[Kaufberatung]Wer benutzt alles einen Perlator/Stahlregler?

Hallo,

ja, das Wort gibt es wirklich, wtf...
Habe gestern einen Beitrag bei "Akte Thema" gesehen, wo von einem Perlator bzw. Stahlrohr gesprochen wurde um Wasserkosten einzusparen, dieses Teil wird im Bad in den Wasserhahn "eingebaut" und soll bewirken, dass weniger Wasser bei voller "Leistung" durchfließt. Dort waren es 17 Liter pro Minute ohne diesen Perlator - und mit nur 9 Liter. Das kann sich sehen lassen. Wasser an sich ist ja nicht wirklich teuer, aber je nach Stadt darf man dann ordentlich für das dazugehörige Abwasser blechen. Mein Wasserhahn verbraucht leider auch um die 17 Liter, weshalb ich einen Wechsel für nötig halte. Ich habe jetzt mal bei Amazon geschaut, dort gibt es Perlatoren in tausendfacher Ausfertigung und in diversen Preisklassen. Meine Frage ist jetzt, hat vllt der ein oder andere solch ein Perlator verbaut? Wie ist eure Erfahrung bzgl. Preis, Einsparpotenzial etc. Und wie lange halten die Dinger, muss man sie nach gegebener Zeit wechseln?

7 Kommentare

Für 2€ im 3er pack in allen gängigen Größen bei Obi, alle 6 Monate wechseln, hat jeder moderne Wasserhahn ab werk

Alter Hut!

Lohnt sich aber durchaus. Eine DELUXE-Variante ist hier absoluter Quatsch.

Dieses Teil aus Gummi?

Habe auch seit Jahren keinen Wasserhahn mehr ohne gesehen.
Wieviel an Sparmöglichkeit geht denn verloren, wenn man die nicht austauscht? Die werden dann hart, richtig? Hatte auf einer Packung mal gelesen, dass man 1x in der Woche etwas kräftiger dran reiben soll, um den Kalk zu entfernen.

Ich wusste gar nicht, dass es im Wohnbereich Wasserhähne ohne Perlator gibt - kenne solche nur aus dem Keller- & Gartenbereich.

Daher würde ich erstmal prüfen, ob sowas nicht schon verbaut ist, sieht man im Prinzip schon am Strahl - zur Not mal von unten den Hahn anschauen, ob da nicht schon so ein "Sieb" zu sehen ist.

Die Haltbarkeit hängt natürlich von der Nutzungsfrequenz und der Wasserhärte ab. Man kann auch erstmal entkalken, sieht man dann schon wenn kein sauberer Strahl mehr rauskommt...

Haha habe gestern auch diesen Bericht im TV gesehn und erstmal die Wasserzufuhr in den Toilettenkasten um ein Vielfaches verlangsamt wg. dem Nachlauf :-)

Hat der Typ in der Sendung ständig was davon erzählt man könnte mit seinen Tipps ganz leicht 1000€ im Jahr sparen? Dann kenn ich die Folge, kam vor ca 1,5 Jahren schonmal. Da meinte er dann mit dem Runterdrehen des Wassernachlaufs im Spülkasten kommt man von 6,6l auf 5,4l und kann somit leicht 48€ im Jahr sparen. Was ein Schwachsinn.... wer spült schon ~55 mal täglich nen vollen Kasten leer?

Edit: Ich hab grad nachgesehen, es ist genau die gleiche Sendung wie damals. Total lächerlich.
Wir haben ja alle einen Zweitkühlschrank im Keller stehen, den nie jemand nutzt, zack 80€.
Dann kaufen wir einen neuen Kühlschrank und sparen wieder 42€ im Jahr. Das wir dafür erstmal 400-500€ ausgegeben haben wird einfach nicht berücksichtigt in der Rechnung.
Der PC von dem Typen am Anfang verbraucht angeblich 36€ im Standby im Jahr. In der Rechnung davor hies es noch, er läuft 16 Stunden am Tag, weil er dort arbeitet. Ok, aber dann ist er auch nur 8 Stunden am Tag im Standby und bei 36€ wären das über 50W im Standby? Ja ne ist klar...
Dann wird einem vorgeschrieben, dass man sich gefälligst bei 20°C wohl zu fühlen hat, zack 140€ gespart.
Und wer hat heutzutage keinen Perlator im Wasserhahn? Die sind eigentlich überall drinne.

Die ganze Sendung ist totaler Quark, besonders wenn man bedenkt, dass die genauso im Oktober 2011 auch lief. Seitdem sind scheinbar die Energiekosten gleich geblieben X)
(was nicht heißt, dass nicht vielleicht einige Tips davon sinnvoll sind, aber die Aufmachung...)

crazy4finger

Hat der Typ in der Sendung ständig was davon erzählt man könnte mit seinen Tipps ganz leicht 1000€ im Jahr sparen? Dann kenn ich die Folge, kam vor ca 1,5 Jahren schonmal. Da meinte er dann mit dem Runterdrehen des Wassernachlaufs im Spülkasten kommt man von 6,6l auf 5,4l und kann somit leicht 48€ im Jahr sparen. Was ein Schwachsinn.... wer spült schon ~55 mal täglich nen vollen Kasten leer?



Genau das war das :-), natürlich sind deren Hochrechnungen immer übertrieben. Aber ist dennoch nicht schlecht bei einmal spülen nen halben Liter zu sparen. Und auf ein Jahr hochgerechnet mit vlt so 15 Spülungen im 2 Pers. Haushalt, da kommt schon etwas zusammen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Unitymedia internetseite keine preise22
    2. [Ab Donnerstag] Punkte aus Flensburg kostenfrei online ansehen1719
    3. Günstig ein T-Shirt aus den USA nach D oder CH schicken vor Weihnachten?55
    4. Whatsapp-Sim in Dual-Sim Smartphone88

    Weitere Diskussionen