Kaufberatung Gaming PC [1000€ - 1200€]

13
eingestellt am 16. Sep
Hey liebe MyDealz Community,

ich hoffe einige von euch können mir beim Kauf meines neuen Gaming PCs helfen.
Ich habe mich ein wenig eingelesen bin mir aber bei einigen Sachen noch unschlüssig.

Ziel ist es einen Rechner zu haben, mit dem ich die nächsten 5 Jahre Ruhe habe und aktuelle Spiele problemlos auf einer vernüftigen Grafik zocken kann. Den Zusammenbau traue ich mir selbst zu, würde aber auch einen fertig PC nehmen, wenn es da was passendes gibt.

Folgendes habe ich für mich schon mal festgelegt:

Prozessor: AMD Ryzen 5 3600
Mainboard: Der B450 Tomahawk wird häufig empfohlen. Ich habe mich aber gefragt, ob es nicht vllt Sinn macht in ein X470 bzw X570 zu investieren? Vor allem in Puncto Langlebigkeit und Upgrademöglichkeiten für die Zukunft.
Grafikkarte: Nvidia Geforce RTX 2070

Ich habe mir exemplarisch mal einen Rechner mit den oben genannten Komponenten zusammengestellt und komme auf knapp über 1000€ raus. Ich wäre bereit auch ein wenig mehr (bis 1200€) zu investieren, wenn ich dadurch eine merkliche Verbesserung erreichen könnte. Freue mich auf eure Tipps und Anreungen und bedanke mich im Voraus
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

13 Kommentare
Dann poste doch mal deine Konfiguration im Detail, damit dir Jemand helfen kann.

Zum B450 Mainboard sei zu sagen, dass dieses das neuste Bios braucht, damit der Rechner überhaupt hochfährt. Wenn du heute eins bestellst, ist nicht garantiert, dass dies eingespielt ist. Für diesen Fall benötigst du dann temporär einen Ryzen 2xxx oder älter, um den Rechner überhaupt in Betrieb nehmen zu können.
Bearbeitet von: "MarcoJoo" 16. Sep
Also deine Vorüberlegungen sind soweit schon mal ganz gut. X470 bzw. X570 macht ohne spezielle Anforderungen eigentlich wenig Sinn, B450 hat in puncto Langlebigkeit oder Upgrade-Möglichkeiten da eigentlich auch keinen Nachteil.

Wenn es ein Fertig-PC sein soll, ist aktuell der hier in dem Preisbereich am ehesten zu empfehlen: dubaro.de/GAM…tml
Kann man so eigentlich ohne weiteres nehmen. Wenn du mehr Geld investieren willst, bietet sich zB das Upgrade auf die 2070 Super für 120€ an, auch wenn das Preis/Leistungsverhältnis dann leicht schlechter werden würde.

Im Eigenbau könnte man die Kombination aus 3600 und 2070 Super auch schon etwas günstiger hinkriegen: geizhals.de/?ca…864
iXoDeZz16.09.2019 17:16

Also deine Vorüberlegungen sind soweit schon mal ganz gut. X470 bzw. X570 …Also deine Vorüberlegungen sind soweit schon mal ganz gut. X470 bzw. X570 macht ohne spezielle Anforderungen eigentlich wenig Sinn, B450 hat in puncto Langlebigkeit oder Upgrade-Möglichkeiten da eigentlich auch keinen Nachteil.Wenn es ein Fertig-PC sein soll, ist aktuell der hier in dem Preisbereich am ehesten zu empfehlen: https://www.dubaro.de/GAMING-PC/AMD-Ryzen-GAMING-PC/Gamer-PC-Ryzen-5-3600-mit-RX5700XT::4090.htmlKann man so eigentlich ohne weiteres nehmen. Wenn du mehr Geld investieren willst, bietet sich zB das Upgrade auf die 2070 Super für 120€ an, auch wenn das Preis/Leistungsverhältnis dann leicht schlechter werden würde.Im Eigenbau könnte man die Kombination aus 3600 und 2070 Super auch schon etwas günstiger hinkriegen: https://geizhals.de/?cat=WL-1303864


Die Eigenbau Kombination mit dem 3600 und der 2070 Super sieht schon mal ganz gut aus und geht in die richtige Richtung.
Ist es richtig, dass ich bei dem B450 Tomahawk Max die von MarcoJoo angesprochene Bios Upgrade Problematik nicht habe und der direkt für den 3600 betriebsbereit ist?

Würde es Sinn machen die von dir gepostete Konfiguration an bestimmten Stellen aufzuwerten, wenn man das Budget auf 1200€ erhöht? Und wenn ja wo? Oder meinst du die Konfiguration ist schon ganz gut und ein Upgrade macht für das P/l Verhältnis nur sehr wenig Sinn?
Bearbeitet von: "hatchax" 16. Sep
hatchax16.09.2019 17:33

Die Eigenbau Kombination mit dem 3600 und der 2070 Super sieht schon mal …Die Eigenbau Kombination mit dem 3600 und der 2070 Super sieht schon mal ganz gut aus und geht in die richtige Richtung.Ist es richtig, dass ich bei dem B450 Tomahawk Max die von MarcoJoo angesprochene Bios Upgrade Problematik nicht habe und der direkt für den 3600 betriebsbereit ist?Würde es Sinn machen die von dir gepostete Konfiguration an bestimmten Stellen aufzuwerten, wenn man das Budget auf 1200€ erhöht? Und wenn ja wo? Oder meinst du die Konfiguration ist schon ganz gut und ein Upgrade macht für das P/l Verhältnis nur sehr wenig Sinn?


Gibt eigentlich nicht viel, wo man da noch ansetzen könnte. Als GPU kommt dann nur noch die 2080 (Super) in Frage, da hat die 2070 Super aber das deutlich bessere P/L-Verhältnis. Außerdem würde ein Upgrade auf den 3700X auch kaum lohnen, dadurch würdest du effektiv kaum mehr FPS haben.
Ggf. könnte man überlegen, auf 32GB RAM zu gehen, wenngleich ich das aktuell noch für unnötig halte (und kann man ja später immer noch aufrüsten).

Wenn du also die 1200€ ausreizen willst, würde ich an deiner Stelle in eine größere (und ggf. schnellere) SSD, bessere Kühlung und/oder ein hochwertigeres Gehäuse investieren.
22933022-jby4n.jpg
Meiner, vor gut vier Wochen gekauft..
ruaid0r16.09.2019 18:11

[Bild] Meiner, vor gut vier Wochen gekauft..


Wenn einem 500 GB reichen.
Würde auch eher empfehlen das Geld in die SSD zu stecken statt in die Grafikkarte (2070 reicht vollkommen aus). Die SSD wird am Ende sicherlich deutlich länger im Einsatz sein als die Grafikkarte. Daher würde ich dort mehr ausgeben.
Computer_Jay17.09.2019 07:16

Wenn einem 500 GB reichen. Würde auch eher empfehlen das Geld in die SSD …Wenn einem 500 GB reichen. Würde auch eher empfehlen das Geld in die SSD zu stecken statt in die Grafikkarte (2070 reicht vollkommen aus). Die SSD wird am Ende sicherlich deutlich länger im Einsatz sein als die Grafikkarte. Daher würde ich dort mehr ausgeben.


Nein. Wollte eigentlich die RT 5700 XT Red Devil haben. Weil mir das zu lange gedauert hat, ist es dann die 2080 geworden.

Den 1 TB 860 Evo Deal habe ich verpennt. Seitdem warte ich auf ein neues Angebot (auch für die MX500) ^^
Bearbeitet von: "ruaid0r" 17. Sep
ruaid0r16.09.2019 18:11

[Bild] Meiner, vor gut vier Wochen gekauft..


Gutes Setup, bis auf die Grafikkarte. 600 Euro ist einfach krank, aber muss jeder fürs ich selbst entscheiden.
Zum Vergleich Kumpel von mir kauft sich für das Geld nen kompletten Budget Rechner und zumindest in FullHD kann er damit noch alles Ultra zocken und das bei in der Regel geringerem Stromverbrauch als du, deine Karte ist in 2 Jahren eh wieder überholt, kommt ja mehr auf den Support als die reine Leistung an.
frauenpower17.09.2019 07:54

Gutes Setup, bis auf die Grafikkarte. 600 Euro ist einfach krank, aber … Gutes Setup, bis auf die Grafikkarte. 600 Euro ist einfach krank, aber muss jeder fürs ich selbst entscheiden.Zum Vergleich Kumpel von mir kauft sich für das Geld nen kompletten Budget Rechner und zumindest in FullHD kann er damit noch alles Ultra zocken und das bei in der Regel geringerem Stromverbrauch als du, deine Karte ist in 2 Jahren eh wieder überholt, kommt ja mehr auf den Support als die reine Leistung an.


Hab auch überlegt, aber da das mein erster Gaming-PC ist, hab ich mich überwinden können. Habe mir dann auch einen WQHD Monitor gekauft (144 Hz). Wäre ich auf FHD geblieben, wäre sie in der Tat mehr als unnötig gewesen
ruaid0r17.09.2019 08:20

Hab auch überlegt, aber da das mein erster Gaming-PC ist, hab ich mich …Hab auch überlegt, aber da das mein erster Gaming-PC ist, hab ich mich überwinden können. Habe mir dann auch einen WQHD Monitor gekauft (144 Hz). Wäre ich auf FHD geblieben, wäre sie in der Tat mehr als unnötig gewesen


Ich bin genau deswegen nicht umgestiegen, hab aber auch schon 144 Hz und bei den meisten Games noch sehr gute FPS, ist ja letztlich auch die Frage was einem wichtiger ist, Ultra oder hohe FPS. Bei mir sind es FPS und oft reicht es auf hohe Einstellungen zurück zu gehen und fertig. Muss wie gesagt jeder selber wissen, aber du hast schon Recht ist bei höheren Auflösungen einfach dann schon wichtig eine gute Grafikkarte zu haben. Finde die Preise einfach unverschämt.
Steht halt in keinem Verhältnis, für 170€ bekommst eine 580 die locker noch hohe Settings packt und für kaum mehr als 200 sogar eine Vega mittlerweile, die sind zwar logischerweise alle nicht so gut wie deine jetzt, aber kosten eben einen Bruchteil und man kann damit sehr gut zocken.
frauenpower17.09.2019 08:38

Ich bin genau deswegen nicht umgestiegen, hab aber auch schon 144 Hz und …Ich bin genau deswegen nicht umgestiegen, hab aber auch schon 144 Hz und bei den meisten Games noch sehr gute FPS, ist ja letztlich auch die Frage was einem wichtiger ist, Ultra oder hohe FPS. Bei mir sind es FPS und oft reicht es auf hohe Einstellungen zurück zu gehen und fertig. Muss wie gesagt jeder selber wissen, aber du hast schon Recht ist bei höheren Auflösungen einfach dann schon wichtig eine gute Grafikkarte zu haben. Finde die Preise einfach unverschämt.Steht halt in keinem Verhältnis, für 170€ bekommst eine 580 die locker noch hohe Settings packt und für kaum mehr als 200 sogar eine Vega mittlerweile, die sind zwar logischerweise alle nicht so gut wie deine jetzt, aber kosten eben einen Bruchteil und man kann damit sehr gut zocken.


Danke erstmal für deinen Hinweis. Finde das Setup von ruaid0r auch ziemlich gut bis auf die beiden Punkte die du auch angesprochen hast. Würde mir definitiv 1TB SSD holen und die Grafikkarte ist mir auch ein wenig zu teuer. Welche Karte mit gutem P/L Verhältnis würdest du in so einem Setup empfehlen? (Muss nicht unbedingt die 2070er sein)
22937792-lkcvF.jpg
Das ist mein Setup, was ich mir in den letzten 2-3 Monaten zusammengebastelt habe. Es ist sehr leise, macht absolut keine Mucken. Nur der Treiber für die RX5700 hatte anfangs manchmal einen Bluescreen hervorgerufen, aber das ist durch ein Treiberupdate gelöst worden. Alle aktuellen Spiele, die ich jetzt mal getestet habe, laufen auf Ultra auf meinem UWQHD Bildschirm mit 60-80 FPS.
Sorgen wegen des BIOS beim MSI Tomahawk B450 (Max) brauchst du dir nicht machen. Lässt sich auch ganz einfach per USB ohne laufendes System aufspielen.
Bearbeitet von: "Supraleiter" 17. Sep
hatchax17.09.2019 09:05

Danke erstmal für deinen Hinweis. Finde das Setup von ruaid0r auch …Danke erstmal für deinen Hinweis. Finde das Setup von ruaid0r auch ziemlich gut bis auf die beiden Punkte die du auch angesprochen hast. Würde mir definitiv 1TB SSD holen und die Grafikkarte ist mir auch ein wenig zu teuer. Welche Karte mit gutem P/L Verhältnis würdest du in so einem Setup empfehlen? (Muss nicht unbedingt die 2070er sein)


Ist aktuell schwierig, zumindest wenn man es nur aus P/L sieht, dann würde ich echt eine 580 oder günstige Vega im Abverkauf empfehlen, aber da du ein neues System machst würde ich schon in etwa das nehmen was mein Vorposter hat, also eine RX 5700
Problem ist, die ist halt erst raus gekommen (Preis wird denke ich bis nächstes Jahr deutlich sinken) daher entsprechend teuer, trotzdem günstiger als eine 600€ Nvidia, bei denen kann man unter einer 2070 auch schlicht nur eine Variante niedriger kaufen oder die Vorgänger, was ich halt auch nicht mehr machen würde... von daher aktuell am ehesten so ne 5700 die Richtung, bei Nvidia würde ich nicht unter einer 2070 nehmen, wenn der PC aktuell sein soll.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen