Kaufberatung: Farblaser Duplex Wlan

6
eingestellt am 7. Feb
Hi Zusammen,

ich suche fürs Büro einen zuverlässigen Drucker, bei dem die Toner nicht so viel wie ein Kleinwagen kosten. Ich drucke ca. 1000 Seiten im Monat, das meiste aber in Schwarz-Weiß

Bisher mache ich das mit nem Tintenstrahler mit nachfüll Tinte. Das ist zwar unschlagbar im Preis, aber das ständige selbst-reinigen, was manchmal minuten dauert ist super nervig.

Ich hätte gerne was, was schnell und zuverlässig druckt.

Preis für den Drucker ist erstmal zweitrangig, da er jahrelang im Büro stehen wird

Hat jemand tipps?
Zusätzliche Info
Diverses
6 Kommentare
amazon.de/Kyo…era


Die kann ich empfehlen.
Wir haben diesen hier:

amazon.de/dp/…7C/

Entscheidend waren die Druckkosten und Duplexfähigkeit. Der Scanner ist aber auch echt nett und wir nutzen den mittlerweile wesentlich häufiger als gedacht.

Es gibt die Tonerpakete (nicht von Brother) für 50 - 70 EUR (alle 5 Elemente, 2x schwarz + CMY), damit kommt man s/w je nach Druckdichte auf gute 2500 Seiten (ich habe tatsächlich erst nach über 2900 Seiten wechseln müssen).
Ich empfehle den Brother DCP-L8410CDW (wenn du kein Fax benötigst)

Hab sehr ähnliche Anforderungen wie du und bin mehr als zufrieden (endlich)!

Der hat XL Toner - somit sind die Seitenpreise sehr gut und es ist aus der professionell Linie. Schwerer, aber sehr wertig und haltbar
Bearbeitet von: "xabera" 7. Feb
Schau dir mal die neue Ricoh SP C262SFan, die hat einen Dual-Scanner und relativ günstige Toner, es gibt auch Kompatible.
Als reinen Drucker Ricoh SP C440DN, die Toner sind zwar richtig teuer, halten aber auch über 20.000 Seiten.
Samsung CLP-775ND war auch am schluss günstig zu kriegen.
Wenn du IT-Handel im Gewerbe stehen hast kannst du bei Ricoh 2 für 1 Demo Aktion ziehen...
Also wenn Du gewandt bist im Internet und ein wenig auch in der Technik, dann guck Dir doch mal die uralten HP Laserjets an. So ein Ding läuft ... und läuft ... und läuft ..., und die Schwarzweiß-Seite kostet "fast nichts". Du kannst sie mit Steckkarten Netzwerk-fähig und letztlich auch WLAN-fähig machen.

Wobei die Mechanik der Duplexeinheiten eine andere Frage ist. Allerdings waren das oft externe Duplex-Einheiten zum Unterbauen, die Du ggf. noch separat nachkaufen kannst.
Super, danke für die Tipps. Ich schau mir das mal genauer an
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler