ABGELAUFEN

[Kaufberatung] Suche Desktop-Office-Rechner

Hallöchen.

Ich benötige mal eure Hilfe, weil mir auf diesem Gebiet ein wenig die Bewandnis fehlt. Ich suche einen reinen Office-Desktop-Rechner.

Ein OS (Win 8 / Win 7) ist zwingend. Ansonsten einfach ein gutes P/L-Verhältnis. Gern günstig, als Maximalausgabe habe ich mir ein Limit von ~400€ gesetzt.

Danke vorab für eure Hilfe!

9 Kommentare

Den habe ich für meine Mam mit nem zusätzlichen Speicherriegel aufgerüstet, läuft tadellos: one.de/sho…782

Falls du noch etwas Zeit hast, würde ich auf die günstigen Skylake-Prozessoren warten (stromsparend, modernere Plattform, die integrierten Grafikeinheiten sollen deutlich stärker werden). Könnte aber wahrscheinlich noch etwas dauern, bis dann Komplettsysteme mit günstigen Skylake-Prozessoren kommen

ebay.de/itm…4f0

Der hier ist vor paar Jahren gar spielefähig gewesen.
----------
ebay.de/itm…a2f

Die Grafik hat nen DMS-59 Ausgang. Dafür gibt es Adapter/Kabelpeitschen für nen schmalen €. 7 waren es beim letzten Schauen.
----------

Nachteil an Beiden ist eben, dass die nur DDR2 RAM fressen.
Momentan stehen dessen Preise aber auch akzeptabel. Vor drei Tagen kostete 2GB DDR2 800MHz RAM auch nur 27€.
Vorteil an den Dingern ist, dass sind Business Geräte. In der Regel waren die in den Händen von Firmen, sind gut ausgestattet, in gutem Zustand und sehr wartungsfreundlich.

---------

Abseits dessen gibt es dann auch noch solche Ideen:
ebay.de/itm…6a1

Läuft bei mir als Tablet, für das klassische Trio "surfen, Office und Multimedia" auch parallel geeignet.

ebay.de/itm…9f4

Der selbe Schuh noch mal, aber in Form einer flachen irgendwas mit falschen Bildern in der Beschreibung.

computerbase.de/for…392

Ein Freund von mir hat sich vor kurzem den 400 € Silent ITX PC zusammengebaut und ist mehr als nur zufrieden!


ggf halt dann ne billigere zusammensetzung falls du noch windwos brauchst.. sind aber meiner meinung nach alle sehr gut! recht viel besser geht kaum

Kommt denn der Eigenbau in Frage oder fehlt es da ebenso an Expertise?
Ein Board mit einer CPU und etwas RAM zu bestücken und eine Festplatte anzuschließen ist ja nicht unbedingt Raketenwissenschaftlern vorbehalten.

thomascanarias

Den habe ich für meine Mam mit nem zusätzlichen Speicherriegel aufgerüstet, läuft tadellos: http://www.one.de/shop/product_info.php?cPath=364_361&products_id=12782


Moin. Der ist etwas zu einfach Es ist ein Ersatz für einen alten Desktop-Rechner in einer Firma. Der alte hat ca. 6-7 Jahre auf dem Buckel, daher der Ersatz. Der neue sollte für ein paar Jahre reichen.

Crythar

Falls du noch etwas Zeit hast, würde ich auf die günstigen Skylake-Prozessoren warten (stromsparend, modernere Plattform, die integrierten Grafikeinheiten sollen deutlich stärker werden). Könnte aber wahrscheinlich noch etwas dauern, bis dann Komplettsysteme mit günstigen Skylake-Prozessoren kommen


Jo, pressiert etwas. Der alte Rechner pfeift quasi auf dem letzten Loch, aber es lohnt nicht, da nochmal Geld reinzustecken.

With

Kommt denn der Eigenbau in Frage oder fehlt es da ebenso an Expertise? Ein Board mit einer CPU und etwas RAM zu bestücken und eine Festplatte anzuschließen ist ja nicht unbedingt Raketenwissenschaftlern vorbehalten.


Das nicht - aber in diesem Falle reicht ein Komplett-PC. Der Rechner ist nicht für mich, sondern für das Büro eines Bekannten. Müsste ich da jetzt noch Eigenleistung erbringen, müsste ich das wieder in Rechnung stellen usw. - das rentiert sich dann doch nicht unterm Strich. Zumal er eh komplett von der Steuer abgesetzt wird, da ist es nicht ganz so notwendig wie im privaten Bereich

SparkyGLL


Danke für die Mühe! Ein wenig größer kann er schon sein, ein klassischer Desktop-Komplett-PC eben. Ich hatte an 200€+ gedacht, nur der obere Rahmen ist +/- 50€ fix. Geht darum, dass ein alter Office-PC ersetzt werden soll (der seine 7 Jahre abgeleistet hat). Der neue soll auch in etwa für diesen Zeitraum genutzt werden. Daher dachte ich eigentlich an einen i3 mit 8GB in nem klassischen Desktop-Gehäuse mit ner SSD drin. Ich hab eben bloß keine Ahnung, wie das im Desktop-Bereich gerade ist (im Notebook-Bereich schon), weil ich mich damit zu lange nicht beschäftigt habe. Die SSD etc. kann ich selbst nachrüsten, das spielt keine Rolle.

Da es für die Firma eines Bekannten ist, spielen +/- 30€ auch keine signifikante Rolle, da er eh von der Steuer abgesetzt wird. Am besten wäre ein Komplett-Desktop-PC, in den ich nur noch ne SSD nachrüsten muss und gut ist

Unabhängig davon: danke für deine Tipps! Werde ich mir mal für den privaten Bereich anschauen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [Amazon Blitzangebot] Eneloop AA und AAA heute (05.12.) um 19:04 und 19:09 …2944
    2. TV Sat. Ohne Anschluss66
    3. Amazon Tool - Preisalarm GESUCHT33
    4. [eBay] Ware entspricht nicht der Artikelbeschreibung2444

    Weitere Diskussionen