Kaufberatung Skylake-System um die 900€

Hallo Leute,

werde demnächst einen Rechner neu zusammenstellen und habe mich nach ein wenig einlesen, gerade bei den Kaufberatungen von PCGH und Gamestar, für folgende Erstkonfiguration entschieden. Es sollte im Budget um die 900€ liegen. Könnt ihr hier einmal drüber fliegen und mir ggf. ein kurzes Feedback geben?

Gerade beim Netzteil, Mainboard und RAM bin ich mir nicht sicher.
Die Konfiguration des Mainboards/RAM habe ich auf Grund der Unterstützung des Mainboards von DDR4-3200 gewählt und mit 8GB DDR4-3000 CL15 ergänzt.
Das NT sollte mit 500W doch reichen?

- Intel Core i5 6500 BOX € 214,85
- EKL Alpenföhn Brocken ECO Tower Kühler € 31,71
- Gigabyte GA-Z170-HD3P Intel Z170 DDR4 € 113,34
- Sapphire Radeon R9 380X Nitro € 245,66
- 8GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3000 DIMM CL15 Dual Kit € 66,43
- 500 Watt Cooler Master B500 ver.2 Non-Modular 80+ € 43,23
- Corsair Carbide Series 300R Midi Tower € 75,85
Bei Mindfactory für 791€

- Samsung SSD 500GB 850 EVO für 139€ bei MM

Gesamt 930€

Danke für Rückmeldung/Kritik!

16 Kommentare

Habe seit kurzem das be quiet dark power pro 11 650 watt.
bin sehr zufrieden, aber mit 160euro nicht so billig.
dafür schön leise und 80 plus platinum.

Netzteil sagt man immer, etwa 10% des Budgets...

Das Netzteil ist ok, aber nicht für dein System, schlechte Kondensatoren, 80% nur auf der 12V Schiene, kein Überstromschutz und die Effizienz erreicht sie höchstens bis 50%, entsprechend wirst du weit darunter liegen.
nimm lieber das:
geizhals.de/?fs…;m=

und 500W reichen dicke.

Bei dem Board und RAM könntest du noch sparen:
geizhals.de/gig…=de
und RAM bis höchstens 45€ sollten reichen:
geizhals.de/?cat=ramddr3&asd=on&asuch=DDR+4+2133&xf=253_8192~5831_DIMM~5828_DDR4#xf_top

das Z Board ist unnötig da du keine K CPU hast, außer du brauchst unbedingt RAM mit hohen Bus Takt, was ich nicht glaube, Ein Gamer System brauch eher Mehr RAM Speicher, als hohen RAM Takt.

Hi,

habe mal an deinem System ein wenig herumgebastelt und auch die Anmerkungen von Evil God mit Aufgenommen (Netzteil, Ram, MB).
mindfactory.de/sho…40f

Was habe ich noch geändert:
CPU-Kühler etwas kleiner (reicht da du ja einen Non-K CPU hast)
Anderes Gehäuse (ist Geschmackssache wollte den preis aber noch ein wenig drücken)
Grafikkarte ist nun eine GTX 970 die deutlich mehr Leistung hat als die R9 380x hat und gleichzeitig weniger Strom benötigt.

Preis: 822€ + 140 € für die SSD - 25€ Cashback fürs MB = 942€



zahnputzbecher

Habe seit kurzem das be quiet dark power pro 11 650 watt. bin sehr zufrieden, aber mit 160euro nicht so billig. dafür schön leise und 80 plus platinum.

Leider ein völlig deplatzierter, ja unqualifizierter Kommentar.
Es geht nicht darum, ob du mit deinem 160€-NT zufrieden bist, sondern ob dieses zur Konfig. des TE passt - und das tut es keineswegs; wenn es das BQ mit 450W geben würde, wäre es (abgesehen vom Preis) eine Überlegung wert, so nicht!

Ansonsten kann ich Evilgod eigentlich nur zustimmen:
Dein NT würde ich nicht unbedingt empfehlen, auch wenn es von der gelieferten Leistung her passt/passen sollte. Sollte dir das 500W NT zu teuer sein, dann melde dich hier nochmal oder schreib mir eine PN, es gäbe da ggf. noch Alternativen, wenn du z.B. mit gewissen Abstrichen bei der Lautstärke o.ä. leben kannst (natürlich trotzdem keine Brüllwürfel!); andernfalls ist das NT die Standardempfehlung der Marke rundum-sorglos.

Bei MB & RAM könntest du in der Tat etwas sparen, zumindest wenn du nicht übertakten möchtest und auch keine Verwendung für die zusätzlichen Steckplätze, Anschlüsse etc. hast; in der Regel, da hat Evilgod absolut Recht, reicht ein H170 vollkommen aus.
Jedoch das:
Evilgod

das Z Board ist unnötig da du keine K CPU hast, außer du brauchst unbedingt RAM mit hohen Bus Takt, was ich nicht glaube, Ein Gamer System brauch eher Mehr RAM Speicher, als hohen RAM Takt.

ist afaik falsch. Zumindest meine ich gelesen zu haben, dass man mit MSI und ASUS Boards auch non-K CPUs übertakten kann. Allerdings muss ich einschränkend hinzufügen, dass damit noch keine Erfahrung gesammelt habe.

Bei einem potenziellen H-Board sollte man überdies erwähnen, dass RAM über 2133 keinen Mehrwert bringen würde und man in diesem Fall - wie bereits vorgeschlagen - sparen kann und es wenigstens bis zu einem bestimmten Grad auch sollte.

Darf ich noch fragen, anhand welcher Kriterien du dich für das Corsair Gehäuse entschieden hast? Für mein Dafürhalten liefert es nämlich deutlich zu wenig, um seinen Preis zu rechtfertigen...(vgl. z.B. die Kommentare/Bewertungen bei geizhals)

Soweit mal von meiner Seite, bei Fragen - fragen!



Edit: hab mir wohl etwas viel Zeit gelassen, wenn inzwischen noch ein Kommentar dasteht.

Baroenchen

Hi, habe mal an deinem System ein wenig herumgebastelt und auch die Anmerkungen von Evil God mit Aufgenommen (Netzteil, Ram, MB). https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/4272c7221d9e22f504c03ac2b7b1d9abc366f17d26fb4be49a6 Was habe ich noch geändert: CPU-Kühler etwas kleiner (reicht da du ja einen Non-K CPU hast) Anderes Gehäuse (ist Geschmackssache wollte den preis aber noch ein wenig drücken) Grafikkarte ist nun eine GTX 970 die deutlich mehr Leistung hat als die R9 380x hat und gleichzeitig weniger Strom benötigt. Preis: 822€ + 140 € für die SSD - 25€ Cashback fürs MB = 942€

Machen wir es kurz: die Zusammenstellung ist absolut grottig, herzlichen Glückwunsch zum Verschlimmbessern, aber da ist der TE ohne deine Hilfe besser dran...

ValarMorghulis

Machen wir es kurz: die Zusammenstellung ist absolut grottig, herzlichen Glückwunsch zum Verschlimmbessern, aber da ist der TE ohne deine Hilfe besser dran...



Danke dafür, Herr Fachmann
Ohne deine herablassenden Kommentare und unqualifiziertes Halbwissen währen wir hier wohl alle besser dran.




ValarMorghulis

Machen wir es kurz: die Zusammenstellung ist absolut grottig, herzlichen Glückwunsch zum Verschlimmbessern, aber da ist der TE ohne deine Hilfe besser dran...


Für dich etwas ausführlicher, arg viel Zeit hab ich aber nicht.
Zugegeben: mein allergrößter Kritikpunkt deiner Auswahl beruhte auf einer falschen Darstellung des RAMs auf meinem Handy, dort wurde mir nämlich nicht angezeigt, dass du zwei von diesen Modulen eingeplant hast. Und über 4GB müss(t)en wir wohl nicht lange diskutieren. Deshalb möchte ich mich für die vorschnelle, harsche Wortwahl entschuldigen.
Allerdings: wieso nimmst du überhaupt 2 Einzelmodule anstatt direkt das Dual-Kit zu nehmen? Muss man nicht verstehen oder?
Überdies hast du 2400er genommen - wieso? Es gäbe wohl ein einziges Argument das ich zählen lassen würde, aber das darfst du mir nennen, denn: Ein H-Board unterstützt im Allgemeinen (imho?) nur 2133, der Rest ist heiße Luft.
Wenn überhaupt kann man über ein 16GB Kit nachdenken, aber das hängt wiederum vom Einsatzbereich des PCs sowie dem Budget des TE ab.

Das Gehäuse ist zwar günstiger und trotzdem in etwa gleichwertig, da ich aber schon das Corsair bemängelt habe, bin ich mit diesem Vorschlag keinesfalls glücklich.

Das Mainboard halte ich persönlich für relativ schwach, würde da klar das Gigabyte D3H vorziehen, allein der deutlich bessere onboard Sound wär mir die paar Euro Wert, aber das muss natürlich der TE wollen oder nicht - sehe gerade, dass auch sein Z-Board den schlechten onb. Sound haben würde...
Teilweise auch gegen das Asus spricht die unglaublich lange Bearbeitungszeit, die man momentan absitzen muss, bis man sein CB bekommt. Gibt Leute hier im Forum die warten da schon gefühlt n halbes Jahr - würd ich mir glaub nicht antun.

Das NT ist ok, aber auch eher über den Preis, nicht über die Technik (Kondensatoren! Nur Bronze-Siegel). Wäre nicht meine erste und auch nicht meine zweite Wahl.

Über den Kühler könnte man in der Tat diskutieren, da der Brocken teurer ist und die Leistung des BN ausreichen sollte.

Last but not least die GPU. Ich versuch mal neutral an die Sache heranzugehen, denn normalerweise ist eine 970 für mich nicht empfehlenswert und damit eine Diskussion beendet.
Hier jedoch würde ich zumindest gegen die Zotac argumentieren wollen. Nichts gegen Zotac, aber es ist nicht die beliebteste Karte (was nicht automatisch heißt, dass sie unbeliebt wäre!) und im Hinblick auf das bestehende 3,5+0,5 Problem und dem bevorstehenden Generationswechsel im Sommer/Herbst (weg von der 28nm Fertigung) würde ich - wenn überhaupt - nur eine sehr beliebte 970er wie bspw. die MSI kaufen, da diese im Zweifelsfall einen höheren Wiederverkaufswert haben dürfte/sollte. Wie gesagt: wenn überhaupt. Wirklich empfehlen tu ichs nicht, aber das hat dann vielleicht auch zu einem großen Teil etwas mit Prinzipien/Wertevorstellungen zu tun und ist nicht allein technisch begründet

tl;dr: ich bleibe im Grunde bei meiner obigen Aussage, auch wenn ich mich für das "grottig" entschuldigen möchte, dass deine Zusammenstellung nicht essentiell besser ist, als die des TE und ihm deshalb nicht entscheidend weiterhilft. Ich kann auch nicht wirklich erkennen, wie du die Anregungen von Evilgod umgesetzt haben möchtest.
Ach und wären schreibt man ohne "h"

ValarMorghulis

Deshalb möchte ich mich für die vorschnelle, harsche Wortwahl entschuldigen.


akzeptiert

ValarMorghulis

Allerdings: wieso nimmst du überhaupt 2 Einzelmodule anstatt direkt das Dual-Kit zu nehmen? Muss man nicht verstehen oder?


Bei der bestellung von 2 einzelnen Modulen brauch man bei einer Reklamation nur das defekte Modul zurücksenden. Bei einem Kit müssen (auch wenn nur eins defekt ist) beide zurück gesendet werden.
ValarMorghulis

Überdies hast du 2400er genommen - wieso? Es gäbe wohl ein einziges Argument das ich zählen lassen würde, aber das darfst du mir nennen, denn: Ein H-Board unterstützt im Allgemeinen (imho?) nur 2133, der Rest ist heiße Luft.


Dies habe ich schon gesehen und bereits bei meinem obigen Korb korrigiert.
ValarMorghulis

Das Gehäuse ist zwar günstiger und trotzdem in etwa gleichwertig, da ich aber schon das Corsair bemängelt habe, bin ich mit diesem Vorschlag keinesfalls glücklich.


solides und Preisgünstiges Gehäuse und bei einem engen Budget völlig ausreichend. Ja, es gibt bessere
ValarMorghulis

Das NT ist ok, aber auch eher über den Preis, nicht über die Technik (Kondensatoren! Nur Bronze-Siegel). Wäre nicht meine erste und auch nicht meine zweite Wahl.


Wie auch beim Gehäuse. Solides und Preisgünstiges Modulares Netzteil und bei einem engen Budget völlig ausreichend.
ValarMorghulis

Last but not least die GPU. Ich versuch mal neutral an die Sache heranzugehen, denn normalerweise ist eine 970 für mich nicht empfehlenswert und damit eine Diskussion beendet. Hier jedoch würde ich zumindest gegen die Zotac argumentieren wollen. Nichts gegen Zotac, aber es ist nicht die beliebteste Karte (was nicht automatisch heißt, dass sie unbeliebt wäre!) und im Hinblick auf das bestehende 3,5+0,5 Problem und dem bevorstehenden Generationswechsel im Sommer/Herbst (weg von der 28nm Fertigung) würde ich - wenn überhaupt - nur eine sehr beliebte 970er wie bspw. die MSI kaufen, da diese im Zweifelsfall einen höheren Wiederverkaufswert haben dürfte/sollte. Wie gesagt: wenn überhaupt. Wirklich empfehlen tu ichs nicht, aber das hat dann vielleicht auch zu einem großen Teil etwas mit Prinzipien/Wertevorstellungen zu tun und ist nicht allein technisch begründet


Ich bin nicht davon ausgegangen, dass der TE vorhat die Grafikkarte in einem halben Jahr wieder zu verkaufen. Keiner kann sagen was in einem halben Jahr die Spiele an Anforderungen haben bzw. für Leistungsschübe neue Grafikkarten bringen. Mit der GTX 970 ist man jedoch wesentlich besser gerüstet als mit einer R9 380X.
ValarMorghulis

ich bleibe im Grunde bei meiner obigen Aussage, auch wenn ich mich für das "grottig" entschuldigen möchte, dass deine Zusammenstellung nicht essentiell besser ist, als die des TE


Durch das upgrade von einer R9380x auf eine GTX 970 hat man >30% mehr Gamingleistung (für ~ 15 € Mehrkosten) was ich für essentiel besser in einem Gamingrechner halte.



ValarMorghulis

Ich kann auch nicht wirklich erkennen, wie du die Anregungen von Evilgod umgesetzt haben möchtest.


Anpassung Netzteil auch wenn es nicht die Qualität des von Evil Good genannten hat.
MB und Ram entsprechend angepasst.



Baroenchen

Ich bin nicht davon ausgegangen, dass der TE vorhat die Grafikkarte in einem halben Jahr wieder zu verkaufen. Keiner kann sagen was in einem halben Jahr die Spiele an Anforderungen haben bzw. für Leistungsschübe neue Grafikkarten bringen. Mit der GTX 970 ist man jedoch wesentlich besser gerüstet als mit einer R9 380X. Durch das upgrade von einer R9380x auf eine GTX 970 hat man >30% mehr Gamingleistung (für ~ 15 € Mehrkosten) was ich für essentiel besser in einem Gamingrechner halte.


Ich gehe auch nicht zwangsläufig davon aus, dass der TE die jetzt benötigte GPU nur ein halbes Jahr lang nutzt, hingegen kann ich mir sehr gut vorstellen, dass
- mit Erscheinen von Pascal der Support für die 970er leidet, wenn er nicht gar gänzlich eingedampft wird
- dieses Jahr vermehrt Spiele erscheinen werden, bei denen sich die Konstellation der 970er als nicht zu vernachlässigender Nachteil herausstellt

In jedem Fall sinkt mit dem Release von Pascal der Wiederverkaufswert (ist ja keine neue Begebenheit) und da wird sich imho eine etwas populärere Karte noch etwas länger etwas besser verkaufen lassen.

Und wie bitte kommst du auf Mehrkosten von nur 15€? oO
250€ (380X) vs 310€ (Zotac) vs 360€ (MSI)... Ó.ò

ValarMorghulis

- mit Erscheinen von Pascal der Support für die 970er leidet, wenn er nicht gar gänzlich eingedampft wird - dieses Jahr vermehrt Spiele erscheinen werden, bei denen sich die Konstellation der 970er als nicht zu vernachlässigender Nachteil herausstellt


Das sind leider alles nur vermutungen.

ValarMorghulis

Und wie bitte kommst du auf Mehrkosten von nur 15€? oO 250€ (380X) vs 310€ (Zotac) vs 360€ (MSI)... Ó.ò


Meine das von mir erstellte Gesamtsystem im vergleich zum Gesamtsystem des TE.

Danke für die kontroverse und zuweilen hitzige Diskussion und die für mich abgeleiteten Tipps!

Aus beiden habe ich aktuell folgendes gebastelt:
- Intel Core i5 6500 € 204,80 (tray)
- EKL Alpenföhn Ben Nevis € 21,80 (ausreichend)
- Gigabyte GA-H170-D3H € 108,18 (guter Hinweis mit dem Sound)
- Sapphire Radeon R9 380X Nitro € 245,77
- Crucial DIMM Kit 16GB, DDR4-2133, CL15-15-15 € 74,06 (hier statt 8 auf 16 upgegradet)
- be quiet! Straight Power 10 500W ATX 2.4€ 87,01
- Nanoxia Deep Silence 3 schwarz € 69,85 (spontan gefunden)
- Samsung SSD 850 Evo Starter Kit 250GB 79€ (Downgrade von 500GB auf Grund der Kosten für RAM und NT)
Preis: € 890,47

Darf ich noch fragen, anhand welcher Kriterien du dich für das Corsair Gehäuse entschieden hast?

Stand bei der Gamestar-Konfiguration... Mein Anspruch an einen Tower ist eigentlich nur schlichtes Design und eine vernünftige Verarbeitung. Geräuscharm wäre nicht schlecht, daher vorerst das Nanoxia. Gibts ne günstige Empfehlung von dir?

Teilweise auch gegen das Asus spricht die unglaublich lange Bearbeitungszeit, die man momentan absitzen muss, bis man sein CB bekommt.

Ich erspare mir auch lieber dieses Hinterhergerenne..

Durch das upgrade von einer R9 380x auf eine GTX 970 hat man >30% mehr Gamingleistung (für ~ 15 € Mehrkosten)

Ich kann die Gaming-Leistung nachvollziehen, den geringen Mehrpreis jedoch nicht. Bei der Sapphire Radeon R9 380X Nitro zahle ich 245€, die ersten 970er gehen meiner Recherche bei 315€ los, oder höher (MSI GTX 970 Gaming 4 356€, Palit GeForce GTX 970 JetStream 334€), also 70-110€. Die 380X Ni positioniert sich ca zwischen 960 und 970 (eher Richtung 960) und hat aktuell denke ich ein akzeptables P/L-Verhältnis, ist wohl auch relativ leise. Vom Gefühl tendiere ich, trotz höherer Leistungsaufnahme, dann auch eher zur R9 390 im Falle der höheren Leistungs-/Preisklasse.

Ich habe in der Angelegenheit habe ich natürlich schon rumgespielt und den RAM wieder auf 8GB reduziert um eine R9 390 für um die 330€ ins Boot zu holen, jedoch wird hier das Budget stärker überschritten (600W NT im Bedarfsfall berücksichtigt).
Preis: € 948,68


Falls von deiner Seite eine Option, ist bei GPUs oft auch ein Gebrauchtkauf möglich/sinnvoll. Ich habe selbst vor zwei Jahren einen PC zusammengestellt und alles bis auf die Grafikkarte neu gekauft. Bei GPUs ist der Preisverfall so hoch, dass sich eine gebrauchte Topkarte vom letzten (vorletzten) Jahr eher lohnt als ein aktuelles Mittelklassemodell. Hardwareluxx ist leider gerade down, daher kann ich keine Angebote prüfen. Ich würde aber wetten, dass z.B. eine 780 deutlich billiger zu haben ist als eine 970. Und sie ist schneller.

Meine 680 4GB hat damals 260 Euro gekostet und schlägt sich immer noch wacker... vergleichbar wie eine 960 4GB, würde ich meinen

Bitte nicht! oO
Die 10€ sollten dir die boxed Version wert sein, tray ist absolutes Glücksspiel. Läge ja zudem mit schlussendlich ~900€ noch absolut in deinem Preisrahmen.

Ich kenn diesbezüglich leider nicht deine detaillierte Rechnung, jedoch möchte ich dich darauf hinweisen, dass das oben gewählte 500er NT auch für eine 390 noch ausreichend dimensioniert ist.
Wenn du den RAM reduzierst und sich das Kit von einzelnen RAM im Preis nicht wirklich unterscheidet, dann würde ich an deiner Stelle den guten Vorschlag von Baroenchen umsetzen:

Wenn du ohnehin zeitnah aufrüsten wirst (wenn wieder Budget vorhanden ist und/oder ein tolles RAM-Angebot vorliegt) wirst du den Nachtteil eines temporär einzelnen RAM-Moduls verkraften können; im Schadensfall kannst du dann nur den betroffenen Riegel einschicken und mit den übrigen 8GB weiter zocken.
Zur GPU sag ich noch was, wenn ich mit den Gehäusen durch bin.

Günstig ist wie so oft im Leben nur mit Abstrichen zu realisieren, sei es nun die Enge im Gehäuse, wodurch man Probleme mit den Kabeln, der Luftführung und ggf. Komponenten (insb. GPU) bekommen kann, oder aber es verstaubt sehr schnell, weil zu viele Öffnungen und/oder keine Staubfiltern vorhanden sind, oder man hat keine/schlechte und/oder ggf. laute Lüfter. Die Optik außen vor sind das die Punkte, die mir auf die Schnelle eingefallen sind. Recht günstige Optionen wären für mich daher lediglich die beiden Varianten von Cooltek, nämlich das Antiphon Airflow (für digitalo gibts hier ja sogar hin+wieder GS) oder die schallgedämmte Version davon (allerdings ebenfalls nicht [mehr?] über MF erhältlich).
Ansonsten tendiere ich bei meinen Empfehlung bei einem Budget von +-1000€ immer zu Gehäusen von Nanoxia Fractal oder aber dem Enthoo Pro von Phanteks; bei Moddern ohne Bedarf eines 5,25" Schachtes ggf. auch noch eines von NZXT.
In den meisten Fällen läuft es für silent Ansprüche ohnehin noch darauf hinaus, dass zusätzliche Lüfte gekauft und/oder die vorinstallierten ersetzt werden - wobei die Nanoxia diesbezüglich afaik ziemlich gut sind.

Jedenfalls würde ich dir, insbesondere wenn du dich für eine 390 entscheiden solltest, dazu raten nicht zu viel am Gehäuse zu sparen und - wieder für den Fall einer 390er - nicht unbedingt auf Schalldämmung, sondern zunächst auf eine gute Belüftung zu setzen, auch wenn das nicht unbedingt heißt, dass sich Schalldämmung, gute Belüftung und 390er ausschließt - es ist wohl eher eine Frage des Budgets

Bei den 390ern würde ich dir auf jeden Fall dringend empfehlen die Finger von einer Asus zu lassen, die bekommen das mit der Kühlung einfach nicht gebacken.
Die MSI ist gut, aber wahrscheinlich eher über dem Preisrahmen, die Sapphire ist ebenfalls sehr gut und preislich etwas günstiger, aber auch nicht die preiswerteste.
Wenn du ein geschlossenes Gehäuse hast und/oder keinen gesteigerten Wert auf Optik legst, kann ich dir die HiS empfehlen, von welcher ich bislang nur gutes gehört habe.
Preislich attraktiv wären noch die sehr zu empfehlende PowerColor oder die günstigste im Bunde, die XFX Black, worüber ich allerdings keine Infos hab.
Du solltest dir aber im Klaren darüber sein, dass du mit einer 390 dann eher im Bereich um 1000€ +-5% liegen wirst, wenn du bzgl. des Gehäuses sowie der Belüftung meinen Ratschlägen folgst und dir in absehbarer Zeit noch die zweiten 8GB RAM zulegst.
Je nachdem was du so zockst bzw. zu zocken gedenkst, wäre die Variante mit einer 380X nach wie vor eine Überlegung sowie ein paar gesparte Euros wert


edit:

heiQo

Intel Core i5 6500 € 204,80 (tray)

heiQo

Ich habe in der Angelegenheit habe ich natürlich schon rumgespielt und den RAM wieder auf 8GB reduziert um eine R9 390 für um die 330€ ins Boot zu holen, jedoch wird hier das Budget stärker überschritten (600W NT im Bedarfsfall berücksichtigt). Preis: € 948,68

Baroenchen

Bei der bestellung von 2 einzelnen Modulen brauch man bei einer Reklamation nur das defekte Modul zurücksenden. Bei einem Kit müssen (auch wenn nur eins defekt ist) beide zurück gesendet werden.

heiQo

Mein Anspruch an einen Tower ist eigentlich nur schlichtes Design und eine vernünftige Verarbeitung. Geräuscharm wäre nicht schlecht, daher vorerst das Nanoxia. Gibts ne günstige Empfehlung von dir?

ValarMorghulis

- mit Erscheinen von Pascal der Support für die 970er leidet, wenn er nicht gar gänzlich eingedampft wird - dieses Jahr vermehrt Spiele erscheinen werden, bei denen sich die Konstellation der 970er als nicht zu vernachlässigender Nachteil herausstellt

In der Tat - ich hoffe das war so ersichtlich bzw. offensichtlich?
Das "Problem" dabei ist nur, dass sich meine Vermutungen auf Erfahrungswerte der Vergangenheit stützen und insofern nicht gänzlich von der Hand zu weisen sind. Zumal Nvidia schon bei der Bekanntgabe des 970er "Specials" eine dont-give-a-fuck-Einstellung an den Tag legte - da kann ich mir kaum vorstellen, dass die sich bei der Treiberpflege einen Arm ausreissen, besonders weil sie die meisten 970-Besitzer als potenzielle Kunden für Pascal ansehen dürften...

ValarMorghulis



Die AMD sind alle ausnahmslos laut, die Saphire 390 Nitro ist mit 2,6 Sone wohl am leisteten, aber das ist immer noch Schweine laut wenn man bedenkt das die Asus 970 grade mal nur 0,7 Sone laut wird ^^

Zu Nvidia sollte man entsprechend nur greifen, wenn man vor hat recht früh wieder aufzurüsten, das stimmt, die sind mittlerweile mit dem Treiber Support der alten Karten ziemlich stinke faul und machen das wohl auch extra.

Abhilfe Schaft ein gedämmtes Gehäuse und MSI Afterburner indem man die Lüftersteuerung anpasst... Undervolting falls es bei der Karte geht, ist auch super, dadurch spart man nicht nur viel Strom, sondern sie wird dadurch viel Leiser.

Die Gehäuse sind gut:
Fractal Design Define S
Fractal Design Define R5 oder die R4 Version
Thermaltake Suppressor F51
Be Quiet Silent Base 800
Antec P100 (hat wohl den meisten Platz für Kabelmanagment)

bei der R9 380X ist die Asus aber auch gut Leise und auch Kühl:

Asus 380X:
Temperatur GPU (2D/Spiel/Extremfall) 47/71/71 Grad Celsius
Lautheit und PWM aus 50 cm (2D/Spiel/Extremfall) 0,0 (passiv)/1,5 (40 %)/1,5 (40 %) Sone

Sapphire 380X
Temperatur GPU (2D/Spiel/Extremfall) 51/75/76 Grad Celsius
Lautheit und PWM aus 50 cm (2D/Spiel/Extremfall) 0,0 (passiv)/2,4 (57 %)/2,5 (58 %) Sone

Evilgod

Die AMD sind alle ausnahmslos laut, die Saphire 390 Nitro ist mit 2,6 Sone wohl am leisteten, aber das ist immer noch Schweine laut wenn man bedenkt das die Asus 970 grade mal nur 0,7 Sone laut wird ^^

Keine Ahnung woher du deine Werte hast, jedenfalls nicht aus dem, oben von dir erwähnten, HWL-Forum:
Wert Asus 970 Strix Last: 45,8dB
Wert z.B. MSI 390X Last: 42,5dB und die non-X ist i.d.R. (und von der Logik her) ein My leiser.
Zugegeben: ich wollte nur "beweisen", dass deine Aussage bzgl. "ausnahmslos laut" falsch ist, wie hier im Video zur MSI 390X zu sehen bzw. hören ist; dass die AMDs leiser sein sollen als die Nvidia Karten halte ich für sehr fragwürdig, aber man sollte sich zumindest darüber im Klaren sein, dass sich die beiden Typen nicht viel schenken, wenn man nicht gerade "worst case scenario 390" vs. "best case scenario 970" gegenüberstellt.

Evilgod

Abhilfe Schaft ein gedämmtes Gehäuse und MSI Afterburner indem man die Lüftersteuerung anpasst... Undervolting falls es bei der Karte geht, ist auch super, dadurch spart man nicht nur viel Strom, sondern sie wird dadurch viel Leiser.

Bzgl. der allgemein gültigen Aussage zum gedämmten Gehäuse ist man sich afaik nicht so einig, wie du es hier zu vermitteln versuchst, beim Rest bin ich aber ganz bei dir.

"Die Gehäuse sind gut:"

Evilgod

Thermaltake Suppressor F51

Müssen wir nicht drüber diskutieren, weil ganz sicher oberhalb des Preisrahmens
Evilgod

Be Quiet Silent Base 800

Abgesehen von der Optik, die mir sehr zusagt, für mich keinesfalls uneingeschränkt empfehlenswert. Die nachfolgenden Gehäuse von BQ werden aber sicher noch stärker werden.
Evilgod

Antec P100 (hat wohl den meisten Platz für Kabelmanagment)

Kannte ich noch gar nicht (um ehrlich zu sein), sieht aber recht interessant aus.

ValarMorghulis


Ich beziehe mich da auf die PCGH Test im Heft, das Problem bei db ist, das es zu rudimentär ist, man sieht dort kaum Unterschiede zwischen Laut und leise, da dies nur der Schalldruck ist den sie von sich geben und dieser sich je nach Art der Lüfter zu Stark unterscheidet und auch Spulenfiepen Test verfälschen können.

daher halte ich es schon lange für überholt Lautstärke Test mit db zu machen bei Grafikkarten, die Klammern sich an Veraltete an Industrie gekoppelte ISO Normen die kein Mensch braucht.

hier ein Video der 970, am besten merkt man es bei der MSI und Zotac, die Unterscheiden sich in der Lautstärke nicht, die MSI macht aber 2 db mehr und es Vermittelt das sie lauter ist, was sie nicht ist.
computerbase.de/201…/4/

die Asus ist auch eigentlich viel leiser, man merkt aber eher das ziehen was entsprechend hohe db erzeugt, was im Gehäuse dann verschwindet und dann für das Menschliche Ohr kaum mehr wahrzunehmen ist, daher hat diese bei PCGH nur 0,7 Sone erreicht.

Wo auch das Problem ist, bei db Test, werden Normale db Aufnahme Geräte verwendet, diese nehmen die gesamte Umgebung auf, das heißt den Raumklang, der aber Leiser wirkt da er sich im Raum verteilt, bei PCGH benutzen sie ein Richtmikrofon, das heißt, es wird auf die Grafikkarte gerichtet und nimmt nur die Geräusche der Grafikkarte direkt auf, alles was drum herum zu hören ist, nimmt er nicht mehr auf, so ist es beim Menschen nicht anders, man Konzentriert sich auf die Quelle der Lautstärke und nicht auf den Raumklang.

Ich habe mich früher immer an so Test Orientiert von den Seiten, bin da aber Jahrelang so oft auf die Nase damit gefallen, da diese bei den Test gut abschnitten, waren aber dann in der Realität viel viel Lauter, grade bei AMD ist das extrem, die Letzte war eine Sapphire R9 390 Nitro bei einem Freund, das Teil soll nicht über 40db kommen laut Hardwareluxx, Computerbase und co., ist aber so laut wie ein Föhn, selbst im Gehäuse und das in Standardeinstellungen von Werk, das sind locker über 50 db gewesen und das Bestätigt auch der Test von PCGH aus Ausgabe 09/2015, da bin ich fast vom Stuhl gefallen, die haben 2,6 Sone gemessen, das sind fast 55db

Orientiere mich daher nur noch an die Sone Test von PCGH, die Lagen immer zu 100% richtig mit der Lautstärke die man dann auch wahrnimmt, man muss sich nur ein wenig einlesen, ab wann bei Sone etwas laut ist, oder wahrzunehmen ist...


Da stimmt ich dir zu das ich die Aussage mit den gedämmten Gehäusen, etwas allgemeingültig hielt, gedämmte Gehäuse erzeugen höhere Abwärme, entsprechend wird die Grafikkarte auch Lauter, dem kann man gut mit MSI afterburner entgegensteuern, wenn man es nicht so schlimm findet, ein paar Grad mehr in Kauf zu nehmen, ansonsten hat man es schon dann etwas leiser als in einem Normalen Gehäuse ^^

hehe, habe einfach mal ein paar Gehäuse gepostet, habe nicht so auf den Preis geguckt.

Thermaltake Suppressor F51 stört mich nur das sie 1cm mehr Platz hinten hätten machen können für das Kabelmanagment, aber da sind viele Hersteller knausrig.

Be Quiet Silent Base 800 ist gut, Leider etwas zu Teuer und auch etwas Lauter als die Konkurrenz, die müssten das Teil locker 20-25€ Günstiger machen.

Antec P100 ist auf Platz 1 bei PCGH bei den Midi Gehäusen, Leise, günstig und kühlt recht gut, jedenfalls für die Ausstattung und bringt somit ein gutes Gleichgewicht mit sich.

So, es ist jetzt folgendes geworden:

1 x Intel Core i5-6500, 4x 3.20GHz, boxed € 207,06
1 x be quiet! Straight Power 10 500W ATX 2.4 € 87,01
1 x ASUS H170-Pro Gaming € 125,95
1 x Fractal Design Define R4 Black Pearl, schallgedämmt € 79,90
1 x Crucial DIMM 8GB, DDR4-2133, CL15-15-15 € 36,67
1 x HIS Radeon R9 390 IceQ X² OC, Radeon R9 390, 8GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort € 329,80
1 x EKL Alpenföhn Ben Nevis € 21,80
Komplett bei MF bestellt.
+ 250GB 850 EVO bei MM für 79€
Gesamt 950,19€ (inkl. Cashback Abzug)

Letzten Endes habe ich das ASUS auf Grund der Einzellieferung durch MF, des verhofften guten Sounds und den netten Spielereien - bei gleichem Preis abzl. Cashback - gewählt (auch wenn ich dem jetzt hinterher laufen muss..).
Im Laufe des Jahres folgt dann eine zweite HDD und ein weiterer 8GB Riegel.

Ich Danke euch für eure Hilfe!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Welches China Android Autoradio11
    2. Erfahrung mit dem Selbsteinbau von KFZ-Sitzheizungen? Heizauflagen eine Alt…57
    3. Dell Cashback Lieferdatum oder Bestelldatum bei Ebay ausschlaggebend? Und w…1120
    4. Telekom: Magenta Mobil XL Premium68

    Weitere Diskussionen