[Kaufberatung] Fritzbox 7490 oder Speedport w724v ?

7
eingestellt am 17. Dez 2016
Hallo,
ich habe seit Jahren den FritzBox 7270v3, war nicht zufrieden (Neustart von alleine, vergisst das wlan Passwort,..) hatte aber auch keine Alternative wegen Unitymedia-Modem Bridge...

Bald bekomme ich einen Telekomanschluss und ein neuer Router-Modem muss wegen VDSL her.

Der Speedport w724v ist laut Daten technisch fast auf dem selben Stand wie 7490
und unterstützt wlan-to-go. Die Funktionalitäten von Fritzi kenne ich, brauche es aber nicht.

Meine Frage wäre, wie stabil ist der Speedport 724v bei ~10 Wlan Geräten
und natürlich die Wlan Reichweite im Gegensatz zu 7490? Jemand Erfahrung?

Der Speedport kostet mich: 50€ kleinanzeigen und Fritzbox 7490: 150€
3x so teuer

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
7 Kommentare

Einfach mal in der Telekom Hilft Community nachfragen. Da hat man Erfahrung mit dem Gerät und gibt bestimmt bereitwillig Auskunft zu Vergleichbarkeit und Stabilität.

Wenn du keine Festnetz-Telefonie brauchst, und kein dualband Wlan, spricht eigentlich nichts für die 7490.

...ich habe seit Jahren den FritzBox 7270v3, war nicht zufrieden hatte aber auch keine Alternative wegen Unitymedia-Modem Bridge...

Da kann aber die Fritzbox wirklich nichts dafür.
Bearbeitet von: "quellcode" 17. Dez 2016

Also ich betreibe das w724v Typ A (A = von Huawei produziert). An diesem betreibe ich 3x PC, 1x Nas, 2x Fernseher, 1x Xbox über Gbit LAN und dazu kommen noch 1 Drucker, 3 Handies und 2 Tablets über WLan und es läuft absolut stabil. Die Konfigurationsmöglichkeiten des Telekomrouters reichen selbst für Semi-Mydealz-Profis locker aus. Man kann einstellen, welche Telefone welcher Nummer zugordnet werden, alte TAE Telefone können ohne Probleme betrieben werden. DHCP oder feste IP-Vergabe ist kein Problem, uvm. Was allerdings nicht geht, der Telekomrouter hat keine Faxfunktion. Für jeden normalen Nutzer reicht der Telekomrouter locker aus!

Wichtig: Die Typ A Router waren nicht von dem Sicherheitsproblem der Telekom betroffen, sondern vornehmlich die Typ C

Gibt ja noch weitere, günstigere Fritzboxen. 7362 SL zum Beispiel.

also ich habe den W724v hier und bei meinen Eltern, die WLAN-Reichweite ist sehr bescheiden, 2-3 Räume weiter schon nur Probleme

Also, ich möchte die Fritz Box nicht mehr missen. Diese einfachen Einstellmöglichkeiten und die Fax Funktionalität einfach super.

eddi8917. Dezember

also ich habe den W724v hier und bei meinen Eltern, die WLAN-Reichweite ist sehr bescheiden, 2-3 Räume weiter schon nur Probleme



Habe den direkten Vergleich zwischen 7490 und der W724 in der Family - kann dem nur zustimmen.
Während das T-Signal nach kurzer Strecke schon fast weg ist, steht die Verbindung zur weiter entfernten 7490 perfekt.
Deshalb kommt jetzt der Ersatz für die W in Form einer 7490.

Einstellmöglichkeiten (gleich ob WLAN, Heimnetz, Tel-Funktionen, TelBuch-Sync und Varianten....) um Welten besser.

Und falls keine Tel-Funktion erforderlich, dann vllt. die 3490?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text