Kategorien

    Kann man Amazon Vine Rezensionen grundsätzlich trauen?

    Die Autoren sind ja laut Wikipedia handverlesen, wobei die Auswahl nicht nach offenen Kriterien statt findet. Desweiteren zahlen Hersteller soweit ichs verstanden habe für den Einsatz dieser "Elite-Einheit". Mir ist bei vielen Produkten aufgefallen, dass die Kritiken durchweg so gut wie max. positiv sind und z.b. bereits nach kürzester Zeit nach Erscheinen des Produkts gepostet worden sind. Ein Extrembsp. füge ich mal als Link im 1. Kommentar ein.

    Wollte einfach nur euch Konsum-Junkies fragen, wie ihr die Vine-Rezensionen beurteilt und ob ihr denen übern Weg traut.
    Ich persönlich reime mir das so zsm., dass die Leute vom Hersteller ein Exemplar erhalten und bei ausführlicher (und wahrsch. positiver) Rezension das Gerät vergünstigt kaufen können. Im Grunde also gekaufte Stimmen und damit auch sicher sehr stark verzerrt.
    Was meint Ihr???

    PS: Positiv fällt auf, dass die sich wirklich mit den Artikeln beschäftigt haben, d.h. zumindest das ein oder andere Detail (Faktum) lässt sich schon rausziehen.

    Beste Kommentare

    Ich klicke bei Vine-Rezis grundsätzlich auf nicht hilfreich, ja der Neid spricht in mir

    Ginalisalol

    Ich klicke bei Vine-Rezis grundsätzlich auf nicht hilfreich, ja der Neid spricht in mir


    Eigentlich muss man das nicht kommentieren. Du hast Dir Dein ganz persönliches Armutszeugnis gerade selbst ausgestellt. Anstatt sich über das Glück anderer zu freuen und ggf. zu versuchen, durch gute und hilfreiche Rezensionen vielleicht selbst mal ausgewählt zu werden, führst Du lieber Deinen kleinen Ego-Krieg. Ich hoffe nur, dass Du an den schicken Autos in Deiner Nachbarschaft vorbeigehen kannst, ohne auch da Deinen Neid sprechen zu lassen und den Lack zu zerkratzen oder die Spiegel abzutreten.

    Allen anderen hier sei gesagt, dass es auch genügend Beispiele für kritische Rezensionen durch Viner gibt. Wir betreiben sogar ein Forum in Eigenregie, um uns gegenseitig auszutauschen und die Qualität unserer Rezensionen zu erhöhen. Nicht jeder nimmt das Vine-Programm so ernst, aber die meisten schon.

    Übrigens hat uns Amazon bereits mehrfach bestätigt, dass wir aufgrund negativer Rezensionen nicht Gefahr laufen müssen, aus dem Programm zu fliegen. Im Gegenteil: Amazon ist uns dankbar auch dafür und hat bereits ganze Produktserien aus dem Programm genommen, weil unsere Rezensionen so vernichtend waren.
    29 Kommentare

    Ne, Vine Rezensenten werden vorher ausgewählt und da wird einfach geschaut, welche Rezensenten wieviele Rezenssionen abgegeben haben und wie gut es den anderen Leuten gefallen hat. Dann bekommst du irgendwann eine Einladung.
    Die Produkte werden auch von Amazon bereitgestellt, welches die selber von den Herstellern erhält und das natürlich meistens noch vor dem öffentlichen Erscheinen.
    Ich habe auch ganz viele negative Vine Rezenssionen schon gesehen. Guck dir die zB zu elektrischen oder Schallzahnbürsten an.

    amazon.de/pro…s=0

    Natürlich kann man wieder Verschwörungstheorien zusammenschustern, wie bei allem.

    Ja, weil das die aktiven Rezensenten sind.

    Nein, weil sie dann eher tendieren, positiv zu bewerten.

    Daher: ich würde nur einen Teil der Bewertung trauen, aber garantiert nicht zu 100%

    Verfasser

    ah ok, so negativ hab ichs bisher noch nicht gesehen. Das relativiert die Skepsis jetzt wieder etwas.
    Hier mal ein Bsp. mit glatter positiver Kritik ausfällt:
    amazon.de/pro…s=1

    Bei den "normalen" Kritiken ist mir über die Jahre halt schon aufgefallen, dass es Artikel gibt mit hunderten Bewertungen, andere (nicht minder gut verkaufte) Artikel aber sehr wenige haben. Irgendwie unausgewogen...wobei für mich die normalen Amazon Bewertungen unterm Strich auch überwiegend glaubwürdig sind.

    hukd.mydealz.de/div…132
    Bis zu 25 % gekaufte Fakebewertungen bei Amazon, punktuell vermutlich noch mehr. Man muss schon genau gucken.
    Auch hier bei HUKD hatten und haben wir ja schon solche Manipulationen.

    Ich klicke bei Vine-Rezis grundsätzlich auf nicht hilfreich, ja der Neid spricht in mir

    Verfasser

    ragnarock

    Bis zu 25 % gekaufte Fakebewertungen bei Amazon, punktuell vermutlich noch mehr. Man muss schon genau gucken.

    Dabei läufts bei Amazon im Vgl. zu restl. Seiten noch sehr moderat ab *Gruß an Quelle, Meinpaket & Co*

    wer Produkte negativ bewertet wird erst garnicht Vine-Mitglied.

    Ginalisalol

    Ich klicke bei Vine-Rezis grundsätzlich auf nicht hilfreich, ja der Neid spricht in mir


    Eigentlich muss man das nicht kommentieren. Du hast Dir Dein ganz persönliches Armutszeugnis gerade selbst ausgestellt. Anstatt sich über das Glück anderer zu freuen und ggf. zu versuchen, durch gute und hilfreiche Rezensionen vielleicht selbst mal ausgewählt zu werden, führst Du lieber Deinen kleinen Ego-Krieg. Ich hoffe nur, dass Du an den schicken Autos in Deiner Nachbarschaft vorbeigehen kannst, ohne auch da Deinen Neid sprechen zu lassen und den Lack zu zerkratzen oder die Spiegel abzutreten.

    Allen anderen hier sei gesagt, dass es auch genügend Beispiele für kritische Rezensionen durch Viner gibt. Wir betreiben sogar ein Forum in Eigenregie, um uns gegenseitig auszutauschen und die Qualität unserer Rezensionen zu erhöhen. Nicht jeder nimmt das Vine-Programm so ernst, aber die meisten schon.

    Übrigens hat uns Amazon bereits mehrfach bestätigt, dass wir aufgrund negativer Rezensionen nicht Gefahr laufen müssen, aus dem Programm zu fliegen. Im Gegenteil: Amazon ist uns dankbar auch dafür und hat bereits ganze Produktserien aus dem Programm genommen, weil unsere Rezensionen so vernichtend waren.

    VineRezensent

    Eigentlich...



    Schön und desshalb postest du nicht mit deinem Main-Acc?
    Und was interessiert mich dieses Vine-Zeugs, kannst ja mal die Chrom-Felgen von meinem x5 ablecken kommen...

    Admin

    Die Auswahl geschieht durch Amazon und nicht durch die Hersteller. Also ja, man kann den Rezensionen trauen, wobei natürlich klar ist, dass jemand der ein 500€ Produkte gestellt bekommt vielleicht nicht ganz so kritisch ist, wie jemand der sichs vom Mund abgespart hat.

    Aber lieber so als die 1/5 Stern Reviews- ist scheisse/ ist super.

    Matchbox X5?

    VineRezensent

    Eigentlich...



    wenn dich das vinezeugs nicht interessiert, wieso vergibts du dann nur NH's und wieso postest du in einem Thread wo es um vine geht?

    das mit dem ablecken klingt übrigens verlockend...

    Silbermond210 meint.....

    Die Rezensionen von den Vin e Leuten sind zumindest ausführlich und vermitteln mir den Eindruck, dass Sie sich mit dem Produkt beschäftigt haben. Trotzdem verlangt amazon für diesen Service Geld von den Verlagen und Herstellern und zwar nicht wenig! Die Arbeit haben die Vine Rezensenten, die meiner Information jedoch dafür nicht bezahlt werden. Guter deal für amazon. Trotzdem erwarten die, die für diesen Extra Service zahlen, natürlich dass dadurch ihr Buch/DVD oder anderes Produkt ordentlich gepuscht wird, was auch zumeist der Fall ist.

    Ansonsten verhält es sich bei den üblichen "Leserbeurteilungen" so:
    Die einen stammen von beauftragten Freunden, die anderen von Neidern- die zumeist das Produkt überhaupt nicht kennen oder gelesen haben. Und dann gibt es die echten Bewertungen, die man mit einiger Erfahrung herausfindet. Was aber wirklich übel ist, dass amazon- trotz seiner hauseigenen Richtlinien- wenig darauf achtet, ob sich jemand im Ton vergreift, ausfallend wird, oder einfach unwahre Behauptungen aufstellt, die nichts mit dem Buch, der CD oder dem Produkt zu tun haben. In anderen Internetportalen werden zumindest solche Schmähschriften rausgenommen.

    Dann mal eine Meinung eines aktiven Viners ;-)

    Ich bin vor ca. 2 Jahren von Amazon eingeladen worden, Vine Tester zu werden. Dies geschah dadurch, dass ich auch vorher ziemlich häufig meine Meinungen zu Artikeln, die dort oder auch woanders gekauft hatte, niederschrieb. Ich bekomme einen Newsletter, aus dem ich mir 2 Artikel aussuchen darf. Diese erhalte ich zu Ansicht und darf sie, so sie nicht nach 6 Monaten zurückgefordert werden, auch behalten, was aber bisher nie passiert ist. Die hochwertigen sprich preislich hoh angesiedelten Artikel sind naturgemäß nur in begrenzter Stückzahl vorhanden, und somit auch schnell weg. Das schnellweg ist wörtlich zu nehmen. Ich sitze also am PC und haue wie bekloppt auf die F5 Taste um sofort zu sehen, wenn der neue Newsletter da ist. Dann scrolle ich die Seiten fix durch und sobald ich etwas hochwertiges und natürlich auch interessantes sehen ordere ich das schnellstens. Das Ganze muß in einem zeitfenster von ca. 10 Sekunden passieren, sonst ist alles gute weg und mna kann sich Zeit lassen und von den anderen Artikeln wählen. Ich habe in den zwei Jahren genau ein Netbook bekommen, woran man sieht, dass das nicht so einfach ist. Dann kommen die Artikel und es geht ans bewerten. Wie ist es verarbeitet, Anleitung verständlich, Langzeittest erforderlich? Kindersicher, langlebig, weiß der Tufel, was man alles beachten kann und sollte. Kommt immer auf die Artikel an.
    Dann postet man ds ganze und darf sich dann igendwann die Kommentare zum geschriebenen durchlesen, wo man teilweise auch ordentlich beschimpft wird, weil den Interessenten die Meinung nicht gefällt oder nicht ausführlich genug ist, oder man anderer Meinung ist...etc.
    Ist halt immer subjektiv. Ich versuche immer, meine Meinung so zu schreiben, wie ich es empfinde. Amazon zensiert diese null, mit Ausnahme, wenn der Tonfall zu schlimm wäre, oder man Preise reinschreibt, da diese sich natürlich ändern können. Ich schreibe nach eigenem Empfinden eher kritische Bewertungen und habe dafür noch nie einen Rüffel bekommen. Das also Einfluß genommen wird, wie man schreibt, dass kann ich verneinen.

    Soweit mal von mir.
    gruß,
    knight

    man achte auf diesen artikel :
    amazon.de/Nor…6W/

    98% der Rezensionen sind von Vine-Usern.
    Allein dass schon 41 Rezensionen gemacht worden, erweckt den anschein, dass es gut / bekannt (was auch immer ist). Jedenfalls besser / bekannter als ein Produkt welches nur 3 Rezensionen hat.
    Daher... Verarsche. Wie man dieses Vine-Kram nur gut reden kann... Bitte
    alle Leute dort bei den Vine-Rezensionen "nicht hilfreich" klicken, danke.

    knight, Sie verstoßen gegen die Richtlinien des Vine Programmes. Anscheinend haben Sie die AGBs nicht richtig gelesen. Ich möchte Sie bitten den Beitrag zu entfernen.

    admin

    wie jemand der sichs vom Mund abgespart hat.



    Bei diesem hast du dann das Problem dass diese Investition auch vor sich selbst gerechtfertigt werden muss und so Unzulänglichkeiten / Mängel hingenommen / schöngeredet / nich erwähnt werden.

    Ginalisalol

    Ich klicke bei Vine-Rezis grundsätzlich auf nicht hilfreich, ja der Neid spricht in mir



    Das finde ich ehrlich gesagt nicht gut!!! ...ich bin zwar kein ausgewähltes Vine-Mitglied, aber schließlich sind das Leute, die sich wirklich viel Mühe für ihre Bewertungen geben... und für mich waren schon einige hilfreiche dabei. Sie sind auf jeden Fall wesentlich detaillierter als die der meisten anderen und man findet dann auch oft genau das in ihnen, das einen selbst bei dem entsprechenden Produkt interessiert vorm Kauf. Durch das "nicht hilfreich" klicken, kann der derjenige aber in der Gunst von Amazon sinken und das obwohl er alles richtig macht. Sicher bin ich auch ein wenig neidisch, aber auch zu faul, um mir selbst so viel Mühe zu geben, um eingeladen zu werden! Und das ist dann nunmal meine Schuld und dafür sollte man niemand anderen durch sinnlose Klicks bestrafen.

    Ich gehöre auch zu der sogenannten "Elite-Truppe" der Viner. Und ich kann definitiv dazu sagen, dass sich sicher zu Anfang ein gewisser positiver Trend in der Bewertung der Artikel nicht verleugnen lässt. Allerdings sind die meisten Viner schon seit drei Jahren, zumindest in Deutschland, dabei. Und dort kann man klar ausmachen, dass der Trend zu ausführlichen Infos und Rezensionen tendiert und definitiv überwiegt. Wer das nicht glaubt sollte mal etwas genauer recherchieren. Es gibt durchaus Rezensionen von teuren Flachbild-TV's die bei den Vinern nur einen Stern bekommen haben! Klar, wir können die Artikel nach 6 Monaten behalten. Aber wir haben beispielsweise auch keinerlei Garantie auf diese Produkte. Sprich, geht was kaputt müssen wir das auch selbst bezahlen. Und, ich spreche da aus persönlicher Erfahrung, wir bekommen auch nicht immer die neuesten Produkte. Da sind auch viele Rücksendungen von Kundenreklamationen dabei. Da kann man sich vorstellen, dass die Reparatur-Rate auch entsprechend hoch ist.
    Wenn ich hier aber lesen muss: "Ich klicke bei Vine-Rezensionen immer negativ", dann stimmt mich das einfach nur traurig. Immerhin eine ehrliche Aussage im Gegensatz zu vielen anderen Neidklickern, die das nie zugeben würden. Aber Neid ist menschlich und ich verurteile dich nicht dafür. Was würde das auch bringen?

    Ich bin auch ein Viner, Tach auch....
    und nach 3 Jahren der Vinezugehörigkeit kann ich mich auch an den Kommentaren der anderen Viner anschließen.
    In den ganzen 3 Jahren hab ich zb. noch nie ein Laptopp oä erklicken können,trotzdem rezensiere ich die Artikel, die ich erklickt habe, mit größter Sorgfalt.
    Denn, ob Viner oder nicht, hilft es keinem, Artikel schön zu schreiben, wenn sie mir zb. nicht gefallen, oder wenn ich sie nicht gut bedienen kann, usw.
    Wenn ein Artikel für mich nicht das ist, was ich mir darunter versprochen habe, oder die Handhabung für mich zu kompliziert ist, dann schreib ich das auch.
    Dabei halte ich den Preis des Artikels im Auge, und rezensiere aus der Sicht eines normalen Kundens.
    Ich wurde oft angegriffen und mir wurde gesagt, das ich von bestimmten Produkten mehr Ahnung haben sollte, als andere. Nur weil ich Viner bin. Das stimmt so nicht. Ich bin ein normaler Kunde, der normale Rezensionen für den ganz normalen Kunden schreibt.
    Dabei teste ich das Produkt sehr sorgfältig und erstelle meistens auch ein kleines Produktvideo, damit man sich das Produkt auch anschauen kann, und schreib dann meine Rezi. Da steckt viel Arbeit für mich drin. Und... ich freu mich mehr darüber, wenn jemand sich für meine Rezi und das Video bedankt, als über das Produkt an sich.
    Denn das zeigt mir dann, das sich meine ganze Arbeit gelohnt hat.
    Vine Rezis daher sofort zu verteufeln und als Nicht Hilfreich zu klicken,damit schadet man sich dann letztendlich als Kunde selbst.
    Die Vine Rezis dienen letztendlich dazu, um den normalen Kunden zu sagen, das das Produkt von einem unabhängigen Kunden getestet wurde, und dieser nicht für die Firma oder für Amazon arbeitet.

    Avatar

    GelöschterUser183178

    Kannt ja hier mal lesen: chip.de/new…tml

    Im letzten jahr gab es bei Chip auch noch einen langen Artikel zu Produktbewertungen, in dem auch ausführlich auf Amazon und mögliche Fehler im Anreizsystem eingegangen wurde. Allerdings finde ich den grad nicht online.

    HI,

    bin seit einiger Zeit auch als Vine-Tester aktiv. Die negativen Meinungen zu dem Programm kann ich nicht direkt nachvollziehen:

    1.) Ja, es funktioniert nur über die Einladung, auf die man selbst keinen Einfluss hat. Bin seit ca. 1-2 Jahren dabei und habe oft gute Erfahrungen gemacht. Übrigens die Einladung kann *jeder* auch ablehnen.

    2.) Es gibt beim Vine-Programm recht strenge Regularien, an die sich die Tester halten müssen, diese sind im Mai sogar noch einmal angepasst worden: - Artikel müssen innerhalb von *30 Tagen* bewertet werden; alle Artikel, die über das Vine-Programm geordert werden, müssen nun rezensiert werden. (Davor waren es 80%). Erst wernn diese Artikel rezensiert sind, kann man neue Artikel ordern. Außerdem müssen wir diese Artikel mindestens * 6 Monate* behalten. Sobald diese Frist verstrichen ist, dürfen wir sie dann veräußeren, verschenken....
    3.) Zurückgeben musste ich bislang noch nichts, aber wenn man Bücher bestellt, die *offiziell* noch nicht erschienen sind, dann kann man diese nur über den Newsletter rezensieren.
    4.) Nur ein einziges Mal hatte ich einen teuren Artikel, der knapp 200 Euro wert war - wie bereits von anderen Vinern angesprochen, sind die "exklusiven" Artikel meist schnell weg. Darum logge ich mich wenn ich den Newsletter bekomme über ihn ein, denn dann kann man erkennen, ob die Artikel noch vorhanden sind oder nicht.
    5.) Die meisten Rezensionen, die ich aus dieser Sparte kenne sind kritisch: Meine Rezensionen reichen von 1-5 Sterne, egal ob für Vine rezensiert wird oder nicht. Gefällt ein Artikel nicht, wird es klar angegeben. Außerdem schreibe ich bei *jeder* meiner neueren Rezensionen klar dazu, dass es sich um eine "subjektive" Meinung handelt, und die anderen es selbst testen sollen und sich dadurch auch ein eigenes Urteil bilden können. Zudem gebe ich an, wie meine Wertung zustande kommt.
    6.) Seit einiger Zeit gibt es auch eine Kommentarfunktion, die besonders bei Vine-Rezensionen viel genutzt wird. Darin werden Punkte angesprochen, die anderen missfallen haben, oder die es evtl. anders sehen.

    Ja, das Amazon-Vine-Programm hat einige Vorteile zu bieten, "kostenlose" Produkte, verschiedene Optionen für die Artikel. Es gibt aber auch Nachteile, die man nicht unterschätzen sollte.

    Generell heruntermachen sollte man das Programm dennoch nicht. Einige Artikel hätte ich mich wohl eher nicht gekauft, wenn sie nicht über Vine angeboten wurden. Und vor bösen Überraschungen ist man auch bei Vine nicht gefeit. Wenn die Artikel nicht funktionieren, können wir nichts machen. Denn in dem Punkt gibt es keine Ersatzlieferung.

    Exklusive, hochwertige Artikel, z. B. Notebooks, .... werden nur sehr selten angebieten und sind oft binnen Minuten vergriffen.

    Es spielt keine Rolle, ob man einen Artikel lobt oder "in der Luft zerreißt", dadurch ist meines Wissens noch niemand aus dem Programm gestrichen worden. Ach ja, eines noch, jeder Viner hat die Option, seine "Mitgliedschaft" jederzeit zu beenden, wenn er es nicht mehr möchte.

    ups, mein korrigierter Kommentar wurde doppelt eingestellt,
    deshalb lösche ich hier und verweise auf den nächsten Kommentar ;-)

    Der Club der Dichter

    Hallo zusammen!
    In den letzten zwei Tagen habe ich mich mit so einer Vine-Rezensentin etwas intensiver auseinandergesetzt, denn wir hatten eine Tier-Transportbox bei Amazon gekauft, die wir dann nach dem Inspizieren, Zusammenbauen und dem Test mit Lasten bis n u r zu 5 Kilo, mit einem einzigen Stern bewerten mussten aufgrund der drastischen Sicherheitsmängel und den gefährlichen Verletzungsstellen im Innenraum. Hier unsere Rezension, von Mr. Nobody am 18. Oktober 2014:

    amazon.de/pro…ing

    Wir haben dummerweise den Fehler gemacht, uns von den positiven 4-Sterne & 5-Sterne Rezensionen ins Boxhorn jagen zu lassen. Erst nach dem Aufbauen und dem Selbsttest, da fiel uns ein einmal die Rezensionen mit nur einem einzigen Stern oder 2-Sterne zu lesen. Doch im Grunde hätten uns diese auch nicht vorwarnen gekonnt, denn unter den 5-Sterne-Rezensionen war eine Meisterin der Erklärung (als beste positive Rezension ausgewiesen), auf welche Missverständnisse die Kritikpunkte der Vorredner beruhen würden, Bspw. falsches Zusammenbauen, etc.
    Somit kristallisierte sich dann meine größte Enttäuschung auf diese eine Rezensentin heraus, welche die Transportbox mit 5-Sterne versah und in deren Rezension alle zuvor negativen Kritikpunkte durch geschickte Erklärungen neutralisiert wurden. Absolut zu Unrecht neutralisiert wurden.
    Als ich dann auch noch sah, als ich auf deren Profil klickte, dass sie eine von den Vinern ist (ich hatte zuvor keine Ahnung von diesem Amazon-Programm und von diesen „Produkt-Testern), da machte ich mich binnen 3 - 4 Stunden schlau und las danach auch einige von ihren Rezensionen im Zuge des Vine-Programmes.
    Ich stieß auf eine Rezension von ihr die sich auf „Nivea Creme Dose 5er Pack“ bezog und konnte nicht glauben was ich das sah und lesen musste:

    amazon.de/rev…XO6

    Sie vergab 4-Sterne, für einen Bewertungstext (ihre schriftliche Rezension) der nur einen einzigen Stern wert gewesen wäre. Auf diese Rezension schoss ich mich dann ein und gab in einem Kommentar darunter einmal zum Besten, was sie hierbei zum „Besten“ gab, denn ihr einziges positiv aufgeführte Kriterium, wurde von ihren aufgeführten negativen Kriterien, regelrecht in der Luft zerrissen und ausgelöscht. Wenn es demnach dann kein einziges positives Kriterium mehr gibt, WIE DARF ES DANN MÖGLICH SEIN, dass man 4-Sterne vergibt !?

    Und hier befinden wir uns nun bei einigen meiner Vorredner hier, welche im Club der Viner sind und alle behaupten sie hier, dass sie eher kritische Beurteilungen abgeben.
    Genau das ist der Punkt:
    Die Viner SCHREIBEN in langen Ausführungen ein bisschen was von dem das weniger gut ist; ein bisschen was von dem das nicht schlecht ist oder von dem was gar sehr gut gewesen ist (Verpackung und schnelle Lieferung) und vergeben dafür dann aber 4 oder gar 5 Sterne, denn wie es scheint walten die Viner ganz unter dem Motto:
    Schaut nicht auf unsere Sternevergabe, sondern lest aufmerksam unseren Text, mit all den Widersprüchen…

    In den letzten zwei Tagen habe ich sehr viele Viner-Rezensionen gelesen und ich teile nun die Viner grob in zwei Gruppen ein:

    1. Gruppe >>> Diese vergibt meistens (ca. zu 95%) hohe Sternenanzahl, sprich meist 4 oder 5 – liest man jedoch deren Rezension aufmerksam, dann kommt man oft zu dem Schluss, dass das Berichtete maximal hätte 2 Sterne geben dürfen oder gar nur einen.
    2. Gruppe >>> Diese vergibt meistens (ca. zu 95%) hohe Sternenanzahl und beschreibt auch größtenteils nur die vorteilhaften Punkte des Produktes in deren Rezensionen. Falls es im Grunde fast nichts Vorteilhaftes gibt, dann entwickelt Autor/in viel Phantasie, damit bekommt man auch eine lange Rezension gebacken.

    Gerade bei dieser Nivea Creme war ich hoch erschrocken sehen zu müssen, dass von insgesamt 49 Rezensionen, ganze 48 Rezensionen von VINER stammten und diese haben die Nivea Creme auf 4,5 Sterne gepuscht.
    Ich musste sogleich auch eine Rezension verfassen, mit nur einem einzigen Stern, denn DAS ist für mich ein Armutszeugnis für die Nivea Creme und zeugt in Bezug auf den Hersteller nur auf eines:
    Hier wird ein totes Pferd geritten! – von VINER wird ein totes Pferd noch toter geritten, was ja eigentlich nicht funktionieren sollte, denn toter als tot geht wohl nicht.
    Ich kann ja verstehen, wenn man Produkte die ganz neu auf den Markt kommen, mit derart Vine-Rezenten hoch einführen will – über den moralischen Aspekt brauchen wir hierbei nicht diskutieren – aber hierbei geht es um ein Produkt das fast 100 Jahre alt ist und das die ganze Welt kennt. Nur eben keiner mehr gut und nützlich findet. Und somit ist man hier im Betrugsbereich.
    Ob ich finde, das Viner betrügen?
    Ich finde erst einmal, dass deren Arbeitgeber betrügt. Denn die auserwählten Viner sind eben nicht DIE BESTEN Rezenten auf Amazon. Ich sah unter den Vinern sehr viele, die schon nach nur 20 bis 30 Rezensionen in einem Zeitraum von mehreren Jahren, plötzlich (anhand derer Rezensionen ja zu erkennen) zum Club der Viner gehörten. Und ich kenne auf Amazon gute Rezenten, welche schon 500 bis 1000 Rezensionen verfassten, immer hoch bewertet sind mit teilweise „850 von 835 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich“, doch diese wurden noch nie eingeladen in den „Club der Dichter“. Es wird von Amazon auch kein Real-Name verlangt von Vine-Mitgliedern, obwohl Amazon selbst behauptet, dass jene mit Real-Namen die besten Rezensionen schreiben.
    Namen wie „fusselbiene“ sind da gefragter – man möchte ja noch gerne sicher auf der Strasse sein können und keinem geprellten Kunden-Mob begegnen müssen.
    Hier schrieb ein Viner,
    dass man die Produkte 6 Monate behalten darf / kann, bzw. muss, doch es kann danach auch vorkommen, dass ein Produkt das man hat, zurück geordert wird. Sei ihm zwar noch nicht passiert, aber er hatte ja auch erst in all den Jahren, nur einmal ein teures Produkt ergattern können.
    Seit mal ehrlich jetzt und stellt euch vor, dass ihr endlich nach 2-3 Jahren als Viner, das erste Mal ein teures Produkt von diesem „Newsletter“ ergattern konnten, Bspw. ein Notebook für 2.100 Euro:
    Würdet ihr euch getrauen dieses Produkt mit nur 3 oder 2 oder gar nur einem einzigen Stern zu bewerten, mit der Option im Hinterkopf, dass das Produkt nach 6 Monaten (dann/deshalb) zurück geordert werden könnte?
    Jetzt kommt bestimmt das Argument:
    „Wer wollte ein Produkt behalten wollen, welches er mit nur 3 oder 2 Sternen oder weniger bewertet?!“
    Antwort: Ich denke ca. 92% würden es dennoch gerne behalten wollen – im Notfall kann man es nämlich verkaufen, nach 6 Monate ohne Garantie, kann es immer noch locker, gut um die 900 Euro einbringen.
    Aber die meisten werden es wohl dennoch behalten wollen, denn eine 2-Sterne Beurteilung kann auch dadurch entstehen, dass man dieses 2.100 € teure Notebook mit dem eigenen, funktionsreichen 600 € Notebook verglich und somit schon im Preis-Leistungs-Bereich nur einen Stern vergibt. Dann kann noch ein beschissenes Betriebssystem anbei sein (das man deinstalliert, sobald man es behalten darf und ein gutes drauf installiert) und sind wir mal ehrlich, bei NUR 30 Tagen Zeit, um ein Luxusmodel an Notebook zu erforschen, da kann man auf einiges stoßen was einem weniger gefällt, denn erst dann wenn der Gebrauch zur Routine wird, weil man sich endlich auskennt, erst dann fängt es an Spaß zu machen und hat großen Nutzen.
    Mit dem Gedanken im Hinterkopf, dass ein teures Produkt welches ich bewerten soll, aber ebenso auch nach 6 Monaten zurückgeordert werden könnte – DAS empfinde ich schon als indirekte NÖTIGUNG !
    Passiert scheint es bei hiesigen Viner bisher noch nicht zu sein, aber wie auch, denn wer nach 2-3 Jahren zum ERSTEN MAL ein Produkt in den Händen hält das er sich selbst nicht leisten könnte, DANN wird jeder Mut fehlen dieses mit 3 oder weniger Sterne zu beurteilen, denn das Zurückordern hat man im Hinterkopf – ein DRUCKMITTEL das Amazon zum Steuern der Viner-Rezenten schon immer einsetzt, denn es wirkt immer im Hinterkopf und steuert…

    Ein Nagelpflegeprodukt für 4,95 € kann jeder auch mal mit einem einzigen Stern bewerten – das ist keine Kunst. Da reist der Hersteller auch nicht gleich bei Amazon persönlich an, um sich zu beschweren, wenn von den 48 Vine-Rezenten (wie bei der Nivea Creme) die der Hersteller kaufte, einer mal nur einen einzigen Stern vergibt.
    Aber bei einem Notebook-Model für über 2000 € wird wohl auch kein Hersteller 48 Testprodukte auf den Amazon-Markt werfen und dafür auch noch an Amazon berappen… dass dann 2-Sterne Rezensionen erfolgen :-)
    Darauf hat auch kein Staubsaugerhersteller bock oder Handyhersteller u. s. w.
    Doch gerade ich als normaler Kunde, habe gerade bei teuren Anschaffungen so gar keine Lust auf genötigte Rezensionen herein zu fallen.

    Habt ihr den Beitrag von „vinetesterxy“ auf Seite 1 gelesen?
    Zitat: „knight, Sie verstoßen gegen die Richtlinien des Vine Programmes. Anscheinend haben Sie die AGBs nicht richtig gelesen. Ich möchte Sie bitten den Beitrag zu entfernen.“

    Steht in den AGB’s, dass man nicht sagen darf, dass die Produkte nach 6 Monaten auch wieder zurückgeordert werden können? Darf man dieses Druckmittel, welches steuert… nicht ausplaudern?

    Ich vertraue diesen Vine-Rezensionen nicht mehr, zumindest schaue ich mir in Zukunft genauer an, welche Rezensionen eine Gesamtwertung von 4,5 Sternen oder gar 5 Sternen produzierten – ob das VINER gewesen sind die hoch puschten !

    Guten Tag zusammen.

    BirgitZendel hat in einem Forum auf Amazon den Link zu diesem Thread gepostet und ich war etwas überrascht, meinen Rezensentennamen hier zu finden.

    Weiterhin bin ich zwar Vine-Mitglied, verstehe aber durchaus das Misstrauen gegenüber diesem Programm. Ich beantworte also gern Fragen, möchte aber niemanden bekehren oder bevormunden. Dementsprechend möchte ich natürlich auch hier nicht als unredlicher Viner vorgeführt werden, der befürchten muss, auf der Straße von einem "Mob geprellter Kunden" verfolgt zu werden.

    Statt langatmiger Ausschweifungen gehe ich da einen kürzeren Weg. Frau Zendel hat sich in den vergangenen Tagen unter einigen meiner Rezensionen - Vine und nicht-Vine, darunter auch die erwähnte Transportbox und Nivea - geäußert, unter anderem auch zum Thema Vine. Anbei die Links zu den entsprechenden Rezensionen für Interessierte, die ich gern einladen möchte, sich selbst ein Bild zu machen:

    Transportbox: amazon.de/rev…ies

    Nivea: amazon.de/rev…XO6

    Nagelöl: amazon.de/rev…5YM

    Pratzen: amazon.de/rev…QP2

    Serviertablett: amazon.de/rev…S96

    Katzenfutter1: amazon.de/rev…ies

    Katzenfutter2: amazon.de/rev…ies


    PS: Da der Thread auf Amazon, in dem Frau Zendel den Link zu diesem Thread hier gepostet hat, sich explizit mit genau der Frage nach der Glaubwürdigkeit von Vine-Rezensenten auseinandersetzt, poste ich den für Interessierte einfach auch mal hier:
    amazon.de/for…UA1

    Vine Rezensione sind gekennzeichnet........Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts.......
    da kann jeder für sich selbst entscheiden,was er von dieser Rezension eines geschenkten Produktes hält.
    Schlimmer finde ich das Top Reviewer mit Mailadresse im Profil,heimlich von Herstellern und Verkäufern per Mail ein
    kostenloses Exemplar für eine Rezension angeboten bekommen.
    Diese Rezension wird fast nie als solche gekennzeichnet
    Schlimmer noch einige Hersteller verlangen 5 Sterne-Rezensionen und sonstige unlautere Dinge....

    im Amazon-top reviewers Forum wurde das von einem Rezensenten mit Mail im Profil gepostet

    .....Gonzo Gurkenheimer meint:

    Ich finde, man sollte mal die schwarze Scharfe unter den Herstellern hier veröffentlichen. Es passiert zwar nicht sehr oft, aber hin und wieder bekomme ich Rezensionsangebote, die ganz klar nicht den Amazon-Richtlinien entsprechen.
    1. Es gibt Hersteller die vom Rezensenten ausschließlich 5 Sterne Rezensionen erwarten. Vergibt ein Rezensent nur 4 Sterne, wird ihm mitgeteilt, dass seine Dienste zukünftig nicht mehr benötigt werden. Man solle doch bitte die Bewertung nochmals überdenken.

    2. Ein anderer Hersteller fragt offen, ob man seine Produkte auch ohne Zusendung eines Testexemplars positiv rezensieren könne. Für 5 abgegebene Rezensionen dürfe man sich als Bezahlung einen höherpreisigen Wunschartikel aussuchen.

    3. Wiederum ein anderer Hersteller verlangt Rezensionen auf anderen Verkaufsportalen. Bei teuren Artikeln verlangen manche zusätzliche Rezensionen mit 2. oder 3. Accounts.

    Wie gesagt, es handelt sich hier um ausnahmen, aber dennoch erhalte ich regelmäßig solche Anfragen. Geld wurde mir hingegen noch keines angeboten. Bisher habe ich solche Anfragen immer abgelehnt und es in der Regel an Amazon gemeldet. Dennoch finde ich, dass man solche unseriösen Firmen an den Pranger stellen sollte.....

    amazon.de/for…86G

    Finde ich gut,
    dass nun jeder hier, alles lesen könnte!
    Aber all diese nun eingestellten Links und all die Kommentare, das liest eh keiner... zumindest könnte wer, der wollte.

    Ach und fusselbiene,
    Ihnen kann kein getäuschter "Kunden Mob" auf der Strasse begegnen, da Sie nicht die Courage haben mit Realnamen zu ARBEITEN, denn immerhin ist Produkt-Tester sein, eine bezahlte Arbeit die man verrichtet, welche Kunden beraten soll - also eine Beratertätigkeit. Egal in welches Geschäft man geht, das Beraterpersonal hat immer ein Schild mit dessen Namen am Oberteil oder aber, man kann nach dem Namen fragen. Bei Kauf steht dieser meist auf dem Kassenbeleg.
    Oder findet hier irgendwer, dass es keiner "Bezahlung" entspricht, wenn man Bspw. einen Kaffeevollautomaten für 1.600 € geschenkt bekommt, wenn man diesen dafür ausprobieren und schriftlich bewerten soll, um die Kundschaft gut zu beraten in deren Entscheidung?
    Ich hingegen arbeite nicht hier noch auf Amazon und habe hier dennoch meinen Realnamen angegeben, das hielt ich für meine Pflicht und für anständig, da ich hier ja IHREN FANTASIENAMEN mit einbrachte.
    Courage haben Sie erst,
    wenn Sie bei Ihrer Arbeit nicht mehr anonym agieren !

    Vine-Produkttester Diskussionsforum

    amazon.de/gp/…9B4

    Ich bin kein Vine-Mitglied. Ich bewerte aber fast alle meiner Einkäufe bei Amazon. Allerdings kaufe ich auch nach Rezensionen. Unbewertete Produkte haben bei mir kaum die Chance, in den Warenkorb zu gelangen - es sei denn, ich kenne das Produkt oder habe eine Empfehlung bekommen. Daher weiß ich vorher ziemlich genau, was mich erwartet und daher sind meine Rezensionen überwiegend positiv. Ich schreibe sehr ausführlich Pros und Contras und muss sagen, dass ich schockiert bin, wie häufig auf nicht hilfreich geklickt wird (überwiegend dann aber doch auf hilfreich) - das scheinen alles solche Angstklicker zu sein, die ihren Platz im Vine-Team fürchten. Ich möchte meine Meinung sagen können und nicht aus Angst angeklickt werden. Ich möchte aber auch kein Vine-Mitglied werden, die Leute sollen sich unvoreingenommen meine Bewertung ansehen können.

    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. Ebay - Verkäufer hat den Kauf abgebrochen2440
      2. Vorsicht, bei Missbrauch kommt die Polizei.1316
      3. Empfehlung für Panzerglas für Redmi 4X22
      4. o2 Portierung kosten zurück via o2 Prepaid?45

      Weitere Diskussionen