Kaufberatung PC

Hallo,

da mein PC nun inzwischen gute 8 Jahre treu gedient hat (eine HDD sogar knapp über 10 Jahre), bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass mal was neues her muss.

Aktuell spiele ich kaum aktuelle Spiele, nur mal CS:GO oder ähnlich "ältere" Spiele.
Den Rest der Zeit nutze ich den PC hauptsächlich fürs Surfen/Excel/Word usw.

Ich habe mir bereits Gedanken gemacht und folgende Komponenten herausgesucht:

CPU: Intel Core i5 6400 4x 2.70GHz So.1151 BOX
Mainboard: Asus Z170 Pro Gaming Intel Z170 So.1151 Dual Channel
Arbeistspeicher: 8GB Crucial CT2K4G4DFS8213
Netzteil: 530 Watt be quiet! Pure Power L8 CM Modular 80+
Laufwerk: LG Electronics GH24NSC0 DVD-RW SATA intern
Gehäuse: Sharkoon VG4-W mit Sichtfenster Midi Tower

Ich bin mir bewusst, dass für meine aktuellen Zwecke die CPU und das Mainboard wohl überdimensioniert sind, jedoch wäre ich froh, auch diesen PC wieder viele Jahre nutzen zu können und haben entsprechenden "Puffer" eingeplant.

Dem aufmerksamen Leser wird aufgefallen sein, dass eine Grafikkarte fehlt, ich bin dementsprechend noch offen für Vorschläge. Ich habe mir auch überlegt erstmal abzuwarten, bis ein guter Deal zu einer Grafikkarte kommt. Meines Wissens nach verfügen die aktuellen Intel Prozessoren ja über einen Grafikchip, der zumindest für CS:GO ausreicht, oder?

Ich freue mich über eure Meinungen und Ideen zu dem System.

Grüße


Besser du suchst im hardwareluxx-Forum nach Hilfe: hardwareluxx.de/com…84/
Die meisten Antworten auf deine Anfrage sind erschreckend schlecht.
- hodenguru

19 Kommentare

Besser ein H-Board und mindestens den i5-6500 (wenn es denn ein i5 sein soll). Der i5-6400 hat einen zu geringen Takt im Vergleich. Grafikkarte würde ich erst in paar Monaten dazu kaufen. Bis dahin tut es die integrierte GPU.

Crythar

Besser ein H-Board und mindestens den i5-6500 (wenn es denn ein i5 sein soll). Der i5-6400 hat einen zu geringen Takt im Vergleich. Grafikkarte würde ich erst in paar Monaten dazu kaufen. Bis dahin tut es die integrierte GPU.


Wow, danke für die schnelle Antwort.
Kannst du mir verraten warum Du lieber zu einem H Board greifen würdest?
Entscheidungskriterium für das ausgewählte Board war USB 3.1 (sodass ich eben in Zukunft gerüstet wäre).

Ps: Bei Asus gibt es aktuell ja 30€ für das Board, sodass sich die Ersparnis ggü. anderen Boards wieder ausgleichen würde?

Edit: Gerade gesehen, dass Du ja auch zu dem 6500 gearten hast.
Lohnen sich die ~10% mehr Leistung (laut Tests) tatsächlich? Aufpreis liegt ja auch im Bereich 10%

USB 3.1 bekommst du auch bei einfacheren H-Boards, da startet man ja bei ca. 65€. Die Ausrichtung der Z-Boards ist für Übertakter mit k-CPU (offenem Mulit) vereinfach gesagt, bietet halt diverse Funktionen die du ggf. nicht brauchst. Wenn ich das richtig sehe ist das von dir gewählte Board etwa 150€ teurer, selbst mit dem Cashback also erheblich weniger.

Zum i5-6500 würde ich ebenfalls greifen, der höhere Takt ist ggf. in Spielen hilfreich. Zusätzlich hat die integrierte Grafik etwas mehr Leistung, kann nicht schaden wenn du erstmal auf eine diskrete Grafik verzichtest.

Na ja H Boards sind trotzdem wesentlich günstiger (denke schon ab 80€). USB 3.1 bringt dir aktuell eigentlich noch gar nichts. Falls du es dennoch irgendwann mal willst, gibt es PCIe Karten zum Nachrüsten.

Ansonsten wäre meine Empfehlung: Wenn du auf jeden Euro schaust, spar dir das Geld für ein Z Board und steck es in die CPU (i5-6500, besser sogar i5-6600). Interessieren dich die paar Euro Unterschied nicht, dann bleibe beim Z Board, aber dann kaufe dir auch direkt den i5-6600k. Falls du letzteres machst, empfiehlt sich aber definitiv höher getakteter DDR4.

Uelpsenstruelps

USB 3.1 bekommst du auch bei einfacheren H-Boards, da startet man ja bei ca. 65€. Die Ausrichtung der Z-Boards ist für Übertakter mit k-CPU (offenem Mulit) vereinfach gesagt, bietet halt diverse Funktionen die du ggf. nicht brauchst. Wenn ich das richtig sehe ist das von dir gewählte Board etwa 150€ teurer, selbst mit dem Cashback also erheblich weniger. Zum i5-6500 würde ich ebenfalls greifen, der höhere Takt ist ggf. in Spielen hilfreich. Zusätzlich hat die integrierte Grafik etwas mehr Leistung, kann nicht schaden wenn du erstmal auf eine diskrete Grafik verzichtest.



Kann ich zustimmen. Am Netzteil kannst du auch noch etwas sparen ein 400 Watt reicht auch mit starker Grafikkarte auf jeden Fall aus.

Crythars Beitrag fasst alles gut zusammen.

Und 400 Watt können je nach Grafikkarte durchaus knapp berechnet sein. Ein Netzteil fühlt sich wohl, wenn es bis zu 80% belastet wird. Alles darüber hinaus (auf Dauer) ist nicht gut für das Netzteil. Nicht umsonst wird bei den meisten Grafikkarten von nvidia oder ati selbst ein 500 Watt Netzteil empfohlen.

also entweder 6600k + z170 board + schnelleren speicher. ich habe 3000er speicher genommen, weil es darüber hinaus unverhältnismäßig teuer wird.

oder der von dir gewählte 6400 + h170 board + 2133er speicher.

Ich habe mir einen NUC gekauft. Aber ich spiele auch die nächsten Jahre nicht mehr (zumindest nix neues) und für alte Spiele reicht der. GraKa einbauen etc. ist aber nicht.

Vielen Dank für Euren Input.

Für den Fall, dass ich mich für die Option Z170 + 6600K entscheide, macht es wohl auch Sinn gleich zu übertakten, oder sollte ich das eher als Option für die Zukunft sehen?
Wäre für diesen Fall ein anderer CPU-Lüfter notwendig?
Nach meiner Rechnung komme ich je nach Option auf ca. 500€ bzw 700€ (dafür aber mit 16GB statt 8GB RAM)

Was hat es denn mit den von Asus beworbenen tollen Features beim Z170 auf sich bzgl. GigabitLan und Sound? Ist das spürbar besser oder nur Marketing?


@wasistlos:
Diese Art von PCs sind mir auch schon ins Auge gefallen, ich möchte mir allerdings die Option offen halten eine Grafikkarte mal einzubauen und doch wieder ein wenig zu spielen.

Wenn du übertakten willst, wäre schon ein besserer CPU-Kühler empfehlenswert als das was Intel da ab Werk mitliefert. Was ordentliches kostet dort so um die 20-30€ (Beispiel: EKL Ben Nevis), du musst jedoch beachten, dass ins Gehäuse maximal solche passen mit einer Höhe bis 160mm.

Gbit-LAN sollten die aktuellen Mainboards eigentlich alle haben. Beim Sound ist die Frage ob du das persönlich merkst und was du da überhaupt anschließen willst. Nimmst du eh nur einfache 30€-PC-Boxen oder ein einfaches Headset dann wirst du von hochwertigerem Sound vermutlich eh nichts haben.

beim 6600k wird gar kein lüfter mitgeliefert. ich habe mich da für den mugen 4 kühler von scythe entschieden. aber ist ja auch eine kleine platzfrage.

und du brauchst den k-prozessor alleine schon für den schnelleren speicher. du kannst den im normalfall nicht über 2133mhz laufen lassen (zumindest nicht, ohne die cpu zu übertakten). so kannst du die cpu auf dem basistakt und den speicher auf 2133mhz+ laufen lassen.

gbit lan hat in der tat mittlerweile jedes board.

Uelpsenstruelps

Gbit-LAN sollten die aktuellen Mainboards eigentlich alle haben.

Drizzt

gbit lan hat in der tat mittlerweile jedes board.

Er meint vermutlich das Marketing-Geschwätz von Asus. Ich zitiere mal aus der Beschreibung:

ULTRASCHNELLE NETZWERKVERBINDUNGEN MIT EXTRASCHUTZ Dank bester Netzwerktechnologien – darunter ultraschnelles Intel® Gigabit Ethernet und die exklusiven ASUS-Technologien LANGuard und GameFirst III – sind Ihre Verbindungen extrem schnell und sicher, sodass Sie Ihren Gegnern immer einen Schritt voraus sind.

Intel Gigabit Ethernet Mehr Durchsatz, weniger CPU-Belastung, mehr Spaß! Das Z170 Pro Gaming ist mit dem aktuellsten Intel Ethernet (I219-V) für schnelles, unterbrechungsfreies Gaming ausgestattet. Intel-LAN bietet gleich zwei Vorteile: Es senkt die CPU-Belastung und liefert einen enorm hohen TCP- und UDP-Durchsatz. Dies entlastet den Prozessor, damit mehr Leistung für Ihr Gameplay zur Verfügung steht.

LANGuard Mehr Durchsatz. Bester Kurzschlussschutz. Die Signalkopplungstechnologie und die erstklassige Oberflächenmontage gewährleisten zuverlässigere Verbindungen und einen höheren Durchsatz. Die ESD Guards schützen die Komponenten und sorgen für eine 1,9-mal höhere Toleranz gegenüber statischer Elektrizität sowie einen 2,5-mal höheren Schutz (bis zu 15 kV) gegen Kurzschlüssen.

GameFirst III Keine Lags, flüssiges Gaming Die exklusive GameFirst III-Technologie priorisiert spielbezogene Datenpakete und teilt ihnen mehr Bandbreite zu, wodurch langsames Gaming, Ruckeln bei Streams und Verzögerungen bei Datenübertragungen verhindert werden – so sind Sie Ihren Gegnern immer eine Nasenlänge voraus. Wählen Sie einen voreingestellten Modus für Optimierung, Games, Streaming oder File Sharing, um Ihre Netzwerk-Performance zu maximieren.

Meine Meinung dazu: Man kann sich einbilden, dass das irgendwas bringt, aber ich glaube nicht dran. Gigabit bleibt Gigabit. Selbst wenn es irgendwas beim Gaming bringen sollte, wird es dich bei deinen Anforderungen vermutlich sowieso nicht interessieren.

Zur Grafikkarte: ich habe seit Jahren nur gebrauchte Grafikkarten gekauft, bisher nie Probleme gehabt. Bin von einer 6850 auf eine 7870 XT und dann auf eine 7950 Boost gewechselt. Letzten Monat dann auf eine R9 290. Das Upgrade hat mich 80 Euro gekostet (7950 Boost für 110 verkauft, R9 290 für 190 eingekauft). Schau einfach mal, ob es in deiner Nähe günstige R9 280X / 290 / 390 oder GTX 960 4GB oder 970er gibt.

Zuerst solltest du dich Fragen, wirst du noch aktuelle Spiele Zocken, oder nicht?
Falls nicht, ist der Rechner so oder so überdimensioniert.

Eine K CPU so wie ein Z Moterboard bringt dir nur ein Loch in deine Kasse, mehr Leistung wirst du dadurch in Spielen kaum bis gar nicht bekommen.

der i5-6500 sollte also das höchste der Gefühle sein, ein H170 oder B150 Board reichen dicke, ATX sind bei Sockel 1151 leider verhältnismäßig Teuer, daher mATX:
geizhals.de/asr…tml
geizhals.de/asr…tml

Wenn es dir ums Geld geht, nimm das B150, die Unterschiede sind eher Minimal, das H170 hat Displayport, 2 mehr USB 3.0, 1 M.2 Anschluss und eine Minimal besserer Soundchip.

vom Lan und Sound Unterscheiden die sich in der Preisklasse nicht, erst ab etwa 500€ haben sie Soundchips verbaut die einer Soundkarte gleich kommen.

CPU Kühler sollte immer mit, der Boxed ist Laut und Kühlt schlecht, da man sie schlecht sauber bekommt wird es meist in 1-2 Jahren zum Hitzeproblemen kommen.

der Brocken Eco ist 1A, Leise und Kühl.
geizhals.de/ekl…tml

RAM kann man so lassen.

Netzteil ist ok, alternativ:
geizhals.de/coo…tml

Laufwerk ist auch ok.

das Sharkoon VG4-W ist ein Netter Plastikbomber, gibt lieber mehr aus, da hast du dann wirklich etwas viel besseres:
geizhals.de/cor…tml
geizhals.de/nan…tml
geizhals.de/cor…tml
geizhals.de/fra…tml (gibt es im Angebot zwischen 80 und 90€)
geizhals.de/nan…tml (ist ein Big Tower)
geizhals.de/be-…tml
geizhals.de/be-…tml
geizhals.de/the…tml (gibt es bei ZackZack ab und an für 99€)

Was ist mit einer neuen HDD?
geizhals.de/sea…tml

falls du das Geld ansonsten noch für eine SSD Übrig hast:
geizhals.de/cru…tml
geizhals.de/sam…tml
Nur eine SSD mit in Verbindung einer HDD als Datengrab, die SSD nicht vor anderen Teilen vorziehen, also lieber auf eine SSD Verzichten als woanders zu sparen, da man eine SSD Leicht Nachkaufen und nachrüsten kann, kann man sie immer später noch irgendwann nachkaufen.

Grafikkarte, falls du eine willst, musst du uns da schon ein Budget sagen, ansonsten ist das Rätselraten.

das da ist ein sparbrötchen-pc^^

Evilgod

Eine K CPU so wie ein Z Moterboard bringt dir nur ein Loch in deine Kasse, mehr Leistung wirst du dadurch in Spielen kaum bis gar nicht bekommen. der i5-6500 sollte also das höchste der Gefühle sein, ein H170 oder B150 Board reichen dicke, ATX sind bei Sockel 1151 leider verhältnismäßig Teuer, daher mATX: http://geizhals.de/asrock-b150m-pro4-90-mxgzm0-a0uayz-a1318331.html http://geizhals.de/asrock-h170m-pro4-90-mxgzl0-a0uayz-a1314422.html



Nochmal vielen Dank für euere Anregungen, ich denke ich werde zu dem 6600K greifen, vorallem eben in Hinsicht auf die Zukunft. Die Mehrkosten dafür empfinde ich als akzeptabel.

@EvilGod:
Dass das Gehäuse nicht das schönste/beste ist, weiß ich auch. Ich lege allerdings keinen Wert auf das Gehäuse, da es ohnehin unter dem Schreibtisch verschwindet und nicht sichbar ist. Ansonsten hätte ich zu dem gegriffen, das mir auch schon ins Auge gefallen ist: geizhals.de/fra…tml
Auf eine SSD will/werde ich auf keinen Fall verzichten. Mein aktueller PC hat vor 3 Jahren einen enormen Leistungs- bzw. Geschwindigkeitsschub durch den Verbau einer 64GB SSD als Systemplatte bekommen. Ich brauche ohnehin nicht viel Speicher, und falls doch habe ich noch eine externe Festplatte bzw. kann ja auch eine HDD nachgekauft werden.

Macht es Sinn alte Hardware zu verkaufen?
Im aktullen PC sind ein ASUS P5E und ein Intel Core2Duo E8400.
Die Grafikkarte, eine Radeon HD3800 könnte ich ja auch vorerst im neuen PC verwenden, oder würde diese die integrierte GPU ausbremsen?

betonmischa

Die Grafikkarte, eine Radeon HD3800 könnte ich ja auch vorerst im neuen PC verwenden, oder würde diese die integrierte GPU ausbremsen?

Ist nicht sinnvoll, denke ich. Die integrierten GPUs sind schon ziemlich gut geworden. Hier ein Testbericht der 530, die im i5-6600k steckt:
notebookcheck.com/Int…tml
Wichtig ist, dass der RAM ordentlich getaktet ist. iGPUs greifen ja darauf zu, weil sie keinen eigenen haben. Vermutlich dürfte dir die iGPU sogar erstmal komplett reichen. Zitat aus dem Test:

Die höchste Leistung erreichen hochtaktende Desktop-Ableger wie der Core i7-6700K. Je nach Spiel kann die HD 530 hier in etwa mit einer dedizierten GeForce 920M konkurrieren und aktuelle Spiele (Stand 2015) zumindest in niedrigen, selten auch mittleren Einstellungen flüssig darstellen.

Für den i5-6600k gilt das natürlich auch. Weiter unten im Test sind auch Spiele-Benchmarks. Für die ganz großen Titel reicht es natürlich nicht. Aber für den Übergang allemal.

betonmischa


Bei einem 6600K brauchst du dann ein Z Motherboard, ein min 40-70€ CPU Kühler(Be quiet Dark Rock Pro 3, Scythe Ninja 4, Noctua NH-U14S,Thermaltake Frio Extr. Silent 14 Dual) um auch entsprechend Übertakten zu können...

Guck ebay was du dafür noch bekommen würdest, viel dürfte das aber nicht sein.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. So teilen sich Rewe und Edeka die Kaiser's-Märkte auf1116
    2. Welcher VPN ist empfehlenswert?55
    3. Krokojagd 201662121
    4. JTC Genesis Ultra HD TV - Thread (alle Größen) -Jay-Tech UHd2121202

    Weitere Diskussionen