Kaufempfehlung Fahrrad

Hallo liebe Mydealzer und Fahrrad-Kenner,

ich würde mir gerne ein Trekking bzw. City Fahrrad für die Arbeit (eine Strecke 9 km) und den täglichen Gebrauch zulegen.

Ich habe mich auf einige Komponenten schon festgelegt, welche Vorhanden sein sollten:
Nabenschaltung
Nabendynamo
Scheibenbremsen
Starre Gabel
Geringes Gewicht

Ich habe schon einige probe gefahren (Stevens, Hercules), aber die haben mir nicht zugesagt.

Aktuell schwanke ich zwischen den nachfolgenden Bikes und würde gerne eure Meinung hören, ob die Komponenten die Preise rechtfertigen.

1. Cube Travel SL für 1200€
cube.eu/pro…16/

2. Canyon Commuter Brooks 150 für 1866€
canyon.com/urb…tml

Da das Bike in die Wohnung an die Wand soll, wenn ich es nicht benutze, favorisiere ich den Canyon. Und Außerdem ist es auf eine Stückzahl von 150 limitiert, was evtl. eine gewisse Wehrthaltigkeit bewirken könnte.

Bin mal auf eure Meinung gespannt. Vielen Danke schonmal.

23 Kommentare

Genau sowas suche ich auch zur Zeit, nur bei meinem Budget eher ein Gebrauchtes!

Ich würde es zwar nicht in die Wohnung hängen, aber immer wieder gut und preiswert: Bergamont Belami N7 (oder N8)
500/600,-

Bearbeitet von: "kartoffelkaefer" 8. September

ikes bringt doch jetzt ein entsprechendes bike raus oder?

Ein täglich benutztes Bike kannst du nicht an der Wand abstellen. Wenn es mal nass ist sieht es bei dir aus wie Sau.
Unabhängig davon gefallen mir deine Suchkriterien sowie deine Budgetvorstellung.
Geht auch etwas günstiger, mir fehlt z.B. VSF in der Auswahl. Ich gucke morgen nochmal.

Schmein

ikes bringt doch jetzt ein entsprechendes bike raus oder?


Ab 1. August für 500'Tacken ikea-bringt-fahrrad-auf-den-markt-sladda

Wenn dein Budget so flexibel ist und das Ding zuhause trotz häufiger Benutzung an die Wand soll, schau mal zu Schindelhauer

1866 € für ein Trekkingrad, das ist schon teuer,
Für 600 € kann man schon eins finden, zum Beispiel von Rixe oder kalkhoff.

War aktuell ebenfalls auf der Suche. Meine Anforderungen waren die gleichen, bis auf die Scheibenbremsen. Und Budget nur max. dreistellig. Werde nachher mal meine Übersicht posten.

Vielen Dank. So flexibel ist mein Budget gar nicht. Das Canyon Bike würde mein Budget schon sprengen, aber das Design gefällt richtig gut. Jetzt ist nur die Frage, ob die verbauten Komponenten für den Preis angemessen sind.
Die Schindelhauer Bikes sehen auch gut aus Muss ich mir mal nachher genauer angucken..

Hier ist meine Übersicht, sortiert nach Preis. Könnt ihr gerne bei Bedarf ergänzen.

Das Cube Travel SL hatte ich schon drin, dein Canyon habe ich mal als Info mit aufgenommen.

Meine Kriterien waren: Starrgabel, ordentliche Komponenten, helles Licht, ordentliche Reifen, ergonomische Griffe, Zubehör und max. 1000 Euro.
Habe aber in der Übersicht auch Fahrräder >1000€ aufgenommen gehabt, damit man mal vergleichen kann bzw. falls mal eins im Angebot sein sollte.

Im Endeffekt ist es tatsächlich das preiswerteste geworden, das Gudereit SX-M. Bietet für mich das beste P/L-Verhältnis und erfüllte alle Kriterien.

Sind jetzt für mich bei der Preisklasse keine Designperlen, aber im direkten Vergleich würde ich den Canyon nehmen...wiegt immerhin auch noch 2,6kg weniger. Der Mehrpreis ergibt sich sicherlich aus der Limitierung von 150 Stück und weniger aus die "Qualität". Trotzdem gefällt mir das schlichte Design, nur die Farbe ist wahrlich nicht der Hit.

redgool

Hier ist meine Übersicht, sortiert nach Preis. Könnt ihr gerne bei Bedarf ergänzen.


Ausgezeichnete Zusammenstellung.
Da kann sich Zoultan einfach seine Kandidaten raussuchen.
Verpflichtend ist allerdings immer eine Probefahrt, minimal 30 Minuten.

therealpink

Ausgezeichnete Zusammenstellung.Da kann sich Zoultan einfach seine Kandidaten raussuchen.Verpflichtend ist allerdings immer eine Probefahrt, minimal 30 Minuten.


Danke. Das stimmt wohl. Habe ich auch so gemacht.
Wobei man bei einigen Modellen/Herstellern das Problem haben wird, dass man sie im Laden kaum bekommt (sogar hier in Berlin nicht). Radon/Ortler sind bspw. reine Onlinemarken. Da muss jeder für sich abschätzen, ob man das Risiko eingeht.

Das Canyon ist ein Styler und preislich ( ich bin absoluter Canyon-Fan ) für die verbauten Komponenten überzogen und Zahnriemenantrieb muss man mögen.
All in all finde ich deine Komponentenvorgaben unausgeglichen und für deinen gewünschten Einsatzzweck eher suboptimal. Du fährst nur Strasse, lediglich absolute Kurzstrecke, willst ein niedriges Gewicht aber forderst dann eine Scheibenbremse? Das macht so in sich keinen echten Sinn. Wenn es also nicht konsequent ums Gewicht geht, warum dann eine Starrgabel? Der deutliche Komfort einer Federgabel i.V.m. einer Felgenbremse wäre m.E. zum "gondeln" die deutlich bessere Wahl.

Es geht mir auch um Verschleiß und Wartung und da wurden mir die Scheibenbremsen und die starre Gabel deutlich empfohlen. Daher kommt die Zusammenstellung der Komponenten..

Redgool, deine Übersicht ist echt super! Vielen Dank dafür. Werde ich mir nach der Arbeit auf jeden Fall genauer angucken..

Zoultan

Es geht mir auch um Verschleiß und Wartung und da wurden mir die Scheibenbremsen und die starre Gabel deutlich empfohlen. Daher kommt die Zusammenstellung der Komponenten..Redgool, deine Übersicht ist echt super! Vielen Dank dafür. Werde ich mir nach der Arbeit auf jeden Fall genauer angucken..


Starrgabel kann ich dir zustimmen. Vor allem in dem unteren Preissegment bis 1000€ kann man auf Federgabeln eigentlich verzichten, da unbrauchbar. Den Komfort holt man sich über leicht gebogene Starrgabeln und breitere Reifen wieder rein.
In welcher Gegend fährt du Fahrrad? Scheibenbremsen machen eigentlich nur Sinn, wenn du viele Steigungen auf deiner Strecke besitzt. Im nördlichen Flachland reichen V-Brakes komplett aus und sind einfach gehalten in der Wartung (im Gegensatz zu den hydraulischen Felgenbremsen (Magura) - hier ist die Wartung bzw. eigentlich die Reparatur schon komplizierter; dazu kommt etwas mehr Gewicht und meistens ein deutlicher Aufpreis zu V-Brakes).

Edit: haha witzig, wer auch immer die halbe Tabelle gelöscht hat. Habe den alten Stand mal wieder hergestellt.
Bearbeitet von: "redgool" 8. September

für 9 Km täglich brauchst kein 1000€ Rad.
Das Gudereit LC-30 hier z.B. reich völlig aus. ca. 600€

Schutzblech fehlt noch in deiner Komponenten-Liste

Viog

für 9 Km täglich brauchst kein 1000€ Rad.



Ich behaupte einfach mal, dass in diesem Fall brauchen und wollen was anderes ist

Ihm geht es nicht nur darum von A nach B zu kommen, sondern dass auch noch mit nem Wohnzimmer tauglichen Rad zu machen usw.

Wenn dir das Canyon gefällt und du es dir leisten kannst, dann kauf es doch.
Wenn du nur ein Rad für 9 km brauchst, dann kannst du auch was deutlich günstigeres kaufen.

Scheibenbremsen halte ich jetzt auch nicht für die beste Idee, was die Wartungsfreundlichkeit angeht.

Eine Strecke 9km.
Hin- und Rückweg 18km.
Ca. 220 Arbeitstage macht fast 4000km pro Jahr.
Das ist gar nicht so wenig (vorausgesetzt es wird auch bei schlechtem Wetter gefahren).

Bearbeitet von: "Trailtrooper" 8. September

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [Ab Donnerstag] Punkte aus Flensburg kostenfrei online ansehen1719
    2. Günstig ein T-Shirt aus den USA nach D oder CH schicken vor Weihnachten?55
    3. Whatsapp-Sim in Dual-Sim Smartphone88
    4. Google Play Music Abo kündigen!66

    Weitere Diskussionen