ABGELAUFEN

Kann mir das jemand bitte erklären!

Ich verstehe manchmal nichts bei Ebay und denke ähh bin ich dumm oder ich habe was verpasst!

ebay.de/itm…b98

Beste Kommentare

Oh nein, gleich fangen die ersten in den Kleinanzeigen an ihre USB kabel für 300€ zu verkaufen. Als Geschenk gibts das Fire Phone

19 Kommentare

Ist selbsterklärend. Ist doch echt ganz easy zu verstehen.

Man muss nur wissen, dass die Tickets nicht verkauft werden dürfen. Deswegen das Kabel und als Geschenk oben drauf die Tickets.

Verfasser

Tumnus

Man muss nur wissen, dass die Tickets nicht verkauft werden dürfen. Deswegen das Kabel und als Geschenk oben drauf die Tickets.



Aha!Ok dann versteh ich nun!

Tumnus

Man muss nur wissen, dass die Tickets nicht verkauft werden dürfen. Deswegen das Kabel und als Geschenk oben drauf die Tickets.



Es gibt so was bei ebay öfters. Hat 2 Vorteile:
- man umgeht Verkaufsverbote
- man hat keine Ansprüche, falls was schief geht mit dem Ticket, z.B. wenn es gesperrt wird. Deshalb steht da auch:

Der Preis der Auktion gilt nur für das Ladekabel fürs iPhone 4 und den dazu zum Versand benötigten Umschlag !! Die beschriebenen Tickets gelten als GESCHENKT

Für GEschenkt kann man keinen Schadensersatz verlangen.

Widerspricht sich aber ganz schön:

Der Preis der Auktion gilt nur für diesen Weißen Briefumschlag. Die beschriebenen Tickets Privatverkauf, daher keine Rücknahme, Umtausch, Gewährleistung o.Ä. Der Preis kann vom Originalpreis abweichen. Bieten Sie nur, wenn Sie damit einverstanden sind. Viel Spaß!

Der Preis der Auktion gilt nur für das Ladekabel fürs iPhone 4 und den dazu zum Versand benötigten Umschlag !! Die beschriebenen Tickets gelten als GESCHENKT

Ich versteh zwar den Sinn dahinter, aber die Artikelbeschreibung ist trotzdem der letzte Mist

Verfasser

Danke euch ich habe was neues gelernt Heute!

gewerblich, aber privat... Das ist das nächste ding^^

Ohhhh könnte ich das so auch mit call of Duty ghosts machen

polyphamos

gewerblich, aber privat... Das ist das nächste ding^^



Den Kabel gibt es gewerblich, die Karten privat.

Oh nein, gleich fangen die ersten in den Kleinanzeigen an ihre USB kabel für 300€ zu verkaufen. Als Geschenk gibts das Fire Phone

Verkaufsverbot für Tickets ist NICHT zulässig !


Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass der private Weiterverkauf von Eintrittskarten auf Internetauktionsplattformen oder vor Konzerthallen etc. grundsätzlich zulässig ist

Das Oberlandesgericht Hamburg (Az.: 5 U 65/04, Urteil vom 03.02.2005) hat daraufhin entschieden, dass ein Bundesligist grundsätzlich den Weiterverkauf von Tickets in seinen allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) untersagen kann.

Der Bundesgerichtshof hat diese Entscheidung teilweise aufgehoben und dabei die Rechte von privaten Weiterverkäufern und deren Käufern gestärkt (Urteil vom 1.09.2008, Az. I ZR 74/06). Danach müssen es Veranstalter zwar nicht hinnehmen, dass gewerbliche Tickethändler Karten unter Verheimlichung des Weiterverkaufs direkt vom Veranstalter beziehen und dann weiterverkaufen, sog. Schleichbezug. Denn die Beschränkung des Kartenvertriebs nur auf autorisierte Verkaufsstellen verfolgt das legitime Interesse durch gestaffelte Ticketpreise auch weniger zahlungskräftigen Kunden den Zugang zu hochkarätigen Veranstaltungen zu ermöglichen. Dieses berechtigte Interesse der Veranstalter wird durch die stark erhöhten Verkaufspreise der gewerblichen Weiterverkäufe unterlaufen, so das Gericht.

Grundsätzlich nicht verbieten können Veranstalter hingegen den Handel mit Tickets, die Käufer von Privatpersonen erworben haben. Das nach den Geschäftsbedingungen der Veranstalter zumeist vereinbarte Weiterveräußerungsverbot gilt nach Auffassung des BGH nicht für private Käufer. Veräußere hier der Käufer sein Ticket, etwa weil er an der Veranstaltung nicht teilnehmen könne oder wolle so verhält er sich nicht vertragswidrig.

iBen83



Danke, da hamn wir dann nochmal was gelernt heute^^

macs27

Oh nein, gleich fangen die ersten in den Kleinanzeigen an ihre USB kabel für 300€ zu verkaufen. Als Geschenk gibts das Fire Phone



Ach ne. Hier ist man viel kreativer.
Hier wird einfach bei Artikeln, die nicht bei den Kleinanzeigen verkauft werden dürfen, ganz "naiv" in diverses nach Preisempfehlungen gefragt

iBen83


Nämlich?

Die Masche ist nicht neu und wird gerichtlich als Scheingeschäft/Scheinverkauf gewertet: Jedem ist klar, dass es um die Tickets geht und nicht um Briefumschlag & Co.

Der Ticket Weiterverkauf ist legal, das ist richtig. Der Verein hat aber Hausrecht und kann Tickets sperren und/oder solche Leute von weiteren Ticket VVK ausschließen und/oder aus dem Verein ausschließen.

iBen83



Der postet ja echt nur einmal^^

iBen83



Das ist doch Quatsch, gugg mal meine Kommentaranzahl an :P

Und ich wusste z.B. noch nicht, dass man als Privatmann nicht daran gehindert werden kann, Tickets weiterzuverkaufen. (Es sei denn ich hab den Text oben jetzt falsch verstanden ;))

ichpostenureinmal

Der postet ja echt nur einmal^^



Das ist doch Quatsch, gugg mal meine Kommentaranzahl an :P
[/quote]

Das wollte ich damit auch nur bezwecken

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Strom/Gas Anbieter1423
    2. [eBay] Ware kommt defekt beim Käufer an3056
    3. Plus Produkte ohne Zusatz mit Alexa bestellen22
    4. Windows 10 Lizenz1010

    Weitere Diskussionen