Abgelaufen

KEIN DEAL - HINWEIS: eklatante Erhöhung der Verkaufsgebühren bei eBay (70 %)

127
eingestellt am 14. Mai 2011
Dies ist kein Deal - poste es aber trotzdem mal hier, damits jeder sieht und ihr ggf. auch mal eure Meinung dazu posten könnt.
Ich halte es für eine absolute Frechheit - Verkauf von gebrauchter Ware wird sich zukünftig kaum bzw. überhaupt nicht mehr lohnen:

Zitat aus eBay-Infomail:

"ab 13. Juni 2011 wird die Verkaufsprovision vereinheitlicht. Der Prozentsatz der Verkaufsprovision wird pauschal 9% des Verkaufspreises betragen, die maximale Verkaufsprovision wird 45,00 Euro betragen. Angebotsgebühr und Gebühren für Zusatzoptionen bleiben unverändert.

Übersicht über derzeitige und neue Verkaufsprovision:

Verkaufsprovision für Auktionen und Festpreisangebote (inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer)

Verkaufsprovision ab 13.06.2011

EUR 1,00 - EUR 50,00
alt:8% des Verkaufspreises
neu:9% des Verkaufspreises

EUR 50,01 - EUR 500,00 EUR
alt: 4,00 zzgl. 5% des Verkaufspreises über EUR 50,00
neu: 9% des Verkaufspreises

EUR 500,01 und höher
alt: EUR 26,50 zzgl. 2% des Verkaufspreises über EUR 500,00
neu: 9% des Verkaufspreises Maximal EUR 45,00


"Lustigerweise" sind die maximalen Verkaufsgebühren i.H.v. 45 EUR bereits bei einem Verkaufspreis von 500 EUR erreicht - bisher zahlte man bei einem Verkaufspreis von 500 EUR "nur" 26,50 EUR - das ist eine Preissteigerung um SATTE 70 %!!!

Da sind ja die hohen Benzinpreise noch ein Witz gegen diese Frechheit!


Und auch in den "unteren Preiskategorien" zeichnet sich ein ähnliches Bild ab, hier einige Beispiele:

bis 50 EUR:
alt: Provision 8% = 4€
neu: Provision 9% = 4,50€

50,01 -100 EUR (z.B. bei 75 EUR)
alt: 4 EUR + 1,15 EUR (5 % von 25 EUR (75-50)) = 5,15 EUR
neu: 9% = 6,75 EUR

bei 99 EUR:
alt: 4 EUR + 2,45 EUR (5% von 49 EUR (99-50)) = 6,45 EUR
neu: 9% = 8,91 EUR

beim Maximum (500 EUR):
alt: 4 EUR + 22,50€ (5 % von 450 EUR (500 - 50)) = 26,50 EUR
neu: 9 % = 45 EUR

Bei 500 EUR ist das Maximum von 45 EUR also bereits erreicht - ab dann spielt es also überhaupt keine Rolle mehr, wie hoch der Preis ist.

Im Endeffekt spart man erst ab einem Verkaufspreis von ca. 1500 EUR wieder geringfügig (im Vergleich zu den bisherigen Kosten).

Aber mal ehrlich - wie oft verkauft ihr Artikel für über 1500 EUR? Da sind doch Artikel zwischen 30 und 200 EUR wesentlich häufiger.

pages.ebay.de/hel…tml

Beste Kommentare

Na dann lass uns doch mal ein Aufruf machen...
D-DAY / EBAY
Am 13.6 erhöht EBAY mal wieder die Gebühren...
Setzt ein Zeichen dagegen!
An diesen Datum wird Hood endlich zu EBAY...
Wickelt all eure Auktionen an diesen Tag über die alternative Plattform ab.
Setzt zur Not Festpreise ein, damit eure Ware nicht für lau über den Tisch geht...

Ein Vorschlag von mir...
Bitte nicht mit Cold bewerten

Das Problem ist, dass es keine gescheite Alternative gibt.

Kein Bock mehr auf Ebay/PayPal! HOT! xD

Pro-Mydealz-Marktplatz!

Bei den vielen Nutzern und der guten Gemeinschaft wäre das doch ne echte Alternative. Keine Ahnung, was da rechtlich auf Fabian&Co zukommt, aber machbar wäre das doch sicher.

127 Kommentare

Kein Bock mehr auf Ebay/PayPal! HOT! xD

Das Problem ist, dass es keine gescheite Alternative gibt.

Verfasser

meikewaldmann

Das Problem ist, dass es keine gescheite Alternative gibt.



Leider!

Das ist wieder einmal typisch eBay. Nutzt ihre Position richtig aus. Die wissen das egal wie hoch die Provision wird die verkäufer eBay weiter benutzen werden da es keIne ordentliche alternaive gibt.

Aktuell lohnt es sich noch, da man ja mit DPD (14.05. - 21.05.) nur die halben VSK hat! Aber ab dem 13.06. muss man echt überlegen, ob sich das Einstellen bei eBay noch "lohnt"! Ich rechne momentan auch immer schon knapp 10% für Provision, Paypal- & Zusatzgebühren, obwohl ich schon nur noch die 0-Cent-Auktionen nutze, um zumindest die Angebotsgebühr zu sparen...

Verfasser

Scheiß Google! -.-

Eigentlich könnte doch Microsoft oder Apple langsam mal eine Konkurrenzplattform auf dem Markt etablieren, um somit das Monopol eBay zu stürzen. ^^

Oh nein, da müssen wohl die Hardcore-Mydealzer ein paar Beamer und Notebooks mehr kaufen, um das Hartz IV in gleichem Maße aufzubessern :-)

Ne, mal im Ernst: Habe die Mail auch bekommen und fand es ziemlich frech. Wird im Endeffekt nur noch mehr dazu führen, dass einige Sachen ohne Ebay abgewickelt werden und die Provision ganz umgangen wird. Oder es werden noch mehr Leute zu den Kleinanzeigen wechseln...

Verfasser

Commander1982

Oder es werden noch mehr Leute zu den Kleinanzeigen wechseln...




Welche dann wohl auch bald kostenpflichtig werden.

Aber vielleicht gibts dann weniger Spam-Mails von irgendwelchen Spacken, die sich einbilden, dass ich so blöd bin, meine Ware gegen gefälschte Schecks nach London zu schicken.

Auch per email erhalten.

Demnächst nur noch Hood.de!

Mfg

meikewaldmann

Das Problem ist, dass es keine gescheite Alternative gibt.



Hood.de wäre eine alternative,doch leider noch zu wenig besucht.
Ebay ist echt abzocke,dehalb lockt man z.Z wieder ohne Einstellgebühr.

Na dann lass uns doch mal ein Aufruf machen...
D-DAY / EBAY
Am 13.6 erhöht EBAY mal wieder die Gebühren...
Setzt ein Zeichen dagegen!
An diesen Datum wird Hood endlich zu EBAY...
Wickelt all eure Auktionen an diesen Tag über die alternative Plattform ab.
Setzt zur Not Festpreise ein, damit eure Ware nicht für lau über den Tisch geht...

Ein Vorschlag von mir...
Bitte nicht mit Cold bewerten

Ich stimme euch allen zu. Aber ist Amazon besser? Ich hatte letztens einen teuren Router bei denen verkauft und die haben mir unglaublich viel abgezogen. Am Ende tut es mir jetzt fast leid den Router nicht behalten zu haben. Vor allem muss man dann ja auch noch verpacken, zur Post schleppen und Risiken hat man auch.

Solange der Käufer die Gebühren nicht selber tragen muß, wird sich da nicht ändern.

Durruti

Na dann lass uns doch mal ein Aufruf machen...D-DAY / EBAYAm 13.6 erhöht EBAY mal wieder die Gebühren...Setzt ein Zeichen dagegen!An diesen Datum wird Hood endlich zu EBAY...Wickelt all eure Auktionen an diesen Tag über die alternative Plattform ab.Setzt zur Not Festpreise ein, damit eure Ware nicht für lau über den Tisch geht...Ein Vorschlag von mir...Bitte nicht mit Cold bewerten



Auch wenn Mydealz omnipräsent ist, denke ich nicht, dass dieser Aufruf selbst bei Befolgung auch nur annähernd von irgendwem registriert wird
Das bringt genau so viel wie "Tankt am Tag X nur bei... und nicht bei Shell, Aral und co."

kann sein...aber gar nichts tun bringt ja bekanntlich auch nichts

Ein Glück das ich meine letzten Sachen vorgestern reingesetzt habe.
Ebay und Konsorten gehen mir eh aufn Sack, vor allem die ganzen Nörgler, man schreibt Gebrauchtwaren hin und der Käufer erwartet GRUNDSÄTZLICH Neuware, Palaver ohne Ende, wird halt der weitere Kram auf anderen Plattformen verkauft

forcarwe

Scheiß Google! -.- Eigentlich könnte doch Microsoft oder Apple langsam mal eine Konkurrenzplattform auf dem Markt etablieren, um somit das Monopol eBay zu stürzen. ^^



Was hat google jetzt genau damit zu tun?

Mit der neuen übersichtlicheren Gebührenstruktur bleiben die Gesamtkosten fürs Verkaufen auf eBay weiterhin wettbewerbsfähig


Und deswegen muß man es ja auch extra sagen? Das erinnert irgendwie an Staaten, die ihre "Demokratie" oder Volksnähe im Titel führen "müssen", oder an eMails, die im ersten Satz beteuern, kein Spam zu sein.

Natürlich können Sie auch weiterhin die 0-Cent-Auktion nutzen: Für Auktionen, die in nur eine Kategorie und mit einem Startpreis von 1 Euro eingestellt werden, zahlen Sie keine Angebotsgebühr und bekommen auch das Galeriebild kostenlos.


Wie mindert das doch gleich die 9% Verkaufsprovision - außer daß man sie vielleicht nur aus einem Euro bezahlen muß, wenn man sich (ohne verbotene Strohmann-Bieter einzuplanen) dazu verleiten lässt, Artikel mit einem unter Wert liegenden Startpreis einzustellen?!

COLD!

Ich wünsche denen echt die Pest an den Hals, trotzdem werde ich neben amazon auch weiterhin dort anbieten. Hood ist leider immer noch keine richtige Alternative, wer sich in übreschaubarer Zeit entrümpeln möchte kommt an ebay immer noch nicht vorbei. Es ist zum kotzen...

Ist ja nicht alles, dann kommen ja noch 2% Paypal darauf, dann liegen wir bei 11%

Echt zum kotzen! Wie teuer will es noch werden?!

Diesen Abzockerverein meide ich bereits seit langer Zeit, anfangs war das noch eine gute Sache- heute rechnet sich das in den meisten Fällen überhaupt nicht mehr für den Privatverkäufer, da fahre ich wesentlich besser wenn ich über die kostenlosen Inseratsblätter im Netz(Qouka,Ebay-Kleinanzeigen und Kalaydo) meine gebrauchten Artikel verkaufe- dort erzeilt man zwar meistens nicht die Ebay Preise, aber wer rechnen kann wird merken dass man ohne die horrenden Gebühren einfach unterm Strich mehr heraus bekommt- oder zumindest nicht schlechter da steht...das vergessen die meisten die behaupten dass man bei Ebay am meisten für seine Ware bekommt- einfach nur eine Rechensache.

Kann da nur zustimmen, dass es keine Alternative gibt...
wo soll man sonst seine nicht mehr benötigten Artikel verkaufen??? In der Tageszeitung??? Da hat man a) nur regionale Käufer und b) kostet das noch mehr... und bei amazonen sind die Gebühren noch höher.
Also kann man (wie an der Tankstelle) sich darüber ärgern muss es aber hinnehmen

tja,da hat ebay wohl zuviel an qipu auszahlen müssen!
-wie gewonnen ,so zerronnen!

Leute spielt lieber Poker , das lohnt sich mehr als Ebay.

Moderator

(Ironie an)

Ach Leute - nun seht das doch mal aus deren Sicht. Die verarmten Leute von Ebay müssten halt die Gebühren erhöhen, nachdem Sie für den Verkauf von Skype nur läppische 4,4 Millionen eingestrichen haben.
Da bleibt für die armen Bauern halt nur noch Robin Hood.de.

(Ironie aus)

Ich hab mit

Hood.de

schon lange gute Erfahrungen gemacht. Absolut umsonst. Keine Einstellgebühr, Keine Verkaufsprovision.

Weitersagen!!!!!!!!!

Gruß,
Martin

wisst ihr was mich am meisten ankotzt an ebay.
ich verkauft was
- der käufer zahlt nicht -> ebay zahlt gebühren zurück
- käufer bekommt KEINEN vermerk in seinem profil
-> ich sitz auf meinen eintrittskarten für die es dann zu spät war sie nochmal zu verkaufen
DANKE ebay!!!

wenn ich was bei ebay verkaufe, dann schreibe ich nach möglichkeit rein, dass der käufer sich bei mir melden soll zwecks "sofort-Kauf"
dann wird der kauf einfach neben ebay abgewickelt und beide sind glücklich.

Krueck83

(Ironie an) Ach Leute - nun seht das doch mal aus deren Sicht. Die verarmten Leute von Ebay müssten halt die Gebühren erhöhen, nachdem Sie für den Verkauf von Skype nur läppische 4,4 Millionen eingestrichen haben.Da bleibt für die armen Bauern halt nur noch Robin Hood.de. ;)(Ironie aus)



Du meinst Milliarden, nicht Millionen?

Wobei Skype auch ziemlich schlecht ist.. Videokonferenz mit mehreren kostet Geld, Festnetz/Mobil anrufen ist wesentlich teurer als z. B. Nonoh, ... mal schaun, ob MS da der große Wurf geglückt ist (aufgrund irgendeiner größeren Strategie) oder ob das die pure Verzweifelung ist, weil das kleine (dreiste) Apple schon genauso viel verdient, und bald Google, Facebook, ... ebenso groß sein könnten.

Zu Ebay: einfach nur dreist. Erinnert mich an Bionade. Die hatten auch die Preise erhöht. Begründung: wir sind Marktführer, wir können das. Ich habe seitdem nie mehr Bionade getrunken. Bionade ist übrigens super ungesund - voller Zucker, aber man schreibt Bio drauf, da denken all, es sei gesund.

Schöne Welt.

Alternative wäre für mich, wenn es um Konsolen, Games und Filme geht ganz klar GameHammer.de. Die Gebühren sind dort sehr gering. Einziger Nachteil ist, dasss die Seite noch von recht wenigen Leuten genutzt wird.

clutchy2011

Kein Bock mehr auf Ebay/PayPal! HOT! xD



Paypal nutze ich schon lange nicht mehr, aber Ebay.... Was für Abzocke.

Ich weiß gar nicht, was ihr habt. Ich verkaufe meine Sachen eigentlich schon seit Jahren nicht mehr bei eBay wegen den hohen Gebühren. Ich nutze eBay nur noch zum Einkaufen und um einen Überblick zu bekommen, für welchen Preis gebrauchte Sachen weg gehen (suche nach beendete Auktionen), damit ich einen Verkaufspreis ansetzen kann!
Verkaufen tue ich dann zum Festpreis bei Quoka, Hood, AuVito. Am besten gleichzeitig! Teilweise verkaufe ich sogar Dinge über Hood.de, die da schon über Jahre drin waren! Insofern lohnt sich eBay nur, wenn der Verkauf schnell gehen muss. Dann muss man die hohen Gebühren halt in Kauf nehmen oder es geschickt anstellen.
Tipp: Versucht so viele Käufe und Verkäufe über eBay möglichst ohne eBay abzuschließen! So habe ich es in letzter Zeit häufig gemacht. Beim Verkauf ist das nur ziemlich schwierig, da der größte Teil der eBay Nutzer das nicht schnallt, selbst wenn man mit dem Zaunpfahl winkt!
Ich habe letzten Sommer mal einen Artikel, für den es auf den anderen Plattformen eher schwierig ist schnell einen Käufer
zu finden, bei eBay (kostenlos) eingestellt für einen recht hohen Startpreis mit dem großen Hinweis, dass man mir eine Mail schreiben solle, falls man den Artikel sofort kaufen wolle. Meine EMailadresse habe ich groß und fett im Auktionstext mit angegeben!
80% der Anfragen kamen trotzdem über das eBay-Nachrichtensystem! Noch offensichtlicher den Hinweis reinschreiben, dass man nicht das eBay-Nachrichtensystem verwenden soll, habe ich mich dann aber auch nicht getraut. Einer von den wenigen, die mir eine Mail geschrieben haben, hat dann auch den Artikel von mir bekommen!

Bei Käufen einfach früh genug eine Ebaynachricht schicken, ob man den Artikel auf für den gewünschten Preis sofortkaufen kann. Dabei natürlich auch wieder eine Emailadresse angeben!
Wenn es Sofort-Kaufen Artikel sind, dann kann man die Provision und vielleicht noch ein Tick mehr abziehen und den Käufer eben fragen, ob er es auch für den geringeren Preis verkaufen würde. Natürlich wieder auffällig die Mailadresse mit reinschreiben!
Dabei sollte man natürlich nur seriöse Verkäufer nehmen (nur mit vielen positiven Bewertungen). Bis ~100EUR riskiere ich das noch. Über 100EUR suche ich mir nur Verkäufer in der Nähe, wo ich selbst abholen kann.
Ansonsten kaufe ich eigentlich nur noch Neuware aus Fernost über eBay direkt...

Bei teuren sachen: Ebay Kleinanzeigen

COLD COLD COLD !!!

Wenn Du schon die Info-Mail von eBay zitierst, dann zitier auch bitte den Rest den Du von woanders verwendest und stelle es nicht so dar als käme es von Dir! Sowas nennt man heutzutage Plagiat..

Der Text ist/war nämlich übrigens von mir und anderen Usern auf dem Board so aufbereitet... 100% Plagiat ohne Quellenangabe! Das halte ich übrigens auch für "eine absolute Frechheit" !

boerse.bz/tal…tml

MfG ch1ller aka GeizRatte

P.S. Bitte Quellenangabe nachholen!

Ich werde bei Hood.de mein Glück versuchen!
Boykottiert ebay!!!!!!!!!!!!!

Ebay zockt doch schon lange dreist ab. Was ich schade finde ist, dass immer nach so einer unerhörten Preiserhöhung die Leute aufschreien, aber kaum jemand wirklich auf z.B. Hood wechselt.

Ich mache seit 1,5 Jahren nur noch Hood und kann nicht klagen. Gut, die Verkaufspreise sind wahrscheinlich nicht ganz so hoch, wie bei Ebay aufgrund der wenigeren Besucher. Aber da verzichte ich gerne auf ein paar Euro. Im Übrigen hat Ebay (bzw. früher Alando) genauso angefangen. Heute kann man (als Käufer) keine wirklichen Schnäppchen dort mehr machen!

Also überlegt es Euch! Jeder hat es selber in der Hand!

EBay ist der größte Scheissladen überhaupt. Mehr Gewinnmaximierung geht schon gar nicht.

Ich bin für eine Verkaufsplattform über mydealz

vagus66

Ist ja nicht alles, dann kommen ja noch 2% Paypal darauf, dann liegen wir bei 11%


Das ist so nicht richtig... denn Paypal geht ja gleich mal mit auf die Versandkosten
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text