Kaufberatung: Fernseher bis 2.500 Euro

9
eingestellt am 15. Jul
Hallo zusammen,

ich bin aktuell auf der Suche nach einem neuen 65 Zoll Fernseher in oben stehendem Preisrahmen. Wichtig ist mir dabei hauptsächlich das Panel und eine exzellente Schwarzdarstellung. Deswegen tendiere ich zu einem OLED, lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen. Sound ist für mich zweitrangig, da der Fernseher mit einer Soundbar gekoppelt wird.

Ich hatte den im Prime Day Angebot befindlichen LG OLED65ELLA ins Auge gefasst. Dieser ist allerdings temporär ausverkauft.

Was meint ihr? Vielen Dank für eure Erfahrungen und Empfehlungen!
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
9 Kommentare
Ich finde man solle sich nicht nur auf einen Faktor beschränken sondern das gesamt Paket sehen.
Soll der TV an die wand oder doch aufs Sideboard?
Wie wichtig ist dir die Energieeffizienz oder der Ökologische Aspekt?
Welche Schnittstellen/ Anschlüsse werden benötigt?
Der TV soll an die Wand über eine VESA Halterung. Die Energieeffizienz spielt für mich eine untergeordnete Rolle.
Hinsichtlich Schnittstellen gehe ich ehrlich gesagt in dieser Preis Ordnung von einem Standard aus, der mir definitiv reicht. HDMI, Bluetooth, WLAN, DLNA, etc. Fairerweise muss ich erwähnen, dass jeglicher Fernsehempfang für mich irrelevant ist, da mein Content über NAS oder Anbieter gestreamed wird.
TheElephantMan15.07.2019 20:03

Der TV soll an die Wand über eine VESA Halterung. Die Energieeffizienz …Der TV soll an die Wand über eine VESA Halterung. Die Energieeffizienz spielt für mich eine untergeordnete Rolle.Hinsichtlich Schnittstellen gehe ich ehrlich gesagt in dieser Preis Ordnung von einem Standard aus, der mir definitiv reicht. HDMI, Bluetooth, WLAN, DLNA, etc. Fairerweise muss ich erwähnen, dass jeglicher Fernsehempfang für mich irrelevant ist, da mein Content über NAS oder Anbieter gestreamed wird.


Mhm ok
Also ich muss zugeben das ich ein großer Samsung TV Fan bin und diese uneingeschränkt empfehlen kann.
OLED hat auch seine Vorteile, jedoch ist die Gefahr des einbrennens noch immer nicht vollständig gelöst und bei hellen Räumen, besonders wenn sich ein Fenster gegenüber dem TV befindet, Spiegeln OLED Panels so stark, das einem die tollen Schwarzwerte nichts nutzen
Mit den LG OLEDs machst du nichts falsch. Wobei ich da eher zu einem günstigerem Modell wie dem B8 oder B87 raten würde, weil die Unterschiede maginal sind in Anbetracht des Mehrpreises. Den B8 65" gibt's für knapp 1500€. Den habe ich auch (B87) und bin sehr zufrieden. Die 1000€ kannst du dann anderweitig investieren.

Und ja, Burn-In ist theoretisch möglich, aber wenn man ein wenig Acht gibt, dass man nicht stundenlang den gleichen Content wiedergibt, wie bei Videospielen, und die ganzen Einstlellungen entsprechend tätigt wie Pixel Refresher, wird da höchstwahrscheinlich nichts passieren bei den aktuelleren Modelle. Gibt dazu haufenweise Tests und Videos.

An LG gefallen mir im Gegensatz zu z.B. Samsung auch noch andere Dinge wie die intuitieve Bedienung, die Fernbedienung oder dass ein DTS-Decoder vorhanden ist.
Mit Samsung hat man derzeit was hdr Material angeht echt die a Karte gezogen. Netflix einfach viel zu dunkel aufgrund fehlenden Dolby Vision Support
Definitiv OLED. Würde den LG C8 oder eventuell bei dem Budget schon direkt den C9 empfehlen. Bildtechnisch ist der Unterschied jedoch nicht groß. Du kannst also bedenkenlos zum C8 greifen und Geld sparen.
Ich würde dir raten, mal auf den Teppich zurückzukommen und heutzutage nicht mehr 2500 Euro für einen Fernseher auszugeben.
El_Rykero16.07.2019 11:18

Ich würde dir raten, mal auf den Teppich zurückzukommen und heutzutage n …Ich würde dir raten, mal auf den Teppich zurückzukommen und heutzutage nicht mehr 2500 Euro für einen Fernseher auszugeben.


Das ist ja erst mal ein guter Ratschlag, sollte allerdings von konkreten Empfehlungen gefolgt sein, wie bspw.: "die Modelle, die bereits vorgeschlagen wurden, sind definitiv stimmig". Die Aussage so wie du sie schreibst, hilft reichlich wenig.
El_Rykero16.07.2019 11:18

Ich würde dir raten, mal auf den Teppich zurückzukommen und heutzutage n …Ich würde dir raten, mal auf den Teppich zurückzukommen und heutzutage nicht mehr 2500 Euro für einen Fernseher auszugeben.


Ich finde deine Aussage völlig unangebracht und deplatziert.
Wen jemand für 6000€ einen TV kauft, dann ist dies seine Entscheidung
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen