Keramik- oder Granitspüle einbauen

Da es hier in der Community bestimmt Leute gibt, die in der Überschrift genannten Spülen besitzen und vielleicht auch Handwerker unter Mydealzern gibt, wollte ich mal folgendes fragen: wenn man eine Keramik- oder Granitspüle einbauen möchte, muss die Küchenarbeitsplatte dafür irgendwelche Mindestdicke aufweisen? Mit Hilfe des Googles könnte ich leider keine klare Antwort finden. Ich weiß, dass man auch in einem Baumarkt in der zuständigen Abteilung nachfragen kann, aber mitten in der Arbeitswoche geht es leider nicht. Ich danke schon mal allen für die hilfreichen Antworten.

8 Kommentare

Wir haben eine Keramikspüle von V&B und die Arbeitsplatte ist 4 oder 5 cm dick. Solange du nicht eine Arbeitsplatte nimmt, die nur 1cm Stärke aufweist, dann sollte das egal sein. So schwer ist die Keramikspüle nun auch wieder nicht...

Ja, die Platte muss dick genug sein, um nicht beim Einsetzen der Spüle zu brechen.
Dick genug ist so pauschal nicht in Millimeter zu packen, da es von etlichen Faktoren abhängt, die deine Frage nicht hergibt. Wenn du eine Sperrholzplatte mit knapp 4cm Stärke nehmen willst und diese auf einem Spülschrank aufliegt, sollte das bei einer handelsüblichen Spüle reichen. Bei geringeren Stärken, aber vor allem bei anderen Befestigungen als einer gleichmäßigen Auflage der Platte auf Schränken, solltest du einen Fachmann fragen.
Die Schwachstellen sind dabei sicherlich die schmalen Stege an den Längsseiten einer rechteckigen Spüle. Daher sollte der vollständige Ausschnitt möglichst erst erfolgen, wenn die Platte nicht mehr (viel) bewegt werden muss.

In der Arbeitswoche kann man nicht nachfragen? Wieso? Arbeitest du 16h am Tag?

Steht sowas nicht bei der spezifischen Spüle in der Einbauanleitung mit dabei?
Grundsätzlich sollte stinknormale Arbeitsplatten aus dem Baumarkt kompatibel sein.

Verfasser

Amselchenvor 1 h, 34 m

In der Arbeitswoche kann man nicht nachfragen? Wieso? Arbeitest du 16h am …In der Arbeitswoche kann man nicht nachfragen? Wieso? Arbeitest du 16h am Tag?


Habe vielleicht ein bisschen falsch formuliert: klar geht es, aber erst nach dem Arbeitstag und da hat man nicht immer noch Lust ein Umweg zu machen, um am Baumarkt vorbeizufahren.

danny123vor 1 h, 51 m

Wir haben eine Keramikspüle von V&B und die Arbeitsplatte ist 4 oder 5 cm …Wir haben eine Keramikspüle von V&B und die Arbeitsplatte ist 4 oder 5 cm dick. Solange du nicht eine Arbeitsplatte nimmt, die nur 1cm Stärke aufweist, dann sollte das egal sein. So schwer ist die Keramikspüle nun auch wieder nicht...


Wir haben eine dünnere Platte, ca. 2,8 cm.

DanBurgvor 1 h, 41 m

Ja, die Platte muss dick genug sein, um nicht beim Einsetzen der Spüle zu …Ja, die Platte muss dick genug sein, um nicht beim Einsetzen der Spüle zu brechen.Dick genug ist so pauschal nicht in Millimeter zu packen, da es von etlichen Faktoren abhängt, die deine Frage nicht hergibt. Wenn du eine Sperrholzplatte mit knapp 4cm Stärke nehmen willst und diese auf einem Spülschrank aufliegt, sollte das bei einer handelsüblichen Spüle reichen. Bei geringeren Stärken, aber vor allem bei anderen Befestigungen als einer gleichmäßigen Auflage der Platte auf Schränken, solltest du einen Fachmann fragen. Die Schwachstellen sind dabei sicherlich die schmalen Stege an den Längsseiten einer rechteckigen Spüle. Daher sollte der vollständige Ausschnitt möglichst erst erfolgen, wenn die Platte nicht mehr (viel) bewegt werden muss.


Wir haben eine durchgehende Arbeitsplatte, also die liegt, würde ich sagen, gleichmäßig auf Schränken. Die Platte ist bereits eingebaut und da ist zur Zeit eine andere Spüle. Diese wollten wir durch eine Keramikspüle ersetzen. Vielleicht gibt es eine Keramikspüle in der gleichen Größe wie unsere jetzige Spüle, so müsste man den Ausschnitt nicht vergrößern. Wenn nicht, dann würden wir versuchen den Ausschnitt zu vergrößern, ohne die Platte abzunehmen. Also würde sie in diesem Fall danach gar nicht bewegt werden.

Verfasser

XadreSvor 51 m

Steht sowas nicht bei der spezifischen Spüle in der Einbauanleitung mit …Steht sowas nicht bei der spezifischen Spüle in der Einbauanleitung mit dabei?Grundsätzlich sollte stinknormale Arbeitsplatten aus dem Baumarkt kompatibel sein.


Wahrscheinlich schon, kann man aber in einem Online-Shop leider nicht sehen.

RedDinamitvor 1 h, 42 m

Habe vielleicht ein bisschen falsch formuliert: klar geht es, aber erst …Habe vielleicht ein bisschen falsch formuliert: klar geht es, aber erst nach dem Arbeitstag und da hat man nicht immer noch Lust ein Umweg zu machen, um am Baumarkt vorbeizufahren. Wir haben eine dünnere Platte, ca. 2,8 cm.Wir haben eine durchgehende Arbeitsplatte, also die liegt, würde ich sagen, gleichmäßig auf Schränken. Die Platte ist bereits eingebaut und da ist zur Zeit eine andere Spüle. Diese wollten wir durch eine Keramikspüle ersetzen. Vielleicht gibt es eine Keramikspüle in der gleichen Größe wie unsere jetzige Spüle, so müsste man den Ausschnitt nicht vergrößern. Wenn nicht, dann würden wir versuchen den Ausschnitt zu vergrößern, ohne die Platte abzunehmen. Also würde sie in diesem Fall danach gar nicht bewegt werden.



Ja gut, damit kann man doch schon fast was anfangen. Wenn das nicht 2,8 cm angegammelte Spanplatte sind, könnte das halten. Hängt halt vom Material der Platte ab...
Im Zweifel in die Anleitung der Spüle schauen, die gibt es häufig auf den Herstellerseiten oder auf Nachfrage beim Anbieter. Da sollte definitiv drin stehen, wenn es besondere Mindestdicken gibt. Alles andere ist nur Ferndiagnose und ich würde mich da nicht drauf verlassen.

Hier kannst Du ja mal nach einer passenden suchen und Dir die Monatgeanleitungen ansehen.Insbesondere auch wegen der Einbaumaße.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Abgelaufenen Deal wieder Updaten22
    2. Online Petition gegen Eukalyptus Anbau in Portugal - Bitte mitmachen - OBRI…2944
    3. Laptop Beratung - Photoshop, Lightroom11
    4. [oepfi / steam] Game-Keys werden verschenkt ;)1732048

    Weitere Diskussionen