Kaufempfehlung: Welchen MPPT Laderegler für die Solaranlage nehmen?

Redakteur/in14
eingestellt am 1. Mär
Guten Morgen an alle! Wer gerade nicht das schöne Wetter genießt und stattdessen in Quarantäne sitzt, kann mir ja ggf. bei meinem Problem helfen.

Ich bin auf der Suche nach einem MPPT Laderegler für meine Solaranlage vom Wohnmobil. Mein Problem ist, dass ich eigentlich das Beste aus beiden Welten suche, aber bisher nicht gefunden habe:

Bedarf:

  • 2x 100 Watt Panele sind in Benutzung
  • geladen werden 4x 40Ah LiFeMaPo4 (Lithium Iron Magnesium Phosphate) parallel
  • ich würde gerne Bluetooth nutzen und mir einen Solarcomputer mit Display sparen
  • ich würde gerne die Starterbatterie mit 1A zusätzlich laden, wenn die Hausbatterie voll ist.

Welche Laderegler habe ich gerade da und getestet?

  • Votronic Mpp
Pro: geniale Anschlussterminals, ausreichend groß, hat einen 2. Ausgang für die Starterbatterie, sehr günstig
Cons: kein spezielles LiFePo4 Programm, also ja, er hat eine Einstellung dafür aber man kann es nicht "fein" einstellen, ich würde die Batterie gerne nur bis 20% entladen, 90% laden; kein Bluetooth

  • Victron SmartSolar (Das ist eigentlich mein Favorit)
Pro: Bluetooth und eine sehr gute App in der ich die Batterie exakt einstellen kann und auch den Ladebereich/Entladung etc, also eigentlich perfekt, ABER:
Cons: keinen 2. Ausgang für zB die Starterbatterie & die Terminals sind wirklich so unfassbar klein, dass Kabel mit 6mm² nicht rein passen

Also eigentlich mag ich nicht mehr als 150€ dafür ausgeben, aber wenn ihr noch eine Eierlegende Wollmilchsau in petto habt, immer her damit.
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
14 Kommentare
Ich hang mich mal dran
Moin,
ich würde zu dem Victron MPPT greifen. In Sachen Qualität und besonders beim Wirkungsgrad hat Victron schon die Nase vorn.
PatPat9001.03.2020 22:24

Moin, ich würde zu dem Victron MPPT greifen. In Sachen Qualität und b …Moin, ich würde zu dem Victron MPPT greifen. In Sachen Qualität und besonders beim Wirkungsgrad hat Victron schon die Nase vorn.


Naja, Will hat ja bereits herausgefunden, dass sich alle MPPTs nichts nehmen beim Wirkungsgrad und die Qualität der Terminals ist unter aller Sau... Also wirklich schlecht m.E. im Vergleich mit anderen.



Aber was ist mit der Starterbatterie, wie löse ich das Problem? Aber schonmal danke für die Antwort.
Bearbeitet von: "El_Lorenzo" 1. Mär
Das stimmt schon votronic und Victron sind schon 2 Qualitätsmarken. Die Terminals könnten besser ausgeführt werden. Aber man löst die Leitungen ja nicht täglich und somit finde es nicht so wild.
Das mit deiner Starterbatterie ist natürlich ein Argument, von Victron gibt es da nur den Buck Boost als extra Bauteil,der ist zu groß und auch zu teuer.
Wie werden die Akkus denn sonst noch geladen, über die Lichtmaschine? Mit Trennrelais oder Ladebooster? Ich habe mir dafür den Votronic VCC 1212-30 gekauft, der lädt auch in "umgekehrter" Richtung die Starterbatterie mit 1A, wenn die Bordbatterie aus anderer Quelle geladen wird, aus Solar sollte da auch gehen denke ich. (Allerdings nur wenn er auf D+ Signal konfiguriert ist und nicht spannungsgesteuert.)
Daher würde der Victron SmartSolar mein Setup gut ergänzen.
Bearbeitet von: "hqs" 3. Mär
hqs03.03.2020 01:10

Wie werden die Akkus denn sonst noch geladen, über die Lichtmaschine? Mit …Wie werden die Akkus denn sonst noch geladen, über die Lichtmaschine? Mit Trennrelais oder Ladebooster? Ich habe mir dafür den Votronic VCC 1212-30 gekauft, der lädt auch in "umgekehrter" Richtung die Starterbatterie mit 1A, wenn die Bordbatterie aus anderer Quelle geladen wird, aus Solar sollte da auch gehen denke ich. (Allerdings nur wenn er auf D+ Signal konfiguriert ist und nicht spannungsgesteuert.)Daher würde der Victron SmartSolar mein Setup gut ergänzen.


Die Wohnraumbatterien werden aktuell nur mit Solar geladen. Einen Ladebooster bei dem ich die Parameter der Batterie einstellen kann (max bis 90% zB) ist mir bisher nur für teuer Geld von Victron unter gekommen. Aber danke für die Info mit dem VCC, dass der umgekehrt kann, werde ich mir gleich mal ansehen in Ruhe. Danke dir!!!
El_Lorenzo03.03.2020 08:45

Einen Ladebooster bei dem ich die Parameter der Batterie einstellen kann …Einen Ladebooster bei dem ich die Parameter der Batterie einstellen kann (max bis 90% zB) ist mir bisher nur für teuer Geld von Victron unter gekommen.


Hmm ja ich glaube diese Begrenzung ist leider nicht sehr verbreitet. Obwohl es natürlich die Akkus schont, da hast du schon Recht.
hqs03.03.2020 09:47

Hmm ja ich glaube diese Begrenzung ist leider nicht sehr verbreitet. …Hmm ja ich glaube diese Begrenzung ist leider nicht sehr verbreitet. Obwohl es natürlich die Akkus schont, da hast du schon Recht.


Ich habe mir halt gebrauchte Akkus gekauft, die mit den Einstellungen 20%-90% noch gut 4000 Ladezyklen überstehen sollten.. Danke dir für deine tollen Infos.
Ja gerne. Bin aber auch kein Profi, habe mir nur gerade sowas zusammengebaut im Caddy Mit AGM-Batterie allerdings nur aus Kostengründen. Solar hab ich leider auch noch nicht, mal sehen.
hqs03.03.2020 10:05

Ja gerne. Bin aber auch kein Profi, habe mir nur gerade sowas …Ja gerne. Bin aber auch kein Profi, habe mir nur gerade sowas zusammengebaut im Caddy Mit AGM-Batterie allerdings nur aus Kostengründen. Solar hab ich leider auch noch nicht, mal sehen.


Ich habe mir halt günstig LiFeMaPo4 Batterien geschossen... Habe hier auch eine Diskussion dazu eingestellt. Haben - obwohl gebraucht noch volle Kapazität und für 160Ah habe ich insgesamt nur 450€ gezahlt. Unschlagbar. Und halt geniale Batterien, die sonst im Krankenhaus eingesetzt wurden, also extra sicher. Sonst kostet eine über 1000€ pro Stück und das sind 4 Mein Deal des Jahres....
El_Lorenzo03.03.2020 10:08

Ich habe mir halt günstig LiFeMaPo4 Batterien geschossen... Habe hier auch …Ich habe mir halt günstig LiFeMaPo4 Batterien geschossen... Habe hier auch eine Diskussion dazu eingestellt. Haben - obwohl gebraucht noch volle Kapazität und für 160Ah habe ich insgesamt nur 450€ gezahlt. Unschlagbar. Und halt geniale Batterien, die sonst im Krankenhaus eingesetzt wurden, also extra sicher. Sonst kostet eine über 1000€ pro Stück und das sind 4 Mein Deal des Jahres....


Das ist ja wirklich supergünstig, wenn die noch in gutem Zustand sind. Nur etwas komischer Verkäufer, als privat angemeldet. Mittlerweile scheint er auch den Preis angehoben zu haben, nur verfügbar für 199€ pro Stück. Ob man die wirklich ohne Probleme parallel schalten kann? Wäre ja sehr gut.
Bearbeitet von: "hqs" 3. Mär
hqs03.03.2020 10:23

Das ist ja wirklich supergünstig, wenn die noch in gutem Zustand sind. Nur …Das ist ja wirklich supergünstig, wenn die noch in gutem Zustand sind. Nur etwas komischer Verkäufer, als privat angemeldet. Mittlerweile scheint er auch den Preis angehoben zu haben, nur verfügbar für 199€ pro Stück. Ob man die wirklich ohne Probleme parallel schalten kann? Wäre ja sehr gut.


Jap, habe sie parallel geschaltet. 4 Stück. Das interne BMS ist mega gut und regelt alles. Der Verkäufer hat ne Firma, die haben hunderte von den Dingern verkauft. Was die bei eBay machen - keine Ahnung ^^

meine 2 bereits getesteten haben 102% Kapazität. Halte ich für sehr gut. Baue mir gerade einen USB-Adapter auf die Anschlüsse damit ich es mit nem Windoof Laptop auslesen kann.
El_Lorenzo03.03.2020 11:40

Jap, habe sie parallel geschaltet. 4 Stück. Das interne BMS ist mega gut …Jap, habe sie parallel geschaltet. 4 Stück. Das interne BMS ist mega gut und regelt alles. Der Verkäufer hat ne Firma, die haben hunderte von den Dingern verkauft. Was die bei eBay machen - keine Ahnung ^^meine 2 bereits getesteten haben 102% Kapazität. Halte ich für sehr gut. Baue mir gerade einen USB-Adapter auf die Anschlüsse damit ich es mit nem Windoof Laptop auslesen kann.


Hmm für den Preis echt prima. Mittlerweile kostet es ja leider fast das Doppelte... Zwar immer noch nicht so teuer im Vergleich mit anderen aber da muss ich erstmal drüber nachdenken, ob ich nicht vorerst bei meiner mickrigen 100Ah-AGM bleibe (von der ja nur so 50Ah nutzbar sind effektiv).
So, ich habe nochmal 2 gekauft. Bin jetzt bei 6 Batterien, mit je 40Ah, also 240Ah gesamt. Habe auch meine Eierlegende Wollmilchsau MPPT Laderegler gefunden und wollte mich deshalb mal zurück melden.

Es ist der hier geworden: amazon.de/gp/…N8C

Die App gibts zwar bisher nur für Android: play.google.com/sto…lar aber das stört mich nicht wirklich.

  • Der MPPT-Laderegler von ECTIVE ist für alle üblichen Batteriearten bestens geeignet. Bedenkenlos könnne Sie ihr Nassbatterien, AGM (VRLA) Batterien, Gel (VRLA) oder auch Lithium (LiFePO4) Akkus laden
  • Im Vergleich zu PWM-Regler sind MPPT-Regler deutlich effizienter. Die Eingangsspannung wird so angepasst, dass die Solarenergie die maximale Leistung erbringt
  • Serienmäßig sind die MPPT-Laderegler von ECTIVE mit einem Überlastschutz, einer Rückstromsperre, Schutz gegen Kurzschluss und Überlast sowie Überhitzung als auch Verpolung ausgestattet
  • Der DSC 25 BT verfügt über zwei Batterie-Ladeausgänge. Deinen für die Hauptversorgungs-Bord-Batterie den anderen für die Stützladung und Ladeerhaltung der Starterbatterie
  • Die Funktionalität des Solar-Ladereglers lässt sich ganz einfach durch einen Temperatur-Sensor (ECTIVE TS 1) sowie einem Solar-Monitor (ECTIVE SM 2) erweitern. Beides ist auf Amazon erhältlich.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler