Kauf via Kleinanzeige- welche Chance habe ich den Käufer herauszufinden?

Alles was ich von dem Verkäufer habe ich Handynummer-die momentan nicht erreichbar ist und die anschrift aber leider kein Name und ich weiß nur, dass sie einen Hund besitzen.
Ich habe einen Bandit Dos Kite (Kite Schirm) über das Portal oase.com gekauft- eine Freundin hat diesen abgeholt, und leider nicht den Kite auf Vollständigkeit geprüft, daher will/muss ich den Verkäufer nun schnellstens erreichen.
hinfahren geht nicht viel zu weit weg!
Hab ich ne Chance IRGENDWAS rauszufinden?
Vielen Dank- Phil

16 Kommentare

entschuldige, aber woher sollen wir wissen wie du an Infos über den Verkäufer kommst? Oder willst du wissen ob das Kleinanzeigen Portal dir Infos gibt: ich denke nein und selbst wenn wird der Verkäufer evtl. nicht viel angegeben haben.

Aber du kennst doch die Adresse und den Namen?!

telefonbuch?

Früher oder später wird er schon wieder telefonisch erreichbar sein?
Ansonsten halt seinen Namen über die Anschrift suchen, sei es mit Google, Telefonbuch, DasOertliche.de, Klicktel etc oder ggf sowas wie RufIdent

rongee75

Gekauft wie Gesehen



jo meine rede, wer bei übergabe nicht nachprüft ist selber schuld, und da ist es auch keine ausrede wenn es heisst bekannte hat abgeholt, dann hätte sie anschauen müssen, ich als verkäufer würde immer sagen ich habe vollständig übergeben und fertig-

Lehrgeld

Wenn der binnen einer Woche nicht reagiert ab zur Polizei und Anzeige wegen Betrugs. Die finden den Verkäufer schon.

Ryker

Wenn der binnen einer Woche nicht reagiert ab zur Polizei und Anzeige wegen Betrugs. Die finden den Verkäufer schon.



Und er sagt war doch alles dabei, weiß ich was die Abholerin damit gemacht hat. Und stellt gepflegt eine Anzeoge wegen falscher Beschuldigung. Gewinnst leider nicht viel mit.
Im Zweifel für den Angeklagten und hier wird Aussage gegen Aussage stehen.

Ryker

Wenn der binnen einer Woche nicht reagiert ab zur Polizei und Anzeige wegen Betrugs. Die finden den Verkäufer schon.



Für einen Betrug spricht, dass der VK nicht reagiert. Ich weiß nicht, was so ein Kite kostet, man sollte aber nicht alles schlucken. Vor dem Vorwurf einer falschen Verdächtigung gemäß dejure.org/ges…tml hätte ich in diesem Fall keine Angst.

§ 263 StGB:
"Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, daß er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft."

Subsumtion
Absicht vermutlich, Vermögensvorteil ja, Vermögen eines anderen beschädigt ja, Vorspiegelung falscher Tatsachen und dadurch Irrtum erregt ja. Versuchen kann man es bei der Polizei oder auch direkt bei der Staatsanwaltschaft.

rongee75

Hallloooo hier gilt Gekauft wie gesehen ... man o man..Privat vor Ort abgeholt.Und viel Spass beim beweisen,also Leute gibt es da kann ich nur mit dem Kop schütteln.



lol....vor allem die die mit Gesetzes Texten aus dem Internet rumwedeln...Oh Mann das ist tiefste "Bild Allgemeinbildung"..und
völlig am Leben vorbei..
Sorry Phil aber wenn du den Käufer nicht erreichst oder er nicht irgendwo einlenkt....haste Lehrgeld bezahlt...
Verlasse dich drauf ist mir auch schon so gegangen...hatte mich gut 2000 Euro Lehrgeld gekostet....aber ich Drücke dir die Daumen das vieleicht doch noch alles glatt läuft.

Ryker

§ 263 StGB:"Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, daß er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft."SubsumtionAbsicht vermutlich, Vermögensvorteil ja, Vermögen eines anderen beschädigt ja, Vorspiegelung falscher Tatsachen und dadurch Irrtum erregt ja. Versuchen kann man es bei der Polizei oder auch direkt bei der Staatsanwaltschaft.



Ist in oben angegebenen Fall überhaupt nicht relevant und anwendbar.
Und da mache ich sogar jede Wette mit dir !!!!
Träum mal schön weiter....und lerne erst mal das "Richtige" Leben kennen.

der Threadersteller könnte ja auch die Freundin noch einmal dort vorbei schicken zum nachfragen, wo die fehlenden Teile sind.

Ich arbeite noch mal kurz eure Antworten ab, dann bin ich raus hier:

Gekauft wie gesehen gilt nicht bei arglistiger Täuschung. Ob eine solche vorliegt wird zu prüfen sein.

Von Eilverfahren, U-Haft oder anderem war doch gar keine Rede.

Der Gesetzestext kommt von dejure.org, weil ich meinen Schönfelder nicht mehr aktualisiere, na und?

In der Bild schau ich mir gerne die jeweilige Lady an :p, glaub den "Journalisten" aber sicher kein Wort.

Du kennst mich nicht und hast somit keine Ahnung was ich vom bereits erlebt und getan habe.

Ciao

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Rückgabe von Boxershorts bei Amazon: Systembedingt nicht möglich?1338
    2. M.2-SSD gesucht38
    3. Was denkt Ihr, wenn Ihr den Begriff "Volksunternehmen" hört ?155166
    4. ikea Küche selber aufbauen eure Erfahrungen2026

    Weitere Diskussionen