Kaufberatung: Netbook für einfachen Gebrauch

Hallo Zusammen,
endlich hat meine Anmeldung mal geklappt, daher hoffe ich jetzt in Zukunft nicht nur mehr passiv, sondern aktiv in der Community dabei zu sein.

Zachdem mir diverse Geräte (1x Acer, 1x Siemens Fujitsu, 1x Medion Gamer PC) mehr Ärger als Freude gebracht haben, habe ich beschlossen, keine größeren Beträge mehr in die Elektronik zu investieren.
Daher suche ich nach anfänglichen Recherchen ein Netbook zur folgenden Anwendung u. mit folgenden Funktionen:
- Internet + ab u. zu Schreibtätigkeiten (ggf. openoffice?)
- WLAN (Drucker-Anschluss)
- 3 USB - Anschlüsse (Maus, Tastatur u. externe Festplatte)
- Anschluss von Monitor über VGA
- mobiler Einsatz gar nicht bis selten
- kein Brenner notwendig

Ausgeben möchte ich max. 250 Euro, denke, dass es für den Anwendungsbereich mehr als ausreichend ist.

Bin ein ziemlicher Laie, daher wäre ich für die ein oder andere Idee dankbar.
Hab schon diverse Testberichte, Deals etc. gelesen, aber die ganzen Kommentare sind für mich eher verwirrend als hilfreich...:-(
MfG
Cisolinho

8 Kommentare

Wenn es wirklich Stationaer betrieben wird, wuerde ich kein Netbook kaufen, sondern ein Notebook. Als deal gab es letztens ein Notebook mit i3 fuer 300 Euro, der war gut. Ansonsten tut es fuer dein Anwendungsgebiet jedes Notebook welches man zu diesem Preis kriegt. Qualitaetsfragen wuerde ich mithilfe von Amazon bewertungen versuchen zu beantworten. Persoehnlich kann ich dir (aus eigener Erfahrung)das HP625 empfehlen, haelt jetzt schon gute 2 Jahre und hat damals nicht mehr als 300 Euro gekostet. Einzig und allein das NEtzteil ist kaputt gegangen wo man aber fuer nen 10er abhilfe findet. Mit SSD rennt das Teil und ist sogar schneller im Surfbetrieb als mein Gaming Tower zu hause.

Der hier waere zum Beispiel ganz nett:
notebooksbilliger.de/not…5sg, dazu dann noch bei Ebay ein Windows 7 fuer 30 Euro kaufen und schon hat man einen Akzeptablen Rechner fuer 300 Euro. Der Aufpreis fuer den Intel gegenueber dem Amd ist sehr gerechtfertig. Ob nun die Fertigungsquali stimmt kann ich dir nicht sagen.

Einziger Nachteil ist das Glare Display, da du aber nicht so mobil bist, wird es wohl verschmerzbar sein.

Wenn es wirklich nur um Surfen usw. geht, würde ich evtl. darüber nachdenken ein Tablet zukaufen. Gibts gute und billige Modelle und machen voll ihren Dienst. Kann man mittels Adapter/HDMi/Bluetooth auch an Bildschirmen und Tastaturen verwenden.
Soll es doch eher ein Netbook sein empfehle ich den hier gerne weiter:
amazon.de/Ace…1S/
Super Netbook mit auswechselbaren Akku, 3 USB Hubs, VGA und HDMI, wiegt nur nen Kilo. Super zum mitnehmen, solls größer sein, behalte die HUKD im Blick da gibt immer richtig gute Angebote bei gleichem Preis und besserer Leistung.
Mfg

Danke für eure Antworten

Streuner

Wenn es wirklich Stationaer betrieben wird, wuerde ich kein Netbook kaufen, sondern ein Notebook.



War der Meinung, dass Netbook ja im Preis-Leistungsverhältnis besser als ein preislich vergleichbares Notebook sein müsste, da man ja z.B. keine Brenner braucht, oder? Da ich eh über meinen Monitor anschließen möchte, ist die Größe für mich nicht entscheidend.

Swib

Wenn es wirklich nur um Surfen usw. geht, würde ich evtl. darüber nachdenken ein Tablet zukaufen. Gibts gute und billige Modelle und machen voll ihren Dienst. Kann man mittels Adapter/HDMi/Bluetooth auch an Bildschirmen und Tastaturen verwenden.Soll es doch eher ein Netbook sein empfehle ich den hier gerne weiter:http://www.amazon.de/Acer-Aspire-Netbook-Pentium-Betriebssystem/dp/B009UROQ1S/Super Netbook mit auswechselbaren Akku, 3 USB Hubs, VGA und HDMI, wiegt nur nen Kilo. Super zum mitnehmen, solls größer sein, behalte die HUKD im Blick da gibt immer richtig gute Angebote bei gleichem Preis und besserer Leistung.Mfg



Ich nahm bisher an, dass ich die meisten, preisgünstigen Tablets nicht mit Tastatur u. Bildschirm verbinden kann (werde mich da nochmal informieren), dann wäre es eine gute Alternative.

Danke für den Link, werde den im Auge behalten, ebenso wie HUKD, aber wie bereits erwähnt, die Kommentare machen für den Laien die meisten Angebote leider "cold"

Danke nochmals!
MfG

Obwohl ich generell AMD positiv gesinnt muss ich Streuner rechtgeben. Die 20 Euro für den Intel sind schon OK.

Statt Windows würde ich vielleicht Ubuntu für gratis neben. Wenn man Windows installiert bekommt, sollte das auch klappen. Und der Standardkram wird ja auch direkt unterstützt.


Da was du sagst hat in vielen Bereichen ne Bedeutung, nicht aber beim Notebook Kauf. Wie du siehst ist das vorgeschlagene Netbook teuersr, ist aber in fast allen belangen unterlegen. Vorteile hier sind die bessere Tastatur und vllt. Auch die bessere Verarbeitung. All diese Komponenten aber in ein solch kleines Gehäuse zu stopfen hat aber halt einen höheren Preis als im GsrÄUMIGEN 15,6 gehäuse. Ein Tablett wuerde ich dir in dieser Preisklasse night empfehlen da die Office Apps weniger für Produktives Arbeiten geeignet sind. Auch ein anschließen des Tabletts an andere Bildschirme ist nur fuer filme Praktikabel.
Auch hier, lange Rede kurzer Sinn, wenn ein Tablett als Pc Ersatz dann eins mit Windows 8 und diese Beginnen bei 400 mit sehr wenig Power.

Alter Schwede... lass die Finger von Acer und gut ist.

Ich hätte hier noch ein feines Netbook mit Atom 570 und 2GB RAM, 320GB HDD.
EeePC 1015PN, tolles mattes Display.

Geb ich für 130 € mit Tasche ab. Kaufdatum ist Aug. 11.
Bei Interesse einfach melden!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Wo sind meine PNs geblieben?1417
    2. Jacobs Treueporgramm endet zum 03.03.201733
    3. Bet-at-home Gutschein zu verschenken89
    4. Barclaycard kündigt Geschäftsbeziehung2342

    Weitere Diskussionen