Kaufberatung für eine einsteiger DSLR / Spiegelreflexkamera

Hallo Mydealzer,

bin auf der suche nach einer guten DSLR / Spiegelreflexkamera für einsteiger.

Mein Preislimit ist bei etwa 400€ + -

Ich würde gerne Landschaften (Urlaub) und Tiere fotografieren.

Folgende Modelle hatte ich ins Auge gefast.

Sony A58 mit 18-55
Canon 1200d mit 18-55 oder mit 18 - 135 (dann reichen die 400€ nicht mehr aus)

Die Sony war mir etwas schwer in der Hand. Auch die Anordnung der Knöpfe an der Kamera ging so.

Die Canon hat nicht die Ausstattung (z.b. Panorama) der Sony, lag mir aber besser in der Hand. Auch gefält mir die Eos App sehr gut.

Was würdert ihr für einen Einsteiger eher empfehlen. Hat jemand einen Tipp für mich für evtl Body und ein gut und günstiges Objektiv (auch wenn sich das fsat ausschließt). Man sagt ja das das Objektiv ja das wichtigste sei.

Danke

Alexander

Beliebteste Kommentare

matte1987

ich werf einfach mal ne Pentax in den Raum!




Dann ist se jetzt wohl hin.....;)

15 Kommentare

1200D ist top in Ordnung. Für Landschaften wirst du um Brennweiten zwischen 10 und 30mm nicht drum herum kommen. Für Tiere eignen sich Brennweiten jenseits der 200mm. (In Ausnahmefällen 135mm) - dort bewegen wir uns aber im Tausender-Bereich.

Ich hab leider gar keine Ahnung was die 1200D derzeit kostet (sie war mal im Angebot für 249 beim MM). Ich empfehle diese mit 18-55mm. Andere Objektive (das neue Canon 10-20 (!) oder Reisezooms bis 300mm würde ich mir gebraucht kaufen. EBay oder dslr-forum.de )

Wenn du Fragen hast, her damit

Schon mal über eine Spiegellose nachgedacht? Eine gebrauchte Pen zB. dslr-forum.de/sho…520
für 345,- EUR. Dazu ein 14-42er Kit-Zoom und du bist grad so über 400,- EUR und perfekt für den Einstieg in MFT gerüstet.
Oder wahlweise eine E-M5 für 349,- EUR gebraucht dslr-forum.de/sho…427

Ohne dich jetzt überfordern zu wollen, aber der Markt hat so viele Alternativen zu den "großen" zu bieten. Nimm mal im örtlichen Elektromarkt eine Olympus E-M10, Fuji-XE1 oder eine Panasonic GX-7 in die Hand.

ich werf einfach mal ne Pentax in den Raum!

habe eine gebrauchte 650d mit 18-135mm stm. Filter Rucksack Gurt das komplette Paket

b4um

habe eine gebrauchte 650d mit 18-135mm stm. Filter Rucksack Gurt das komplette Paket



Verkaufst du auch nur den Body?

zunächst würde ich gern alles los werden.

Ich steh auch auf Canon... Die 1200D hat ne Freundin von mir und es gibt alle Nase lang echt gute Angebote mit dem Kit-Objektiv.
Ein Panorama kannst Du Dir mit Software zusammenflicken
Was Objektive angeht, ich habe viele Freunde, die auch mit Canon arbeiten, da leiht man sich mal gegenseitig was.
So ein 12mm braucht man ja auch nicht jeden Tag...
In größeren Städten kann man sich teilweise auch in Fotoläden Objektive tagesweise für kleines Geld ausleihen.

matte1987

ich werf einfach mal ne Pentax in den Raum!




Dann ist se jetzt wohl hin.....;)

Geh in den Laden, nehm die Kamera in die Hand und teste allea durch. Die dir am besten liegt kaufst du

LordLord

Geh in den Laden, nehm die Kamera in die Hand und teste allea durch. Die dir am besten liegt kaufst du



habe ich gemacht am besten in der Hand war die Canon 1200d.

Was haltet ihr von vorgänger modellen der 1200d z.b. 1100d oder 1000d und dazu evtl ein besseres Objektiv?

Alexander84

Was haltet ihr von vorgänger modellen der 1200d z.b. 1100d oder 1000d und dazu evtl ein besseres Objektiv?



Ich würde dir bei deinem Budget sogar explizit eine gebrauchte Kamera empfehlen.
Du kannst auch einen Blick auf die dreistelligen (also XXXD) Canons werfen, diese sind von der Größe/Gewicht den 1X00Ds sehr ähnlich. Dazu bleibt dann mehr Geld für ein schönes Einsteigerobjektiv (ggf. auch gebraucht).

Wenn es unbedingt eine Canon sein muss, schau dir mal die 550D an.
Mit Kit-Objektiv für 240 EUR gebraucht dslr-forum.de/sho…725

Oder direkt eine 600D mit Klapp- und Schwenkdisplay für 399,- EUR dslr-forum.de/sho…00d

Auf kurz oder lang würde ich dir das 17-70 mm von Sigma empfehlen. So hast du am langen Ende noch ein bisschen mehr Brennweite und mehr Lichtstärke:
dslr-forum.de/sho…-70
Hier gebraucht für 200,- EUR

Hallo,

ich bin derzeit ebenfalls auf der Suche. Budget so ca. 300-400€, auch evtl. gebraucht.

Ich schwanke allerdings noch stark ob ich wirklich eine DSLR Kamera brauche.
Zudem ich hatte auch noch nie eine, dementsprechend kann ich mir noch gar keine Vorstellung von dem Handlung und der Art und Weise machen. So eine Kamera nimmt ja auch entsprechend Platz in Anspruch. Ist man dann mal mit dem Fahrrad unterwegs heißt es dann wohl immer einen "Brecher" mitschleppen zu müssen. Auf Dauer bleibt dann öfters die Kamera schon mal zuhause weil halt zu schwer... so höre ich es öfters. Auch wenn mich die Thematik dennoch interessiert.

Zur Verwendung: Ich möchte eigentlich nur eine Kamera, die ich für den Urlaub oder Zuhause hier und da mal für Fotos brauche. Ganz schlicht.
Allerdings sollte sie schon eine recht gute Qualität bieten, auch möglichst schlechten Lichtbedingungen oder in Räumen.

Wenn ich nun nach meiner längeren Recherche ein Fazit ziehe nach etlichen Berichten und Beispielaufnahmen

Kommen in Betracht:

1.) Bereich Spiegelreflex Sony Alpha 58, Canon EOS1200D
2.) Bereich Systemkamera Samsung NX2000 oder NX3000 (favorisiere ich aufgrund des verstellbaren Displays) Zwitter zwischen Spiegelreflex und Kompakt
3.) Bereich Kompaktkamera Sony RX100 - bietet für eine kleine Kamera einfach ein super Bild

Bin derzeit fast zu sagen die NX3000 wäre perfekt und für ca. 300€ auch preislich im Rahmen, gibt derzeit auch viele Gebrauchte im Netz für weit weniger. Außerdem mit WLAN/NFC mit dem Smartphone koppelbar

Tja wenn man die Qual der Wahl hat.

doctorgonzo

Hallo, ich bin derzeit ebenfalls auf der Suche. Budget so ca. 300-400€, auch evtl. gebraucht. Ich schwanke allerdings noch stark ob ich wirklich eine DSLR Kamera brauche. Zudem ich hatte auch noch nie eine, dementsprechend kann ich mir noch gar keine Vorstellung von dem Handlung und der Art und Weise machen. So eine Kamera nimmt ja auch entsprechend Platz in Anspruch. Ist man dann mal mit dem Fahrrad unterwegs heißt es dann wohl immer einen "Brecher" mitschleppen zu müssen. Auf Dauer bleibt dann öfters die Kamera schon mal zuhause weil halt zu schwer... so höre ich es öfters. Auch wenn mich die Thematik dennoch interessiert. Zur Verwendung: Ich möchte eigentlich nur eine Kamera, die ich für den Urlaub oder Zuhause hier und da mal für Fotos brauche. Ganz schlicht. Allerdings sollte sie schon eine recht gute Qualität bieten, auch möglichst schlechten Lichtbedingungen oder in Räumen. Wenn ich nun nach meiner längeren Recherche ein Fazit ziehe nach etlichen Berichten und Beispielaufnahmen Kommen in Betracht: 1.) Bereich Spiegelreflex Sony Alpha 58, Canon EOS1200D 2.) Bereich Systemkamera Samsung NX2000 oder NX3000 (favorisiere ich aufgrund des verstellbaren Displays) Zwitter zwischen Spiegelreflex und Kompakt 3.) Bereich Kompaktkamera Sony RX100 - bietet für eine kleine Kamera einfach ein super Bild Bin derzeit fast zu sagen die NX3000 wäre perfekt und für ca. 300€ auch preislich im Rahmen, gibt derzeit auch viele Gebrauchte im Netz für weit weniger. Außerdem mit WLAN/NFC mit dem Smartphone koppelbar Tja wenn man die Qual der Wahl hat.


habe dir gerade meine liste geschrieben, preise für die 650d sind natürlich etwas höher...
möchte dir deine wahl nicht ausreden, weil ich schon eine weile fotografiere, will ich hier meinen senf dazu geben, weil ich schon ein paar kameras in der hand hatte.
also zunächst mal - SONY ALPHA - nein! Preis gut Kamera doof, besonders Fokus ist echt mies an den alten sonys
NX2000, NX3000 - beide schon in der hand gehabt. sind nicht schlecht aber ich finde, dass gerade für anfänger eine dslr besser ist. nicht nur weil man damit wirkliches fotografieren lernt, auch kommt man besser an zubehör und objektive heran. nach einiger zeit kommt man an den punkt an dem man aufrüsten will - da hat man lieber eine dslr als eine nx in der hand.
bei den low budget spiegellosen hast du auch immer das problem des fokus. ich lese aus deiner beschreibung, dass du eher etwas zum knipsen suchst, da stellt eine dslr immer noch zuverlässiger scharf, ergo mehr brauchbare fotos. weiterhn sind objektive in guter lichtstärke für die nx reihe kaum zu bezahlen, wohingegen man für die canon das weltberühmte plasticfantastic 50mm 1,8 schon für 95€ neu bekommt. ist eine andere welt.
ich hoffe, dass ich dich nicht weiter verwirrt habe. sollte keine verkaufsveranstaltung werden, ist einfach meine leidenschaft

kann die Pentax k30 bzw k50 nur empfehlen

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Dell Cashback Lieferdatum oder Bestelldatum bei Ebay ausschlaggebend? Und w…78
    2. Amazon Go - Lebensmittelstore ohne Kassierer/ Warteschlangen1313
    3. Kreditkarte ohne Wechselgebuehren1313
    4. DPD - Pakete "verloren" (Gearbest)3370

    Weitere Diskussionen