[Kaufberatung] Suche einen guten Rucksack für eine vierwöchige Reise

Hi Leute,

wie schon im Titel gesagt, ich suche einen guten Rucksack für eine Reise. Es geht nach Australien für einen Monat. Kenne mich bisher allerdings nicht gut mit "backpacking" aus und bin deswegen auch etwas überfordert was die große Auswahl an Rucksäcken/Equipment angeht.
Habe ihr da eine Empfehlung? Vielleicht auch einen konkreten (preislich möglichst günstigen) Rucksack.
Ich möchte natürlich gerne möglichst leicht reisen, deswegen würde ich mich auch über einen Tipp zum Fassungsvermögen freuen!

Schöne Grüße

17 Kommentare

Deuter ist immer gut.

Alternativ die Modelle von Lowe Alpine, die sind auch sehr gut (ich habe einen Cerro Torre - den finde ich aber mittlerweile deutlich zu groß)!
Daher würde ich auf keinen Fall ein zu großes Modell wählen, grundsätzlich hat man bei so einer Reise viel zu viel unnötigen Krempel dabei - ich denke etwa 55 + X Liter sind für die meisten "klassischen" Rucksackreisen ideal...

wirst du viel wandern und unterwegs sein oder den rucksack nur von bus zu hostel und zurück tragen? wenn ersteres, dann solltest du in einem outdoorladen rucksäcke probetragen und einige testen. einen speziellen rucksack empfehlen ist schwierig, weil deine größe und körperform einfluss auf die wahl des passenden rucksacks hat. wenn ersteres oben nicht zutrifff und er auch nicht ewig halten muss, kannst du z.b. auch bei decanthlon gucken.

Tobi1328

Alternativ die Modelle von Lowe Alpine, die sind auch sehr gut (ich habe einen Cerro Torre - den finde ich aber mittlerweile deutlich zu groß)! Daher würde ich auf keinen Fall ein zu großes Modell wählen, grundsätzlich hat man bei so einer Reise viel zu viel unnötigen Krempel dabei - ich denke etwa 55 + X Liter sind für die meisten "klassischen" Rucksackreisen ideal...



Super, danke! Jetzt habe ich zumindest schon eine Richtung was die Größe angeht. Finde das nämlich etwas schwierig einzuschätzen, wenn man sowas noch nicht gemacht hat.

exts

wirst du viel wandern und unterwegs sein oder den rucksack nur von bus zu hostel und zurück tragen? wenn ersteres, dann solltest du in einem outdoorladen rucksäcke probetragen und einige testen. einen speziellen rucksack empfehlen ist schwierig, weil deine größe und körperform einfluss auf die wahl des passenden rucksacks hat. wenn ersteres oben nicht zutrifff und er auch nicht ewig halten muss, kannst du z.b. auch bei decanthlon gucken.



Ich denke es wird ein Mix aus beidem sein. Möchte natürlich möglichst viel mitnehmen, das werden dann aller Voraussicht nach sowohl Städte- als auch Wandertouren sein, wobei bei Tagestouren kann ich ja dann den Rucksack wohl im Hostel lassen.

Wenn du den Rucksack im Endeffekt nur mit irgendeinem Verkehrsmittel von A nach B trägst würde ich noch Dufflebags in den Raum werfen. War mit einer Patagonia Black Hole durch Asien unterwegs, Begleitung hatte die Version von The North Face. Wenn du allerdings stundenlang mit dem Ding auf dem Rücken unterwegs sein willst ist das nix.

Als gündtige Alternative knnst du auch einfach zu Decathlon gehen (falls einer bei dir in der nähe ist) und dort auch die Hauseigenen rucksäcke anprobieren. Die heißen Quechua und man sieht die immer wieder bei Backpackern.
MMn reichen auch 45 Liter wenn du in ein warmes Land reist und immer mal wieder wäschst

Ein Rucksack muss einfach zu deiner Größe und Körperform passen. Gerade bei einer längeren Reise kann ein unbequemer Rucksack richtig lästig werden.
Deswegen würde ich ein Geschäft aufsuchen und paar Rucksäcke "Probe tragen".

Habe mich am Ende für einen Deuter entschieden, das Modell finde ich allerdings nicht mehr online. Schon ein paar Jahre her

exts

wirst du viel wandern und unterwegs sein oder den rucksack nur von bus zu hostel und zurück tragen? wenn ersteres, dann solltest du in einem outdoorladen rucksäcke probetragen und einige testen. einen speziellen rucksack empfehlen ist schwierig, weil deine größe und körperform einfluss auf die wahl des passenden rucksacks hat. wenn ersteres oben nicht zutrifff und er auch nicht ewig halten muss, kannst du z.b. auch bei decanthlon gucken.



also wenn du mit dem rucksack wandern willst, sollte der wirklich passen. deswegen ist es, wie gesagt, schwierig, was genaues zu empfehlen. auch bezüglich des volumens, denn wenn du groß gewachsen bist, wird der rucksack auch größer sein, ergo mehr volumen. alternativ wie vorgeschlagen : guter bequemer rucksack für tagestouren (z.b. deuter - wenn im angebot auch nicht zu teuer) plus sowas wie eine duffel back.

|Morpheus|

Ich denke es wird ein Mix aus beidem sein. Möchte natürlich möglichst viel mitnehmen, das werden dann aller Voraussicht nach sowohl Städte- als auch Wandertouren sein, wobei bei Tagestouren kann ich ja dann den Rucksack wohl im Hostel lassen.


Ich verstehe das noch nicht ganz. Wanderst du 4 Wochen durch Australien von Hostel zu Hostel oder bist du in einem/mehreren Hostel/s und machst von aus Tagesausflüge in die Natur und Städtetrips?

Danke für die vielen Antworten bisher! Werde mir die verschiedenen Vorschlägen schon mal anschauen.

|Morpheus|

Ich denke es wird ein Mix aus beidem sein. Möchte natürlich möglichst viel mitnehmen, das werden dann aller Voraussicht nach sowohl Städte- als auch Wandertouren sein, wobei bei Tagestouren kann ich ja dann den Rucksack wohl im Hostel lassen.



Die Reise ist noch nicht genau geplant aber ich denke mal es wird weitestgehend so aussehen wie du als zweite Möglichkeit geschrieben hast. Also von Stadt zu Stadt mit Verkehrsmitteln reisen, dort dann jeweils einige Tage oder länger möglichst in einem Hostel bleiben, die Stadt anschauen und von dem Hostel dann Tagestouren in die Umgebung/Natur unternehmen.

TOP-Rucksack, vor allem günstig:
Auslaufmodell Deuter Walk Air 30
30 Liter
wenn noch zu bekommen um die 40,-€

- wenn 30 L reichen...





gibts noch, aber etwas teurer (rund 50,-): sportolino.de/Deu…-de

Ich werf einfach mal Osprey in den Raum. War mit meinem 6 Wochen im Australischen Outback. Und wenn du Tagesausflüge machst, vergiss das Wasser nicht! Hast leider nicht geschrieben wann und wohin du gehst, ist eigentlich auch egal, bitte vergiss das Wasser nicht! Also unbedingt auf entsprechende Halterungen für Flaschen achten oder gleich ne Trinkblase nehmen (fand ich praktischer). Ich kann das gar nicht oft betonen wie wichtig das im australischen Hinterland ist, vor allem im Sommer.

Wie meine Vorredner schon gesagt haben, geh in einen Laden und lass dich beraten. Aber bitte nicht einfach blind welche vom Regal nehmen und aufsetzen und der mit der tollsten Farbe und dem günstigsten Preis gewinnt - lass sie dir entsprechend der Literanzahl füllen und probiere dann! Gute Läden haben immer Packsäcke mit entsprechendem Gewicht für so was parat eben um den Tragekomfort bei Belastung zu simulieren.

Wenn du das ganze Zeug tagsüber im Hostel lassen kannst, wäre ein Hybrid nicht schlecht (Daypack am Rucksack zum abnehmen). Oder du nimmst einfach ne Rolltasche und nen Daypack. Nen Trekkingrucksack brauchst du wirklich nur, wenn du damit auch wandern willst, ansonsten kommst du von Stadt zu Stadt mit nem Daypack und nem weiteren Gepäckstück sicher besser weg.

elmoandzoey

Ich werf einfach mal Osprey in den Raum. War mit meinem 6 Wochen im Australischen Outback. Und wenn du Tagesausflüge machst, vergiss das Wasser nicht! Hast leider nicht geschrieben wann und wohin du gehst, ist eigentlich auch egal, bitte vergiss das Wasser nicht! Also unbedingt auf entsprechende Halterungen für Flaschen achten oder gleich ne Trinkblase nehmen (fand ich praktischer). Ich kann das gar nicht oft betonen wie wichtig das im australischen Hinterland ist, vor allem im Sommer. Wenn du das ganze Zeug tagsüber im Hostel lassen kannst, wäre ein Hybrid nicht schlecht (Daypack am Rucksack zum abnehmen). Oder du nimmst einfach ne Rolltasche und nen Daypack. Nen Trekkingrucksack brauchst du wirklich nur, wenn du damit auch wandern willst, ansonsten kommst du von Stadt zu Stadt mit nem Daypack und nem weiteren Gepäckstück sicher besser weg.



Danke für die Tipps! Welche Größe hast du denn genommen für die sechs Wochen? Wollte dann nächste Woche mal in ein Fachgeschäft, da werde ich mir auch eine Wasserflasche mitnehmen.
Werde Anfang Februar in Sydney ankommen und möchte von dort aus dann natürlich möglichst viel sehen. Die genaue Planung steht noch nicht, falls du also per Zufall ein paar Vorschläge von deiner Reise hast freu ich mich natürlich. ^^
An ein Daypack habe ich auch schon gedacht, möchte allerdings ungern dann von Stadt zu Stadt zwei Gepäckstücke mitschleppen. Da wäre ein Hybrid vielleicht doch eine Lösung. Muss ich mir bei Gelegenheit mal anschauen nächste Woche. Würde ungerne auf jede Wandertour oder Tagestour das gesamte Gepäck mitnehmen, wenn sich das irgendwie vermeiden ließe.

Eine Größe kann ich dir leider nicht nenne, da dies bei Osprey von Größe, Statur und Geschlecht abhängt. Bei mir war bei 60l leider Schluss. Den Aether gibts aber bis 80l. Du kannst aber in jedem Hostel waschen, also pack nicht für 4 Wochen.

Von Sydney aus: da kann ich die Blue Mountains nur empfehlen! Liegen etwa 90min bis 2h von Sydney mit dem Zug entfernt. Die Gegend ist einfach nur herlich zum Wandern! Von Katoomba aus kann man ganz gut verschiedene Wanderwege in verschiedenen Schwierigkeitsgraden starten. Die Wasserfälle sind einfach genial! Google mal.

Wenn Du dir allerdings das "richtige" Outback anschauen willst, dann ist Sydney kein guter Ausgangspunkt. Um Uluru zu sehen müsstest du entweder nach Alice Springs fliegen oder gut 3 Tage mit dem Auto durchfahren. Distanz ist in Australien wirklich nicht zu unterschätzen (Sydney-Melbourne z.B. sind schon 900km quer durch bzw. über 1000km am Meer entlang). Es gibt nämlich keine guten "quer durch" Straßen außer der One von Norden nach Süden. Alles andere kann gut mal 2000km Schotterpiste sein.

Allerdings ist die Great Ocean Road (zwischen Melbourne und Adelaide) sehr sehr schön. Oder die Gold Coast (Brisbande nach Cairns). Zum Schnorcheln und Schwimmen ist eher letzteres geeignet. Das Great Barrier Reef liegt da. Ins Outback kommt man aber von beiden Routen nicht so richtig. Falls Du wirklich noch absolut planlos bist, schau mal in nen Reiseführer rein. Ist nicht bös gemeint, aber Australien ist nicht nur das Outback (man kann in den Blue Mountains im Winter Ski fahren ) und die Distanzen werden leider viel zu oft einfach unterschätzt.

elmoandzoey

Eine Größe kann ich dir leider nicht nenne, da dies bei Osprey von Größe, Statur und Geschlecht abhängt. Bei mir war bei 60l leider Schluss. Den Aether gibts aber bis 80l. Du kannst aber in jedem Hostel waschen, also pack nicht für 4 Wochen. Von Sydney aus: da kann ich die Blue Mountains nur empfehlen! Liegen etwa 90min bis 2h von Sydney mit dem Zug entfernt. Die Gegend ist einfach nur herlich zum Wandern! Von Katoomba aus kann man ganz gut verschiedene Wanderwege in verschiedenen Schwierigkeitsgraden starten. Die Wasserfälle sind einfach genial! Google mal. Wenn Du dir allerdings das "richtige" Outback anschauen willst, dann ist Sydney kein guter Ausgangspunkt. Um Uluru zu sehen müsstest du entweder nach Alice Springs fliegen oder gut 3 Tage mit dem Auto durchfahren. Distanz ist in Australien wirklich nicht zu unterschätzen (Sydney-Melbourne z.B. sind schon 900km quer durch bzw. über 1000km am Meer entlang). Es gibt nämlich keine guten "quer durch" Straßen außer der One von Norden nach Süden. Alles andere kann gut mal 2000km Schotterpiste sein. Allerdings ist die Great Ocean Road (zwischen Melbourne und Adelaide) sehr sehr schön. Oder die Gold Coast (Brisbande nach Cairns). Zum Schnorcheln und Schwimmen ist eher letzteres geeignet. Das Great Barrier Reef liegt da. Ins Outback kommt man aber von beiden Routen nicht so richtig. Falls Du wirklich noch absolut planlos bist, schau mal in nen Reiseführer rein. Ist nicht bös gemeint, aber Australien ist nicht nur das Outback (man kann in den Blue Mountains im Winter Ski fahren ) und die Distanzen werden leider viel zu oft einfach unterschätzt.



Ja, ich wollte auch versuchen möglichst leicht zu packen, deswegen wäre ein kleinerer Rucksack vielleicht nicht schlecht. Werde ich mal anprobieren.
Danke für die ganzen Reisetipps! Werde mir mal eine mögliche Route zusammenstellen. Über die weiten Entfernungen habe ich auch schon nachgedacht, bin allerdings nicht sicher wie viel realistisch wäre. Ob ich mich bei all den Aktivitäten an der Ostküste dann auch vom Zeitrahmen her tatsächlich noch ins Outback wage muss ich mal schauen. Die Great Ocean Road und das Great Barrier Reef sind so auf den ersten Blick auf jeden Fall schon tolle Reiseziele.

|Morpheus|

An ein Daypack habe ich auch schon gedacht, möchte allerdings ungern dann von Stadt zu Stadt zwei Gepäckstücke mitschleppen. Da wäre ein Hybrid vielleicht doch eine Lösung. Muss ich mir bei Gelegenheit mal anschauen nächste Woche. Würde ungerne auf jede Wandertour oder Tagestour das gesamte Gepäck mitnehmen, wenn sich das irgendwie vermeiden ließe.


Lass dich einfach mal beraten und schau was dir zusagt. Ist nicht ganz leicht, kenne ich selber

Du könntest mal im Netz nach einer Packliste für Australien suchen und alles auf einen Haufen packen, was du mitnehmen würdest. Dann hast du schonmal einen groben Überblick, wieviel Zeug das ist und kannst überlegen, was du im Fall der Fälle auch günstig vor Ort bekommst

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Invasion der Fakeaccounts - oder was war am 03.04. los ?1101813
    2. Suche bestmögliches Notebook bis 410.-€ netto / 487,90€ brutto79
    3. Weihnachtsgeschenk für Bekannte22
    4. Autofill ADVENTSKALENDER + BATCH58

    Weitere Diskussionen