Abgelaufen

Kata 123-GO-30 Sling Backpack für 59€ - Fotorucksack

Admin 21
eingestellt am 6. Dez 2012

Ja, das Angebot ist speziell, aber wenn man sich überlegt wie oft doch DLSR hier im Angebot sind, dann wird es sicherlich auch einige interessierte an einem Fotorucksack geben. Uli1301 hat nämlich auf folgendes Angebot bei Amazon.co.uk hingewiesen:



Fotorucksack? Sling Backpack? Was??? Also, kurze Erklärung: Es handelt sich um einen Rucksack, der sowohl klassisch mit zwei Schultergurten als auch als Sling-Tasche mit einem diagonalen Schultergurt getragen werden kann und viel Platz für Kameras und Ausrüstung sowie einen schnellen Zugriff zu eben diesen bietet.


[Fehlendes Bild]


Die 123-GO-Reihe ist das neue Einstiegsmodell von Kata und ist wie die anderen Reihen auch der Größe nach in 123-GO-10, 123-GO-20 und 123-GO-30 gegliedert. Die Kata 123-GO-30 bietet genug Platz für eine DSLR mit Teleobjektiv, jede Menge weitere Objektive sowie andere persönliche Gegenstände. Im Vergleich zum Kata 3N1-30 (ab ~ 104€) wurde an einigen Stellen ein bisschen eingespart. So ist das Material insgesamt etwas weniger stabil, das Nierenpolster fällt deutlich kleiner aus und auch die Gurte verzichten auf einen Protektor. Wer darauf Wert legt, sollte demnach zum 3N1 greifen, muss dafür aber eben auch deutlich mehr zahlen. Einen Überblick über die Unterschiede findet ihr z.B. bei photoscala oder (mit Erfahrungswerten) im DSLR-Forum. Wenn ich mich nicht täusche, handelt es sich um ein Auslaufmodell, denn auf der Herstellerseite ist der 123-GO nicht mehr zu finden. Aber das muss einen ja eigentlich nicht weiter stören. Bei Amazon UK haben insgesamt 16 Kunden den Rucksack bewertet. Im Schnitt gibt es 4,5 Sterne. Der 123-GO-30 bietet viel Platz, ist bequem zu tragen und macht somit einfach genau das, was er soll.


Zusätzliche Info
Diverses
21 Kommentare

Habe das fast identische Vorgängermodell und bin sehr zufrieden.

Sieht praktisch aus...
...für Taschendiebe....



aziegler:
Sieht praktisch aus…
…für Taschendiebe….





Welcher Rucksack wäre für einen Taschendieb unpraktisch?

Jo, habe auch einen Rucksack der sich nur auf der Rückseite öffnen lässt. Ansonsten wäre es mir auch zu unsicher, mit relativ teurem Equipment in der Menschenmenge unterwegs zu sein...

funktioniert er auch für Nikon?

Stativ einhängen geht aber nicht?

Ich hab auch einen Rucksack, der sich nur vom Rückenteil her öffnen lässt. Für Diebe sehr unpraktisch. Modell: Lowepro Flipside 400AW. Besser gehts nicht, jeden Cent Wert.



Basti:
Ich hab auch einen Rucksack, der sich nur vom Rückenteil her öffnen lässt. Für Diebe sehr unpraktisch. Modell: Lowepro Flipside 400AW. Besser gehts nicht, jeden Cent Wert.



Der macht einen wirklich guten Eindruck! Den würde ich mir auch holen.

sweet

@Basti. Danke für den Tipp.

Basti: Ich hab auch einen Rucksack, der sich nur vom Rückenteil her öffnen lässt. Für Diebe sehr unpraktisch.

Dafür aber für einen selbst auch relativ unpraktisch

Ich hab da einen Uralt-Rucksack, dem man den Inhalt nicht ansieht bzw. denkt, das Zeugs ist eh schon alles rausgefallen. Liegt aber teilweise auch mit daran, dass ich bisher noch keinen vernünftigen DSLR-Rucksack gefunden habe, der meinen Vorstellungen entspricht (Möglichkeit, eine 1,5 L-PET-Flasche reinzustellen und da ranzukommen, ohne den Rucksack auszuleeren).


karl:(Möglichkeit, eine 1,5 L-PET-Flasche reinzustellen und da ranzukommen, ohne den Rucksack auszuleeren).


Benutzt Du die als Objekt oder was?! Freaky!!!

nice

sweet

Avatar
Anonymer Benutzer

Vanguard UP-Rise 43

Bearbeitet von: "" 16. Sep 2016

ts schlechter Produktfotograf, hat vergessen die Schnur wegzuretuchieren

Man macht das Ding auch nicht hinten auf, sondern an der Seite.
Wenn man nur einen Gurt schräg hat, kann man dazu den kompletten Rucksack nach vorne drehen.
Die angesprochenen Taschendiebe sind mit diesem Rucksack sowieso überfordert.
Ich habe für das größte Modell mehr als das doppelte bezahlt und das Ding ist es absolut wert!
Für Stative gibt es übrigens einen Zusatzköcher.



Basti: Lowepro Flipside 400AW

Ist aber nix, wenn man noch zusätzlichen Stauraum für Kekse, Handy, Regenjacke etc. benötigt. Habe einen Rucksack mit integriertem Daypack gesucht, da schien mir dieser optimal.

Hat noch jemand den Bindfaden bzw. die Angelschnur entdeckt?


ulli1301: Ist aber nix, wenn man noch zusätzlichen Stauraum für Kekse, Handy, Regenjacke etc. benötigt. Habe einen Rucksack mit integriertem Daypack gesucht, da schien mir dieser optimal.
Doch, auf der Vorderseite ist Platz für Handy und Kekse (vielleicht keine ganze Prinzenrolle). Das schöne ist das frei einteilbare Hauptfach, wo man z.B. auch eine kompakte Regenjacke unterbringen kann.

Ansonsten kann man ein Stativ einhängen und hat ein integriertes Regencover.

Ich würde jedenfalls kein 2000 €-Objektiv (auf dem Bild ist wohl das 70-200 2.8) in einem Rucksack aufbewaren, den jeder von hinten öffnen kann, nur um 50 € am Rucksack zu sparen... "Gute" Taschendiebe werden einen Kamerarucksack auch sofort als solchen erkennen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler