[Kaufberatung] Wahl zwischen 3 Laptops, Erfahrungen needed!

Hallo zusammen,

zur Jahreswende steht ein neuer Laptop an. Nach eingehender Recherche habe ich mich mal umgesehen und folgende Favoriten haben sich dort rauskristallisiert:

Acer Aspire V5-573G-74508G1Takk
+mattes Display, leicht, gute Spezifikationen
-15Zoll, unsicher wg Verarbeitung bei Acer

Lenovo Ideapad U530
+gute Spezifikationen, SSD/HDD Kombi, ordentliche Verarbeitung
-15 Zoll, etwas schwerer als Acer,wenig Infos bisher

Lenovo Ideapad U430
+leicht, kleiner (14Zoll), gutes P/L-Verhältnis, Alugehäuse
-schlechtere Spezifikationen, schlechteres Display als Acer

Das Problem ist jetzt, dass ich gerne Erfahrungen zu den Laptops hätte. Der U430 macht einen ordentlichen Eindruck, von den anderen beiden habe ich bisher wenig mitbekommen.
Genutzt werden soll der Laptop vor allem für die Uni bzw. privat, aber auch Spiele will ich hin und wieder damit spielen.
Lenovo hat an sich einen guten Namen, deswegen würde ich eher dazu tendieren, Acer hat aber ein unschlagbares P/L-Verhältnis

8 Kommentare

notebookcheck.com/Tes…tml

notebookcheck.com/Tes…tml

Zum IdeaPad habe ich nichts dolles gefunden, daher beziehe ich mich nur auf eine Überfliegen obiger Tests:
Wenn du darauf doch ab und an Zocken willst, geht die Tendenz zum Acer. Das IdeaPad hat sich zwar wohl zum Vorgänger stark gebessert, wirkt auf mich aber nicht so potent.
Für die Uni sind die 14" schon klar von Vorteil, ich freue mich schon auf Weihnachten, um mein 14"er gegen ein Surface eintauschen zu können, was ich dann immer bedenkenlos herumschleppen kann (will ;-). Ist einfach leichte, passt besser in den Rucksack und auf die Bank in der Vorlesung. Zudem ist da klassisch die Akkulaufzeit besser und das Netzteil kleiner (bitte Tests lesen). Beim Acer soll das TouchPad schlecht sein.
Ich habe selber ein Acer (auch eher besser verarbeitetes Modell aus der TimeLineX-Serie). Das hatte Probleme mit der Festplatte, die ausgetauscht werden musste (aber eher Einzelfall), es knarzt und lässt sich an der kritischen Stelle für dem optischen Laufwerk deutlich eindrücken. Aber ich empfinde es nicht als problematisch, wenn man halbwegs sorgsam damit umgeht. Lediglich das Innere, was mir letztens beim Halten an einer Ecke kurz entgegen lugte, erschrak mich leicht. Nach einem kurzen Zudrücken finde ich den Spalt aber nicht wieder.
Klingt etwas schlimmer, als es ist, da ich schon eher kritisch bin/war. Mit dem 0815-Mediamarkt-Notebook kann Acer bei der Verarbeitung locker mithalten, gegen Lenovo und Ultrabooks wird es aber eng.

Mein Tipp:
Wenn es zum Zocken reicht, 14", ansonsten wohl das Acer. Als elegant geformte Frau würde ich klar zum 14" raten. Aber ich tendiere eher zu der Annahme, dass du männlich bist (duck-und-weg, bitte keine Sexismus-Debatte, ich gehe nach Statistik bei Besuchern und Text sowie Formatierung).

Donbonito hört sich sehr weiblich an
Ansonsten seh ich es ähnlich!
Zum Zocken eher acer. Als Schlepptop das 14".

um mal notebookcheck zu zitieren:
Lenovo IdeaPad U430 Touch Ultrabook
Das Panel ist nicht entspiegelt und leuchtet nur unterdurchschnittlich hell (196 cd/m²).

weiß nicht ob das so günstig ist, in der uni gibts da vielleicht probleme mit den lampen kann man ja meist nicht einfach mal den tisch drehen, nur weil die lampe oder das fenster im rücken steht.

ich würde, wenn man das gerät wirklich oft rumschleppen will eher zu nem noch kleineren gerät 12,1 Zoll oder 13Zoll tendieren.
Thinkpad X200 oder X220 die Richtung, allerdings haben die alle ne wesentlich geringere auflöung (durch das kleinere display bleiben die bildpunkte in ihrer absoluten größe ja aber nahezu gleich


Ich würd ein Lenovo nehmen...
Acer hat schwer daran zu knabbern das die PC Geschäfte nicht mehr so gut laufen und wer weiss ob die nicht bald dicht machen.
Ausserdem ist die Qualität wohl nicht mehr das was sie einmal war...
Lenovo ist übrigens quasi IBM... die haben damals die Laptop Sparte von IBM übernommen

Acer hat mit minus 28 Prozent besonders deutlich verloren. Erst am Dienstag hatten wir darüber berichtet, dass Acers CEO und Chairman J.T. Wang nach erneut schlechten Quartalszahlen zum 1. Januar 2014 seinen Chefposten räumt und Acer weiter Personal einsparen will. QUELLE



Grüße und frohe Weihnachten

CoMcE

Ich würd ein Lenovo nehmen...Lenovo ist übrigens quasi IBM... die haben damals die Laptop Sparte von IBM übernommen



naja ich würde eher sagen, die aktuellen thinkpads (Lenovo) sind nicht mehr das was sie mal waren (IBM). Denke mal da hats eher ein qualitätsdowngrade gegeben :), was aber nicht heißen soll, dass die aktuellen notebooks schlecht sind.

ich hab/hatte 5 lenovonotebooks:

Thinkpad X61 BJ2008 ->keine probleme
Thinkpad X61s BJ2008 ->keine probleme
Lenovo G550 BJ2010 -> keine Probleme
Thinkpad Edge 13 BJ2011 -> mainboard nach 9 monaten defekt
Thinkpad Edge 13 BJ2012 -> wackler im stromstecker oder kalte lötstelle

die tendenz ist erkennbar

im nächsten jahr wird acer auch nicht pleite gehen. und wenn die garantie abgelaufen ist und was kaputtgeht, lohnt sich ne reparatur mit neuen ersatzteilen eh nicht, egal was kaputt ist, und egal von welchem hersteller der rechner kommt.


KurtKotze

[quote=CoMcE]ich hab/hatte 5 lenovonotebooks:Thinkpad X61 BJ2008 ->keine problemeThinkpad X61s BJ2008 ->keine problemeLenovo G550 BJ2010 -> keine ProblemeThinkpad Edge 13 BJ2011 -> mainboard nach 9 monaten defektThinkpad Edge 13 BJ2012 -> wackler im stromstecker oder kalte lötstelle



Wenn du schon so viele Lenovo / IBM hattest, wieso vergleichst du dann deren Consumergeräte (G550 / TP Edge) mit der Business Line (X Serie)?

Zwischen den Neupreisen der X Serie und den Consumermodellen liegt locker der Faktor 3, alleine das sollte schon zu denken geben.

daywalker

Wenn du schon so viele Lenovo / IBM hattest, wieso vergleichst du dann deren Consumergeräte (G550 / TP Edge) mit der Business Line (X Serie)?



ich denke nicht, das der unterschied zwischen der consumer und der business serie ist sicherlich nicht der fakt, dass das eine 10jahre halten soll, während es bei dem anderen ok ist, wenn es nach der garantie ausfällt.

ein Smart ist auch 10mal so teuer wie ne s-klasse, aber trotz sollte er nicht nach nem jahr schrott sein.

PS: das soll keine abwertung der Lenovobooks darstellen. ich möchte nur zu denken geben, das ich nicht nur nen lenovo kaufen würde, nur weil ich meine das da mehr qualität wie hinter nem anderen Notebook steckt. hab bis jetzt auch gute erfahrungen mit ASUS und HP gemacht. Wobei der HP Kundendienst mich wirklich positiv überrascht hat.


Genutzt werden soll der Laptop vor allem für die Uni bzw. privat, aber auch Spiele will ich hin und wieder damit spielen.

-> Das ist ein Widerspruch (Gewicht, Akkulaufzeit).

Kauf ein Laptop von Dell oder HP, inbesondere mit dem Support von Dell habe ich nur gute Erfahrungen gemacht. Bei Lenovo Finger weg von der Consumer Reihe - alles außer ThinkPad T, X oder R Reihe umbedingt meiden.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Suche nach günstigen S/W Laser Drucker34
    2. Welche Prepaid Karten sind aktuell noch PSN tauglich?1833
    3. 2x 10 € DB eCoupon zu verschenken! [bereits weg]23
    4. Was schenkt man einem Programmierer?3038

    Weitere Diskussionen