Kennt jemand Snack-Box Anbieter fürs Büro?

27
eingestellt am 30. Mai 2016
Hallo zusammen,

ich soll eine Snack-Box bestellen. Diese soll Kostenlos sein und bei Entnahme durch Mitarbeiter direkt in eine Kasse bezahlt werden. Kennt jemand Anbieter und deren Preise? Oder habt ihr Tipps? Etwa zu lustigen AGBs, Erfahrungen mit konkreten Anbietern, etc...

Eine Mischung von Gesund und Ungesund wäre ok. Nur gesund ist glaube nicht zielführend.

Haben leider nichts online. Habe aber schon hier und da angefragt.

Danke und LG aus Braunschweig.

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
Beste Kommentare

Admin

Ja, Obst und Süßigkeiten und alles was man so an Getränken denken kann (inklusive Bier für den Feierabend ). 2 mal die Woche gibt es noch Belegte Brötchne und/oder mal Chili Con Carne oder sowas

27 Kommentare

Snack Box

Wäre es nicht einfacher, die Sorten auf den Tisch zu legen und man bezahlt genau das, was man nimmt? Wenn die Mitarbeiter ehrlich sind, sollte es schon klappen.

bitebox.com/

Finde ich ganz cool. Vielleicht auch nicht ganz so ungesund.

beneschuetz

Wäre es nicht einfacher, die Sorten auf den Tisch zu legen und man bezahlt genau das, was man nimmt? Wenn die Mitarbeiter ehrlich sind, sollte es schon klappen.



denke das wäre auch für die mitarbeiter am günstigsten - wenn der chef es zu den selbstkosten macht.
in einem automaten wird ein mars 1 euro kosten ... wenn der chef das kauft vieleicht 0,40-0,50 cent ...

Nimm den SnackBär, der braucht Geld:
youtu.be/F6E…P9U

Admin

Ich kenne ehrlich gesagt nur die hier:
snackbox.de

admin

Ich kenne ehrlich gesagt nur die hier:http://www.snackbox.de



keine angaben zu den preisen xD

admin

Ich kenne ehrlich gesagt nur die hier:http://www.snackbox.de


Jetzt würde mich interessieren, was es im HQ von MD gibt? Habt ihr da täglich Obst & Co? Kostenloses Wasser & Kaffee?Was gibts da noch?

admin

Ich kenne ehrlich gesagt nur die hier:http://www.snackbox.de



Da gibts alles was es eben als Deal oder Preisfehler so gibt :P Und das wird als Jahresvorrat geordert :'D

Admin

Ja, Obst und Süßigkeiten und alles was man so an Getränken denken kann (inklusive Bier für den Feierabend ). 2 mal die Woche gibt es noch Belegte Brötchne und/oder mal Chili Con Carne oder sowas

Verfasser

beneschuetz

Wäre es nicht einfacher, die Sorten auf den Tisch zu legen und man bezahlt genau das, was man nimmt? Wenn die Mitarbeiter ehrlich sind, sollte es schon klappen.


Das wird so oder so klappen. Aber wenn die Einrichtung einer Kaffeekasse nicht gewünscht ist, ist das so eben besser gelöst. Zumal wir nicht wenige sind und wechselnde Mitarbeiter haben. Daher auch blöd mit der Kaffeekasse...

Wir hatten dies auch mal. Anfangs war alles super und auch das Geld welches man bei entnahme von z.B. Snickers etc reinlegen musste passte. Nach drei vier Monaten wurde das Geld immer weniger und der Chef hat sich dann dagegen entschieden da es einfach peinlich wurde. Es lagen hinterher ausländische Münzen oder Einkaufswagenchips im Körbchen.
Nachteil ist auch, dass es wirklich teuer war. 0,70€ für ein Snickers hört sich erstmal nicht viel an, aber wenn es dann mehrere werden denkt man sich schon "oh bei Kaufland krieg ich ne ganze Packung für X,XX€".
Fazit: Traue nur dir selbst und am besten macht ihr solch eine Box wenn einfach selbst
Dann bringt halt jeder monatlich ne Tüte Snickers etc mit.

El_Pato

Zumal wir nicht wenige sind und wechselnde Mitarbeiter haben. Daher auch blöd mit der Kaffeekasse...



Warum ist dann eine Kaffeekasse blöd? Der einfachste Weg ist es selbst zu organisieren, heisst Kiste besorgen für 50€ im Real einkaufen, Kasse hinstellen, 2 Wochen warten. Dann sollte die Kiste leer sein und du 50€ in der Kasse haben. Bei "nicht wenige" und "wechselnde" Mitarbeiter vielleicht auch nur 30€. Dann siehste es als Lehrgeld, brüllst "ihr seid doch alles Ärsche" und hast was im Spind für dich.

Letztendlich macht der Anbieter auch nix anderes, nur geht er für 50€ Einkaufen und will am ende 80€ in der Kasse haben.

Verfasser

JohnnyBonjourno

Letztendlich macht der Anbieter auch nix anderes, nur geht er für 50€ Einkaufen und will am ende 80€ in der Kasse haben.


Ich habe schon beide Extreme erlebt. Mitarbeiter machen Striche beim Kollegen oder vergessen das notorisch (Thema Kaffeekasse) und Chef möchte WMF Espressoautomat für 15k kaufen und kauft am Ende doch nur den für 5k von Siemens. Sowas gibt Stress und ist peinlich. Zu bedenken dass die MA welche die Striche nicht gemacht haben alle locker 3,5k Netto verdient haben. Daher möchte ich einfach nicht dass ich oder wer anders rumfragen wer Kaffee getrunken hat und nicht bezahlt hat. Zumal wir alle Studenten sind.

El_Pato

Daher möchte ich einfach nicht dass ich oder wer anders rumfragen wer Kaffee getrunken hat und nicht bezahlt hat. Zumal wir alle Studenten sind.



Aber das müsste doch bei einem Snackbox anbieter auch passieren. Der wird euch ja nicht alle 2 Wochen die Kiste da hinstellen und ohne Geld abdackeln. Da hilft dann nur ein Bezahlsystem, was die Ware erst bei Zahlung frei gibt. Also nen Süssigkeitenautomat... oder eben eine Kaffeemaschine mit Bezahlsystem.

Hab ich mal beim Zulieferer gesehen, Kaffeemaschine mit RFID Leser wurde dann über den Werksausweis abgerechnet, wie in der Kantine

Verfasser

JohnnyBonjourno



Genau das ist es ja: Wenn die Preise nicht vom Mond sind und der Vertreiber das Risiko trägt, kann es uns doch egal sein. Zumal nicht viel wegkommen wird. Wenn aber in den AGBs steht dass der Besteller im Falle von minus ausgleichen muss, ist die ganze Geschichte sinnlos. Habe das bei den Anbietern welche ich gefunden habe angefragt, aber ich wette ohne eine Test-Box zu bestellen rücken die da nicht raus mit den Konditionen. Zumal die Webseiten auch alle so aufgebaut sind, dass man entweder Abo/Vorkasse abschließt oder null Infos bekommt. Daher frage ich hier nach Erfahrungen. Wenn niemand was weiß und die sich nicht melden rufe ich nächste Woche mal dort an...

Also bei uns sind lief das alles ohne Vertrag etc..
Die Firma hat die Kiste hingestellt und wenn zu wenig drin war, hat er auch nichts gesagt. Am Ende wenn etwas fehlt ok, aber wenn dann mehrmals viel fehlt, ist es echt peinlich! Solltest dir das evtl überlegen, am Ende bist es nämlich du der die Kiste bestellt hat und wahrscheinlich Ansprechpartner bist.

Euch würde ich auch nicht mit Snacks versorgen

Eventuell nicht das gesuchte, dennoch der Hinweis auf den FAIR-o-mat®

9886317-7KGLQ

admin

Ich kenne ehrlich gesagt nur die hier:http://www.snackbox.de



Was der admin sagt stimmt nicht Die Mitarbeiter dort werden aus einer intravenös verabreichten Mischung aus Nutella, Kaffee und verschiedenen Sedativa und Halluzinugenen am Funktionieren gehalten!

9887239-dUVwf

Wir haben snackbox.de im Büro.

Alle Snacks kosten 80 Cent, mit Ausnahme von Duplo und Kinderriegel - die kosten 40 Cent.

In der Box is ne kleine "Kasse" für Kohle, die Box wird regelmäßig ausgetauscht, auch wenn sie noch nicht leer sein sollte.

Nachteil: falls man nen 10'er in die Kasse steckt muss man darauf achten, dass die nicht die Box abholen.

besser jeder mitarbeiter legt 2 euro im monat in die kasse und man kauft einmal 10-12 ver. produkte und legt die dort aus.
wenn man 20 mitarbeiter hat sind das schon 40 euro für welche man schon einiges bekommt ...

Wir hatten auch mal eine snackbox, in unserem pausenraum haben wir ca. 50 mitarbeiter die dort zutritt haben, nach einem halben jahr hat die kasse nicht mehr gestimmt und die box wurde abgeschafft, würde mir vorab so eine box gut überlegen, gab bei uns nur ärger.... inzwischen organisieren wir uns 1x wöchentlich nen obstkorb, jeder gibt 2€ und dann kann jeder der zahlt so viel essen wie da ist!

Kaufi Azubi zum nächsten Supermarkt schicken, schnell bevor der Stift mitbekommt was eine Gewerkschaft ist.

Verstehe den Sinn nicht für überteuerte Süßigkeiten zu zahlen?
Warum könnt ihr euch nicht selber was mitbringen?
Oder holt euch meinetwegen alle ne Großpackung Süßigkeiten (möglichst unterschiedlich) und andere holen ab und zu mal Obst, je nach dem worauf eben jeder Lust hat. Und wenn ihr dann kein Bock mehr auf n Marsriegel habt geht ihr zum Kollegen und tauscht gegen n Bounty, wenn der mal gerade Lust auf n Apfel hat geht er zum Obstkollegen, wenn der Obstkollege Lust auf was Süßes hat geht er zum Marskollegen etc.
Dann ist auch sichergestellt, dass alle gleich viel bezahlen, wer nichts hat, kann nichts tauschen.
Das fördert dann auch gleich die Zusammenarbeit, weil man dann eher zu jemanden gehen würde den man sonst nie ansprechen würde.

bitebox.com/han…tml

ganz schön mutig einen geschützten namen zu benutzen für etwas total anderes

snackbaron.de

Hier kannst du die SnackBoxen bestellen und der Gesamtpreis unserer Box ist die Summe der UVPs einzelner Snacks.Und die Snacks kosten auch nicht teuer!!


14445285-TmWd1.jpg

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text