Kaufempfehlung M.2 NVMe SSD für Dell Notebook (spezieller Einsatzzweck)

9
eingestellt am 22. Mär
Hallo zusammen,

ich bin aktuell am überlegen, die Haupt/System SSD gegen eine NVMe SSD aufzurüsten und frage mich, ob es überhaupt sinnvoll für meinen Anwendungszweck ist. Und wenn ja, welche Empfehlungen ihr geben würdet.

Das NB läuft jeden Tag ca. 10 Stunden mit ein paar Programmen die wenig Last erzeugen. Wichtig ist daher nur, dass die SSD langlebig ist (sind ja doch etliche Stunden aufs Jahr gerechnet) und eben schnell reagiert bzw. hochfährt etc.

Also keine Spiele oder Programme, die viel Durchsatz benötigen. Gibt es da Empfehlungen von euch? Vom Platz her würden locker ~250 GB reichen.
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

Beste Kommentare
fred-labosch22.03.2020 12:01

speziell ist dass es eben permanent an ist. Welcher Rechner läuft denn …speziell ist dass es eben permanent an ist. Welcher Rechner läuft denn sonst 10h/Tag!?


Mein normaler Büro Rechner z. B.
9 Kommentare
Also bei dem Einsatzzweck merkst du doch eh keinen Unterschied, dass Geld würde ich mir sparen
Was ist daran ein spezieller Einsatzzweck?
speziell ist dass es eben permanent an ist. Welcher Rechner läuft denn sonst 10h/Tag!?
fred-labosch22.03.2020 12:01

speziell ist dass es eben permanent an ist. Welcher Rechner läuft denn …speziell ist dass es eben permanent an ist. Welcher Rechner läuft denn sonst 10h/Tag!?


Mein normaler Büro Rechner z. B.
Wie die anderen schon geschrieben haben, ist daran exakt gar nichts speziell. Du kannst Dich also ruhig in anderen Threads informieren und den Thread hier zumachen.
fred-labosch22.03.2020 12:01

speziell ist dass es eben permanent an ist. Welcher Rechner läuft denn …speziell ist dass es eben permanent an ist. Welcher Rechner läuft denn sonst 10h/Tag!?


Also eigentlich jeder normale Rechner der für die Arbeit oder Uni genutzt wird also aktuell läuft mein Notebook um die 16 Stunden jeden Tag
fred-labosch22.03.2020 12:01

speziell ist dass es eben permanent an ist. Welcher Rechner läuft denn …speziell ist dass es eben permanent an ist. Welcher Rechner läuft denn sonst 10h/Tag!?


das is ner SSD eig völlig schnurz, die stirbt weniger von der Zeit her als von den Schreibvorgängen, und das liegt im Petabytebereich. Ergo, deine Sorge ist vollkommen unberechtigt insofern du sie nicht länger als 5 Jahre nutzen willst und du jeden Tag 2TB raufschreibst und runterlöscht.
Die SSD geht eher so hops statt wegen der Abnutzung/Verwendungsdauer. Und falls du dir Gedanken machst wegen den begrenzten Schreibvorgängen, dann rechne aus, wie lang sie halten wird. Bei einem normalen Anwender, der nicht täglich große Archive kopiert, hält selbst die schlechteste SSD rein vom den Schreibvorgängen weit über 10 Jahre. Und in 10 Jahren lachst du über die uralte SSD (so wie man heute über alte 64gb SSDs lächelt - aber selbst die laufen noch). Da kriegst du dann für die Hälfte des Geldes die vierfache Kapazität und Geschwindigkeit.

Mach ein Backup. Es gibt keine SSD, die nicht ausfällt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler