(Kaufberatung) Winterauto bis 4.000 Euro

56
eingestellt am 30. Dez 2017
Ich muss unbedingt auch noch was zu Diverses2017 beitragen.

Letzte Woche hat es mich erwischt: Ich bin bei schneebedeckter und matschiger Straße bei tempo 40 in einer ganz leichten Kurve mit meinem Auto ins schleudern gekommen, von der Strasse geflogen und im Feld gelandet.

Zum Glück ist mir nichts passiert, geschockt bin ich trotzdem ein bisschen.

Auffällig war, das ich mit Abstand am langsamsten von allen weiteren Autos gefahren bin und trotzdem als einziger auf dem Feld gelandet bin. Alle anderen sind ohne Probleme auf der Strasse geblieben.

Meine Winterreifen sind super, aber mein Bahnhofs Auto (Golf4) verfügt bis auf Abs über keinerlei weitere Sicherheitstechnik wie z.b. ESP.

Ich will daher umsteigen und suche nun ein Winterauto mit ESP für die tägliche Fahrt von ca 15 km.

Budget bis 4.000 Euro

Habe ein super Angebot für einen Clio 3, laut TÜV sind aber wohl die Achs- und Lenkgelenke unterdimensioniert.

Was bedeutet das ?

Welches Auto bis 4.000 Euro fällt euch noch ein ?
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
schon mal über einen Schlitten mit Huskys oder Rentieren nachgedacht

PS: ganz kleiner Nebeneffekt die Kinder erfreuen sich an Dir wenn Sie den Mann mit dem Husky-/Rentierschlitten sehen - evtl. ist im Advent bzw. an Weihnachten auch noch ein Zusatzverdienst als Nikolaus/Weihnachtsmann drinne

PPS: zur Autosuche evtl. - vielleicht auch nach einem Allrad umschauen
Bearbeitet von: "jannie911" 30. Dez 2017
"Auffällig war, das ich mit Abstand am langsamsten von allen weiteren Autos gefahren bin und trotzdem als einziger auf dem Feld gelandet bin. Alle anderen sind ohne Probleme auf der Strasse geblieben."


Was meinst du damit, dass deine Winterreifen super sind? Super im Sinne von "Die haben noch viel Profil" oder "Die haben noch viel Profil, sind Markenreifen und auch noch nicht alt?". Nicht immer ist die Elektronik dafür verantwortlich, dass man in Kurven auf der Straße bleibt. Die Wahl der Reifen verändert das Fahrverhalten des Autos extrem.

Aber da hab ich noch ne Frage: Warum Winterauto?
Ich verstehe das nicht. Hier in der Gegend haben auch viele ein Winterauto. Im Sommer fahren sie dann mit ihren Autos, die mit allen möglichen Extras und elektronischen Hilfen vollgestopft sind und im Winter juckeln sie dann in Klapperkisten durch die Gegend. Ist das fehlendes Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten oder hat das andere Gründe?
Bearbeitet von: "bear2" 30. Dez 2017
56 Kommentare
autoscout24.de/

Man kann fast jedes Auto für 4.000,- € vorschlagen, es ist dann dementsprechend alt und hat dementsprechend viele km drauf...
Schwer zu sagen. Es hängt von so vielen Faktoren ab was du für deine 4.000€ bekommen kannst und was du willst. Angefangen von der Region über Anzahl der Vorbesitzer, Kilometerleistung, Getriebe, Motorleistung, Ausstattung etc.

Für das Geld kann man schon was sichereres bekommen. Wenn die Sicherheit im Vordergrund steht, dann lohnt sich ein Blick auf alte Mittel- bis Oberklassemodelle. Die haben meist eine top Ausstattung, sind sicherer als Kleinwagen, und meist auch preiswerter. Dafür sind sie aufgrund der Größe weniger für die Stadt geeignet und der Verbrauch ist oft deutlich höher.

Spiele ein bisschen mit den Suchmaschinen mobile.de und autoscout24.de - da findest du eine große Auswahl.
Verfasser
danke euch.

Natürlich habe ich mich schon durch mobile.de und so durchgewühlt, deshalb ja jetzt das Thema hier.

Das Angebot erschlägt einen und man ist kein bisschen klüger.

Das Auto wird für fahren am Arsch der welt ~ also nur Landstraße,viele Kurven und kaum geräumt ~ benötigt und nicht für die Stadt.

Was würdet ihr euch holen ?

Benzin verbrauch ist aufgrund der kurzen strecke eher nebensächlich, Instandhaltung sollte aber bezahlbar sein.
Ganz klar New Beetle 9C1 1C1. Die ersten Baureihen davon (ab 99) haben absolut ausnahmslos volle Hütte mit Sitzheizung, beheizte Wischwasserdüsen, beheizte Außenspiegel usw.. 2.0 Benziner springt auch bei Kälte prima an, gute gepflegte und auch gewartete Modelle bekommt man auch unter 4000€. Mal davon ab ist das Raumangebot für Fahrer und Beifahrer ein Traum, hinten würde ich da nicht mitfahren wollen. Die Beetle haben ESP, ABS und teilweise auch ASR. Muss man genau mit der Schlüsselnummer schauen, was noch alles bei ist. Airbags gibt es zumindest auch Rings herum, also auch im Sitz usw.. sind sehr sichere und zuverlässige Autos.

PS: Habe 2 Stück davon, daher mein Hinweis, weiß absolut wovon ich rede und habe auch schon einige "alternativen" von Hyundai, Mazda und BMW gehabt, der Beetle ist und bleibt das beste Winterauto.
Bearbeitet von: "UnbekannterNr1" 30. Dez 2017
UnbekannterNr130. Dez 2017

Ganz klar New Beetle 9C1 1C1. Die ersten Baureihen davon (ab 99) haben …Ganz klar New Beetle 9C1 1C1. Die ersten Baureihen davon (ab 99) haben absolut ausnahmslos volle Hütte mit Sitzheizung, beheizte Wischwasserdüsen, beheizte Außenspiegel usw.. 2.0 Benziner springt auch bei Kälte prima an, gute gepflegte und auch gewartete Modelle bekommt man auch unter 4000€. Mal davon ab ist das Raumangebot für Fahrer und Beifahrer ein Traum, hinten würde ich da nicht mitfahren wollen. Die Beetle haben ESP, ABS und teilweise auch ASR. Muss man genau mit der Schlüsselnummer schauen, was noch alles bei ist. Airbags gibt es zumindest auch Rings herum, also auch im Sitz usw.. sind sehr sichere und zuverlässige Autos.PS: Habe 2 Stück davon, daher mein Hinweis, weiß absolut wovon ich rede und habe auch schon einige "alternativen" von Hyundai, Mazda und BMW gehabt, der Beetle ist und bleibt das beste Winterauto.


Der ist dann auch auf Golf 4 Basis und vom Fahrverhalten ähnlich zu deinem alten 4er.
Positiv NB hat fast keinen Wertverlust.
schon mal über einen Schlitten mit Huskys oder Rentieren nachgedacht

PS: ganz kleiner Nebeneffekt die Kinder erfreuen sich an Dir wenn Sie den Mann mit dem Husky-/Rentierschlitten sehen - evtl. ist im Advent bzw. an Weihnachten auch noch ein Zusatzverdienst als Nikolaus/Weihnachtsmann drinne

PPS: zur Autosuche evtl. - vielleicht auch nach einem Allrad umschauen
Bearbeitet von: "jannie911" 30. Dez 2017
luckytt30. Dez 2017

Der ist dann auch auf Golf 4 Basis und vom Fahrverhalten ähnlich zu deinem …Der ist dann auch auf Golf 4 Basis und vom Fahrverhalten ähnlich zu deinem alten 4er.Positiv NB hat fast keinen Wertverlust.


Da die Schwägerin einen Golf4 hat und ich den auch bereits fahren durfte: Nur die Verwandschaft der Bauteile ist nachzuweisen, das Fahrverhalten ist komplett anders. Mit dem Golf hab ich ständig das Gefühl, dass der gleich verreckt, mit dem Beetle kann man auch im 2. Gang anfahren. In der Kurve schiebt sich vom Golf der Arsch unschön zur Seite und macht einen sehr unsicheren Eindruck, beim Beetle geht es wie auf Schienen.

Ist wohl schon was dran, dass zwar die Basis ein Golf4 ist, aber da eben an allen möglichen elektronischen Hilfen gedreht wurde, damit das Auto mehr zum damals etwa doppelt so hohen Kaufpreis passt. Vorteil der Verwandschaft: Ersatzteile kosten sehr wenig und sind großflächig verfügbar. Und jede "Hinterhof" Werkstatt kann die Sachen richten, da so ziemlich jeder Mechaniker einen Golf4 reparieren kann.
jannie91130. Dez 2017

schon mal über einen Schlitten mit Huskys oder Rentieren nachgedacht …schon mal über einen Schlitten mit Huskys oder Rentieren nachgedacht PS: ganz kleiner Nebeneffekt die Kinder erfreuen sich an Dir wenn Sie den Mann mit dem Husky-/Rentierschlitten sehen - evtl. ist im Advent bzw. an Weihnachten auch noch ein Zusatzverdienst als Nikolaus/Weihnachtsmann drinne PPS: zur Autosuche evtl. - vielleicht auch nach einem Allrad nachsehen


Ich schließe mich hier mal an. Wenn du wirklich gezielt nach nem Winterauto suchst und häufiger mal Schnee und ungeräumte Straßen hast, würde ich nach einem Allrad suchen. Vor allem weil du ja auch schon geschrieben hast, dass Benzinkosten nebensächlich sind. Spontan würden mir ältere Audi mit Quattro Antrieb oder BMW mit x-Drive einfallen.
Bis 4000 Euro haben die natürlich entsprechend viele km / sind entsprechend alt. Einen 3er BMW (E46) würde ich aber als Diesel vielleicht sogar noch mit 200tkm kaufen... Unterhalt geht eigentlich auch trotz BMW, da es hier viele gute alternative Anbieter für die Ersatzteile gibt. Musst hat nur in ne freie Werkstatt aber vielleicht hast du ja eine deines Vertrauens.
Schon nach gebrauchten Volvos geschaut?
"Auffällig war, das ich mit Abstand am langsamsten von allen weiteren Autos gefahren bin und trotzdem als einziger auf dem Feld gelandet bin. Alle anderen sind ohne Probleme auf der Strasse geblieben."


Was meinst du damit, dass deine Winterreifen super sind? Super im Sinne von "Die haben noch viel Profil" oder "Die haben noch viel Profil, sind Markenreifen und auch noch nicht alt?". Nicht immer ist die Elektronik dafür verantwortlich, dass man in Kurven auf der Straße bleibt. Die Wahl der Reifen verändert das Fahrverhalten des Autos extrem.

Aber da hab ich noch ne Frage: Warum Winterauto?
Ich verstehe das nicht. Hier in der Gegend haben auch viele ein Winterauto. Im Sommer fahren sie dann mit ihren Autos, die mit allen möglichen Extras und elektronischen Hilfen vollgestopft sind und im Winter juckeln sie dann in Klapperkisten durch die Gegend. Ist das fehlendes Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten oder hat das andere Gründe?
Bearbeitet von: "bear2" 30. Dez 2017
jannie91130. Dez 2017

schon mal über einen Schlitten mit Huskys oder Rentieren nachgedacht …schon mal über einen Schlitten mit Huskys oder Rentieren nachgedacht PS: ganz kleiner Nebeneffekt die Kinder erfreuen sich an Dir wenn Sie den Mann mit dem Husky-/Rentierschlitten sehen - evtl. ist im Advent bzw. an Weihnachten auch noch ein Zusatzverdienst als Nikolaus/Weihnachtsmann drinne PPS: zur Autosuche evtl. - vielleicht auch nach einem Allrad umschauen


Der hilft dir beim bremsen auch nix.
Quattro hat auch einige Nachteile, weil sich damit viele überschätzen.

Viele unterschätzen auch gute Winterreifen bei schlechten Wetter. Auch von Markenherstellern gibt es teilweise richtigen Schrott.
bei mobile.de Filtern:
PLZ +200 km
Allrad
ESP
Scheckheft
bis 4000 Euro
bis 150000 km

und solange man dann nicht nen Rover oder sowas Exotisches kauft ist es ziemlich egal was man dann kauft.
Bearbeitet von: "Ryker" 30. Dez 2017
Ich werfe mal den ersten Citroen C4 in den Raum. Abmessungen wie ein Golf und ESP+ASR.
Bearbeitet von: "kleSk_zer0" 30. Dez 2017
Moin, nehm von deinen 4000€ einfach 200€ und mach beim ADAC ein Fahrsicherheitstraining. Dann lernst du dein Auto in extremen Situationen kennen und sparst dir noch ein bisschen Kohle!
Da wir Bären zusammenhalten, kann ich mich nur der Meinung von @bear2 anschließen.
Das ESP hat hier wohl nicht allzuviel mit zu tun. Meist sind es ausgehärtete, überalterte Winterreifen, was wir in der Familie zuletzt auch wieder erfahren "durften".
Ich sagte, die Reifen sind schrott, Autohaus sagte, die Reifen sind noch gut.
Was war mit den Reifen? 6 Winter überlebt, viel weniger Nässegrip und schon auf Schnee geschmiert, aber noch mindestens 5mm Profil.
Dieses Jahr nun im 7. Winter leiern die Dinger nur noch und sind mit dem bisschen Schnee heillos überfordert.
Ende vom Lied .. Hals über Kopf neue Reifen bestellt ..

Dazu sollte man bedenken, dass das ESP auch nur arbeiten und helfen kann, wenn genug Grip da ist. Wenn die Elektronik bremst, aber die Reifen rutschen, geht es auch geradeaus.

Guck dir am besten mal die Reifen an. Hersteller, Modell und DOT wären mal ganz interessant. Und wenn du 195er fährst, kannst du bei Top-Reifen um Continental, Michelin, Goodyear, Pirelli, Nokian (D4, der Rest ist scheinbar Schrott), etc. mit um die 200€ Materialkosten im Netz rechnen.
MotherTrucker30. Dez 2017

Schon nach gebrauchten Volvos geschaut?


Schonmal einen gebrauchten Volvo für 4000 gesehen?
Wenn tatsächlich die Reifen in Ordnung sind, warst Du wohl immer noch zu schnell. Am Golf 4 liegt es eher nicht. Hast Du schonmal ein Fahrsicherheitstraining gemacht? Ansonsten: Gab es den Golf4 nicht auch mit 4 Motion? Der müsste doch um 4000 € zu bekommen sein.
sin471130. Dez 2017

Schonmal einen gebrauchten Volvo für 4000 gesehen?


Nein, hast natürlich Recht. Es GIBT KEINE gebrauchten Volvos für 4000€
Avatar
GelöschterUser841015
Ich halte es, wie viele Andere auch, für Wahnsinn hier mit derart wenig Vorgaben nach einem Auto zu fragen. Des Deutschen liebsten Kind und jeder mag halt sein eigenes. In der Preisklasse solltest du entweder wirklich selbst suche, deine Parameter eingeben und nach Geschmack entscheiden oder die an die PS-Profis wenden
Das mit den Reifen ist ein wichtiger Punkt, dennoch fährt sich der Golf4 auch mit Brand neuen Conti WinterContact wie ein Sack Nüsse auf Schnee und Eis. Zumindest die H4 Ausstattung mit lediglich ABS. Wenn man dann auch noch der "nicht allerbeste" Fahrer ist, geht es eben schon Mal ab. Ein Fahrsicherheitstraining sollte generell verpflichtend sein, ADAC Plus Mitglieder bekommen das soweit ich mich an meins erinnere sogar stark vergünstigt.
Golf V mit dem 1,4er 16V (ohne Turbo) Motor. Relativ unzerstörbar. Meine Freundin versuchts seit Jahren ohne Erfolg.
Bearbeitet von: "Hoonigan" 30. Dez 2017
Pn
VW Bora 4Motion oder ein VW Golf 4 als 4Motion
Es spielen bei so einem Ereignis einfach zu viele Faktoren eine Rolle. Schau dir mal das Produktionsdatum deiner Reifen an. Manche Reifen lagern Jahre beim Händler bis sie Verkauf werden.

Es gibt einfach zu viele Faktoren bei so einem Ereignis die eine Rolle spielen (Masse, Zentripetalkraft, Reibungsfaktor der Reifen ect.).

Ich würde das Geld lieber in neue gute Reifen investieren. ESP bringt dir auch nix wenn Masse auf Glatteis anfängt zu Rutschen.
Falls du in Nürnberg wohnst verkauft meine Freundin gerade ihren Astra G CC (3 Türer) BJ 2003 mit Gasanlage etc. für rund 2k€. Ist jedoch noch nicht online gestellt (da noch zu faul). Sie hat sich einen A4 Kombi gekauft.
147 PS 2,2l Motor. Um die 200TKM hat er druff.
Supergünstig zu fahren da LPG.

Tolles Auto für wenig Geld.
Steht auf Winterreifen mit Alus.
Melde dich mit dem Bugmenot-Account im Forum von Motor-Talk an und frag nach einem Winterauto. Das MyDealz-Gen ist auch dort anzutreffen. Clever im Herbst gekauft und teurer im Frühjahr verkauft.

Ansonsten schließe ich mich dem Rat zum Fahrsicherheitstraining (FST) an. Ich bin selbst mehrmals zum FST auf dem Gelände des Sachsenrings gewesen. Es gibt dort u. a. eine im Boden eingelassene Platte, die sich beim Überfahren um ein paar Zentimeter entweder nach rechts oder links bewegt. In Folge dessen bricht das Heck aus. Wie die meisten der Teilnehmer hatte ich kein ESP und ab ca. 40 km/h wurde das Abfangen zur Glückssache. Ich kann mich aber noch an einen Teilnehmer mit einem (damals) modernen Audi erinnern, der ESP hatte. Für ihn war das Überfahren der Platte kein Problem.

Ich würde mich trotzdem weder auf die Technik noch Geschwindigkeit anderer bei Matsch und Schnee verlassen. Da ich lange Zeit ein Auto mit Heckantrieb fuhr, habe ich mir bei o. g. Straßenverhältnissen angewöhnt, Kurven wenn möglich zu schneiden und sehr früh einzulenken. So bleibt mir etwas mehr Spielraum falls ich den Lenkeinschlag wegen Unter-/Übersteuern korrigieren muss.

Was du geschrieben hast (Schleudern und lediglich 40 km/h) klingt für mich nach zu viel Reaktion. Lenkt man zu stark gegen, dann muss auch das wieder korrigiert werden. In Summe lenkt man hin und her und bringt ein bspw. leicht übersteuerndes Auto in ein schleunderndes. Selbiges gilt für Gas und Bremse und beim Frontantrieb kann bspw. Übersteuern mit etwas Gas besser als mit Bremse korrigiert werden. Intuitiv wird man aber versuchen zu bremsen. Beim FST kann man es herausfinden.
Goldene Regel beim Autokauf: Finger weg von den drei "F"!

- Ford
- Fiat
- Franzosen
Verfasser
Danke euch schon mal für die antworten, die ja größtenteils sogar sinnvoll sind! Respekt!

Komme grad von Probefahrt und Besichtigung. War ein Golf 5 und ein i30sw, und haben mich natürlich beide nicht überzeugt.

Winterreifen des Golf sind nicht das Problem, sind von goodyear und wurden erst vor 2 Monaten neu gekauft.

Und an meinem Können als Fahrer liegt es auch nicht, der verdammte Golf bricht einfach wirklich leicht hinten aus.

Ist wohl ein Problem bei allen Golf 4 ohne ESP.

Bin heute bei Schnee seit langer Zeit auch mal wieder den 2 Jahre alten Passat meiner Frau gefahren und der fuhr sich wie auf Schienen.

Vielleicht nehme ich den ab sofort und sie kriegt den Golf

Nein, Spaß beiseite, ich werde mein Budget wohl auf 6 bis 7 tausend erhöhen und dann neu suchen.
Verfasser
AliClaudiaSa30. Dez 2017

Pn


Zu weit weg, ich komme aus der Nähe von Rosenheim.aber danke
chris9930. Dez 2017

Da ich lange Zeit ein Auto mit Heckantrieb fuhr, habe ich mir bei o. g. …Da ich lange Zeit ein Auto mit Heckantrieb fuhr, habe ich mir bei o. g. Straßenverhältnissen angewöhnt, Kurven wenn möglich zu schneiden und sehr früh einzulenken.



Bevor ich anfange, Kurven zu schneiden, würde ich erstmal anfangen, das Tempo zu reduzieren. Wenn ich nicht genug Puffer habe um auf unvorhergesehene Szenarien zu reagieren, dann muss ich die Zeit anpassen und das klappt nicht gerade, wenn ich auf die Gegenfahrbahn schrubbe, um ja keinen km/h zu verschenken.
Ich musste auch die Kurven nicht so nehmen, als mir beim BMW alle abscheuliche Winterperformance prophezeit haben.
Mit den richtigen Winterreifen fuhr auch der leere 5er wie auf Schienen.
Wenn es sein muss, werden entsprechende Kurven eben nur mit 30-40 gefahren und nicht mit 100. Da geben mir etliche Kreuze am Straßenrand auch Recht, selbst wenn 99,9% der deutschen Autofahrer stets alles im Griff haben und Tempozeichen immer nur ein Richtwert für die Anderen sind.
Und den Fahrsicherheitslehrer, der seinen "Schülern" beibringt, die Kurven zu schneiden, um sicherer zu fahren, soll mir auch mal jemand zeigen.
also ich hatte einen golf4 - diesel, mit 1,9 l und ca. 130 ps. der hatte so ziemlich alles außer leder und ich war mit dem SUPER zufrieden : auch bzw. gerade im winter!

absolut keine probleme - ganz im gegenteil !

ich nehme aber auch immer nur die echt guten reifen (michelin oder conti und auch da nur die testsieger).

den golf4 mit ähnlicher ausstattung gibt es für dieses geld. ich würde mir dieses auto jederzeit wieder holen !

zumal er echt langlebig gebaut wurde und ich die werkstatt nur zur inspektion gesehen habe. ;-)
Hellhunter12330. Dez 2017

Goldene Regel beim Autokauf: Finger weg von den drei "F"!- Ford- Fiat- …Goldene Regel beim Autokauf: Finger weg von den drei "F"!- Ford- Fiat- Franzosen


Das war einmal.
Ich persönlich würde auf einen Hyundai i30 setzen. Jaa ich hatte gelesen das einer dir nicht gefallen hat...

...aber mehr Wagen fürs Geld ist nicht leicht zu finden.

Auf mobile.de z.B. gehen gute gebrauchte unter 70Tkm mit Front und Seitenairbags schon für 3900€ weg.

EZ so um 2010 rum. Zudem ist der Unterhalt günstig. Bin den übrigens selbst Jahre gefahren...und gab nicht ein Problem. War allerdings auch ein Neuwagen.

Sogar das Facelift (was ich bedeutend schöner finde als den normalen i30) gibt’s unter 4000€.
CrackJohn198130. Dez 2017

Zu weit weg, ich komme aus der Nähe von Rosenheim.aber danke


Also ich empfehle dir nen a3 ab 2008... habe selber den 1.6 Benziner und meiner hat mittlerweile schon über 300t aufm Tacho
Habe den mit knapp 170t gekauft und damals 4.300€ gezahlt und bisher nix in Reparaturen stecken müssen. Und aufgrund des Frontantriebs klappt das super mit den Kurven
G0LDBA3R30. Dez 2017

Und den Fahrsicherheitslehrer, der seinen "Schülern" beibringt, die Kurven …Und den Fahrsicherheitslehrer, der seinen "Schülern" beibringt, die Kurven zu schneiden, um sicherer zu fahren, soll mir auch mal jemand zeigen.

Habe ich so nicht geschrieben. In der Fahrschule habe ich aber schon zügiges Fahren gelernt ...

Mit so viel Puffer zu fahren, um erfolgreich auf nicht vorbereitete Situationen reagieren zu können, macht bzw. kann ... wer? Das zeigt sich wie beim FST erst, wenn man in so eine Situation gerät und selbst dann ist man nicht völlig unvorbereitet. Von falsch erlernten oder gedachten Handlungen zu schweigen.
G0LDBA3R30. Dez 2017

Da wir Bären zusammenhalten, kann ich mich nur der Meinung von @bear2 …Da wir Bären zusammenhalten, kann ich mich nur der Meinung von @bear2 anschließen.Das ESP hat hier wohl nicht allzuviel mit zu tun. Meist sind es ausgehärtete, überalterte Winterreifen, was wir in der Familie zuletzt auch wieder erfahren "durften".Ich sagte, die Reifen sind schrott, Autohaus sagte, die Reifen sind noch gut.Was war mit den Reifen? 6 Winter überlebt, viel weniger Nässegrip und schon auf Schnee geschmiert, aber noch mindestens 5mm Profil.Dieses Jahr nun im 7. Winter leiern die Dinger nur noch und sind mit dem bisschen Schnee heillos überfordert.Ende vom Lied .. Hals über Kopf neue Reifen bestellt ..Dazu sollte man bedenken, dass das ESP auch nur arbeiten und helfen kann, wenn genug Grip da ist. Wenn die Elektronik bremst, aber die Reifen rutschen, geht es auch geradeaus.Guck dir am besten mal die Reifen an. Hersteller, Modell und DOT wären mal ganz interessant. Und wenn du 195er fährst, kannst du bei Top-Reifen um Continental, Michelin, Goodyear, Pirelli, Nokian (D4, der Rest ist scheinbar Schrott), etc. mit um die 200€ Materialkosten im Netz rechnen.


Hab vor 2 Tagen erst die Continental Winter Contact TS 860 als 195er bestellt. Sollen laut diversen Testberichten top sein und wegen 10 € Ersparnis pro Reifen hol ich mir bestimmt keine Nankang China Pneus...soviel sollte einem die eigene Sicherheit schon Wert sein.
chris9930. Dez 2017

Habe ich so nicht geschrieben. In der Fahrschule habe ich aber schon …Habe ich so nicht geschrieben. In der Fahrschule habe ich aber schon zügiges Fahren gelernt ...


Zügiges Fahren hat aber weder mit Kurvenschneiden, noch mit Schleichen oder Rasen zu tun.
Zügiges Fahren wurde mir übrigens auch in der Fahrschule beigebracht. Kein unbegründetes Langsamfahren, nutzen zulässigen Höchstgeschwindigkeiten und trotzdem angepasste Fahrweise.
Wenn ich Kurven schneide (~n muss), dann hat das nichts mit angepasster Fahrweise zu tun, sondern mit Lebensgefahr. Natürlich macht das der deutsche Autofahrer nur, wenn es möglich ist. So wie Tempolimits nur überschritten werden, wenn dies möglich ist oder Überholverbote missachtet werden, wenn dies möglich ist. Also ein ehrenvoller Gesetzesbruch.
Und dann steht mal jemand in der Kurve plötzlich im Auto. Nur hat der dann Schuld, weil er ja plötzlich und unerwartet da war.

Wenn du es so machst .. dann mach es so und hoffe, dass du mir nie begegnest. Aber das auch noch öffentlich als Ratschlag kundzutun ist schon arg lächerlich. Wer es nicht schafft, sein Auto im normalen Straßenverkehr in der eigenen Spur zu halten, sollte sich eine Monatskarte für den Bus kaufen. Und wer tagtäglich seine Spur verlassen muss, um Schlimmeres zu vermeiden, sollte sich besser nochmal bei der Fahrschule melden.
@G0LDBA3R – Bei Matsch und Schnee versuche ich möglichst wenig zu lenken und wenn es die Situation zulässt, dann schneide ich Kurven so weit das möglich und nützlich ist. Dabei geht es nicht um das Erreichen der maximalen Geschwindigkeit (das hast du hinein interpretiert).
könnt ihr das bitte per PN klären?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen