Kaufberatung Kamera, DSLR bis 400, min. bis 55mm und sehr gut im Dunkeln

AvatarGelöschterUser23613

Hey Leutz, bitte helft mir mal falls Lust und Zeit:

Ich suche eine sehr gute Kamera vor allem für Aufnahmen in halbdunklen/dunklen Innenräumen, da ich oft bei Schulaufführungen Bilder und Videos machen will. Das Problem ist, dass es bei solchen Veranstaltungen selten Bühnenbeleuchtung gibt und meist nicht viel Licht von außen.

Bisher hab ich eine Olympus E-PL1 und mit der bin ich gar nicht zufrieden für meine Zwecke, bei gutem Licht ist sie aber gut. Auch der Zoom (14-42mm) ist mir zu gering, weshalb Systemkameras fast alle nicht in Frage kommen. Mein Preislimit ist 400 Richtung 300.

Beim Bestenlisten durchsehen fielen mir 3 Modelle auf:

Canon EOS 660D mit IS II "als Referenz, da überall gut getestet und bewährt'
Sony Alpha 58 'die kommende Referenz?'
Pentax K-500 'Außenseiter aber beste Bilder der 3 und Wasserdicht?'

Leider gehen Testberichte nicht sehr stark auf meine Anforderungen ein und natürlich soll die Kamera allgemein gute Fotos und Videos machen, am Besten ohne viel einstellen zu müssen aber ich bin schon in der Lage ein Modus für dunkle Umgebung zu aktivieren das ist mir ja das Wichtigste.
Danke, player23

24 Kommentare

Für deine Anforderungen willst du eine DSLR?

Nichts einstellen und gute Videos?

Klar, bei einer DSLR kannst du dir nen Modus für eine Helligkeit mal einstellen, hoher ISO, lange Verschlusszeit usw... aber damit wirst du wohl kaum glücklich werden, bzw brauchst nen gutes Stativ dazu und für jedes andere Licht ne andere Einstellung.

Ist da ne gute kompakte mit möglichst großem Sensor und "bekannt für gute, scharfe Nachtaufnahmen" nicht besser? Also meine alte Nikon S8100 macht mit "Standardeinstellungen" gerade bei Dunkelheit und was Videos angeht (auch wenn ich Videos nicht vergleichen kann) eine bessere Figur wie meine Einsteiger-DSLR Canon 1000D, für die ich damals aber etwas in deiner Preisvorstellung bezahlt hab.

Beide Kamerazweige haben sich qualitativ in diesem Preisbereich ordentlich weiterentwickelt - also wird es da mittlerweile sicher etwas für dich geben. Aber überleg dir das mit ner kompakten mal noch.

edit: die K500 ist übrigens nicht wasserdicht, das war der vorgänger.
Die Alpha hab ich mir vor einiger Zeit als anzustrebende Kamera ausgesucht... zur 660 kann ich nichts sagen, außer, dass ich mit meiner 1000D nicht unzufrieden war.

Um mit einer DSLR gute Bilder (vor allem im Dunkeln) ist vor allem ein gutes Objektiv wichtig.

Avatar

GelöschterUser23613

@ ichpostenureinmal
Danke erstmal. Hatte mal ne Ixus220HS, die war schon schlechter als die Olympus und im dunkeln genau so gut. Ich denke die Kompaktkamers kommen nicht an die Qualität der DSLRs und Systemcams ran -> kleinerer Sensor, weniger Licht, grade im dunkeln. Lasse mich aber gern vom Gegenteil überzeugen, ist denn die S8100 besser als die 1000D im dunkeln?
Überhaupt, ich habe ja nicht Nachtbedingungen, auf der Bühne ist schon etwas Licht, etwa Dämmerung, nicht mehr lang bis zur Dunkelheit.
Da sich die Leute auf der Bühne ständig bewegen, wird das mit langen Verschlusszeiten auch nichts. Vermutlich will ich mal wieder etwas, das nicht geht.

@masterhandy
Hast du einen Tipp in meinem Preisbereich mit gutem Objektiv?

natürlich kommen die Kompaktkameras nicht an die Qualität der guten Filmer ran - die nämlich sauteure lichtstarke Objektive nutzen.
In deiner Preisklasse dürfte tatsächlich eine Kompakte mit großem Sensor - mindestens 1/1.7'' - überlegen sein.
Oder bestenfalls eine DSLR mit günstiger Festbrennweite, beispielsweise Canon 50mm 1:1.8, oder 40mm stm. Aber die haben für Dich massive Bequemlichkeitsnachteile.

Übrigens ist der 14-42mm-Zoom von den reinen Zahlen her nicht vergleichbar mit den Angaben einer DSLR. Die 55mm dort entsprechen etwa den 42 einer spiegellosen. Wenn dort mehr gefordert ist kommt noch der Aufpreis für ein längeres Objektiv hinzu, was in der Preisklasse wiederum nicht lichtstark ist...

Avatar

GelöschterUser23613

Soll ich mir lieber einen Camcorder holen, ist das nicht für mein Vorhaben das Beste, kann man da auch gute Fotos machen?

Bis 400€ wird mit einer DSLR leider nicht gut. Die Kit Objektive kannst du für diesen Zweck in die Tonne kloppen. Ein Lichtstarkes Objektiv (nötig da du keine längere Langzeitbelichtigung machen kannst, außer die Schauspieler halten still) ist recht teuer, oder eine Festbrennweite (Pentax und Sony haben hier ein Vorteil, da alte Objektive verwendet werden können; mit Kamera trotzdem über dein Budget). Pentax und Sony haben einen eingebauten Stabilisator, solltest du allerdings ein Stativ mit Fernauslöser verwenden (empfohlen) musst du diesen abschalten, bei Freihand aber von Vorteil.

[Anmerkung: vielleicht sind die Lichbedinungen ja besser als angenommen, ein paar mehr Infos wären nicht schlecht].

Die K-500 hat einen langsamen AF bei Dunkelheit, bei ihr und der Canon solltest du die Spiegelvorauslösung aktivieren um nicht zusätzlich zu verwackeln, A58 hat einen elektronischen Sucher.

M.M.n. würde die Sony SLT-a58 dir am besten passen. Allerdings müsstest du für deinen Vorhaben noch mal die gleiche Summe für dass lichtstarkes Objektiv ausgeben.

Schau dir sonst die Sony RX100 genauer an...

was für ein Timing: mydealz.de/212…ra/

hau rein

player23

@ ichpostenureinmal Danke erstmal. Hatte mal ne Ixus220HS, die war schon schlechter als die Olympus und im dunkeln genau so gut. Ich denke die Kompaktkamers kommen nicht an die Qualität der DSLRs und Systemcams ran -> kleinerer Sensor, weniger Licht, grade im dunkeln. Lasse mich aber gern vom Gegenteil überzeugen, ist denn die S8100 besser als die 1000D im dunkeln? Überhaupt, ich habe ja nicht Nachtbedingungen, auf der Bühne ist schon etwas Licht, etwa Dämmerung, nicht mehr lang bis zur Dunkelheit. Da sich die Leute auf der Bühne ständig bewegen, wird das mit langen Verschlusszeiten auch nichts. Vermutlich will ich mal wieder etwas, das nicht geht.@masterhandyHast du einen Tipp in meinem Preisbereich mit gutem Objektiv?



Ich würde zur Sony raten, wegen eingebautem Stabilisator, kompakter Bauweise und Handlichkeit, der Möglichkeit auch ältere Objektive zu benutzen (z.B. minolta), guter Bildqualität und der Möglichkeit häufiger nacheinander auszulösen als z. B. mit der Canon.

Bin mir allerdings nicht sicher inwiefern die sich zum filmen eignet. Meine A55 schafft etwa 15 Min. am Stück, dann schaltet die wegen Überhitzung ab. Weiß nicht ob das bei der 58 genauso ist.

Sorry, aber das gute und lichtstarke Zoom-Objektiv passt dann aber nicht mehr ins Budget. Alternativ wäre eine Festbrennweite, da kannst du dann allerdings nicht zoomen. Die Qualität ist aber für den gebotenen Preis außerordentlich gut!

Avatar

GelöschterUser23613

@mydealz community
Großartig wie man hier in kurzer Zeit Hilfe bekommt, ich glaub in keinem anderen Forum hätten in 2 Stunden 4 Leute geantwortet und das bei einem Threat der sozusagen Off-Topic ist.

@Gandalf
Die Bedingungen könnte man noch so beschreiben: große Bühne mit Kerzenlicht, oder stark bewölkt und Rolladen 2/3 zu. Natürlich nicht gleichmäßig sondern weiter hinten noch dunkler.

@Zuj und Michalala
Auszug Frontseite: An SLR- und Systemkameras mit größeren Sensoren kommt die RX100 zwar nicht heran...
Die A58 gab es ja schon mal für ca. 350, wäre das nicht besser?

Hat vielleicht jemand einen Link wo Videoeigenschaften der DSLRs speziell getestet wurden oder gar mit Camcordern verglichen wurden?

Wie hier bereits mehrfach gesagt wurde: zur DSLR fehlt
1. ein lichtstarkes Objektiv
2. deinen Anforderungen gemäß eine Brennweite größer als 55mm (den die entsprechen nur den 42mm der Olympus)

Sie liegen damit in einer völlig anderen Preisklasse.

Generell möchte ich noch anmerken, dass bei höheren ISO Werten es bei DSLR Kameras mit Crop Sensoren generell schlechtere Noise Werte gibt. D.h. deine Bilder werden recht schnell körnig. Bei der EOS 600D fängt das schon bei ISO 800 mit dem IS an. Generell siehst du Noise in dunkleren Bereichen viel viel schneller als in hellen Bereichen. Da in deiner Umgebung wohl viel dunkel außen rum sein wird, musst du Bilder in einem unteren ISO Bereich machen.

Wie Michalala schon angesprochen hat, kannst du so etwas mit einem lichtstarken Objektiv umgehen. Das Canon 50mm/f1.8 ist da eigentlich sehr gut und auch preiswert (kostet um die 100€). Ich habe es gerade jetzt wieder im Urlaub bei einer Bühnenvorstellung benutzt. ISO 1600 (Fullformat, kein Crop), f2.8 und recht dunkle Bühne. Dadurch hatte ich so kurze Verschlusszeiten, dass sich bewegende Personen trotzdem noch gestochen scharf waren. Das ist nämlich die andere Sache, die du auch noch bedenken musst. Wenn die Kindern sind bewegen, bringt es dir nichts, die kleine Blendenöffnung durch eine längere Verschlusszeit zu kompensieren. Dadurch verschwimmen die Personen.

Die RX100 würde da genau in dein Preisbudget reinfallen. Im unteren Zoombereich ist sie auch echt lichtstark. Das verliert sich allerdings sehr schnell. Bei 100mm hast du wieder nur f4.9, was für Bühnenaufnahmen nicht reichen dürfte. Du dürfest also nur etwa bis 45mm (meine Erfahrungen) von der Lichtstärke profitieren. Darüber ist der Zoom für deine Ansprüche eher nicht geeignet.

Avatar

GelöschterUser23613

Zwischenfazit:
1. Die Mehrheit rät mir zur Sony A58
2. Meine Anforderungen erfüllt die aber nicht
Ich brauch noch ein Lichtstarkes Objektiv (ohne Zoom und dadurch mehr Licht?), was für die Canon 100 und für Sony 150 kostet. Dann aber kein Zoom und sowieso nicht genug Zoom, wenn mir die 42mm bei meiner Olympus zu wenig sind denn = 55mm DSLR.
3. Ich komm mit 400 nicht hin, eher 550.

Gibt es denn dann für 600 was das ich nehmen könnte, bzw. was müsste ich ausgeben? Oder doch Camcorder?

Für Camcorder und Sony müssen Dir andere Tipps geben, aber nochmal zu Canon:
mit einer günstigen Kamera (550 oder 600D, ggf. gebraucht; notfalls auch 1100D oder 100D) und dem 50mm 1.8 bleibst Du in der Preisklasse.

die 50mm sind effektiv 80mm - diese Zahlen sind leider oft umzurechnen und selten gut vergleichbar

Damit hättest Du genug Tele, also genug Brennweite (was Du auch manchmal fehlerhaft "zoom" nennst). Aber eben keine Flexibilität, also keinen "Zoom" wie in "rein- und rauszoomen".

Auch wenn jetzt schon etwas verspätet:

Ohne eigene Einstellungen macht die S8100 bessere Bilder als die 1000D bei den von dir beschriebenen Bedingungen.
Mit ISO 200, f 8, und Verschlusszeiten von ~1/25 lassen sich bei Dämmerung (muss man bei ner echten Dämmerung dann natürlich ständig anpassen) ganz gute, scharfe Bilder auch mit Standardobjektiv ohne Stabilisator machen, aber die sind dann eben auch schon im "Stimmungslicht". Was man braucht um eine Bühne ordentlich ablichten zu können ist gute Bewegunsschärfe bei eher helleren Bildern. Also unter 1/100 sollte man bei der Verschlusszeit kaum kommen und selbst da kannst du eher nur ruhige Szenen nehmen. 1/200 oder 1/250 wäre da schon deutlich besser, ab 1/500 bist du auf der sicheren Seite, besonders dann mit Bildstabi...

Also, um den Bogen zu bekommen landet man doch entweder bei:
lichtstarke kompakte (vorher testen) mit Stativ - und dafür eben kompakt und flexibel für sagen wir mal mittelgute Bilder
oder
A58 + Festbrennweite + Stativ - dafür ein Tick überm Budget, beste Bildqualität in diesem Rahmen, aber nur stationär mit Vorbereitungszeit nutzbar

Camcorder: Würde ich nicht, klar, wenn dein Hauptaugenmerk eher auf den Videos liegt, da gibt es in einem solchen Preisbereich schon welche, die dir dein Full HD liefern und das weder heller noch dunkler als das, was dein Auge tatsächlich sieht. Aber man hat eben keine Chance auf hochauflösende Bilder.

Konkrete Vorschläge kann ich trotzdem nicht :P

player23

Zwischenfazit:2. Meine Anforderungen erfüllt die aber nichtIch brauch noch ein Lichtstarkes Objektiv (ohne Zoom und dadurch mehr Licht?), was für die Canon 100 und für Sony 150 kostet. Dann aber kein Zoom und sowieso nicht genug Zoom, wenn mir die 42mm bei meiner Olympus zu wenig sind denn = 55mm DSLR.



Festbrennweite heißt nicht gleich mehr Licht. Festbrennweite ist mit den Linsen einfacher lichtstark zu bauen als ein Zoomobjektiv und von daher um einiges preisgünstiger. Ein lichstarkes Zoomobjektiv mit fester Blende f2.8 fängt im unteren Bereich (bis 55mm) bei ungefähr 300€ an. Im oberen Zoom Bereich ab 50mm aufwärts wird's dementsprechend noch teurer. Das Sigma 70-200mm f2.8 kostet über 850€ (Preise alle für neue Objektive). Dadurch das du eine große Blende brauchst (=lichtstark) wird der Bau der Linsen recht aufwändig und kompliziert. Dadurch teuer. Deshalb war die Empfehlung eben eine Festbrennweite, da die nur einen Bruchteil kostet und sogar noch lichtstärker ist.

Um mal schnell das von Michalala mit der Brennweite aufzugreifen - die nicht-Profi DSLR haben Crop Sensoren. Dadurch muss die Brennweite des Objektivs mal 1.6 genommen werden, um die tatsächlich abgebildete Brennweite zu erhalten. Dadurch kommst auf effektiv 80mm Brennweite mit einer 50mm Festbrennweite.

Meine Erfahrung - ich war am Anfang auch von der Festbrennweite abgeschreckt, gerade weil man nicht Zoomen kann. Die Lichtstärke macht das aber alles absolut wett! Und wenn du doch mal nen Ausschnitt brauchst - schneids danach mit nem Bildbearbeitungsprogramm kleiner. So mach ich das. Die Bildqualität des Canon 50mm ist so was von knacke scharf, da kannst duch auch mal gut Bilder schneiden.

Von Camcordern würde ich dir für Bilder generell abraten. Full HD würde zwar in dem Budget liegen, aber die Camcorder interpolieren dann Bilder, die eine größere Auflösung als Full HD haben sollen. Von daher Bildqualität = Null für alles über Full HD.

Avatar

GelöschterUser23613

So, nach weiteren Testberichten werd ich immer unsicherer. Stiftung Warentest z.B. schein ja sehr für Canon zu sein aber dann muss ich lesen, dass die 600D z.B. nicht mal Autofokus bei Video hat (genau wie meine Olympus), da muss man immer mit dem Auslöser nachfokussieren und das is nix. Außerdem scheinen viele Canons gerade bei wenig Licht nicht besonders zu sein, steht oft 'bei wenig Licht nur befriedigend'. Dann wiederum kommen woanders top bewertete Kameras wie Sony A77 nicht so gut weg.
Ich kann ja nicht alle ausprobieren und bei der Sony Nex3NL steht fast überall, dass sie bei schlechtem Licht gut wäre, auf bei der Panasonic DMC-G5K. Allerdings hat die Nex kein Sucher und was 'Lichtstarke Objektive' für die beiden kosten? Immerhin ist die Nex mit 2 Objektiven heut als Blitzangebot bei Amazon drin für vermutlich wieder 399.

Avatar

GelöschterUser23613

Oh Mann, 10 min zu spät und die Nex is weg...

player23

Oh Mann, 10 min zu spät und die Nex is weg...



Sei froh!;) Genau wegen der mäßiger Abbildung im Innenräumen Abends habe ich die zurückgeschickt (Schnapper für 250€). Die kamm an die Leistung der A58 mit der Festbrennweite leider nicht ran.

Avatar

GelöschterUser23613

@Zuj
Kann es denn sein, dass bei vielen Modellen einiges an Produktionsstreuung existiert? Dir ist die Nex zu schlecht, andere finden sie gut fürs dunkle. Da du ja scheinbar beide Modelle getestet hast, werd ich wohl erst mal die a58 testen, kann sie ja im Zweifel bis Ende Januar zurückgeben bei amaz. übrigens findet man zumindest bei Ebay kaum günstige gebrauchte a58, die gehen ja fast zum Neupreis weg.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Kinder Riegel Oktoberfest Glücksrad - u.A als Gewinn: Kinder Riegel 1,00€ C…51108
    2. Was schenkt man einem Programmierer?2836
    3. Produktrückruf: Bosch Winkelschleifer44
    4. Tausche 20€ allyouneedfresh gegen Bet at Home22

    Weitere Diskussionen