KFZ Schadenfreiheitsklasse nachträglich herabgestuft!

Einen wunderschönen Guten Tag an alle, Für mich ist der heutige Tag leider nicht wunderschön, denn mich plagen Bauchkrämpfe seitdem ich heute den Kontoauszug vor Augen hatte.
Die KFZ Versicherung (Allsecur Aktion Deal letztens) zieht von meinem Konto ganze 700€ nachträglich ab.
Zur Vorgeschichte vllt erstmal. Letztes Jahr war ich SF2 durch einen Unfall wollte man mich auf SF0 herabstufen. Gleich 2 SF Klassen runter war mir zu viel und ich wechselte zum Jahresanfang zur Allsecur.
Antrag ausgefüllt bestätigt SF1, jährlich 1000€. War überglücklich.
Jetzt nach fast 4 Monaten haben die mich auf SF0 herabgestuft und wollen die Differenz nun von mir haben!
Welche Rechte und Pflichten habe ich? Kann ich dem widersprechen und die Abbuchung widerrufen(ist noch nicht vom Konto abgehoben lediglich vorgemerkt) Sonderkündigungsrecht müsste ich ebenfalls haben?
Was würdet ihr an meiner Stelle tun?
Bin echt am Ende, 700€ sind viel Geld für mich und stürzen mich in den Ruin

Beliebteste Kommentare

Wenn ich es richtig weiß, dann wirst du so oder so runter gestuft. Da bringt ein Versicherungswechsel nichts. Die neue Versicherung bekommt die SF-Klasse von der alten Versicherung gemeldet. Daher hast du beim Antrag falsche Angaben gemacht und hast daher auch kein Sonderkündigungsrecht.

Welche Rechte und Pflichten habe ich?



Pflicht Nummer 1: Bei Antragstellung alles korrekt angeben! Wenn deine Vorversicherung dich durch einen Unfall in SF 0 stuft, kannst du bei der neuen Versicherung nicht einfach die SF 1 angeben! Sonderkündigungsrecht hast du jedenfalls keines...

dar

Vertrag ist mit SF1 zustande gekommen, Änderung ihrerseits auf SF0 bedarf einer Möglichkeit der Sonderkündigung oder nicht? Andere Versicherungen SF0 sind 400€ billiger wechel ich zu einer anderen!


Der Vertrag kam zustande, weil du falsche Angaben gemacht hast - im Endeffekt wolltest du eigentlich bescheißen. Und nu ist die Versicherung der Buh-Mann? Das kannst du bei den Stadtwerken mit Strom auch machen, gibst einfach einen niedrigeren Stand an, Vorauszahlungen somit sehr günstig. Blöd nur, das du dann in einem Jahr trotzdem alles latzen darfst ....

58 Kommentare

Auf welcher Grundlage hat Allsecur denn die SF1 bestätigt? Du hast doch sicher keine Bestätigung deiner alten Versicherung gehabt, denn die wollte die ja auf SF0 herunterstufen...

Abgesehen davon, dass wenn man ein Auto hat eigentlich 700€ schmerzlich drin sein müssten (plötzlich anfallende Reparatur)
ist das sicherlich nicht rechtens wenn beim Abschluss die SF Klasse bestimmt wurde. Gab es falsche oder widersprüchliche Angaben? Verlässliche Infos wirst du hier bei MyDealz nicht finden. Zur Not die Erstberatung bei einem Anwalt in Anspruch nehmen - oder direkt jetzt mal die Versicherung anrufen - oder schon geschehen - wenn ja - Aussage von denen?

Wenn ich es richtig weiß, dann wirst du so oder so runter gestuft. Da bringt ein Versicherungswechsel nichts. Die neue Versicherung bekommt die SF-Klasse von der alten Versicherung gemeldet. Daher hast du beim Antrag falsche Angaben gemacht und hast daher auch kein Sonderkündigungsrecht.

Das is wieder eine dieser Fragen...
Hast du mal bei Allsecur angerufen wieso sie dich auf einmal in ne andere SF-Klasse stecken? Hast du den Unfall korrekt bei dem Vertragsabschluss mit Allsecur angegeben? Hast du deine alte SF-Klasse korrekt bei Abschluss angegeben?
Wie gesagt: Erste Anlaufstelle sollte deine neue Versicherung sein.

Also,
ich wäre um 2 Klassen runtergestuft,
da es von Versicherung zu versicherung unterschiedlich ist bin ich gewechselt.
Falsche Angaben hab ich keine gemacht?

Angegeben hab ich SF1
Also 1 Klasse runter

Durch einen Unfall wird es so gehandhabt, als hätte man nur noch die Hälfte der Fahrpraxis. Somit ist es möglich von 20 auf 10 zu Fallen oder wie in deinem Fall in die Malusklasse zurück (nachrechnen! Wo wärst du eigentlich, welche Zeit hast du nun)
Ansonsten kann nach bereits mehreren vorliegenden Unfällen eine Abstufung auf 0 Erfolgen.

Trifft eins von beidem zu, hättest du nicht mit SF1 wiedereinsteigen dürfen. Der Austausch der Unfalldaten erfolgt immer zum 1.1. - demnach jetzt die Nachforderung.
Somit: aus Laiensicht haben sie Vermutlich Recht.

Die Frage ist nur, wie bist du in SF1 reingekommen und gibt es dafür evtl. Nachweise?
Rechtschutz hast du denke ich mal nicht oder?

Kann nur viel Erfolg wünschen und mehr Glück und Vorraussicht im Straßenverkehr.

Da du den Unfall aber bei der alten Versichrung gemeldet hast, bist du nunmal von SF2 auf SF0 abgefallen. Daher bringt es nicht bei der neuen Versicherung SF1 anzugeben. Die übernehmen die SF-Klasse von der alten Versicherung (müsste im Antrag der Versicherung auch so drin stehen).

dar

Also, ich wäre um 2 Klassen runtergestuft, da es von Versicherung zu versicherung unterschiedlich ist bin ich gewechselt. Falsche Angaben hab ich keine gemacht? Angegeben hab ich SF1 Also 1 Klasse runter


Na, das stimmte ja schonmal nicht - entweder 2 oder 0, aber 1 war ja nie gegeben. Eigenständiges einrechnen mal ausgeschlossen - aus ganz persönlicher Meinung: Da kann man nix machen, das ist halt jetzt beim Datenabgleich aufgefallen.
Wenn Du anderer Meinung bist - zu
Anwalt gehen. Kann aber auch nach hinten losgehen, meines Erachtens wurden da vorsätzlich falsche Angaben im Versicherungsantrag gemacht - wenns blöd läuft, bist die Versicherung auch noch los.
Alles keine Rechtsberatung...

Außerdem: wenn da bisher kein Schreiben der Versicherung da ist würde ich da mal directissima nachhaken. Das geht ja mal garnicht, einfach so nur Kohle einzuziehen...

Welche Rechte und Pflichten habe ich?



Pflicht Nummer 1: Bei Antragstellung alles korrekt angeben! Wenn deine Vorversicherung dich durch einen Unfall in SF 0 stuft, kannst du bei der neuen Versicherung nicht einfach die SF 1 angeben! Sonderkündigungsrecht hast du jedenfalls keines...

Tja, du hast der neuen Versicherung die falsche SF angeben. SF0 wäre richtig gewessen.

Niemand hat die SF1 bestätigt.
Habe vorher recherchiert und gelesen das manche Versicherungen 2 manche auch nur 1 rückstufen
Habe auf gut Glück SF1 angegeben,
Wieso bestätigen Die mir das dann? Jetzt nach 4 Monaten ankommen, toll.

fk7286

Wenn ich es richtig weiß, dann wirst du so oder so runter gestuft. Da bringt ein Versicherungswechsel nichts. Die neue Versicherung bekommt die SF-Klasse von der alten Versicherung gemeldet. Daher hast du beim Antrag falsche Angaben gemacht und hast daher auch kein Sonderkündigungsrecht.



So sieht es wohl leider aus. Die Vorversicherung meldet die SF-Klasse, die du zuletzt bei denen hattest an die neue Versicherung. Wenn du den Schaden bei der Vorversicherung hattest und dieser in der Zeit repariert wurde, wirst du herabgestuft und die SF-Klasse an den neuen Versicherer gemeldet.

Ich hatte einen ähnlichen Fall, keinen Unfall, sondern eine Rabattübernahme, die nicht bewilligt wurde.
Hatte in den AGB der Versicherung überlesen, dass Rabatte nur von PKWs übernommen werden und nicht etwa vom Motorrad. Musste ebenfalls über 400.- nachzahlen (nach 3,5 Monaten!!!). Rauskommen würdest du nur, wenn du das Auto auf jemand anderes schreiben lässt. Bei mir hat sich das nicht gerechnet, da damit ja auch Kosten verbunden sind (Ab- & Anmeldung, ...) und ein zusätzlicher Besitzer im Brief vermerkt wird, was den Wiederverkauf erschweren oder zumindest im Preis drücken könnte.
Wenn 700.- tatsächlich finanziell so schlimm für dich sind, dann verkaufe das Auto z.B. einem Elternteil, der das Auto auf sich neu versichert und dich als Mitfahrer eintragen lässt. Du musst dann den SF0-Satz bis zum Tag des Verkaufs zahlen und bekommst den Rest der Prämie zurück.
Natürlich sind damit auch Kosten verbunden, insgesamt sollte sich dein Schaden aber dadurch um ein paar hundert Euro verringern. Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass ein weiterer Fahrer im Brief vermerkt wird.

dar

Niemand hat die SF1 bestätigt. Habe vorher recherchiert und gelesen das manche Versicherungen 2 manche auch nur 1 rückstufen Habe auf gut Glück SF1 angegeben, Wieso bestätigen Die mir das dann? Jetzt nach 4 Monaten ankommen, toll.



Tja, deine hat eben wie angekündigt die 2 gemacht und du hast daher die falschen Angaben gemacht.

Bestätigt haben Sie dir die Daten, die Du angegeben hast.

Abgleich kommt halt erst, nachdem sie die korrekten Daten vom Vorversicherer bekommen.

dar

Niemand hat die SF1 bestätigt. Habe vorher recherchiert und gelesen das manche Versicherungen 2 manche auch nur 1 rückstufen Habe auf gut Glück SF1 angegeben, Wieso bestätigen Die mir das dann? Jetzt nach 4 Monaten ankommen, toll.


Weil die sich auf deine Aussage verlassen und das Geld eh bekommen. Das ist Pech und das Geld investiert.

Vertrag ist mit SF1 zustande gekommen, Änderung ihrerseits auf SF0 bedarf einer Möglichkeit der Sonderkündigung oder nicht?
Andere Versicherungen SF0 sind 400€ billiger wechel ich zu einer anderen!

dar

Niemand hat die SF1 bestätigt. Habe vorher recherchiert und gelesen das manche Versicherungen 2 manche auch nur 1 rückstufen Habe auf gut Glück SF1 angegeben, Wieso bestätigen Die mir das dann? Jetzt nach 4 Monaten ankommen, toll.



Was ich hier fast schon wieder lustig finde: Du hast dich selber um alles gekümmert, sicher um irgendwo wie Qipo Cashback abzugreifen, richtig?

Deswegen keinen Experten wie einen unabhängigen Makler eingeschaltet, richtig?

Und nun siehst du was rauskommt, wenn manche meinen man kann was Versicherungen betrifft alles selber regeln...

Dir wird so gut wie immer bestätigt, was du im Antrag angibst.. Der Datenaustausch zwischen Vorversicherung und neuer Versicherung zwecks SFR-Rabatt erfolgt teils Monate später, wie du jetzt ja mitbekommen hast.

dar

Vertrag ist mit SF1 zustande gekommen, Änderung ihrerseits auf SF0 bedarf einer Möglichkeit der Sonderkündigung oder nicht? Andere Versicherungen SF0 sind 400€ billiger wechel ich zu einer anderen!


Der Vertrag kam zustande, weil du falsche Angaben gemacht hast - im Endeffekt wolltest du eigentlich bescheißen. Und nu ist die Versicherung der Buh-Mann? Das kannst du bei den Stadtwerken mit Strom auch machen, gibst einfach einen niedrigeren Stand an, Vorauszahlungen somit sehr günstig. Blöd nur, das du dann in einem Jahr trotzdem alles latzen darfst ....

fk7286

Wenn ich es richtig weiß, dann wirst du so oder so runter gestuft. Da bringt ein Versicherungswechsel nichts. Die neue Versicherung bekommt die SF-Klasse von der alten Versicherung gemeldet. Daher hast du beim Antrag falsche Angaben gemacht und hast daher auch kein Sonderkündigungsrecht.



Genau so ist es... (Alles andere wäre ja auch nen Witz).

dar

Vertrag ist mit SF1 zustande gekommen, Änderung ihrerseits auf SF0 bedarf einer Möglichkeit der Sonderkündigung oder nicht? Andere Versicherungen SF0 sind 400€ billiger wechel ich zu einer anderen!



Siehe mein Post oben.

Dachte ich auch - bei Abgabe des Antrags steht in der Regel aber immr unten:
Hiermit bestätigen Sie die Richtigkeit der von Ihnen eingegebenen Daten.

SF1 war nicht richtig, damit hast du verloren

Der Vertrag wird vorläufig mit der vom Kunden angegebenen SF-Klasse angenommen. Hatte auch schoneinmal, das ich statt SF34 dann SF36 hatte und mir die Versicherung das einige Zeit später mitteilte.
Die verlassen sich erstmal darauf, dass die Angaben im Vergleichsrechner bzw. im Antrag vom Antragsteller korrekt eingegeben wurden und gleichen das dann mit der Vorversicherung ab (daher auch die Angabe der Versicherungsnummer von der Vorversicherung).

Ein Sonderkündigungsrecht sehe ich da, wie einige andere hier auch, eher nicht.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Bausparvertrag - Jetzt der richtige Zeitpunkt?44
    2. Nivea und Parabene55
    3. Congstar PSN gesperrt?66
    4. Lieferando - 5€ Gutschein mit 10MBW34

    Weitere Diskussionen