Kaufempfehlung gesucht: Gebrauchte DSLR bis 150€, welches Modell und worauf achten?

Da es aktuelle DSLR Modelle ja nur zu wuchtigen Preisen gibt, bin ich auf der Suche nach einer günstigen gebrauchten DSLR. Für mich die wichtigsten Kriterien sind erstmal Live View und mind. 10MP. Im Preis sollte im Übrigen auch schon ein Objektiv dabei sein :-)

Können die alten Fotohasen unter euch mir vielleicht Modelle empfehlen, die man gebraucht so bis max. 150€ bekommt?

Bisher habe ich mal folgende Modelle herausgefunden, die meinen Kriterien entsprechen würden:

- Canon EOS 1000D
- Canon EOS 450D

Wichtig ist dann auch, worauf man bei gebrauchten DSLR achten muss. Sind die Auslösungen tatsächlich wichtig? Können so alte Modelle, wie von mir genannt, ohne größere Wartungen überhaupt nochmal durch die nächsten Jahre kommen?
Außerdem habe ich gelesen, dass es bei den alten Standardobjektiven auch nochmal zu beachten gilt, ob diese einen Verwackelungsschutz haben?

Im Job arbeite ich mit einer EOS 550D, die wirklich großartige Aufnahmen macht. Privat darf es ruhig ein wenig abgespeckter sein zum Einstieg.

Freue mich über Tipps und Kaufempfehlungen.

14 Kommentare

150 Euro klingt schon recht sportlich, kenne mich nur bei Nikon etwas aus und da könnte ich nix finden, was deinen Ansprüchen gerecht wird

Auslösungen sind nicht ganz unwichtig, aber erst wenn es Richtung 100.000 geht, sollte es kritisch werden (zumindest ist es bei den Nikons so)

vergiss eine dslr, eine styemkamera ohne spiegel reicht aus. die haben die selben bildsensoren und sind kompakter als dslr cams. der grosse vorteil ist, dass du auch alte objektive, aus analogzeiten noch nutzen kannst, die bei ebay so ab 20€ verkauft werden. z.b. canon 50mm f1.8.

empfehlen kann ich dir dir das model fujifilm x-m1, das man gebraucht so ab 100€ kaufen kann. ist eine sehr gute systemkamera oder gleich besser zur x-e1 greifen, die kommt von der bildqualität laut chip an teure vollformat dslr heran. die kannst du so ab 180€ erwerben. schau dir mal auf flickr.com unter x-e1 besipielbilder an. die kamere ist extrem isostark und is bildrauscharm.



lies dir mal den test durch.
chip.de/art…tml

auf chip.de hat die x-e1 volle punktzahl bei der bildqualität bekommen (100%) und hat die beste bildqualität unter den 1.000€ cams. das gute ist, dass diese systemkamera, die vor nicht allzu langer zeit nur als body 899€ kostete, jetzt für unter 200€ zu kaufen gibt. meist in sehr gutem zustand.

Kriz84

Auslösungen sind nicht ganz unwichtig, aber erst wenn es Richtung 100.000 geht, sollte es kritisch werden (zumindest ist es bei den Nikons so)



Da gibt es (wie bei anderen Marken auch) deutliche Unterschiede von Model zu Model - bei 100.000 Auslösungen bist du eigt. schon bei einer höherwertigen Kameras. So kann ein einfaches Modell auch nur 40 - 50.000 Auslösungen leisten bevor der Mechanismus schlapp macht.
Und wenn der erstmal hin ist, lohnt es sich wegen des ungünstigen Kosten/Nutzen-Verhältnisses selten diesen zu reparieren. Bei den meisten Kameras hat man hier dann einen wirtschaftlichen Totalschaden.

Achte beim Kaufvertrag daher darauf eine möglichst verbindliche Aussage zu den Auslösungen in den Kaufvertrag aufzunehmen (z.B. bei der Produktbeschreibung "nur privat für ein paar hundert/tausend Bilder" genutzt o.Ä.) und lies die Anzahl aus. Das ist nicht immer 100% zuverlässig - gibt aber zumindest eine Tendenz preis.

Hasso23



Vielen Dank für die Tipps! Die fujifilm x-m1 klingt prinzipiell sehr gut aber ich befürchte, dass man unter 150€ nicht mal einen Body bekommt (zumindest nach ersten ebay Recherchen). Habe auch keine Auktionen in Deutchland gefunden, nur Sofort-Kauf für knapp 199€

Schon mal bei Olypus geschaut?
Klasse verabeitung und spottbillig.
Für 200€ solltest du eine e 520 mit 2 kits bekommen. (die Kit objetive sind deutlich wertiger als bei canon/nikon)

Privat nutze ich im Übrigen bisher eine Powershot S110.

Da wir bei den meisten Modellen doch eher so um die 200€ landen und ich zum Ziel hatte, meine 99€ vom Gewinnspiel dafür zu verbraten, werde ich meiner kleinen Kompakten vielleicht doch noch eine Chance geben

Eure Tipps waren aber bisher schon sehr hilfreich, ich werd mich am Wochenende nochmal in Ruhe umguggen

Artemiis

Schon mal bei Olypus geschaut?Klasse verabeitung und spottbillig.Für 200€ solltest du eine e 520 mit 2 kits bekommen. (die Kit objetive sind deutlich wertiger als bei canon/nikon)



Naja eine Oly DSLR finde ich jetzt nicht wirklich sinnvoll. Das Systemt wird nicht weiterentwickelt und die Kamera ist 8 Jahre alt. Also ich würde mir das nicht antun wollen.

Ne Olympus würde ich dir auch nicht empfehlen.

Aber 150€ für ne DSLR mit Objektiv? Das wird bei den von dir ausgesuchten Modellen extrem eng. Erstmal würde ich bei den Modellen nichts mit mehr als 25.000 Auslösungen kaufen. Die Spiegel sind auf etwa 50.000 ausgelegt. Da hättest du also noch Puffer. Je weniger Auslösungen, desto höher der Preis allerdings. Ich könnte dir jetzt nichts nennen, was du für 150€ mit Liveview bekommen könntest und dann auch noch inklusive einem Objektiv. Die 450D bzw. die 1000D werden beide mit 110 bis 140€ im Versicherungswert gehandelt - und der ist meistens niedriger als das, was du bezahlen würdest, wenn du kaufst. Und dann hast du noch nichtmal ein Objektiv. Das 18-55mm Kit wird auch noch mal mit 50 - 70€ im Versicherungswert gehandelt, ergo Wiederverkaufswert wieder drüber.

Leg nen Hunderter drauf und warte bis die nächste Canon mit Kit Objektiv für 249€ wieder im Angebot ist - da hast du mehr davon!

Kauf die zum Beispiel eine Pentax K-30 mit kaputter Blendensteuerung, gibt es für ca. 90€. Manuelles Objektiv drauf und du hast viel Freude damit.

Offenbar haben hier viele Leute wenig Ahnung von Gebrauchtpreisen. Es ist keinerlei Problem in der Bucht guterhaltene 1000D oder 450D für rund 150.- zu kaufen. Sollte mit ein wenig Geduld und Suchen binnen 3 Tagen zu diesem Preis zu finden sein.

Und bei der genannten Preisspanne (inc. Obj.) würde ich Dir auch genau diese 2 Modelle anraten.

Mit etwas Glück kann man sogar noch eine Canon EOS M schiessen für 160.- bis 170.- (mit Kit Objektiv). Diese Kamera ist wohl das meist-unterbewerteste Modell überhaupt!! In den Tests jammern die alle von der "ach so schlimmen Auslöseverzögerung" und "oh wie furchtbar" und "ach wie schlimm".

Ich hätte diese Kamera aufgrund des Testgejammers fast nicht gekauft. Aber nun erwies es sich als Geheimtip!
Im normalen "Tagesgeschäft" merkt man das minimal langsame Auslösen kaum. Bekommt hier aber für Kleingeld die Technik der EOS 650D. Und auf den Sucher kann ich eigentlich immer verzichten. Die fehlenden Direkt-Bedientasten macht das Touch-Display auch wett. Von meiner Seite aus der absolute Kauftipp!



Tri_SIM

Offenbar haben hier viele Leute wenig Ahnung von Gebrauchtpreisen. Es ist keinerlei Problem in der Bucht guterhaltene 1000D oder 450D für rund 150.- zu kaufen. Sollte mit ein wenig Geduld und Suchen binnen 3 Tagen zu diesem Preis zu finden sein.Und bei der genannten Preisspanne (inc. Obj.) würde ich Dir auch genau diese 2 Modelle anraten.Mit etwas Glück kann man sogar noch eine Canon EOS M schiessen für 160.- bis 170.- (mit Kit Objektiv). Diese Kamera ist wohl das meist-unterbewerteste Modell überhaupt!! In den Tests jammern die alle von der "ach so schlimmen Auslöseverzögerung" und "oh wie furchtbar" und "ach wie schlimm". Ich hätte diese Kamera aufgrund des Testgejammers fast nicht gekauft. Aber nun erwies es sich als Geheimtip!Im normalen "Tagesgeschäft" merkt man das minimal langsame Auslösen kaum. Bekommt hier aber für Kleingeld die Technik der EOS 650D. Und auf den Sucher kann ich eigentlich immer verzichten. Die fehlenden Direkt-Bedientasten macht das Touch-Display auch wett. Von meiner Seite aus der absolute Kauftipp!



Danke für deine Tipps.
Welche Canon EOS M meinst du denn? Ich habe z.B. M10 und M3 gefunden

KrokoLinchen

Danke für deine Tipps.Welche Canon EOS M meinst du denn? Ich habe z.B. M10 und M3 gefunden



Die "M" ganz ohne Zusatz. Die M3 ist wesentlich teurer. Und die M10 ist nur eine abgespeckte Billigversion der "alten" M. Die M10 hat zwar Klappdisplay und löst wohl etwas schneller aus. Ist aber Plastik pur und mindere Qualität (in meinen Augen). Die "alte" M (ganz ohne Zusatz) ist der M10 vorzuziehen. Es sei denn, man würde den "Selfie" Klappmonitor brauchen.

Hasso23

vergiss eine dslr, eine styemkamera ohne spiegel reicht aus. die haben die selben bildsensoren und sind kompakter als dslr cams. der grosse vorteil ist, dass du auch alte objektive, aus analogzeiten noch nutzen kannst, die bei ebay so ab 20€ verkauft werden. z.b. canon 50mm f1.8.



Das kann man bei einer DSLR mit entsprechendem Aufsatz (ca. 8€) auch

Und lass dicj von einigen Komentaren nicht verunsichern!
Wie jemand hier auch schon meinte, ist es sejr wohl möglich,DSLR gebraucht mit Standardobjektiv für 150 zu bekommen, du brauchst halt nur etwas geduld.

Wenn du mal suchen möchtest, nutz diese Seite um die einen ungefähren Überblick über dem Preis zu verschaffen:
dslr-kleinanzeigen.de/

Die Seite listet Anzeigen aus diversen Foren ( überwiegend vom dslr-forum.de ) auf und du bekommst auf Einen Blick ein Gespür, was so ne Kamera mit einfachem Zubehör ungefähr kostet.

Im übrigen benutz ich die 450D selber und bin damit immer noch sehr zufrieden ( auch wenn ich schon länger auf die 70D schiele..)
Für das Alter macht die bei entsprechender Bedienung sehr gute Bilder.
Und wenn du mit der Canon 550D schon arbeitest und mit der auch gut klar kommst, dann hättest du auch keine Einstiegsprobleme mit der 450/1000D.
Im übrigen sind aich beide Modelle najezu ähnlich. Hab mir damals beide Modelle angeschaut und die 450D war ein Tick besser (z.B. Mehr Fokuspunkte). Aber viel nehmen die sich nicht.

Und mit der Langlebigkeit ist es wie mit anderen auch: wurden die Kameras gut behandelt, machen die das Recht lange mit. Bei meiner musste ich einmal das Objektiv einsenden, das war es aber. Gibt aber auch Leite, bei denen sind teure Sacjen nach einem Jahr schon Schrott.
Die Auslösungen ist immer so 'ne Sache.Wenn die unter 20 000 liegen, würde ich mir nicht so die großen Gedanken machen.
Alternativ mal googlen, ich hatte mal ne Seite gefunden, bei der die ungefähren möglichen Auslösungen aufgelistet wurden (auf Canon bezogen)
Ein Hinweis noch: Verabschiede dich von dem Gedanken, dass die Megapixelzahl irgendetwas mit der Qualität einer Kamera zu tun hat! Da gibt es viele wichtigere Sachen.

Ich habe nun bei Rebuy zugeschlagen! Bin sogar nur ganz leicht über den Gutschein gekommen.

Der Zustand der Kamera ist zwar "stark genutzt" - Im Endeffekt hat man mit dem Rückgaberecht und der 18 Monate Garantie aber kein Risiko. Wenn bis dahin etwas kaputt geht, müssen Sie ja Erstatz oder das Geld zurück schicken.
Ich hoffe nur, dass sie dann nicht mit "Verschleißteilen" argumentieren, wenn z.B. etwas an den Spiegeln wäre.

Ich bin gespannt

Canon EOS 1000D Body schwarz - stark genutzt - Kameras & Zubehör \x0977,99 €Canon EF-S 18-55 mm 3.5-5.6 II 58 mm Filtergewinde (Canon EF-S Anschluss) - gut - Kameras & Zubehör \x0935,99 €

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [Ab Donnerstag] Punkte aus Flensburg kostenfrei online ansehen1922
    2. DHL Versandetiket an andere Adresse schicken?66
    3. Problem mit lokal.com User2538
    4. [iOs / iTunes] Paddington in HD22

    Weitere Diskussionen