Kartendaten schwärzen auf Kassenbon

20
eingestellt am 30. Aug 2017
Hallo Ihr Lieben,
ich würde gerne wissen, ob Ihr bei gzg Aktionen schon mal Eure Kartendaten geschwärzt habt und ob es deswegen Probleme geben könnte. Da ich häufig auch für Eltern und Partner einreiche, wäre das auch in Bezug auf paybackkarten interessant.
Zusätzliche Info
Diverses
20 Kommentare
Die musst du doch nicht mitfotografieren.
Stehen doch meistens ganz unten.
Verfasser
jk22230. Aug 2017

Die musst du doch nicht mitfotografieren.Stehen doch meistens ganz unten.


Nee, meist in der Mitte und viele sehen eine Ablichtung des kompletten Kassenbons vor
Noch nie geschwärzt, immer Cashback erhalten trotz immer gleicher Paybacknummer bei durchschnittlich 4-6 Einreichungen pro Aktion.
Ich falte die Kartendaten immer weg, also so das der Bon einen Knick nach hinten hat um die Kartendaten zu verdecken und dann wieder nach vorne damit man das Ende wieder sehen kann und mache dann das Foto.
Hatte bisher noch nie Probleme mit diesem vorgehen.
Bearbeitet von: "mila87" 30. Aug 2017
Verfasser
Tonschi230. Aug 2017

Noch nie geschwärzt, immer Cashback erhalten trotz immer gleicher …Noch nie geschwärzt, immer Cashback erhalten trotz immer gleicher Paybacknummer bei durchschnittlich 4-6 Einreichungen pro Aktion.


Auch unterschiedliche Einreichungen mit gleicher Bankkartennummer?
"Eltern" und "Partner". Is klar!
Bearbeitet von: "mactron" 30. Aug 2017
Verfasser
mila8730. Aug 2017

Ich falte die Kartendaten immer weg, also so das der Bon einen Knick nach …Ich falte die Kartendaten immer weg, also so das der Bon einen Knick nach hinten hat um die Kartendaten zu verdecken und dann wieder nach vorne damit man das Ende wieder sehen kann und mache dann das Foto.Hatte bisher noch nie Probleme mit diesem vorgehen.


Habe ich mich noch nie getraut . Nehme an vielen Aktionen je 2-3x teil und möchte halt nicht das Risiko eingehen, irgendeine Rückfrage zu übersehen. Sollte ich vielleicht doch mal abenteuerlustiger werden!
Bearbeitet von: "agnostica" 30. Aug 2017
mactron30. Aug 2017

"Eltern" und "Partner". Is klar!



ich denke eher die Rabobankhamster
jannie91130. Aug 2017

ich denke eher die Rabobankhamster


Musste ich auch sofort dran denken.

EDIT: Gerade nochmal in den Thread geschaut. Das ist ja noch besser als erwartet.
Bearbeitet von: "mactron" 30. Aug 2017
Verfasser
mactron30. Aug 2017

"Eltern" und "Partner". Is klar!


Ja, genau diese real existenten Personen-was spricht dagegen?
Bearbeitet von: "agnostica" 30. Aug 2017
Verfasser
jannie91130. Aug 2017

ich denke eher die Rabobankhamster


Nee, war ich nie Kunde und die Bankkonten meiner Eltern und meines Partners existieren seit Jahrzehnten und gehören Ihnen. Vielleicht einfach meine Frage beantworten, ohne von sich auf andere zu schließen... Nie was zu tun gehabt mit der Rabobank
Bearbeitet von: "agnostica" 30. Aug 2017
Anzeige incomming.

Mehrfach Teilnahme bei GZG interessiert ja neuerdings die Staatsanwaltschaft
Verfasser
HouseMD30. Aug 2017

Anzeige incomming. Mehrfach Teilnahme bei GZG interessiert ja neuerdings …Anzeige incomming. Mehrfach Teilnahme bei GZG interessiert ja neuerdings die Staatsanwaltschaft

Mehrfachteilnahmen pro Person- offtopic
Bearbeitet von: "agnostica" 30. Aug 2017
Das wäre ein Katastrophe wenn die irgendwelche Daten sammeln würden, die nicht im Zusammenhang mit der jeweiligen Aktion stehen würden. Ich würde es IMMER schwärzen, geht die einen feuchten sonstwas an mit was ich bezahle oder wie meine Payback Nummer ist.
agnostica30. Aug 2017

Auch unterschiedliche Einreichungen mit gleicher Bankkartennummer?



Ja logo, obwohl die Bankverbindungen für die Erstattungen natürlich dann immer andere waren, aber wenn ich über Karte gekauft habe (bei den Olaz Aktionen zuletzt) habe ich natürlich immer meine eigene benutzt zum zahlen.

Ich schreibe auch z.T. mit der gleichen Handschrift die Namen auf die Bons vor dem Fotografieren/Einreichen, damit ich für meine eigene Ordnung auseinander halten kann, wer schon Cashback bekommen hat. Das hatbisher auch noch nie jemanden gestört.

In der Regel guckt die Bons auch keiner so genau an (es haben ja in den Threads schon Leute geschrieben, Sie hätten Olaz Cashback bekommen und versehentlich nen Bon von Loreal eingereicht^^), wichtig ist, das die Bankverbindungen unterschiedlich sind und bei 1/Haushalt-Aktionen aben andere adressen angegeben werden (von Familienmitgliedern/Verwandten/Arbeitsstelle usw.).
Bezüglich Kartendaten: Ich zahl nur Bar und wasche damit gleich mein Schwarzgeld
Bearbeitet von: "doenertier" 30. Aug 2017
Geschwärzt und bisher keine Probleme gehabt,. Zugehörirgkeit von z.B. Payback oder DeutschlandCard Konten wurde m.M.n. auch eh noch nie geprüft. Der Aufwand würde den Firmen auch nicht bezahlt werden, ist ja alles ausgelagert, und zum Schluss wird abgerechnet...
Verfasser
Danke Euch für die produktiven Rückmeldungen!
Bei den Real Bons kann man die Payback/KK Nummern am PC wegschneiden bzw. braucht erst gar nicht zu fotografieren, um trotzdem alle nötigen Infos drauf zu haben. So mache ich das auch, insbesondere um vorsorglich die Payback und KK rauszuhalten, denn die wird mit sicherheit demnächst im Zuge von Big Data auch ausgewertet

Und außerdem, kann man mehrere Personen im Haushalt mit einer Karte abfrühstücken ohne, dass das dann auch demnächst auffällt.
Bearbeitet von: "GordonGekko" 30. Aug 2017
agnostica30. Aug 2017

Danke Euch für die produktiven Rückmeldungen!


Ich gehe mit nem edding drüber
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler