Kaufberatung: MacBook Pro 2018 15,4

15
eingestellt am 4. Aug
Moin Zusammen,

Nachdem mein IMac 27 aus 2011 langsam seine Dienste über die Jahre hinweg geleistet hat, suche ich nun etwas mobileres.

Es soll definitiv ein 15,4 Modell der aktuellen Baujahre werden -

Was mach ich damit ?
Diverse Schnitt und Bearbeitungen von Foto bis Film.

Office allgemein und ja .. zwischendurch ist auch eine Runde Civilization dabei ️.

Nun zu den Modellen, die meine Entscheidung erschweren.


Ein
MacBook Pro Touchbar 15,4
I7 32GB 560X 256GB SSD

Oder
MacBook Pro Touchbar 15,4
I9 16GB 560X 256GB SSD

Ja die SSD wirkt klein - Reicht aber als Hauptplatine aus.


Preislich nehmen sich die Modell nichts.

Was meint ihr , was wäre die bessere Option ?
Zusätzliche Info
15 Kommentare
Ich vermute mal dein Plan ist das MacBook mindestens genau solange zu verwenden wie dein aktuelle iMac?

Würde dann zum Modell mit i7 und 32GB greifen, da ich davon ausgehe das du in Zukunft mehr vom doppelten RAM profitierten kannst.
Bearbeitet von: "Daxter.M" 4. Aug
Daxter.Mvor 10 m

Ich vermute mal dein Plan ist das MacBook mindestens genau solange zu …Ich vermute mal dein Plan ist das MacBook mindestens genau solange zu verwenden wie dein aktuelle iMac?Würde dann zum Modell mit i7 und 32GB greifen, da ich davon ausgehe das du in Zukunft mehr vom doppelten RAM profitierten kannst.


Definitiv - ein 3000€ Notebook werde ich nicht jedes Jahr wechseln.
Du kannst grob sagen alle 5 Jahre verdoppelt sich der benötigte Ram, aktuell sind 8gb für den Desrktopbetrieb noch standart. Wenn du planst dein MacBook länger als 7-8 Jahre zu behalten, würde ich zu den 32gb tendieren.
Nimm den 2,6 GHz i7. Die Kühlung reicht nicht um das Potenzial des i9 auszuschöpfen.
Kainer.Rvor 3 h, 42 m

Du kannst grob sagen alle 5 Jahre verdoppelt sich der benötigte Ram, …Du kannst grob sagen alle 5 Jahre verdoppelt sich der benötigte Ram, aktuell sind 8gb für den Desrktopbetrieb noch standart. Wenn du planst dein MacBook länger als 7-8 Jahre zu behalten, würde ich zu den 32gb tendieren.


Wer erzählt denn so einen Mist ? Es ist ja wohl immer vom Nutzungsverhalten abhängig ... Wer nur Office nutzt und im Internet surft, kommt genauso gut mit 4GB klar...mehr RAM macht wirklich nur bei speicherintensiven Anwendungen , Foto/Videobearbeitung sinnvoll ... Ja mit 4GB geht auch Multitasking :D.. aber ja sehe 8GB auch als Standard wenn man das Teil lange nutzen will ... 16 oder 32GB wird der Otto Normalverbraucher auch in 10 Jahren nicht brauchen
Auf jeden Fall mehr RAM, kann man schließlich beim Macbook Pro nicht nachrüsten.

Alles andere (Speicher, GPU) gibt es mittlerweile auch extern und der i9 wird eh noch schneller gedrosselt als der i7.
bwmartinvor 6 h, 58 m

Definitiv - ein 3000€ Notebook werde ich nicht jedes Jahr wechseln.


Joa, nach 3 Jahren wirds wohl durch sein.
Schau dir bitte erst die Tastaturprobleme an, bzw. guck, ob dir die neue Tastatur überhaupt gefällt.
Auch die Hitzeprobleme sind noch ein Problem (nicht nur beim i9, das ganze Ding ist ja unterventiliert)
Leider hat Apple extrem nachgelassen... ich hab hier nochn älteres MacBook, das ist Top, aber ich würde auf keinsten eines ab 2017 kaufen.
Wenns wirklich nicht anders geht, nur zu, aber lies dich bitte vorher ein.
Kurze Zusammenfassung ist aber:
-Alles verlötet was geht, Speicher automatisch verschlüsselt, ist die Festplatte tot, geht der Mac warum auch immer nicht an und du hast kein Backup? Alles verloren
-Tastatur wurde indirekt gefixt ist aber nach wie vor anfällig wie sonst was.
-Hitzeprobleme, weils halt n Macbook ist
-Zusammen mit dem verlötet, kannst du nichts austauschen/aufrüsten
-Der ganze Donglekram

Im Normalfall rate ich nicht von etwas ab, nur wenn du schreibst, dass das wirklich lange halten soll, ist das vielleicht die falsche Wahl
Kainer.Rvor 6 h, 48 m

Du kannst grob sagen alle 5 Jahre verdoppelt sich der benötigte Ram, …Du kannst grob sagen alle 5 Jahre verdoppelt sich der benötigte Ram, aktuell sind 8gb für den Desrktopbetrieb noch standart. Wenn du planst dein MacBook länger als 7-8 Jahre zu behalten, würde ich zu den 32gb tendieren.



Selten so einen Schwachsinn gelesen.
TE: wenn, dann 16GB, aber auf keinen Fall 32, das ist Overkill und wirds auch lange Zeit sein.
Würde bei Macs generell ein RAM Upgrade einem Prozessorupgrade vorziehen, kommt aber auf die Workload an. Mein Tipp wäre einen i7 + 16GB zu kaufen und dann in 3-4 Jahren wieder einen neuen zu kaufen. Hardware Upgrades für die Zukunft lohnen sich IMHO nicht, dafür entwickelt sich die Technik zu schnell. Der i9 bzw. 32GB RAM können sinnvoll sein, aber nur wenn du die Performance zum aktuellen Zeitpunkt auch wirklich voll ausnutzen kannst (bzw. eben Zeit Geld ist)
Bearbeitet von: "PrestigeWhale" 5. Aug
jailben4. Aug

Wer erzählt denn so einen Mist ? Es ist ja wohl immer vom …Wer erzählt denn so einen Mist ? Es ist ja wohl immer vom Nutzungsverhalten abhängig ... Wer nur Office nutzt und im Internet surft, kommt genauso gut mit 4GB klar...mehr RAM macht wirklich nur bei speicherintensiven Anwendungen , Foto/Videobearbeitung sinnvoll ... Ja mit 4GB geht auch Multitasking :D.. aber ja sehe 8GB auch als Standard wenn man das Teil lange nutzen will ... 16 oder 32GB wird der Otto Normalverbraucher auch in 10 Jahren nicht brauchen


Schau mal zurück, 2010 waren 4gb standart, 16gb gab es in den High End Notebooks schon, auch damals sagte man das man 16gb in den nächsten Jahren viel zu viel wären.
Nun, heute sind 16gb in jedem passablen Zocker Rechner oder für intensives Arbeiten Pflicht, so wird es sich auch mit 32gb verhalten, gegen 2025 werden das die 16 von heute
Kainer.Rvor 10 m

Schau mal zurück, 2010 waren 4gb standart, 16gb gab es in den High End …Schau mal zurück, 2010 waren 4gb standart, 16gb gab es in den High End Notebooks schon, auch damals sagte man das man 16gb in den nächsten Jahren viel zu viel wären. Nun, heute sind 16gb in jedem passablen Zocker Rechner oder für intensives Arbeiten Pflicht, so wird es sich auch mit 32gb verhalten, gegen 2025 werden das die 16 von heute


Wie gesagt , intensiv kann auch Word Dokumente schreiben sein wenn Leistung gefordert wird , gebe ich dir Recht , beim 0815 Kram reichen auch in 10 Jahren noch 8gb ^^
Hab selbst ein 2018er 15 Macbook Pro. Nimm den i7 Base... Also die 2,2... Nach Benchmarks hat er das beste Preis-/Leistungsverhältnis. Der i9 ist ein Witz und mein 2,6er nur unwesentlich flotter als der 2,2er.

RAM ist eine Glaubensfrage. Ich hab 32 genommen aber mache auch viel mit virtuellen Maschinen. 16 sollten reichen so du nicht ultimativ viel mit 4/8k Videos machst oder eben auch auf virtuellen Maschinen setzt.

Harddisk hab ich 1 TB SSD genommen. Sie rennt wirklich unglaublich und ja es gibt externe Möglichkeiten, aber eben nicht mit diesem Speed.

Zusammenfassung:

Base i7 nehmen, 16 GB wenn nicht ultimativ 32 notwendig sind, SSD würde ich wenigstens die 512 nehmen.
Hebe6. Aug

Hab selbst ein 2018er 15 Macbook Pro. Nimm den i7 Base... Also die 2,2... …Hab selbst ein 2018er 15 Macbook Pro. Nimm den i7 Base... Also die 2,2... Nach Benchmarks hat er das beste Preis-/Leistungsverhältnis. Der i9 ist ein Witz und mein 2,6er nur unwesentlich flotter als der 2,2er. RAM ist eine Glaubensfrage. Ich hab 32 genommen aber mache auch viel mit virtuellen Maschinen. 16 sollten reichen so du nicht ultimativ viel mit 4/8k Videos machst oder eben auch auf virtuellen Maschinen setzt. Harddisk hab ich 1 TB SSD genommen. Sie rennt wirklich unglaublich und ja es gibt externe Möglichkeiten, aber eben nicht mit diesem Speed. Zusammenfassung:Base i7 nehmen, 16 GB wenn nicht ultimativ 32 notwendig sind, SSD würde ich wenigstens die 512 nehmen.


Kein Unterschied zwischen dem i7 2,2GHZ und 2,6GHZ ?
Schaue dir die Vergleiche an. Cinebench und Co. Sind marginal. Die gestoppten Zeiten für 4k Importe etc. zu vernachlässigen. Der 2,2er ist ein Biest. Es geht ja nur um den Turboboost. Und durch die flache Bauart kann der sowieso nicht lange gehalten werden. Ich hätte eigentlich mein 2,6er zurückschicken müssen, aber ich war 2 Tage zu spät dran. Sonst hätte ich direkt retourniert und mir das 2,2er neu bestellt. Echt ärgerlich
Hebe6. Aug

Hab selbst ein 2018er 15 Macbook Pro. Nimm den i7 Base... Also die 2,2... …Hab selbst ein 2018er 15 Macbook Pro. Nimm den i7 Base... Also die 2,2... Nach Benchmarks hat er das beste Preis-/Leistungsverhältnis. Der i9 ist ein Witz und mein 2,6er nur unwesentlich flotter als der 2,2er. RAM ist eine Glaubensfrage. Ich hab 32 genommen aber mache auch viel mit virtuellen Maschinen. 16 sollten reichen so du nicht ultimativ viel mit 4/8k Videos machst oder eben auch auf virtuellen Maschinen setzt. Harddisk hab ich 1 TB SSD genommen. Sie rennt wirklich unglaublich und ja es gibt externe Möglichkeiten, aber eben nicht mit diesem Speed. Zusammenfassung:Base i7 nehmen, 16 GB wenn nicht ultimativ 32 notwendig sind, SSD würde ich wenigstens die 512 nehmen.


Ich dachte die 2.2er sind die 2017er und die 2.6er sind die 2018er?
Processor Intel Core i7-8750H
Processor Frequency 2200 MHz

Processor Intel Core i7-8850H
Processor Frequency 2600 MHz

2018 Modelle
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler