Käufer will Geld per Einschreiben schicken

Hat das schon mal jemand erlebt?

Ein Käufer fragt an, ob er mir das Geld auch per Einschreiben schicken könnte, da er diesen Monat angeblich nicht mehr zur Bank kommt...

Hab mir mal sein Profil angeschaut: Er verkauft selber etwas, lässt als Bezahlung aber nur PayPal zu...

Neue Betrugsmasche oder Versuch so eine Kontobewegung gegenüber einem Amt geheim zu halten?

Beliebteste Kommentare

Mache ich bei Onlinebezahlung auch immer z.B. Gestern erst nen Kopfhörer gekauft, da habe ich das Geld in einen Umschlag getan und mal eben 150€ per einschreiben an Conrad verschickt. Steht bei denen ja auch auf der Homepage unter Zahlungsarten:

Vorkasse, Paypal, Einschreiben.

Hier mal das Bild von der Conradseite:

9yhiwffvweml.jpg





Mach es nicht.


24 Kommentare

Mache ich bei Onlinebezahlung auch immer z.B. Gestern erst nen Kopfhörer gekauft, da habe ich das Geld in einen Umschlag getan und mal eben 150€ per einschreiben an Conrad verschickt. Steht bei denen ja auch auf der Homepage unter Zahlungsarten:

Vorkasse, Paypal, Einschreiben.

Hier mal das Bild von der Conradseite:

9yhiwffvweml.jpg





Mach es nicht.


Nureindeal

1000% Sicher...




mhh,was kann schief gehen ?..geld schicken lassen..testen, ob echt..wenn ja,alles ok..oder was übersehe ich da ? höchstens unnötiger stress,wenn wirklich falschgeld ankommt

Ich schicke die einen Tipp per PN.

Warum sollte man sich überhaupt auf so was einlassen? Gerade bei so einer dünnen Ausrede. Bei ebay ist als Verkäufer Überweisung und als Käufer PayPal die sicherste Bezahlvariante.

...da er diesen Monat angeblich nicht mehr zur Bank kommt... ...seine Kontobewegung gegenüber einem Amt geheim zu halten


Wenns darum gehen würde könnte er ja einen Bekannten überweisen lassen. Das ist im Vergleich zu einem Einschreiben kostenlos.


Scheint ein richtiger Assi zu sein... X)

Meine Antwort an ihn, welche ich normal finde:

erstens ist der Preis nicht verhandelbar, zweitens ist es verboten Geld per Einschreiben zu verschicken, drittens ist die Geschichte sehr unglaubwürdig...



Seine Antwort:

Was denn für eine Geschichte? Was ist denn Unglaubwürdig? Das ich erst nächsten Monat wieder zur Bank komme? Ich fahr doch nicht wegen 10,-€ extra knapp 20 Km. War auch nur ein Angebot von mir. Wer weiß was sich wirklich in der Tube befindet, wenn man die schon geschenkt kriegt....... Für den Preis kriegst Du den Scheiß sowieso nicht weg.



Voll logisch! Er möchte also etwas kaufen, wobei er schon Zweifel hat ob alles ok ist und es selber als Scheiß bezeichnet!?

Die Hitze bekommt echt nicht jeden...

Bargeld ist im Einschreiben gegen die AGB und daher nicht versichert.


Ohnehin ist ein Einschreiben nur bis 25 Euro versichert, das wird auch beim Ticketverkauf grundsätzlich übersehen.

Nureindeal

1000% Sicher...



Du gerätst an einen Assi, der noch 5 Assi Freunde hat, die dann alle zusammen nach einem Assi Frühschoppen im Park das Einschreiben mit Geld zur Post brachten, es kommt aber bei dir kein Geld an...

Da Geld per Einschreiben verschicken laut Post verboten ist, haftet diese auch nicht für den Verlust...

Soll er es doch über Western Union schicken und eine Filiale der Postbank findet er bestimmt auch.

Lass es dir per Einschreiben schicken und behaupte dann das der Briefumschlag leer war

elteo

Lass es dir per Einschreiben schicken und behaupte dann das der Briefumschlag leer war


...was durchas passieren kann, auch wenn der Briefumschlag beim Versenden noch befüllt war.

Warum nicht einfach per Nachnahme versenden ?

Ich hatte letztens einen ebay-Käufer, der auf diese Weise bezahlt hat. Das Risiko liegt ganz beim Käufer. Im Übrigen hatte er mit dem Wertbrief bezahlt, da ist der Versand von Bargeld bis 100 Euro erlaubt und ist auch ein Einschreiben. Da fcto Problemlos.

Wenns dann nicht angenommen wird zahlt man 2 mal Porto.

beneschuetz

Ich schicke die einen Tipp per PN.

was spricht dagegen, deinen tipp mit der gemeinschaft zu teilen? kann mir nicht vorstellen, dass es dich in irgendeiner art benachteiligen wird.

btt
was spricht gegen einen versicherten paketversand? iist immerhin bis 500€ versichert. leider ist diie dhl homepage für mich nicht eindeutig. k.a. was die hiermit ausdrücken wollen: *
Bitte beachten Sie: Die jeweils gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen beschränken den Versand bestimmter besonders schadenträchtiger Güter (Valoren). Ein Verstoß gegen diese Beschränkung hat notwendig den Ausschluss jeglicher Haftung und Versicherung zur Folge, d. h., es wird im Schadensfall für derartige Sendungen keinerlei Ersatz geleistet

dhl.de/con…pdf
schließt diese klausel geld aus?

Michalala

Bargeld ist im Einschreiben gegen die AGB und daher nicht versichert. Ohnehin ist ein Einschreiben nur bis 25 Euro versichert, das wird auch beim Ticketverkauf grundsätzlich übersehen.


Das macht man doch hauptsächlich, damit man dem Käufer nachweisen kann, dass das Einschreiben bei ihm angekommen ist oder?

Vorsicht,
ich habe mal ein Einschreiben mit 50 Euro versendet. Ging im Ausland verlohren (Epmfaenger war Verwandschaft, deshalb schiebe ich es Mal auf die Post). Schadensersatz wurde abgelehnt. Nur 25 Euro oder Postwertzeichen in dem Wert. Kein Bargeld.

Wenn er jetzt schon bloed macht, lass es. Wer weiss, was noch kommt. Fast jeder hat doch Online Banking.Lass es doch per paypal friends senden wenn er das macht. Oder besser ibleiben lassen.

Michalala

Bargeld ist im Einschreiben gegen die AGB und daher nicht versichert. Ohnehin ist ein Einschreiben nur bis 25 Euro versichert, das wird auch beim Ticketverkauf grundsätzlich übersehen.



Aber wenn das Ticket z.B. (50 Euro kostet und der Brief geht verloren, dann hat der Verkäufer Pech gehabt. So meinte er das

Würd ich gar nicht so verteufeln. Geld in einen verschlossenen Umschlag find ich als Bezahlungsmethode nicht mal ansatzweise so crazy, wie jmd. fremden meinen PIN und TAN zu geben, damit der für mich die Überweisung macht.
Nur mal so als Denkanstoss.

Der Käufer macht kein Online-Banking und kommt diesen Monat nicht zur Bank?
Dann soll er den Überweisungsbeleg per Post zu seiner Bank schicken.
Falls er keinen Überweisungsbeleg zu Hause hat, kann er den z.B. bei chip.de herunterladen.
Den Beleg braucht er dann auch nicht per Einschreiben zu schicken, er spart also sogar noch Geld.
Wenn er dann antwortet, dass er keinen Drucker hat (oder eine andere Ausrede) lass das Geschäft lieber bleiben.

Ganz einfach: bietest du unter zahlungsmöglichkeiten einschreiben an? Nein? Dann machs auch nicht. Ende

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [oepfi] Game-Keys werden verschenkt ;)93816
    2. MyDealz App Größe/Speicherplatz89
    3. [Outfittery] - 25 € Geschenkkarte - Mindestbestellwert beträgt 100 € - Nur …11
    4. Flixbus Tickets für 9,99€ bei der Post33

    Weitere Diskussionen