[Kaufberatung] Taschenlampe

Hallo.
Nachdem ich in den letzten Jahre mehrere preiswerte Taschenlampen beruflich genutzt habe, würde ich mir als nächstes gerne eine etwas bessere zulegen.

Diese habe ich bisher genutzt:
- SWAT S.I.W, CREE LED Cree LED Type: XLamp XM-L2 - T6
und eine
- TOMOUNT Taschenlampe CREE XM-L T6

Die Lumenwerte sollten bei den genannten so bei 200-300 liegen.

Die Tomount ist zwar heller als die SIW, aber bei Dauernutzung geht die Helligkeit rapide bergab, daher würde ich gerne

- eine hellere Lampe mit >> 300 Lumen, die
- mehr als 6h diesen hellen Modus (>>300 lumen) im Dauerbetrieb aushält und
- kompatibel mit meinen vorhandenen 18650 Akkus* ist und
- die zu 95% als Fluter eingesetzt wird
- und trotzdem handlich bleibt und
- weniger als 100€.

*Falls das nötig ist, könnte ich mir auch einen 26650-Akku vorstellen. Dann wäre aber ein Adapter für die 18650 Pflicht.

Ideen?

20 Kommentare

Schau dir mal die ThruNite TN12 an
Preis liegt um die 40€, schafft sogar um die 1000 Lumen, läuft mit 1x 18650er und hat 5 verschiedene Modi

taschenlampen-forum.de/thr…tml

Habe seit 2 Jahren die Fenix LD20 im Einsatz (geocachen, Nachtmärsche), etwa so groß wie eine ausgewachsene Zigarre, macht aber mächtig hell. Wirklich top.
Mit 50 € für die Größe im ersten Moment teuer, aber man weiß wirklich was man dran hat.

Super. Die guck ich mir mal an.

Du meinst also ein 26650 ist nicht erforderlich?

Eine Sache ist mir noch wichtig. Dieses durchlicken durch die modi nervt mich ungemein.
Wäre schön, wenn man das umgehen könnte.

Wie ist das bei den Kandidaten oben geregelt?

moddy

Super. Die guck ich mir mal an. Du meinst also ein 26650 ist nicht erforderlich? Eine Sache ist mir noch wichtig. Dieses durchlicken durch die modi nervt mich ungemein. Wäre schön, wenn man das umgehen könnte. Wie ist das bei den Kandidaten oben geregelt?



Bei 18650ern bleiben die Lampen halt relativ kompakt, habe auch eine mit 26650ern hier, wäre mir aber persönlich zu dick für den täglichen Einsatz. Würde bei 18650ern bleiben, solang es gute sind und keine xxx-fire Teile.

Bei der TN12 hast du zwei Schalter, einen oben am Ende zum Ein-/Ausschalten und einen direkt an der Seite, dort kannst du bequem mit dem Daumen durchschalten und musst nicht immer nach hinten greifen.

moddy

Super. Die guck ich mir mal an. Du meinst also ein 26650 ist nicht erforderlich? Eine Sache ist mir noch wichtig. Dieses durchlicken durch die modi nervt mich ungemein. Wäre schön, wenn man das umgehen könnte. Wie ist das bei den Kandidaten oben geregelt?


Ok, dann bleibe ich bei 18650ern.

Die TN12 "liest" sich super. Hauptsache die Schalter sind getrennt, d.h. es gibt nicht nur einen.
ABER ist das ein echter "Flooder"?

Ich muss damit u.a. Wände auf Bauschäden in Tunneln untersuchen, d.h. ich bin recht nah an der Wand und möchte möglichst viel Fläche ausleuchten. Zu hell wäre wahrscheinlich gar nicht mal so gut, oder?
Aber mit den 800 Lumen im Highmodus komme ich nur 90 min weit.

Da wäre die Fenix mit 450 lumen und 150 min schon besser.

Ja die TN12 hat eine sehr gleichmäßige Ausleuchtung, wenn du natürlich sehr nah an der Wand bist erzeugt fast jede Lampe einen hellen Spot.

Zu hell ist relativ, du hast ja 5 verschieden Lichtstärken zur Auswahl.

1050lm (90min)
800lm(2h)
280lm (5h)
20lm(74h)
0,3lm(1585h)
Bei 280 Lumen würdest du also 5h hinkommen. Und wenns doch mal mehr Licht sein darf kannst du hochschalten (oder herunter wenn du nicht so viel brauchst).

Btw. die Fenix LD20 die oben empfohlen wurde hat nur maximal 180 Lumen, läuft nur mit 2x AA Batterien/Akkus (also keine 18650er) und ist auch noch teurer. Außerdem hat sie keinen Seitenschalter, man muss den Kopf drehen um den Modi zu wechseln was recht umständlich ist.

Alternative wäre da eher noch die Fenix PD35, schlägt mit 70€ aber auch deutlich stärker auf die Tasche. Läuft auch mit 1x 18650er und hat 5 Leuchtmodi, halt in etwas anderen Stärken.

14 Lumen 150 Std.
50 Lumen 38 Std.
180 Lumen 10 Std.
460 Lumen 3 Std. 15 min.
960 Lumen 1 Std. 10 Min

Wie die Ausleuchtung der PD35 ist kann ich dir leider nicht genau sagen

Doppelt... Sry (:

Ansonsten evtl. vieleicht mal nach einer Taschenlampe mit Linse schauen, die müssten eine deutlich gleichmäßigere Ausleuchtung haben, da kenne ich mich aber überhaupt nicht aus.

Krass, dass man inzwischen schon ne Kaufberatung für Taschenlampen braucht.

doneone

Krass, dass man inzwischen schon ne Kaufberatung für Taschenlampen braucht.


Wenn du wüsstest wie viele verschiedene Taschenlampen es gibt.
Sind teilweise sogar heller als dein Fernlicht am Auto (und trotzdem handlich), macht schon Spaß damit Nachts zu leuchten

Ok, lass mich dann ggf. auch mal beraten

Led Lenser P7

doneone

Krass, dass man inzwischen schon ne Kaufberatung für Taschenlampen braucht.



Du scheinst dich gut auszukennen.

Hast du noch einen guten Tipp, gerne mit Link für 18650er?

Grüße und danke!

Struller

Hast du noch einen guten Tipp, gerne mit Link für 18650er?


Bei Akkus bin ich nicht mehr ganz Up-to-date muss ich zugeben.

Habe immer die blau-weissen bzw. jetzt zum Schluss die schwarzen Solarforce benutzt (nicht die weissen, die sind ungeschützt), aber habe gerade gesehen das es diese nicht mehr gibt... schade, waren auch recht günstig.

Aber Enerpower ist eine solide Marke und man liest viel gutes darüber, hier zwei Zellen für 22€
Finde es jetzt nicht unbedingt günstig, bin wahrscheinlich noch die guten Solarforce für 5€ aus China gewohnt, aber was besseres habe ich nicht wirklich entdeckt
amazon.de/Ene…mah


destructor

Led Lenser P7


Hat ein stark fokussiertes Licht, also eher ungeeignet

Benny92

Schau dir mal die ThruNite TN12 an Preis liegt um die 40€, schafft sogar um die 1000 Lumen, läuft mit 1x 18650er und hat 5 verschiedene Modi http://www.taschenlampen-forum.de/thrunite/32175-review-thrunite-tn12-2014-edc-dauerbrenner.html


Habe gerade bestellt. Scheint echt ein tolles Teil zu sein und ist auch noch weit unter meiner Budgetgrenze.
Ich bin sonst eher gewohnt, dass Empfehlungen das Budget immer leicht überschreiten...

Habe mich für die neutrale Variante entschieden, weil die Tomount z.B. ganz schreckliche blaue Fotos bewirkt.

Vielen Dank Benny92!

@moddy

Nein zu hell ist wirklich nicht gut, besonders wenn du auf kurze Distanz arbeitest. Oder willst du dabei eine Sonnenbrille tragen?
Wenn es zu hell ist verschwinden Details wieder und an einer hellen Wand, knallt es dir wieder zurück ins Gesicht.

Ich finde je nach Einsatzzweck die Thrunite Neutron 2c 2014 besser als die TN 12 2014
sind sich recht ähnlich.
Die Neutron ist aber:
- kleiner
- kann auch in kurzer version betrieben werden
- billiger
- bessere Stufen (bei der TN 12 ist der Sprung von High zu turbo gemächtlich und der von mid zu high recht groß)
- keinen Tail clicky, was ein Nachteil ist, wenn man öfter mal Häuser sturmen muss und die Lampe mit der Pistole in Anschlag bringt - aber vieleicht macht das ja nicht jeder :-D

Die P7 oder selbst die P7.2
ist einfach uralt Technik viel zu teuer bezahlt.
Led Lenser stellt durchaus auch technisch aktuelle Lampen her, aber die sind doch gleich noch 3 mal so teuer. Abzocke pur.
Außerdem haben die den Schritt verschlafen, als LEDs derart leistungsstark wurden, dass die Nachteile eines Fokus die Vorteile überwog.
Nun Sitzen die in ner Nische und propagieren alles als "not a Bug, it's a Feature", genauso wie Maglites noch immer als "Notfallkeule" angespriesen werden.

Looking4Dealz

Ich finde je nach Einsatzzweck die Thrunite Neutron 2c 2014 besser als die TN 12 2014 sind sich recht ähnlich. Die Neutron ist aber: - kleiner - kann auch in kurzer version betrieben werden - billiger - bessere Stufen (bei der TN 12 ist der Sprung von High zu turbo gemächtlich und der von mid zu high recht groß) - keinen Tail clicky, was ein Nachteil ist, wenn man öfter mal Häuser sturmen muss und die Lampe mit der Pistole in Anschlag bringt - aber vieleicht macht das ja nicht jeder :-D Die P7 oder selbst die P7.2 ist einfach uralt Technik viel zu teuer bezahlt. Led Lenser stellt durchaus auch technisch aktuelle Lampen her, aber die sind doch gleich noch 3 mal so teuer. Abzocke pur. Außerdem haben die den Schritt verschlafen, als LEDs derart leistungsstark wurden, dass die Nachteile eines Fokus die Vorteile überwog. Nun Sitzen die in ner Nische und propagieren alles als "not a Bug, it's a Feature", genauso wie Maglites noch immer als "Notfallkeule" angespriesen werden.


Zu kurze Lampen finde ich schwer in der Handhabung mit Klemmbrett in der anderen Hand und es sollten schon mindestens 18650er sein, daher passt die TN12, aber trotzdem danke für deine Hinweise.
Kann ja sein, dass die TN12 zurückgeht, fals sie mir zu wenig flutet oder so...

Benny92

Ansonsten evtl. vieleicht mal nach einer Taschenlampe mit Linse schauen, die müssten eine deutlich gleichmäßigere Ausleuchtung haben, da kenne ich mich aber überhaupt nicht aus.


Heute ist sie gekommen - die TN12.
Schönes Teil. Noch filigraner als ich erwartete, wertig verarbeitet, leicht, gute Haptik, schönes weißes - nicht balues - Licht ABER kein Fluter...

So eine Lampe als Fluter und ich bin dabei...

Die muss leider wieder zurück...


Schade, dann wirds aber schwierig etwas zu finden was mehr Fluter ist, auf so kurze Entfernung haben die meissten Lampen einen hellen Spot

Ich denke eine Lampe mit Linse wäre dann das Beste für dich. Habe gerade mal durch meine Lampen geschaut und was passendes gefunden, ich schreib dir gleich mal eine PN

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [Problem] UPS Rechnung trotz abgelehntem Paket713
    2. Rückgabe von Boxershorts bei Amazon: Systembedingt nicht möglich?1541
    3. Sammeldeal / Sammlung für extrem Preisfehler / Preisdifferenzen bzw. Abverk…2151341
    4. Seid wann müssen Kommentare freigeschaltet werden?57

    Weitere Diskussionen