Kaufberatung Allwetter-Reifen

34
eingestellt am 4. Aug
Hallo. Habe gerade als totaler Laie 30 min. Testberichte über Allwetter-Reifen gelesen - und bin nun mehr verwirrt als vorher. Ist hier vielleicht jemand vom Fach oder kennt sich damit gut aus? Suche Allwetter-Reifen in der Größe 205/55/R16 (für einen Audi A3 Sportsback) in der mittleren Preisklasse. Bin über jeden Tipp / Link bzw. für jede Empfehlung dankbar.
Zusätzliche Info
Sonstiges

Gruppen

Beste Kommentare
Allwetterreifen machen vielleicht Sinn wenn du in Italien wohnst, wo es keinen Schnee gibt oder du Rentner bist und das Auto stehen lassen kannst. Ansonsten würde ich immer reine Sommerreifen im Sommer und Winterreifen im Winter vorziehen.
hqs04.08.2019 22:48

Ich find die Entscheidung ob Ganzjahresreifen oder Sommer-/Winterreifen …Ich find die Entscheidung ob Ganzjahresreifen oder Sommer-/Winterreifen auch etwas schwer. Demnächst müssen hier wohl mal die zwei von 2011 (laut DOT-Nummer) ausgetauscht werden wegen des Alters. Ob sich zwei Sets bei 9000 km im Jahr bei max. 170 km/h (im Regelfall max. 150 km/h) überhaupt lohnen?Mit dem letzten Auto bin ich einfach durchgängig mit Winterreifen gefahren, der Verbrauch war nicht sehr hoch und abgefahren sind sie auch noch nicht... nur wie es mit den Bremseigenschaften im Sommer aussieht, keine Ahnung.


Bei der Laufleistung würde ich einen guten Ganzjahresreifen nehmen.

Dieses Jahr fahre ich auch noch meinen Winterreifen tot und dann gibt es Ganzjahresreifen.

Bremseigenschaften, ganz ehrlich ich fahre seit über 20 Jahren Auto und habe noch keine Situation erlebt wo es auf einen Meter mehr oder weniger drauf angekommen wäre.

Wenn es danach gehen würde, dann dürftest Du auch nur die Top bewerteten Reifen benutzen und am besten bei jeder Wetterlage die Reifen wechseln, weil der Reifen, der auf nasser Fahrbahn den kürzesten Bremsweg hat, der hat den nicht unbedingt auch bei Nässe, da wäre ein anderer Reifen vielleicht Nr. 1.
Habe mit Ganzjahresreifen Kuhmo Solus Vier und Goodyear Vector 4 super Erfahrungen gemacht, die Autos sind immer beherrschbar und auch bei Regen und Schnee keinerlei Probleme. Halte die Aussagen hier für reines Stammtisch Gelaber von wegen höherer Verbrauch und Verschleiß, konnte ich nix von feststellen.

Wer nur in der Stadt fährt und entsprechend wenig KM braucht keine Sommer und Winterreifen, da passen die Ganzjahresreifen.
34 Kommentare
jannie91104.08.2019 16:18

dein Ernst


... den Text nicht gelesen?

„... habe gerade als totaler Laie 30 min. Testberichte über Allwetter-Reifen gelesen - und bin nun mehr verwirrt als vorher.“
Mes_que_un_club04.08.2019 16:20

... den Text nicht gelesen? „... habe gerade als totaler Laie 30 min. T …... den Text nicht gelesen? „... habe gerade als totaler Laie 30 min. Testberichte über Allwetter-Reifen gelesen - und bin nun mehr verwirrt als vorher.“


mit Michelin, Goodyear bzw. Conti machst du sicherlich nichts verkehrt - ist aber nur meine persönliche Meinung
wenn man den Mehrpreis der Premiummarken im Vergleich zu Zweit- oder Drittmarken der Hersteller bzw. den Chinakrachern über die gesamte Nutzungsdauer umlegt ist man erstaunt, was man im Falle eines Falles in Sachen Sicherheit eingespart hat

PS: um dir eine spezielle Empfehlung zu geben fehlen aber auch einige Angaben worauf es dir dann speziell beim Reifen ankommt (z.B. Laufleistung, Energieeffizienz, Nassfahreigenschaft etc.)
Allwetterreifen machen vielleicht Sinn wenn du in Italien wohnst, wo es keinen Schnee gibt oder du Rentner bist und das Auto stehen lassen kannst. Ansonsten würde ich immer reine Sommerreifen im Sommer und Winterreifen im Winter vorziehen.
Einen a3 würde ich nicht mit 4 seasons fahren. Der fährt ja auch mit dem schlechtesten Motor 197 und da ist der Bremsweg im Sommer schon kacke und im Winter umgekehrt der grip. In den Tests kommen die auch immer nur für die ersten beiden Saisons gut weg.

Fährst du ausschließlich Stadt? Oder fährst du wirklich nie bei Schnee, Aquaplaning, Regen, vmax Fahrten,...

Unser Mondeo hatte Premiumalwetter drauf. Das war kein Spaß im Sommer bei voller Fahrt wenn das ABS sofort kommt...
Backautomat04.08.2019 16:36

Allwetterreifen machen vielleicht Sinn wenn du in Italien wohnst, wo es …Allwetterreifen machen vielleicht Sinn wenn du in Italien wohnst, wo es keinen Schnee gibt oder du Rentner bist und das Auto stehen lassen kannst. Ansonsten würde ich immer reine Sommerreifen im Sommer und Winterreifen im Winter vorziehen.


In Italien sind die Dinger je nach Region verboten. Habe in Bologna gearbeitet und da haben die regelmäßig Kollegen stillgelegt die meinten aba das sind doch Ganzjahresreifen... Zudem bei hoher Hitze sind die viel zu weich um noch gute Eigenschaften zu haben.
Backautomat04.08.2019 16:36

Allwetterreifen machen vielleicht Sinn wenn du in Italien wohnst, wo es …Allwetterreifen machen vielleicht Sinn wenn du in Italien wohnst, wo es keinen Schnee gibt oder du Rentner bist und das Auto stehen lassen kannst. Ansonsten würde ich immer reine Sommerreifen im Sommer und Winterreifen im Winter vorziehen.


Berlin hatte in den letzten Jahren jeweils max. 2 Tage wirklich Schnee - denke (gerade in Zeiten globaler Erderwärmung) ist dein Italien-Spruch nicht mehr zeitgemäß
Ich hatte auf einem Golf 6 welche von Goodyear drauf. Tja... Ist natürlich mein subjektiver Eindruck. Aber die waren sowohl im Sommer als auch im Winter großer Mist. Habe dann Sommerreifen auf 17 und Conti Winter Contact auf den Werksfelgen. Seit dem sehr zufrieden.

Aber versuch dein Glück. Für Wenigfahrer sicherlich okay.
El_Pato04.08.2019 16:37

Einen a3 würde ich nicht mit 4 seasons fahren. Der fährt ja auch mit dem s …Einen a3 würde ich nicht mit 4 seasons fahren. Der fährt ja auch mit dem schlechtesten Motor 197 und da ist der Bremsweg im Sommer schon kacke und im Winter umgekehrt der grip. In den Tests kommen die auch immer nur für die ersten beiden Saisons gut weg. Fährst du ausschließlich Stadt? Oder fährst du wirklich nie bei Schnee, Aquaplaning, Regen, vmax Fahrten,...Unser Mondeo hatte Premiumalwetter drauf. Das war kein Spaß im Sommer bei voller Fahrt wenn das ABS sofort kommt...


Ja - nur Stadt, nie vmax und dank Klimawandel auch max. 1x Schnee pro Jahr.
Mes_que_un_club04.08.2019 16:42

Ja - nur Stadt, nie vmax und dank Klimawandel auch max. 1x Schnee pro Jahr.


Nur Stadt, dann kannst du sicherlich einfach den aktuellen Reifen der großen hersteller nehmen. Ich würde bei Nässe und Frost trotzdem aufpassen. Im Sommer verbrachst du dann etwas mehr. Alternative wäre Sommerreifen und bei Schnee stehenlassen. 8 Reifen wären dann echt übertrieben...
Da kann ich Dir die empfehlen. Fahre ich selbst, jedoch andere Größe. Leider schafft mein Corsa nur 190km/h. Meine Eltern fahren diese auf nem Toyota Verso. Für Berlin und umgebeung völlig ausreichend.
Bearbeitet von: "Geizi" 4. Aug
Mes_que_un_club04.08.2019 16:40

Berlin hatte in den letzten Jahren jeweils max. 2 Tage wirklich Schnee - …Berlin hatte in den letzten Jahren jeweils max. 2 Tage wirklich Schnee - denke (gerade in Zeiten globaler Erderwärmung) ist dein Italien-Spruch nicht mehr zeitgemäß


Dir rät jeder davon ab und du willst sie trotzdem kaufen

Fahr zum Reifenhändler und lass dir welche aufziehen, er wird auch die passenden Reifen zu deinem Budget finden.
Backautomat04.08.2019 17:03

Dir rät jeder davon ab und du willst sie trotzdem kaufen Fahr …Dir rät jeder davon ab und du willst sie trotzdem kaufen Fahr zum Reifenhändler und lass dir welche aufziehen, er wird auch die passenden Reifen zu deinem Budget finden.


Ich habe niemanden gefragt, ob ich Allwetter-Reifen kaufen soll oder nicht! Die Entscheidung ist bereits vorher gefallen
Mes_que_un_club04.08.2019 17:04

Ich habe niemanden gefragt, ob ich Allwetter-Reifen kaufen soll oder …Ich habe niemanden gefragt, ob ich Allwetter-Reifen kaufen soll oder nicht! Die Entscheidung ist bereits vorher gefallen


Auch wieder wahr... Du musst aber so oder so zum Reifenhändler, oder willst du die mit einem Schraubendreher auf die Felge ziehen?

Fazit: alle Allwetterreifen sind nichts ganzes und nichts halbes. Nimm was auch immer du möchtest. Kannst dann auch direkt mit Sommerreifen im Winter fahren.

PS: wieso bist du überhaupt verwirrter als vorher, nach den Testberichten? Gerade als "totaler Laie" solltest du dir den passenden Reifen im Fachgeschäft kaufen und nicht im Internet. Nachher passt die Traglast nicht zu deinem Auto.
Bearbeitet von: "Backautomat" 4. Aug
Fahre nur Ganzjahresreifen Goodyear Vector 4 Seasons G2, seit 4 Jahren. Sind bis 190km/h.
Bin sehr zufrieden damit.
Ich fahre aber nur zw 10.000 bis 12.000km Jahr
Gute Bodenhaftung bei jeder Temperatur
Umweltfreundlich dank geringem Rollwiderstand,
mit integriertem Felgenschutz
22506024.jpg22506024.jpg
ADAC Test 2018
Bearbeitet von: "Mietzekatze" 4. Aug
Ich fahre seit Jahren Allwetterreifen und bin recht zufrieden. Allerdings fahre ich nur 10000 KM/Jahr und in meiner Gegend gibt es selten Schnee.
Allwetterreifen würde ich auch nur empfehlen, wenn man eine überschaubare Menge KM pro Jahr fährt und bei extremen Wetter das Auto stehen lassen kann.
Ich habe mir einen Satz Michelin gegönnt, nachdem ich mit Goodyear schlechte Erfahrungen gemacht habe (schlechte Haftung / hoher Verschleiß).
Michelin ist nicht grade die günstigste Option, erledigen ihre Aufgabe aber hervorragend.
Mes_que_un_club04.08.2019 16:42

Ja - nur Stadt, nie vmax und dank Klimawandel auch max. 1x Schnee pro Jahr.


Dafür haben wir aber Hitze extrem in den letzten Sommern gehabt, da fährt sich dein Reifen sehr schnell bei den Temparaturen ab.

Wer nicht viel fährt dem mag es egal sein, ich wechsel demnächst auch auf Ganzjahresreifen aber auch nur weil ich den Wagen kaum noch bewege und ich die Sommer und Winterreifen somit gar nicht runter gefahren bekomme bevor die zu alt werden.

Wobei ich dann aber auch ganz klar damit nicht bei extremen Schnee oder extremer Hitze fahre.

Diesen Sommer fahre ich noch meinen Winterreifensatz tot.

Meine Mutter fährt auch ohne Probleme Ganzjahresreifen aber die fährt auch nur ihre 2.000 KM im Jahr und fährt auch bei extremen Wetterbedingungen nicht mit dem Auto. Ein Ganzjahresreifen ist halt immer nur eine Kompromisslösung.

Vielfahrern würde ich aber durchaus zu Sommer- und Winterreifen raten.
Bearbeitet von: "inkognito" 4. Aug
Habe genau deine Reifengröße auf meinem Leon, habe die Michelin CrossClimate - sehr zufrieden damit. Fahre 80% Stadt (Norddeutschland) und selten Autobahn - aber wenn, dann auch >200kmh. Kann den Reifen uneingeschränkt empfehlen.

Hatte vorher den Falken AS200, der war im Vergleich eine Ecke schlechter.
Habe mit Ganzjahresreifen Kuhmo Solus Vier und Goodyear Vector 4 super Erfahrungen gemacht, die Autos sind immer beherrschbar und auch bei Regen und Schnee keinerlei Probleme. Halte die Aussagen hier für reines Stammtisch Gelaber von wegen höherer Verbrauch und Verschleiß, konnte ich nix von feststellen.

Wer nur in der Stadt fährt und entsprechend wenig KM braucht keine Sommer und Winterreifen, da passen die Ganzjahresreifen.
Ich find die Entscheidung ob Ganzjahresreifen oder Sommer-/Winterreifen auch etwas schwer. Demnächst müssen hier wohl mal die zwei von 2011 (laut DOT-Nummer) ausgetauscht werden wegen des Alters. Ob sich zwei Sets bei 9000 km im Jahr bei max. 170 km/h (im Regelfall max. 150 km/h) überhaupt lohnen?
Mit dem letzten Auto bin ich einfach durchgängig mit Winterreifen gefahren, der Verbrauch war nicht sehr hoch und abgefahren sind sie auch noch nicht... nur wie es mit den Bremseigenschaften im Sommer aussieht, keine Ahnung.
Mes_que_un_club04.08.2019 17:04

Ich habe niemanden gefragt, ob ich Allwetter-Reifen kaufen soll oder …Ich habe niemanden gefragt, ob ich Allwetter-Reifen kaufen soll oder nicht! Die Entscheidung ist bereits vorher gefallen


Lass dich nicht irre machen. Ich habe in Berlin jetzt die erste Saison allwetterreifen drauf - und bin völlig zufrieden. Habe mir nach reichlicher Überlegung die Goodyear Vector 4Seasons Gen-2 (auf Gen 2 achten) für knapp 55€ pro Reifen gekauft. Fahren sich 1a, auch auf der Bahn.
UnbekannterNr104.08.2019 22:03

Habe mit Ganzjahresreifen Kuhmo Solus Vier und Goodyear Vector 4 super …Habe mit Ganzjahresreifen Kuhmo Solus Vier und Goodyear Vector 4 super Erfahrungen gemacht, die Autos sind immer beherrschbar und auch bei Regen und Schnee keinerlei Probleme. Halte die Aussagen hier für reines Stammtisch Gelaber von wegen höherer Verbrauch und Verschleiß, konnte ich nix von feststellen. Wer nur in der Stadt fährt und entsprechend wenig KM braucht keine Sommer und Winterreifen, da passen die Ganzjahresreifen.


Ein höherer Verschleiß kann durchaus vorkommen. Du darfst halt nicht vergessen, dass Ganzjahresreifen eine weichere Gummimischung haben, Ergo ist der Verschleiß im Sommer höher als mit Sommerreifen. Das ist auch kein Stammtischgelaber, das ergibt sich anhand der unterschiedlichen Gummimischungen.

Die Frage ist halt ob sich das bei einem Otto Normal Fahrer überhaupt bemerkbar macht, da ich es nicht schaffe meine Sommer und Winterreifen abzufahren bevor sie alt werden fahre ich selbst bei einem höherem Verschleiß mit Ganzjahresreifen günstiger und erspare mir das regelmäßige Wechseln. Und es soll auch Sommer und Winterreifen geben, die nicht unbedingt verschleißarm sind.

Und es ist auch kein Stammtischgelaber, dass ein Ganzjahresreifen immer einen Kompromiss darstellt, geh mal zum Reifenhändler und lasse dir verschiedene Modelle zeigen und Vergleiche den Aufbau des Profils miteinander. Es gibt Ganzjahresreifen wo das Profil mehr Richtung Schnee ausgerichtet ist und andere die mehr zum Wasser verdrängen geeignet sind. Das Profil ist nun mal von vorneherein festgelegt und lässt sich dann nicht der Jahreszeit nach ändern, also muss man in irgendeine Richtung immer eine etwas schlechtere Eigenschaft in Kauf nehmen, ob das jetzt einem Otto Normal Fahrer in der Praxis merkt wage ich zu bezweifeln aber auf einem ADAC Testgelände würdest Du mit Sicherheit Unterschiede ermitteln können.

Aber meiner Meinung nach ist ein guter Ganzjahresreifen besser als billige und schlechte Sommer oder Winterreifen, die es ja auch leider zu genüge gibt.
hqs04.08.2019 22:48

Ich find die Entscheidung ob Ganzjahresreifen oder Sommer-/Winterreifen …Ich find die Entscheidung ob Ganzjahresreifen oder Sommer-/Winterreifen auch etwas schwer. Demnächst müssen hier wohl mal die zwei von 2011 (laut DOT-Nummer) ausgetauscht werden wegen des Alters. Ob sich zwei Sets bei 9000 km im Jahr bei max. 170 km/h (im Regelfall max. 150 km/h) überhaupt lohnen?Mit dem letzten Auto bin ich einfach durchgängig mit Winterreifen gefahren, der Verbrauch war nicht sehr hoch und abgefahren sind sie auch noch nicht... nur wie es mit den Bremseigenschaften im Sommer aussieht, keine Ahnung.


Bei der Laufleistung würde ich einen guten Ganzjahresreifen nehmen.

Dieses Jahr fahre ich auch noch meinen Winterreifen tot und dann gibt es Ganzjahresreifen.

Bremseigenschaften, ganz ehrlich ich fahre seit über 20 Jahren Auto und habe noch keine Situation erlebt wo es auf einen Meter mehr oder weniger drauf angekommen wäre.

Wenn es danach gehen würde, dann dürftest Du auch nur die Top bewerteten Reifen benutzen und am besten bei jeder Wetterlage die Reifen wechseln, weil der Reifen, der auf nasser Fahrbahn den kürzesten Bremsweg hat, der hat den nicht unbedingt auch bei Nässe, da wäre ein anderer Reifen vielleicht Nr. 1.
El_Pato04.08.2019 16:37

Einen a3 würde ich nicht mit 4 seasons fahren. Der fährt ja auch mit dem s …Einen a3 würde ich nicht mit 4 seasons fahren. Der fährt ja auch mit dem schlechtesten Motor 197 und da ist der Bremsweg im Sommer schon kacke und im Winter umgekehrt der grip. In den Tests kommen die auch immer nur für die ersten beiden Saisons gut weg. Fährst du ausschließlich Stadt? Oder fährst du wirklich nie bei Schnee, Aquaplaning, Regen, vmax Fahrten,...Unser Mondeo hatte Premiumalwetter drauf. Das war kein Spaß im Sommer bei voller Fahrt wenn das ABS sofort kommt...


Das Problem hatte ich mit den Dunlop AS, sofern die Straße feucht war haben die Räder durchgedreht.
Die habe ich weggetan und die Michelin CC+ gekauft, die fahren sich super auch auf Schnee.
Bei 9000km lohnen keine 2 Sätze für Sommer Winter außer evtl. Man wohnt z.b. in den Alpen
Fahre seit 3 Sätzen den Goodyear Vector 4 Seasons. Keine Probleme. Hier in Köln liegt halt auch nur einmal im Jahr Schnee.

Wenn das Profil so weit runter ist, dass man ihn wechseln würde ist es schon grenzwertig im Schnee (und ich rede jetzt nicht von den gesetzlichen 1,xmm)
Hab die Michelin crossclimate + nun seit 30k km ( 15monate ) im Einsatz und sie sind wirklich top! Verschleiß sehr gering und leise sind sie auch. Auch im Schnee oder bei starken Regen keine Probleme gehabt. Mit ihnen sind auch über 200kmh kein Problem
Es herrscht noch die allgemeine Meinung, dass Allwetter reifen nichts halbes nichts Ganzes sind. Ein Reifenhändler wird dir immer davon abraten. Nicht weil es gerechtfertigt ist, sondern weil er im Sommer und Winter an dir verdienen will. Reifenwechsel zur Saison usw. sind sein tägliches Geschäft.

Wer nur bis 10-15.000km fährt, und das ist die Allgemeinheit laut Statistik, der wird einen Reifen Verschleiß nie erleben, da er vorher aus Altersgründen runter muss (sonst gibt’s kein Tüv mehr). Ergo: Allwetterreifen kommen auf Dauer rein von der Anschaffung günstiger, statt ein Doppelsatz zu holen mit Einlagerung und 2 mal im Jahr wechseln. Da kommt richtig was zusammen in einem Reifenleben. Der erhöhte Spritverbrauch ist, wenn überhaupt, minimal (dennoch bleibt man günstiger). Als Vielfahrer 20t KM und aufwärts sehe ich das wiederum anders.
Bearbeitet von: "FrankMiller" 5. Aug
@altaso Ich stimme Dir in fast allen Punkten zu...!
Aber woher kommt immer dieser Glaube, dass "ältere" Reifen runter müssen, da der TÜV ansonsten "Nein" sagen würde aufgrund des Alters des/der Reifen??
Vom Gesetz her gibt es ausschließlich ein einziges Kriterium: Profiltiefe! (1,6mm und auch hier: Auch bei Winterreifen!)
Edit: Ok, ich sehe gerade in der Tat, dass es TÜV-Prüfer gibt, die bei 6-7 Jahre alten Reifen durchaus "Nein" sagen... (Bei Anhängerreifen kannte ich das; aber bei den PKW-Reifen finde ich interessant!).
Finde ich witzig, da dass Gesetz/Polizei/Versicherung de facto nur auf die Profiltiefe abstellen können/dürfen...
Bearbeitet von: "darkydark" 5. Aug
darkydark05.08.2019 10:00

@altaso Ich stimme Dir in fast allen Punkten zu...!Aber woher kommt immer …@altaso Ich stimme Dir in fast allen Punkten zu...!Aber woher kommt immer dieser Glaube, dass "ältere" Reifen runter müssen, da der TÜV ansonsten "Nein" sagen würde aufgrund des Alters des/der Reifen?? Vom Gesetz her gibt es ausschließlich ein einziges Kriterium: Profiltiefe! (1,6mm und auch hier: Auch bei Winterreifen!)Edit: Ok, ich sehe gerade in der Tat, dass es TÜV-Prüfer gibt, die bei 6-7 Jahre alten Reifen durchaus "Nein" sagen... (Bei Anhängerreifen kannte ich das; aber bei den PKW-Reifen finde ich interessant!).Finde ich witzig, da dass Gesetz/Polizei/Versicherung de facto nur auf die Profiltiefe abstellen können/dürfen...


Leider werden Reifen mit der Zeit brüchig und perös. Das ist für den TÜV dann tatsächlich ein Durchfallgrund. Ob nun Geldschneiderei oder nicht, muss jeder für sich selbst beurteilen. Aber sie schauen sich auch den allgemeinen Reifenzustand an.
Wohne auch in Berlin und habe mich für Ganzjahresreifen entschieden (20.000 km pro Jahr).

Habe in der Größe 205/60 R16 die Nokian Weatherproof genommen und bin zufrieden.
danke für eure Hilfe ... es werden jetzt die Goodyear Vector 4 Seasons G2
Habe auch die Goodyear und davor die Michelin. Die Michelin habe ich 35 tausend Kilometer mit Autobahnstrecken mit bis zu 210 Kmh bewegt. Die haben so gut gehaftet, hatte nie Probleme. Nach 35k hatten die auch immer noch 5mm Profiltiefe. Jetzt beim neuen Auto (Seat Leon FR 190ps),vergleichbar mit deinem A3 hab ich die Goodyear drauf und da kann man auch seine 235 kmh mitfahren ohne Probleme. bei Regen sieht es anders aus, allerdings ist der Verscgleiss nun mal höher bei einem AllWetter Reifen ansonsten ein sehr guter Kompromiss und gute reifen
Mes_que_un_club06.08.2019 09:34

danke für eure Hilfe ... es werden jetzt die Goodyear Vector 4 Seasons G2


Wird in Ordnunf sein. Bei der Laufleistung wäre ich auch auf Michelin, Conti oder die Goodyear gegangen, je nach verfügbarem Deal. Hatte zuletzt Michelin gekauft für einen Peugeot mot geringer Laufleistung und Option, ihm bei schlechtem Winterwetter stehen zu lassen.
Aussagen wie "dann kannst Du auch im Winter Sommerreifen fahren und den Wagen bei Schneee stehen lassen" sind nicht zielführend. Bei Unfällen bei kalter Witterung kann die Versicherung es ggf ebenfalls (zu Recht) auf die Bereifung schieben. Bei Ganzjahresreifen nicht.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen