[Kaufberatung] Akku-Bohrschrauber bis 150€

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem Akku-Bohrschrauber für meinen Vater zu Weihnachten.

Wichtig ist mir:
-18 Volt
- 2. Akku im Set , oder günstig nachkaufbar

Mein Budget liegt bei ca. 150€, dann aber natürlich mit 2. Akku.

Heute wäre unter anderem der Bosch PSR 18 Li-2 mit 2,5 ah Akku für 125€ , leider finde ich auf Anhieb keinen 2. Akku den man dazu kaufen könnte.

amazon.de/Bos…i-2


Habt ihr andere Geheimtipps?

Vielen Dank im Voraus

23 Kommentare

Aus persönlicher Erfahrung kann ich diesen hier sehr empfehlen der hat auch eine Schlagfunktion,
damit kann man dann auch mal ein paar Löcher in Wände bohren.

amazon.de/Mak…_hi

Bei makita kannst du die Teile alle auch einzeln nach und nach kaufen, ist aber nicht unbedingt günstiger.

oldman1

Aus persönlicher Erfahrung kann ich diesen hier sehr empfehlen der hat auch eine Schlagfunktion, damit kann man dann auch mal ein paar Löcher in Wände bohren. http://www.amazon.de/Makita-Akku-Schlagbohrschrauber-inklusive-Akku-Lampe-DHP453RYLJ/dp/B00N4VTTR2/ref=dp_ob_title_hi Bei makita kannst du die Teile alle auch einzeln nach und nach kaufen, ist aber nicht unbedingt günstiger.



Ist leider etwas über meinen Budget.

Akkuschlagbohrschrauber -> schwer, bekommt Beton nur mit Mühe durch

Geheimtipp:
Auf Akkuschlagbohrer verzichten und lieber zwei Geräte anschaffen:

Akkuschrauber/bohrer ohne Schlag -> leichter, kleiner
z.B.

Bohrhammer -> bekommt alles sauber gebohrt
z.B.

Alles andere ist immer ein Kompromiss.

Antics

Akkuschlagbohrschrauber -> schwer, bekommt Beton nur mit Mühe durch Geheimtipp: Auf Akkuschlagbohrer verzichten und lieber zwei Geräte anschaffen: Akkuschrauber/bohrer ohne Schlag -> leichter, kleiner z.B. Bohrhammer -> bekommt alles sauber gebohrt z.B. Alles andere ist immer ein Kompromiss.



Und wie ist das mit der Voltanzahl?

Ein Bosch Schlagbohrer ist sowieso im Haushalt, mir geht es wirklich nur um die Schraubarbeiten, oder Bohrarbeiten ( max. 10mm Holz/Metall) . Für die groben Sachen wird sowieso der Schlagbohrer benutzt, aber ich dachte immer, dass es schon 18 Volt für einen guten Akkuschrauber sein sollten.

Ich stelle mir genau die gleiche(n) Frage(n) wie der Threadersteller und suche ebenfalls einen Akkuschrauber. Ich war bisher auch davon ausgegangen, dass es schon 18V sein sollten.
Ich habe versucht mich durch die Bosch Professionalserie zu klicken - allerdings gibt es da soviel Auswahl und ich kann kaum die Unterschiede erkennen...

[quote=Antics]Akkuschlagbohrschrauber -> schwer, bekommt Beton nur mit Mühe durch

Ich kann dir versichern das ein guter Akkuschlagbohrschrauber keine Probleme mit Beton hat.
Spätestens im 2. Gang mit nem guten Bohrer geht der von mir oben genannte Schrauber ohne irgendein Problem
in jede Wand.


Bei makita kannst du die Teile alle auch einzeln nach und nach kaufen, ist aber nicht unbedingt günstiger. [/quote]

Ist leider etwas über meinen Budget.[/quote]

Wenn du erstmal nur die Maschine, einen Akku und das Ladegerät kaufst sollte das noch in deinem Budget liegen.

Freeman6

Ich stelle mir genau die gleiche(n) Frage(n) wie der Threadersteller und suche ebenfalls einen Akkuschrauber. Ich war bisher auch davon ausgegangen, dass es schon 18V sein sollten. Ich habe versucht mich durch die Bosch Professionalserie zu klicken - allerdings gibt es da soviel Auswahl und ich kann kaum die Unterschiede erkennen...



Ich kann jedem der es sich leisten kann und will nur die 18V Variante empfehlen.
Die Akkus kann man auch noch für zig andere Geräte verwenden falls man mal was
anderes Akkubetriebnes kaufen will, da spart man sich dann den Kauf von neuen anderen Akkus und Ladegerät.



Geh in den Fachmarkt und nimm die Geräte in die Hand. Mir war der 18-er zu groß / schwer als Schrauber, z.B. über Kopf, das ist aber Geschmackssache und auch abhängig vom Anwendungsfall. Zum Schrauben / Bohren ohne dass man Gegenhalten muss, gibt es noch die Drehschlagschrauber, damit lassen sich auch Räder am Auto wechseln und geben beim Bohren wenns hängt (z.B. Blech) nen kurzen Schlag drauf und durch ist's. Als Erstgerät aber eher nicht.

Die 10,8er sind für den Haushalt ausreichend und handlicher, z.B. GSR 10,8.

Ein 2Ah Akku hält heute den ganzen Tag, außer man bohrt pausenlos dicke alte Eiche. Der zweite ist Komfort.


Mein Vorschlag: GSR 10,8 mit 2 Akkus, L-Boxx und 3A Ladegerät, das 3 A Ladegerät lädt einen 2Ah Akku in 40 min. voll, das AL 1115 CV brauch doppelt so lang.

und eine DECILED - davon hab ich mittlerweile 2 - könnte, wenn Du etwas suchst in Dein Budget passen, sonst halt zum Geburtstag. Die Deciled ist mittlerweile eines meiner am meisten gebrauchten Werkzeuge.

Übrigens mit dem GSB (gleiches Gerät mit Axial-Schlag, quasi ne' Mini-Schagbohrmaschine) lässt sich zur Not auch mal ein 6-er Loch in Beton bohren. Ist aber gleich ein bisschen länger / schwerer.

dennis0307

Und wie ist das mit der Voltanzahl? Ein Bosch Schlagbohrer ist sowieso im Haushalt, mir geht es wirklich nur um die Schraubarbeiten, oder Bohrarbeiten ( max. 10mm Holz/Metall) . Für die groben Sachen wird sowieso der Schlagbohrer benutzt, aber ich dachte immer, dass es schon 18 Volt für einen guten Akkuschrauber sein sollten.



Ja dann ist doch die Entscheidung leicht: nimm den Makita

Beim Schrauben ist aus meiner Sicht das Gewicht am Wichtigsten. Bohren in Holz und leichtes Mauerwerk ist damit auch kein Problem. Ihr wisst ja vorher, was ihr bohren wollt und holt im Notfall die große Maschine. Umgekehrt könnt ihr aber für Möbel einen 18V Schrauber nicht leichter machen...

Grundsätzlich:
Volt ist nur eine von viele Faktoren zur Bestimmung der Leistung, genau wie Watt o.ä. Anhand eines Faktors lässt sich keine Aussage treffen, wie hoch die dauerhafte, effektive Leistung ist.
10,8V Makita ist mir lieber als ein 18V Aldi-Schrauber, weil die Leistung beim letzteren nicht wirklich ankommt und dazu ein Klotz ist.

Es gibt Kombigeräte die relativ leicht sind und relativ viel Power haben aber die bewegen sich in anderen Preisregionen. Für den Heimanwender reichen 2 normale Geräte.

Meine erste Maschine war ein PSB 18 Akkuschlagbohrer und die steht jetzt nur im Keller. Zu klobig beim Schrauben und zu lasch bei massiver Betonwand. Deswegen kommen bei mir nur noch 10,8V Schrauber und Bohrhammer zum Einsatz. Traumpaar

oldman1

[quote=Antics]Akkuschlagbohrschrauber -> schwer, bekommt Beton nur mit Mühe durch Ich kann dir versichern das ein guter Akkuschlagbohrschrauber keine Probleme mit Beton hat. Spätestens im 2. Gang mit nem guten Bohrer geht der von mir oben genannte Schrauber ohne irgendein Problem in jede Wand.



Unfug, ich habe Geräte bis 300€ selbst zu Hause gehabt als ich damals eine Alternative gesucht habe. Mit einem Bohrhammer kommt man allein prinzipbedingt besser durch und bei Stahlbeton kann dein Akkuspielzeug einpacken. Man kommt mit Schlag durch aber nimm mal einen Bohrhammer, geht wie Butter. Mit einem Schlagbohrer quält man sich nur unnötig.

dennis0307

Und wie ist das mit der Voltanzahl? Ein Bosch Schlagbohrer ist sowieso im Haushalt, mir geht es wirklich nur um die Schraubarbeiten, oder Bohrarbeiten ( max. 10mm Holz/Metall) . Für die groben Sachen wird sowieso der Schlagbohrer benutzt, aber ich dachte immer, dass es schon 18 Volt für einen guten Akkuschrauber sein sollten.



Vielen Dank für den Tipp, das hat mich überzeugt. Hab nur Angst, dass er den Schrauber bekommt und mich dann fragt was für ein Spielzeug das denn ist

ich habe Geräte bis 300€ selbst zu Hause gehabt


Dann hast du zuviel Geld für zu schlechte Maschinen ausgegeben, wie bereits gesagt
wenn ich mit der Maschine in den 2. Gang schalte und Schlagbohre geht die ganz locker durch Beton.
(Wie das bei Stahlbeton ist weiß ich nicht)

Hab nur Angst, dass er den Schrauber bekommt und mich dann fragt was für ein Spielzeug das denn ist[/quote]


Das kann passieren je nachdem was er für Maschinen gewöhnlich nutzt.

Es ist keine schlechte Maschine aber es ist halt ein kleiner Akku Schrauber,
wenn es mal dicke und/oder lange Schrauben sind kannst du den vergessen
oder mußt jedes einzelne Loch vorbohren.

Ich kann dir den hier nur empfehlen:
ebay.de/itm…608
Der Schrauber ist sehr gut und es ist ein 4Ah-Akku dabei.
Metabo gibt dir auf Gerät UND Akku 3 Jahre Garantie ...
Einen zweiten Akku kannst du ja nächstes Jahr verschenken.

oldman1

Das kann passieren je nachdem was er für Maschinen gewöhnlich nutzt. Es ist keine schlechte Maschine aber es ist halt ein kleiner Akku Schrauber, wenn es mal dicke und/oder lange Schrauben sind kannst du den vergessen oder mußt jedes einzelne Loch vorbohren.



Du bist der Brüller X)

Merkst vermutlich nicht einmal wann du in Gips, Leichtbeton oder Beton bohrst.

Waermeleitpaste

Ich kann dir den hier nur empfehlen: http://www.ebay.de/itm/METABO-Akku-Bohrschrauber-BS-18-Li-1-x-4-0-Ah-Akkuschrauber-gsb-gsr-bs-18-v-li-/401017394608 Der Schrauber ist sehr gut und es ist ein 4Ah-Akku dabei. Metabo gibt dir auf Gerät UND Akku 3 Jahre Garantie ... Einen zweiten Akku kannst du ja nächstes Jahr verschenken.



Das ist ein gutes Angebot für einen 18V Akkubohrschrauber.

Merkst vermutlich nicht einmal wann du in Gips, Leichtbeton oder Beton bohrst.
[/quote]




Nein natürlich nicht, sorry ich habe überhaupt keine Ahnung.


Du bist der absolute Experte auf dem Gebiet, das merkt man schon an deinen Kommentaren.
Du bist bestimmt jemand vom Fach,
jemand der alle drei Jahre mal 2 Löcher in irgendeine Wand bohrt und meint er wäre ein Handwerker.


Streitet euch doch nicht.

Ich hab neben dem Akkuschrauber noch einen Boschhammer für gröbere Arbeiten wie Beton, Dosen oder Meißeln.

Ein Fensterbauer, den ich kenne, verwendet einen Akkubohrschrauber, einen Akkuschlagschrauber, eine Akkusäbelsäge (alle drei vom selben Hersteller wegen der Akkus) und einen kleinen Bohrhammer ohne Akku. Die Kombination hat eigentlich sehr gut funktioniert beim letzten Fensterwechsel.

Streitet euch doch nicht.

Ich hab neben dem Akkuschrauber noch einen Boschhammer für gröbere Arbeiten wie Beton, Dosen oder Meißeln.

Ein Fensterbauer, den ich kenne, verwendet einen Akkubohrschrauber, einen Akkuschlagschrauber, eine Akkusäbelsäge (alle drei vom selben Hersteller wegen der Akkus) und einen kleinen Bohrhammer ohne Akku. Die Kombination hat eigentlich sehr gut funktioniert beim letzten Fensterwechsel.[/quote]


Du hast ja recht.
Für Dosen und Meißeln kann man einen Akkuschlagborhschrauber vergessen, nur
brauche ich meinen Bohrhammer so selten das ich fast immer den Schlagbohrschrauber für fast alles nutze.
Eine Säbelsäge von Makita habe ich auch, genau wegen der Akkus und das macht richtig Spaß damit zu arbeiten
nur ist man nach ein paar Stunden ganz schön "durchgeschüttelt" von den Vibrationen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Erfahrung mit "gebrauchten" Office-Lizenzschlüsseln32
    2. [eBay] Ware entspricht nicht der Artikelbeschreibung2858
    3. IKEA 10% Geschenkkarten-Aktion auch 2016?68
    4. Bei dem eBay Händler "sellingiglos2eskimos" kaufen? Ja oder Nein?1416

    Weitere Diskussionen