[Kaufberatung] PC aufrüsten, aber richtig....

Servus Technikfans,

da ich mich tatsächlich nicht zwischen Xbox und PS4 entscheiden kann, habe ich mich entschlossen weiterhin mit meinem PC zu zocken. Allein der günstigen Spiele wegen. Allerdings arbeite ich hier noch mit einem AMD Phenom II 940, einem Gigabyte UD770 AM2+ Board und 6GB DDR2 Ram. Vor ein paar Monaten habe ich die Graka getauscht gegen eine HD7950, ich denke diese kann noch ein zwei Jahre im PC bleiben. Ich kann mit dieser Config tatsächlich noch The Witcher 3 in FullHD und mittleren Details ziemlich gut spielen. Far Cry 4 geht auch. Aber man merkt, langsam wird es eng....

Also was möchte ich:

-Neues Board, neuer Prozessor, neuer RAM. SSD ist vorhanden und Graka ist meines erachtens auch noch ausreichend. Netzteil geht auch noch (denke ich).
-Die neue Konfig soll wieder mindestens 4,5 Jahre mithalten können.
-Ich bin Mydealzer, ich möchte das Beste P/L-Verhältnis. Ob AMD oder Intel ist mir egal, ich war mit meinem Phenom II immer sehr zufrieden. Aber bin auch für Intel offen.
-Der Stromverbrauch ist nicht ganz unwichtig, da mein PC schon extrem viel läuft, eigentlich immer^^
-Preis ist erstmal zweitrangig, High End brauchts einfach nicht, obere Mittelklasse ist völlig ausreichend, mir kommts wie schon gesagt auf das Beste P/L Verhältnis an und dass ich 4,5 Jahre in Ruhe zocken kann. Stabil soll er laufen und alles gut zusammenpassen.

Vielen Dank an alle Geeks und Nerds ( Positiv gemeint, bin selber einer ;-) )

49 Kommentare

Wenn du ein Nerd wärest, wüsstest du, dass du mit so einer Frage im Hardwareluxx-Forum viel besser aufgehoben wärest.

Also ich hab mir jetzt Asus Z170 Pro Gamer (Cashback bekommste von Asus) mit 16 GB DDR4 von Kingston und nen i5 6500 geholt, halte das für Zukunftssicher. Es ist zwar nicht Highend aber gute Mittelklasse würde ich behaupten.

kron

Wenn du ein Nerd wärest, wüsstest du, dass du mit so einer Frage im Hardwareluxx-Forum viel besser aufgehoben wärest.



solche Kommentare braucht kein Mensch, bitte weitergehen....danke.

hirschi87

Also ich hab mir jetzt Asus Z170 Pro Gamer (Cashback bekommste von Asus) mit 16 GB DDR4 von Kingston und nen i5 6500 geholt, halte das für Zukunftssicher. Es ist zwar nicht Highend aber gute Mittelklasse würde ich behaupten.



Finde das Board mit 140 Euro relativ teuer, was gibts da denn an Cashback?

hirschi87

Also ich hab mir jetzt Asus Z170 Pro Gamer (Cashback bekommste von Asus) mit 16 GB DDR4 von Kingston und nen i5 6500 geholt, halte das für Zukunftssicher. Es ist zwar nicht Highend aber gute Mittelklasse würde ich behaupten.



25 € bekommst du Asus Cashback

sonst hätte ich das Board auch nicht genommen.

Ich habe mir vor kurzem einen PC "zum Spaß" zusammengestellt und würde auf folgende Config kommen (Ist allerdings nicht Preis/Leistung-Optimiert!):
Mainboard mit 1151 Sockel (neuste Generation von Intel)
- CPU 335,88€ - Intel Core i7 6700 (Ein i5 sollte dir aber eigentlich reichen)
- Mainboard 187,14 - ASRock Z170 Extreme6
- RAM - 132,85€ - 16GB DDR4 3000 (Wenn genug Geld da ist würde ich gleich auf 32GB gehen^^)
- SSD 161,75€ - 256GB nvme SSD von Samsung!

Wären insgesamt 817,62€ und ich denke dass das einige Jahre reichen würde.

Da du die Grafikkarte erstmal noch 2 Jahre nutzen willst (und du damit eigentlich fast keine CPU zum Schwitzen bringen wirst), wäre ein Z170 Chipsatz meiner Meinung nach nicht angemessen, vor allem wenn du eh nicht übertakten willst oder kannst (weil du gar keine K-CPU kaufst). Wenn es die neueste Skylake Architektur sein soll, schau dich nach den günstigeren Chipsätzen um (B150 dürfte schon reichen, ansonsten H170). Die dürftest du schon ab 70€ bekommen (hab aber jetzt nicht genauer nachgeschaut).

Also. Was wäre dein Budget? Was hast du für ein Netzteil?
Gehäuse, Laufwerk, Lüfter, Festplatten brauchst du nicht mehr?

Also definitiv RAM, Prozessor, Mainboard.

Die Grafikkarte ist nun auch nicht die beste. Besonders, wenn du schreibst, dass du 4,5 Jahre in ruhe zocken willst. Die HD 7950 ist nicht schlecht, aber aktuelle Titel schafft sie auch nicht mehr auf ultra Einstellungen, wohl einige auch nicht mehr auf sehr hoch. Das sieht dann tendenziell in 2 Jahren schon nicht mehr so gut aus. Ich würde dir zu einer neueren Generation raten. Wenn du allerdings sagst, dass dir in 2 Jahre auch zocken auf mittleren Einstellungen reicht, dann kannst du die HD 7950 natürlich behalten. Alles eine Frage von deinen Ansprüchen....

also Danke erstmal: SSD ist schon vorhanden, i7 muss nicht sein, i5 wird reichen. meinen phenom II habe ich zum Spaß ab und zu mal übertaktet, aber das muss eigentlich nicht sein, aus dem Alter bin ich irgendwie raus langsam. ich denke momentan an einen i5 6500 (Skylake) mit passendem günstigen Board. Müssen 16gb ram denn sein? 8gb sollten doch auch ausreichen erstmal, oder? wenns was nützt aber auch gerne die 16gb.

ist DDR 4 schon ein Thema?

HaRaS

http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?p=3300405#post3300405 mehr gibt es nicht zu sagen



danke für den Hinweis, diese Listen kenn ich auch und sind auch hilfreich, trotzdem lege ich Wert auf ein paar persönliche Meinungen, bin damit immer gut gefahren.

Ich sehe deine VGA als ziemlich problematisch an, da sie das für die Leistung in Spielen signifikanteste Bauteil darstellt. Wenn du jetzt z.B. einen 6500 (gute Wahl übrigens, das Z170-Board lohnt sich aber nur für den 6500K!) verbaust wirkt die Radeon als Flaschenhals und so wirst z.B. bei Witcher kaum Leistungsgewinn verzeichnen.

Für Spiele ist halt die verbaute Grafikkarte maßgeblich.

Wenn der Pc immer läuft sollte es wohl besser Intel sein.
AMD frisst auf dauer halt schon extrem viel strom.

i7 4790k
asus z97 board
gtx 970 oder 980ti
32gb ram
min 550watt netzteil
und du hast ruhe

Herbet

Also. Was wäre dein Budget? Was hast du für ein Netzteil? Gehäuse, Laufwerk, Lüfter, Festplatten brauchst du nicht mehr? Also definitiv RAM, Prozessor, Mainboard. Die Grafikkarte ist nun auch nicht die beste. Besonders, wenn du schreibst, dass du 4,5 Jahre in ruhe zocken willst. Die HD 7950 ist nicht schlecht, aber aktuelle Titel schafft sie auch nicht mehr auf ultra Einstellungen, wohl einige auch nicht mehr auf sehr hoch. Das sieht dann tendenziell in 2 Jahren schon nicht mehr so gut aus. Ich würde dir zu einer neueren Generation raten. Wenn du allerdings sagst, dass dir in 2 Jahre auch zocken auf mittleren Einstellungen reicht, dann kannst du die HD 7950 natürlich behalten. Alles eine Frage von deinen Ansprüchen....



Mein Netzteil: Netzteil ATX Enermax PRO-82+ 525W ATX Vers 2.3 24Pin PCIe
Mein Case: ATX Midi CoolerMaster Storm SCOUT SGC-2000-KKN1-G
Mein Kühler: EKL Alpenföhn Groß Clockner S775,754,939,940,AM2

Lüfter,Laufwerk,Festplatten ist alles da.....

Die Graka würde ich gern erst in zwei Jahren ca. tauschen, ultra muss nicht sein, hoch reicht auch erstmal. CPU Kühler brauchts bei neuem Board natürlich auch nen neuen.

Budget: Naja, also 350-400 Euro sollten eigentlich ausreichen, wenns denn super viel bringt leg ich auch gern was drauf. Ohne neue Graka sag ich jetzt mal max. 450 Euro

With

Ich sehe deine VGA als ziemlich problematisch an, da sie das für die Leistung in Spielen signifikanteste Bauteil darstellt. Wenn du jetzt z.B. einen 6500 (gute Wahl übrigens, das Z170-Board lohnt sich aber nur für den 6500K!) verbaust wirkt die Radeon als Flaschenhals und so wirst z.B. bei Witcher kaum Leistungsgewinn verzeichnen. Für Spiele ist halt die verbaute Grafikkarte maßgeblich.



Es gibt keine K Version vom 6500 ;-)

Klar kann man auch ein Board mit nem B150 oder H170 Chipsatz nehmen, aber mit Vergleichbarer Ausstattung sind diese auch nicht günstiger als ein Z170 Board.

Ich meine was bringt mir ein billiges Board wenn ich es dann mit nem USB Hub erweitern muss oder mir noch ne ordentliche Soundkarte kaufen muss oder oder oder (dies sind nur Beispiele).

Ich finde 115 € sind unschlagbar für das z170 Board mit der Ausstattung! und es sind gut investierte 35 € mehr.

With

Ich sehe deine VGA als ziemlich problematisch an, da sie das für die Leistung in Spielen signifikanteste Bauteil darstellt. Wenn du jetzt z.B. einen 6500 (gute Wahl übrigens, das Z170-Board lohnt sich aber nur für den 6500K!) verbaust wirkt die Radeon als Flaschenhals und so wirst z.B. bei Witcher kaum Leistungsgewinn verzeichnen. Für Spiele ist halt die verbaute Grafikkarte maßgeblich.



Ui, Meinst du wirklich dass die HD7950 schon so betagt ist?

Herbet

Also. Was wäre dein Budget? Was hast du für ein Netzteil? Gehäuse, Laufwerk, Lüfter, Festplatten brauchst du nicht mehr? Also definitiv RAM, Prozessor, Mainboard. Die Grafikkarte ist nun auch nicht die beste. Besonders, wenn du schreibst, dass du 4,5 Jahre in ruhe zocken willst. Die HD 7950 ist nicht schlecht, aber aktuelle Titel schafft sie auch nicht mehr auf ultra Einstellungen, wohl einige auch nicht mehr auf sehr hoch. Das sieht dann tendenziell in 2 Jahren schon nicht mehr so gut aus. Ich würde dir zu einer neueren Generation raten. Wenn du allerdings sagst, dass dir in 2 Jahre auch zocken auf mittleren Einstellungen reicht, dann kannst du die HD 7950 natürlich behalten. Alles eine Frage von deinen Ansprüchen....



als cpu kühler empfehle ich dir ein noctua nh d 15!
riesen teil aber dafür sehr leise

Dann sollte ein H170 Mainboard (oder auch B150 wenn es dir reicht) + i5-6500 passen. Bist du ungefähr bei 300€, dann packst du noch für 50€ 8 GB DDR4 rein und fertig.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Paketbetrug - Was tun?1718
    2. Wo ist der Dashcam Deal hin?22
    3. hat jmd zufällig verfolgt seit wann der 55pus7101 bei amazon nicht lieferba…44
    4. Faltrad zum Pendeln [Erfahrungen und Empfehlungen?]44

    Weitere Diskussionen