das Problem wenn ich bei Kleinanzeigen etwas mit Paypal …Worin besteht das Problem wenn ich bei Kleinanzeigen etwas mit Paypal bezahle, oder eben Geld erhalte?


Das ist nicht euer fucking ernst.


Nochmal in aller Deutlichkeit: Ja, das ist zu 100% eine Betrugmasche. Keine Sau kauft aus England euere Smartphones oder was auch immer.
Per Überweisung ja, Paypal nein. Und Paypal Friends geht nur in der selber Währung. Daher lass es.
Sag einfach, er soll per PayPal Friends bezahlen, dann passt das schon. Vorausgesetzt, er hat eine Möglichkeit, in € zu bezahlen.
Falls er darauf keinen Bock hat, wird er schon seine Gründe haben.
Ich hab bestimmt schon weit über Hundert Sachen über das "echte" Paypal verkauft, davon keinen einzigen Betrugsfall. Aber bei Ebay Kleinanzeigen wird es Betrügern halt besonders einfach gemacht, wäre daher schon bisschen vorsichtiger.
SaleNinja01.10.2019 22:53

Worin besteht das Problem wenn ich bei Kleinanzeigen etwas mit Paypal …Worin besteht das Problem wenn ich bei Kleinanzeigen etwas mit Paypal bezahle, oder eben Geld erhalte?


Nach der Aussage empfehle ich dir generell nicht in irgendwas zu investieren
makrom01.10.2019 23:07

Sag einfach, er soll per PayPal Friends bezahlen, dann passt das schon.


Ist ja noch schlimmer, da gibt es überhaupt keinen Schutz. Er kann einfach einen unbefugten Kontozugriff melden und die Kohle ist wieder weg
Amselchen01.10.2019 23:09

Nach der Aussage empfehle ich dir generell nicht in irgendwas zu …Nach der Aussage empfehle ich dir generell nicht in irgendwas zu investieren


Ich frage ja nur, weil ich nie Probleme mit Paypal hatte du neunmal klug.
Amselchen01.10.2019 23:11

Ist ja noch schlimmer, da gibt es überhaupt keinen Schutz. Er kann einfach …Ist ja noch schlimmer, da gibt es überhaupt keinen Schutz. Er kann einfach einen unbefugten Kontozugriff melden und die Kohle ist wieder weg


Für den Verkäufer ist doch Paypal Friends gut weil es nunmal keinen Schutz gibt für den Käufer. Ich mache nur Paypal Friends bei Kleinanzeigen weil ich keine Lust habe auf Rückbuchungen die unberechtigt sind.
JamesCarter01.10.2019 23:17

Für den Verkäufer ist doch Paypal Friends gut weil es nunmal keinen Schutz …Für den Verkäufer ist doch Paypal Friends gut weil es nunmal keinen Schutz gibt für den Käufer. Ich mache nur Paypal Friends bei Kleinanzeigen weil ich keine Lust habe auf Rückbuchungen die unberechtigt sind.


Ist nur leider falsch gedacht, denn auch bei PayPal Friends kann der Käufer, wie Amselchen schon richtig sagt, einen unbefugten Kontozugriff melden und du bist das Geld wieder los.
Sakin satma, dont sell it, nicht verkaufen, ne pas vendre. hmmm, welche Sprache kann ich noch?
JamesCarter01.10.2019 23:17

Für den Verkäufer ist doch Paypal Friends gut weil es nunmal keinen Schutz …Für den Verkäufer ist doch Paypal Friends gut weil es nunmal keinen Schutz gibt für den Käufer. Ich mache nur Paypal Friends bei Kleinanzeigen weil ich keine Lust habe auf Rückbuchungen die unberechtigt sind.


Nein. Weil hier vom Käufer grundsätzlich ein Fremdzugriff gemeldet werden kann und dann das Geld ohne wenn und aber zurückgebucht wird (mit genügend krimineller Energie und Vorbereitung natürlich). Du hast dann halt auch keinen Verkäuferschutz.
Family and Friends ist wirklich nur für Familie und Freunde. Nicht für Verkäufe bei Kleinanzeigen.

Edit: Das, an die falsche Adresse versenden, digitale Güter und Dreiecksbetrug dürften 95% der Probleme mit PayPal ausmachen.
Bearbeitet von: "mynameisntearl" 1. Okt
wuerde ihm bankueberweisung anbieten. jeder mydealzler hat doch ein paar bankkonten rum fliegen die eh bald geschlossen werden um wieder wo neukunde zu sein
Mannomann. Man denk immer, es gäbe irgendwie einen gewissen fortschritt was die kenntnis solcher betrugsmaschen angeht, aber offensichtlich kommen immer mehr d*mme nach, die darauf reinfallen.

Um es noch mal mit aller deutlichkeit zu sagen: das ist zu 100% ein betrüger. Wenn du darauf eingehst ist dein geld und dein handy definitiv weg. Der käufer meldet einen unberechtigten kontozugriff bzw. bezahlt tatsächlich von einem gehackten konto, paypal zieht das geld wieder ein und du hast keine chance irgendetwas dagegen zu unternehmen. Völlig egal ob normale paypal zahlung oder paypal friends.
J0rd4N01.10.2019 23:26

wuerde ihm bankueberweisung anbieten. jeder mydealzler hat doch ein paar …wuerde ihm bankueberweisung anbieten. jeder mydealzler hat doch ein paar bankkonten rum fliegen die eh bald geschlossen werden um wieder wo neukunde zu sein


Jo, dann muss er nur noch hoffen, dass der andere betrogene im dreiecksbetrug sein geld nicht zurückfordert
makrom01.10.2019 23:07

Sag einfach, er soll per PayPal Friends bezahlen, dann passt das schon. …Sag einfach, er soll per PayPal Friends bezahlen, dann passt das schon. Vorausgesetzt, er hat eine Möglichkeit, in € zu bezahlen.Falls er darauf keinen Bock hat, wird er schon seine Gründe haben.Ich hab bestimmt schon weit über Hundert Sachen über das "echte" Paypal verkauft, davon keinen einzigen Betrugsfall. Aber bei Ebay Kleinanzeigen wird es Betrügern halt besonders einfach gemacht, wäre daher schon bisschen vorsichtiger.


Bitte editiere dein Posting, sonst glaubt das noch jemand. PAYPAL FRIENDS IST GENAUSO UNSICHER!
Der Verkäufer meldet da halt einen unberechtigten Kontozugriff und dann ist die Kohle auch weg.

Einfach mal das Hirn einschalten: warum um alles in der Welt sollte jemand aus England eurer Handy kaufen? Meint ihr wirklich die haben da drüben keine Smartphones? Es ist doch keine seltene Antiquität, bei der ein Transport über ein solch eine Strecke zumindest halbwegs plausibel wäre.
Bearbeitet von: "lakai" 1. Okt
Hatte das gleiche. Eindeutig Betrug
Don't feed the troll
mynameisntearl01.10.2019 23:25

Nein. Weil hier vom Käufer grundsätzlich ein Fremdzugriff gemeldet werden k …Nein. Weil hier vom Käufer grundsätzlich ein Fremdzugriff gemeldet werden kann und dann das Geld ohne wenn und aber zurückgebucht wird (mit genügend krimineller Energie und Vorbereitung natürlich). Du hast dann halt auch keinen Verkäuferschutz.Family and Friends ist wirklich nur für Familie und Freunde. Nicht für Verkäufe bei Kleinanzeigen.Edit: Das, an die falsche Adresse versenden, digitale Güter und Dreiecksbetrug dürften 95% der Probleme mit PayPal ausmachen.


Sicher ist heutzutage nichts mehr. Nur ist pp Friends sicherer für einen Verkäufer als das normale Paypal.
fremdzugriff kann natürlich gemeldet werden, aber so einfach er es auch nicht wie dargelegt wird.

Paypal muss auch nachweisen das
A) ein unberechtigter Kontozugriff erfolgt ist
B) der Kontoinhaber nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich den Schaden herbei geführt hat (Virenschutz? Passwort woanders verwendet? etc.)
C) Paypal ausreichende Sicherheitsvorkehrungen hat, die auch in der aktuellen Zeit tragbar sind.

In diesem Fall würde Ich auch Abstand nehmen. Ist mit Sicherheit Betrug.
JamesCarter02.10.2019 00:06

Sicher ist heutzutage nichts mehr. Nur ist pp Friends sicherer für einen …Sicher ist heutzutage nichts mehr. Nur ist pp Friends sicherer für einen Verkäufer als das normale Paypal.fremdzugriff kann natürlich gemeldet werden, aber so einfach er es auch nicht wie dargelegt wird.Paypal muss auch nachweisen dasA) ein unberechtigter Kontozugriff erfolgt istB) der Kontoinhaber nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich den Schaden herbei geführt hat (Virenschutz? Passwort woanders verwendet? etc.)C) Paypal ausreichende Sicherheitsvorkehrungen hat, die auch in der aktuellen Zeit tragbar sind.In diesem Fall würde Ich auch Abstand nehmen. Ist mit Sicherheit Betrug.


PayPal muss gar nichts nachweisen. Die buchen das Geld einfach zurück, wenn du gegen die ABG verstößt. Friends and Family ist ausdrücklich nicht für Verkauf über Kleinanzeigen und co. vorgesehen. Es gibt wöchentlich Threads hier von Leuten, denen genau das passiert ist.
Beim normalen PayPal hast du ein Recht darauf, dass dann PayPal bei einem Fremdzugriff einspringt, insofern du wirklich alle Vorraussetzungen erfüllt hast.

Wo ich dir Recht gebe, ist, dass heutzutage nichts sicher ist.
Bearbeitet von: "mynameisntearl" 2. Okt
mynameisntearl02.10.2019 00:17

PayPal muss gar nichts nachweisen. Die buchen das Geld einfach zurück, …PayPal muss gar nichts nachweisen. Die buchen das Geld einfach zurück, wenn du gegen die ABG verstößt. Friends and Family ist ausdrücklich nicht für Verkauf über Kleinanzeigen und co. vorgesehen. Es gibt wöchentlich Threads hier von Leuten, denen genau das passiert ist. Beim normalen PayPal hast du ein Recht darauf, dass dann PayPal bei einem Fremdzugriff einspringt, insofern du wirklich alle Vorraussetzungen erfüllt hast.Wo ich dir Recht gebe, ist, dass heutzutage nichts sicher ist.


Verwechelst du nicht gerade Verkäufer und Käufer?
Als Verkäufer hast du keinen Schutz egal welches Paypal Modell du wählst. du bist immer der Depp und mit normalen Paypal noch mehr. Dann kann man nämlich gefühlt alles behaupten und das Geld ist weg.

Wenn du das Geld nicht mehr auf dem Paypal Konto hast dann wollen es von dir das Geld zurück. jedoch ist dann Paypal in der Beweispflicht.

Egal. Diese Art von Betrug gibt es natürlich und ist äußerst unschön.
PAYPAL - so sicher wie die Renten und die Hilfe von @PayPal_Timo


PS: Wie ich sehe hat Timo sich neu orientiert: @HartzIV_Timo und seine Schwester ist dafür am Start: @PayPal_Sandra
JamesCarter02.10.2019 00:24

Verwechelst du nicht gerade Verkäufer und Käufer?Als Verkäufer hast du ke …Verwechelst du nicht gerade Verkäufer und Käufer?Als Verkäufer hast du keinen Schutz egal welches Paypal Modell du wählst. du bist immer der Depp und mit normalen Paypal noch mehr. Dann kann man nämlich gefühlt alles behaupten und das Geld ist weg.Wenn du das Geld nicht mehr auf dem Paypal Konto hast dann wollen es von dir das Geld zurück. jedoch ist dann Paypal in der Beweispflicht.Egal. Diese Art von Betrug gibt es natürlich und ist äußerst unschön.


PayPal als Verkäufer birgt immer ein Risiko, das stimmt. Deswegen wird hier zb auch immer in aller Deutlichkeit davon abgeraten.

Jedoch hast du, wenn du über das normale PayPal etwas verkaufst zumindest theoretisch einen Verkäuferschutz. Kannst du einen Versandbeleg an die richtige Adresse vorweisen bist du erstmal sicher (und auch sonstige AGB beachtet hast). Wenn vom Käufer Verkäufer dann ein Problem mit dem Artikel gemeldet wird, kann es natürlich Probleme geben, aber im schlimmsten Fall solltest du zumindest den "defekten" Artikel zurückgeschickt bekommen. Du wirst halt viel mit dem Kundenservice telefonieren müssen. Das ist alles nervig und unschön, aber im anderen Fall gehst du im Zweifel völlig leer aus.

Wenn du nämlich etwas per F&F verkaufst und gerätst an einen Betrüger, der zb. über einen gehackten Account zahlt, bist du in jedem Fall das Geld und Artikel los. Und du kannst halt nichts dagegen machen.

Es gibt wirklich fast wöchentlich Threads dazu.

Generell ist aber wirklich beim Verkauf von PayPal eher abzuraten, weil im Endeffekt die Mitarbeiter von PayPal entscheiden. Alles Weitere muss dann der Geschädigte im Ernstfall selbst auf dem Rechtsweg durchsetzen.

Edit: Käufer statt Verkäufer, sorry.
Bearbeitet von: "mynameisntearl" 2. Okt
Er soll das Geld überweisen.
Bevor es nicht real tatsächlich bei dir aufm Konto ist einfach nichts verschicken. Dann wird aber in jedem Fall kein Geld kommen.
Über PayPal ist es eine offensichtliche Masche.
Man kann das aber theoretisch absichern, wenn man den Name/Nick Kaufgegenstand etc. Genau angibt und mit Absicherung zahlt.
Nur dann hat man im Zweifel Stress mit der Zeit die es dauert um den Täter dran zu kriegen.
Also normale Überweisung (dann kann die alles egal sein) oder gar nicht weiter drauf eingehen.
Und alltäglich grüßt das Murmeltier.

Mal ehrlich, googelt das überhaupt einer?
Dann macht man sich lieber einen Mydealz Account, stellt die selbe doofe Frage abermals, obwohl genug Threads zum gleichen Thema da sind..

Langsam weiß ich nicht, ob das Provokation ist oder einfach nur witzig sein soll
bl3d2death02.10.2019 01:29

Er soll das Geld überweisen.Bevor es nicht real tatsächlich bei dir aufm K …Er soll das Geld überweisen.Bevor es nicht real tatsächlich bei dir aufm Konto ist einfach nichts verschicken. Dann wird aber in jedem Fall kein Geld kommen.Über PayPal ist es eine offensichtliche Masche.Man kann das aber theoretisch absichern, wenn man den Name/Nick Kaufgegenstand etc. Genau angibt und mit Absicherung zahlt.Nur dann hat man im Zweifel Stress mit der Zeit die es dauert um den Täter dran zu kriegen. Also normale Überweisung (dann kann die alles egal sein) oder gar nicht weiter drauf eingehen.


Auch bei einer normalen Überweisung kannst du an einen Dreiecksbetrug geraten. Da kann man dir das Geld zwar nicht so leicht abknöpfen, der Stress ist dafür umso größer da Polizei etc. pp.

Gilt jetzt natürlich nicht für diesen Fall hier mit dem nigerianischen Prinzen dem Handykäufer aus England.
lakai02.10.2019 01:36

Auch bei einer normalen Überweisung kannst du an einen Dreiecksbetrug …Auch bei einer normalen Überweisung kannst du an einen Dreiecksbetrug geraten. Da kann man dir das Geld zwar nicht so leicht abknöpfen, der Stress ist dafür umso größer da Polizei etc. pp. Gilt jetzt natürlich nicht für diesen Fall hier mit dem nigerianischen Prinzen dem Handykäufer aus England.


Gut... Theoretisch ist alles möglich. Aber dann sind wir wieder in völlig absurden Fallkonstellationen.
Etwa, dass der Zahlende nicht den gleichen Namen hat wie der Empfänger der Sendung etc. Das geht dann schon sehr in Richtung grobe Fahrlässigkeit.
Und Banküberweisungen sind für Betrüger nicht mehr so im Fokus. Der bekannte Trick ist ja, dass eine Überweisung angeblich angewiesen wurde. Dazu kommt dann eine Mail von der angeblichen Bank, dass die Ware verschickt werden kann und das Geld in 1-2 Werktagen eingehen wird.

Mir ist jetzt auch in den letzten Jahren kein solcher Fall mit echtem Bankkonto bekannt.
Amselchen01.10.2019 23:11

Ist ja noch schlimmer, da gibt es überhaupt keinen Schutz. Er kann einfach …Ist ja noch schlimmer, da gibt es überhaupt keinen Schutz. Er kann einfach einen unbefugten Kontozugriff melden und die Kohle ist wieder weg


Na ja, ist schon ein bisschen komplizierter als das. Wenn man sein eigenes PP-Konto bei 0€ hält (sehe generell keinen Grund, das nicht zu tun), kann PP das Geld von dir zwar fordern, um es durchsetzen zu können, müssen sie aber schon nachweisen, dass der Zugriff tatsächlich unbefugt war. Die Hürden dafür sind relativ hoch und mir ist kein Fall bekannt, wo die das tatsächlich durchgesetzt haben (soll aber nicht heißen, dass keine existieren können).
Der PP-Account ist dann natürlich weg, aber wenn ich so Krempel mach, der ohnehin klar gegen die AGB verstößt, würde ich jetzt nicht gerade den Hauptaccount verwenden.
#Herbstferien

neu angemeldet und dann so eine Frage

Troll?!
bl3d2death02.10.2019 01:29

Er soll das Geld überweisen.Bevor es nicht real tatsächlich bei dir aufm K …Er soll das Geld überweisen.Bevor es nicht real tatsächlich bei dir aufm Konto ist einfach nichts verschicken. Dann wird aber in jedem Fall kein Geld kommen.


Der wird von sich aus Überweisung anbieten und dann den Versandbeleg fordern, da sonst "seine Bank nicht das Geld freigeben könne". Altbekannte Betrugsmasche und erst Vorvorgestern hier gewesen...

mydealz.de/dis…e=3
Bünyamin, lösch deinen Account direkt wieder
Gibts denn eBay Kleinanzeigen in UK?

Lass dir das geld lieber per Western Union schicken. Da das immer länger dauert würde ich das Handy schon vor Zahlungseingang verschicken. Ist auch besser für dich, da der Käufer dich besser bewertet.
Dafür extra angemeldet und nach 40 Hatekommentaren (zu Recht!!!) keine Antwort mehr...für ein Thema "täglich grüßt das Murmeltier"
Wie immer
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen