Kapaziät Sanyo Eneloop und Ladegerät BC700

9
eingestellt am 9. Aug 2017
Hallo zusammen,

da ich mal wieder Akkus für die elektrischen Spielzeuge der Kleinen benötigt habe, habe ich beim letzten Eneloop Deal zugeschlagen und die AAA mit 750 Ah gekauft.

Wenn ich die mit meinem (dank mydealz) BC700 Ladegerät auflade, werden mir bei vollgeladenen Akkus Kapazitäten von 280 Ah bis 800 Ah angezeigt. Abgesehen von den 800 Ah beunruhigt mich doch der geringe Wert von 280 Ah.

Liegt es am Ladegerät, dass der Wert so niedrig ist oder habe ich schlechte Akkus erhalten?
Zusätzliche Info
Diverses
9 Kommentare
1. es sind mAh
2. Die Kapazität des Akkus ist nicht der Strom, der reingepumpt wird.
3. Nutze vom BC700 die "test" Funktion und wenn dann Werte unter 700mAh da stehen, tausch die Akkus um
meinte natürlich mAh

Was mich auch wundert, ist dass nach kurzer Zeit FULL angezeigt wird, obwohl nur mit einem Ladestrom von 200 mA geladen wird
btx198009. Aug 2017

meinte natürlich mAh Was mich auch wundert, ist dass nach kurzer Zeit …meinte natürlich mAh Was mich auch wundert, ist dass nach kurzer Zeit FULL angezeigt wird, obwohl nur mit einem Ladestrom von 200 mA geladen wird



Ja dann sind sie halt bereits geladen. Mach einfach mal den Test Durchlauf (dauert eine nacht). Mit 200ma würde ich nicht laden, das BC700 ist dafür bekannt bei diesen niedrigem Strom nicht korrekt den Ladeschluss zu erkennen. aaa kann man ohne Probleme mit 500ma laden, aa zellen mit 700.
Artemiis9. Aug 2017

Mit 200ma würde ich nicht laden, das BC700 ist dafür bekannt bei diesen n …Mit 200ma würde ich nicht laden, das BC700 ist dafür bekannt bei diesen niedrigem Strom nicht korrekt den Ladeschluss zu erkennen.


Woher kommt diese Info? Ich lade grundsätzlich mit voreingestellten Einstellungen (200ma bei AAA) und hatte noch nie Probleme damit gehabt
michel9. Aug 2017

Woher kommt diese Info? Ich lade grundsätzlich mit voreingestellten …Woher kommt diese Info? Ich lade grundsätzlich mit voreingestellten Einstellungen (200ma bei AAA) und hatte noch nie Probleme damit gehabt



Auf mydealz und auch auf anderen Plattformen hat man schon davon gelesen. das bc700 nnutzt 20mv delta-u abschaltung, (lsd) akkus reagieren schwächer wenn sie voll sind. Wenn das Ladegerät das nicht erkennt, werden die Akkus totgeladen.
Allerdings sind nur wenige Fälle bekannt, so laden viele auch aa eneloop mit 200ma. Auf die Lebensdauer hat der Ladestrom von 500 bei aaa oder 700 bei aa sowieso keine messbare, spezifiziert sind sie mit bis 2a, ob du dann 1400 oder 1500 Zyklen hast ist egal, oder lädst (und entlädst) du deinen Zellen täglich? Die meisten Akkus werden nicht mal 500 mal geladen...
Ladedauer und Lebensdauer sind mir persönlich egal. Der einzige Grund, warum ich mit vordefinierten Einstellungen lade, ist schlicht und einfach Faulheit

Ich stecke die Akkus rein und anschließend BC700 an den Netzstecker. Irgendwann sind sie geladen und kommen wieder raus. Man muss sich um nichts mehr kümmern, nichts machen/einstellen. Das Ladegerät übernimmt den Rest ...
Habe mal den discharge/refresh modus für die neuen Eneloops eingestellt. Die Akkus hängen seit gestern morgen im discharge/refresh modus am BC700... Kommt dann irgendwann die Meldung FULL oder gibt es diese Meldung im discharge/refresh Modus nicht und ich warte ewig?
btx1980010. Aug 2017

Habe mal den discharge/refresh modus für die neuen Eneloops eingestellt. …Habe mal den discharge/refresh modus für die neuen Eneloops eingestellt. Die Akkus hängen seit gestern morgen im discharge/refresh modus am BC700... Kommt dann irgendwann die Meldung FULL oder gibt es diese Meldung im discharge/refresh Modus nicht und ich warte ewig?



Kann schon mal 48h dauern (bei AA sogar noch länger) ... und ja, "irgendwann" kommt die Meldung FULL.
Der Smart & Quick Lader von Panasonic (BQ55) lädt AAA mit 275 und AA mit 550 mAh.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler