Kaufberatung Travellerzoom Digicam

10
eingestellt am 26. Mai
Hi Leute,

ich knipse aktuell im Urlaub noch mit meiner EOS 600 D sowie einem Sigma 18-250 Immerdrauf-Objektiv. Allerdings ist mir diese Kombi in die Jahre gekommen und auch zu schwer. Ich bin kein ambitionierter Fotograf sondern habe oftmals nur im Automatikmodus Bilder gemacht, was für meine Verhältnisse vollkommen ausgereicht hat.

Die Frage ist nun, mit welcher kompakten Cam kann ich nun meine DSLR ersetzen um einigermaßen auf die "Qualität" davor zu kommen. Kann die Quali mit aktuellen Travellerzooms sogar verbessert werden?

Bisher konnte ich die Panasonic Lumix DMC-TZ81 und TZ101 ausfindig machen, da diese einen schön großen Zoombereich besitzen. Allerdings liest man gerade bei Amazon über diverse Qualitätsprobleme.
Die Sony DSC-RX100 II soll ja auch sehr gute Bilder machen, besitzt allerdings einen deutlich kleineren Zoombereich.

Hat evtl. noch jmd. einen Tipp für mich?

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
10 Kommentare

Je nach Budget evtl. auch mal die Panasonic LUMIX DMC-FZ200 (24-fach-Zoom) amazon.de/Pan…200

oder die Nachfolgerin Panasonic LUMIX DMC-FZ300 (24-fach-Zoom) amazon.de/Pan…_ce

mit ins Kalkül ziehen.

Einige Kostprobe zu den Bildern (leider nicht von mir) der Panasonic LUMIX DMC-FZ200 hier: flickr.com/pho…912

PS: Auf die Panasonic LUMIX DMC-FZ200 bin ich durch Zufall über ein Fotoforum gestolpert. selbst fotografiere ich ausschließlich mit Canon-DSLR's.






Avatar

GelöschterUser762091

Die haben beide nicht den Zoom den du vom 250er gewohnt bist. Ich würde mich eher bei FZ 200 oder FZ 1000 (je nach Geldbeutel) umschauen.

Objektiv behalten, kompaktere Kamera mit APS-C Sensor kaufen -> success.

Canon EOS M3 (einfach mal bei Amazon nach einer gesucht, wichtig ist halt, dass das Objektiv den gleichen Anschluss hat, wie die Kamera)

Ich glaube, das wäre besser, als sich so ne Kompaktknipse zu kaufen.

Verfasser

Nun ja...das sind ja bis dato solide Vorschläge. Danke erstmal. Allerdings sind mir die Teile dann doch nicht mobil genug bzw. noch immer zu schwer.

Die EOS M3 ist an sich der richtige Weg, da klein und kompakt. Aber dann das doch recht große SIGMA ranflanschen, macht dann den Gewichtsvorteil auch wieder zunichte.
Avatar

GelöschterUser762091


Plus Adapter
goalkeepervor 2 h, 20 m

Nun ja...das sind ja bis dato solide Vorschläge. Danke erstmal. Allerdings …Nun ja...das sind ja bis dato solide Vorschläge. Danke erstmal. Allerdings sind mir die Teile dann doch nicht mobil genug bzw. noch immer zu schwer.Die EOS M3 ist an sich der richtige Weg, da klein und kompakt. Aber dann das doch recht große SIGMA ranflanschen, macht dann den Gewichtsvorteil auch wieder zunichte.


Ich hab' seit Jahren neben der DSLR noch 2 Panasonic DMC-TZ 71 und bin sehr zufrieden damit. Machen tolle Bilder, toller Zoom, keine Probleme damit. Wie die TZ 81 sind, kann ich leider nicht sagen.

Schau Dir mal die Sony Cyber-shot DSC-HX400V an ... mit dem 50fach-Zoom bin in den letzten 2 Jahren auf Reisen immer suppi zufrieden gewesen.

Die TZ101 ist konkurrenzlos, da kompakt, 1 Zoll Sensor und großer Zoombereich. Andere Kameras mit großem Zoomumfang haben deutlich kleinere 1/2,3 Sensoren, die Bilder sehen dann in etwa alle so aus wie die oben verlinkten FZ200-Bilder. Das Problem bei diesen ist hauptsächlich die Fotografie bei schlechten Lichtverhältnissen, also abends und in Räumen.

Wie ist denn das Buket bei den ~600€ Modellen? Können die mit DSLR mithalten?
Geht hauptsächlich um Potrait-und Familienaufnahmen.

dpreview.com/for…011


Da findest du ein paar Bilder der TZ101. Und der Begriff heißt bokeh, wenn man damit googlet, findet man zu vermutlich jeder Kamera solche Bilder.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text