KFZ Unfall

52
eingestellt am 14. Okt 2019
Hallo liebe Freunde , heute habe ich mal eine Frage bezüglich eines KFZ Unfall.

Mir hat jemand am 09.09 seine Tür in meine geknallt. Daten den Verursachers, sowie Versicherungsnummer ect . Wurden notiert .
Ein paar Stunden später habe ich den Schaden gemeldet und Tage darauf ein Gutachten über den Schaden erstellen lassen, welches die Versicherung bereits erhalten hat .

Nach mehrmaligen Nachfragen bezüglich der Regulierung und der Auszahlung des Schadens (1140€) wurde mir mitgeteilt , dass der Unfallverursacher bereits 2x von seiner Versicherung angeschrieben wurde und sich nicht dazu geäußert hat . Nun wartet die Versicherung auf die Mitteilung des Vers.nehmers und will dann erst eine Regulierung vornehmen .
Wie meint ihr ist der zielführende Weg um zeitnah die Regulierung zu erhalten ? Hat jemand schon einen ähnlichen Fall erlebt und kann seine Erfahrungen teilen ?
Der Unfall ist nun 5-6Wochen her .
Gruß Manu
Zusätzliche Info
Sonstiges
Beste Kommentare
jailben14.10.2019 22:29

Doch , lächerlich ist es trotzdem , eine Schramme mehr oder weniger juckt …Doch , lächerlich ist es trotzdem , eine Schramme mehr oder weniger juckt auch nicht


Klar, ne Schramme mehr oder weniger ist egal?

Kauf dir bitte mal nen Neuwagen, dann mach ich dir mal ne schöne Delle/Schramme in die Tür. Mal gucken ob du dann auch so reagierst. Und so ein tiefer Kratzer lässt sich oft nicht weg polieren. Und so lackieren und Arbeitsstunden kosten halt.

Oder ich mach dir mal nen schönen Kratzer in dein Handy Display. Ist doch egal, einer mehr oder weniger...
Bearbeitet von: "nishikitoto" 14. Okt 2019
jailben14.10.2019 21:30

1140 Euro , weil einer ne Tür zu weit aufgerissen hat ?



Da ist wohl jemand kein Autobesitzer?
23227725-eByZL.jpg
jailben14.10.2019 21:30

1140 Euro , weil einer ne Tür zu weit aufgerissen hat ?


Das geht ganz schnell: Tür aus- und Einbau, neue Original Tür, lackieren und dann noch ggf den Nutzungsausfall, wenn das Auto mehrere Tage in der Werkstatt ist.
52 Kommentare
Ich hatte einen Fall (nicht KFZ), wo derjenige auch alle Schreiben seiner Haftpflichtversicherung ignoriert hat. Endete dann vor Gericht Frist setzen, anschließen Anwalt nehmen.
Bearbeitet von: "quellcode" 14. Okt 2019
1140 Euro , weil einer ne Tür zu weit aufgerissen hat ?
wenn du eine Rechtschutzversicherung für KFZ hast, dann kannste ein Anwalt einschalten
Hast du einen Rechtschutz? Wenn ja, Rechtsanwalt einschalten.

Oh da war einer schneller
Bearbeitet von: "weichheimer" 14. Okt 2019
jailben14.10.2019 21:30

1140 Euro , weil einer ne Tür zu weit aufgerissen hat ?


Das geht ganz schnell: Tür aus- und Einbau, neue Original Tür, lackieren und dann noch ggf den Nutzungsausfall, wenn das Auto mehrere Tage in der Werkstatt ist.
Solltest du eine RSV haben oder ADAC Mitglied sein, übergib das an einen Anwalt und spar dir den Streß und die Zeit... meiner Erfahrung nach hilft nix anderes. Die ziehen das alles noch ewig in die Länge.
Wenn die Schuldfrage klar ist (sollte hier ja der Fall sein) zahlt die gegnerische Haftpflichtversicherung auch deinen Anwalt.
Also zum nächsten Fachanwalt für Verkehrsrecht und eine Frist setzen lassen.
Deshalb: immer die Polizei rufen. Ist nicht umsonst zb bei fast allen Firmenwagen Vorgabe...
Na Freunde, ist doch kein Hexenwerk.
Deinen Anspruch hast du erstmal gegen den Verursacher, nicht gegen die Versicherung.
Schick dem Verursacher des Schadens deine Rechnung mit dem freundlichen Hinweis diese zu begleichen.
Als Einschreiben, mit Frist.
Warum hast du dir keinen Anwalt genommen?
Der Verursacher muss den doch bezahlen.
therealpink14.10.2019 21:48

Na Freunde, ist doch kein Hexenwerk.Deinen Anspruch hast du erstmal gegen …Na Freunde, ist doch kein Hexenwerk.Deinen Anspruch hast du erstmal gegen den Verursacher, nicht gegen die Versicherung.Schick dem Verursacher des Schadens deine Rechnung mit dem freundlichen Hinweis diese zu begleichen.Als Einschreiben, mit Frist.



Falsch, vgl. § 115 I VVG.
therealpink14.10.2019 21:48

Na Freunde, ist doch kein Hexenwerk.Deinen Anspruch hast du erstmal gegen …Na Freunde, ist doch kein Hexenwerk.Deinen Anspruch hast du erstmal gegen den Verursacher, nicht gegen die Versicherung.Schick dem Verursacher des Schadens deine Rechnung mit dem freundlichen Hinweis diese zu begleichen.Als Einschreiben, mit Frist.




Nö der Geschädigte hat bei sowas gleich Direktanspruch auf Schadensersatz gegenüber der Versicherung.
therealpink14.10.2019 21:48

Na Freunde, ist doch kein Hexenwerk.Deinen Anspruch hast du erstmal gegen …Na Freunde, ist doch kein Hexenwerk.Deinen Anspruch hast du erstmal gegen den Verursacher, nicht gegen die Versicherung.Schick dem Verursacher des Schadens deine Rechnung mit dem freundlichen Hinweis diese zu begleichen.Als Einschreiben, mit Frist.


Nein, siehe VVG, der Unfallgegner muss den Schaden seiner Versicherung melden.
Bearbeitet von: "nishikitoto" 14. Okt 2019
Ihr habt ja in der Theorie recht.
In der Praxis rührt die Versicherung aber keinen Finger, bis die Schadenmeldung da ist.
jailben14.10.2019 21:30

1140 Euro , weil einer ne Tür zu weit aufgerissen hat ?



Da ist wohl jemand kein Autobesitzer?
23227725-eByZL.jpg
Da jetzt doch schon relativ viel Wasser den Rhein seit dem Unfall runtergelaufen ist, würde ich nochmal druckvoll um die Regulierung mit Fristsetzung bei der Vers. bitten und gleichzeitig mit einem Anwalt drohen, da die Anwaltskosten von der gegnerischen Versicherung gezahlt werden müssen. Dazu braucht man kein Rechtsschutz!
Die Vers. will die Kosten ja so gering wie möglich halten und nicht noch Anwaltskosten in Kauf nehmen müssen, vielleicht werden die ja dann aktiv.
therealpink14.10.2019 22:16

Ihr habt ja in der Theorie recht.In der Praxis rührt die Versicherung aber …Ihr habt ja in der Theorie recht.In der Praxis rührt die Versicherung aber keinen Finger, bis die Schadenmeldung da ist.


Trotzdem hast du denn Anspruch gegen die Versicherung.
Und weil es halt so ist, dass der Versicherungsnehmer erst dazu Stellung nehmen soll /muss, Unfälle immer nur mit Unfallmitteilung durch die Polizei aufnehmen lassen.

Der Unfallgegner kann sonst immer behaupten, dass es ganz anders war.

Wenn ein Beteiligter die Unfallaufnahme durch die Polizei wünscht, wird dieser auch durch diese aufgenommen, auch wenn die Gegenseite dies nicht möchte.


Mit der Unfallmitteilung ist es leichter, seinen Anspruch bei der Versicherung zu bekommen.
dodo214.10.2019 22:17

Da ist wohl jemand kein Autobesitzer?[Bild]


Doch , lächerlich ist es trotzdem , eine Schramme mehr oder weniger juckt auch nicht
jailben14.10.2019 22:29

Doch , lächerlich ist es trotzdem , eine Schramme mehr oder weniger juckt …Doch , lächerlich ist es trotzdem , eine Schramme mehr oder weniger juckt auch nicht


Klar, ne Schramme mehr oder weniger ist egal?

Kauf dir bitte mal nen Neuwagen, dann mach ich dir mal ne schöne Delle/Schramme in die Tür. Mal gucken ob du dann auch so reagierst. Und so ein tiefer Kratzer lässt sich oft nicht weg polieren. Und so lackieren und Arbeitsstunden kosten halt.

Oder ich mach dir mal nen schönen Kratzer in dein Handy Display. Ist doch egal, einer mehr oder weniger...
Bearbeitet von: "nishikitoto" 14. Okt 2019
nishikitoto14.10.2019 22:37

Klar, ne Schramme mehr oder weniger ist egal?Kauf dir bitte mal nen …Klar, ne Schramme mehr oder weniger ist egal?Kauf dir bitte mal nen Neuwagen, dann mach ich dir mal ne schöne Delle/Schramme in die Tür. Mal gucken ob du dann auch so reagierst. Und so ein tiefer Kratzer lässt sich oft nicht weg polieren. Und so lackieren und Arbeitsstunden kosten halt.Oder ich mach dir mal nen schönen Kratzer in dein Handy Display. Ist doch egal, einer mehr oder weniger...


Ein Kratzer im Glas des Displays mindert die Gebrauchsfähigkeit (ich kann u. U. nichts lesen) und ist vergleichbar mit nem Riss in der Frontscheibe.

Ein Kratzer an der Tür mindert weder Sicherheit noch Funktionalität - ähnlich einer Schramme an der Rückseite.

Aber das eine ist halt ein heilix Blechle, das andere nur für manche ein Statussymbol.
Kluwe14.10.2019 23:41

Ein Kratzer im Glas des Displays mindert die Gebrauchsfähigkeit (ich kann …Ein Kratzer im Glas des Displays mindert die Gebrauchsfähigkeit (ich kann u. U. nichts lesen) und ist vergleichbar mit nem Riss in der Frontscheibe.Ein Kratzer an der Tür mindert weder Sicherheit noch Funktionalität - ähnlich einer Schramme an der Rückseite.Aber das eine ist halt ein heilix Blechle, das andere nur für manche ein Statussymbol.


Es hat ja nicht mal was mit Statussymbol zu tun.
Ein anderer macht dein Eigentum kaputt. Da ist jetzt definitiv ein Schaden dran.
Egal ob es ein Handy, eine Ming-Vase, oder oder was ist.
Du hat das Recht, die Sache in den Ursprungszustand versetzen zu lassen, in diesem Fall die Reparatur. Und so ne Schramme muss zwangsläufig halt die ganze Tür lackiert werden. Alles andere ist halt Pfusch.
Und bei einem Auto mindert es den Wert halt doch.
Bei ner 15 Jahre alten Gurke vielleicht nicht, aber bei einem relativ neuen PKW schon.

Wenn du dir Preise übertrieben hältst, ist das doch ok, aber du bekommst es in einer normalen Werkstatt halt mit Kostenvoranschlag und legaler Beschäftigung und Mehrwertsteuer nicht anders hin.
Klar kann ich auch zum XY gehen, der macht das am Fiskus vorbei und Arbeitgeberanteil kennt der auch nicht. Aber das ist dann ja auch nicht ok.
Kluwe14.10.2019 23:41

Ein Kratzer im Glas des Displays mindert die Gebrauchsfähigkeit (ich kann …Ein Kratzer im Glas des Displays mindert die Gebrauchsfähigkeit (ich kann u. U. nichts lesen) und ist vergleichbar mit nem Riss in der Frontscheibe.Ein Kratzer an der Tür mindert weder Sicherheit noch Funktionalität - ähnlich einer Schramme an der Rückseite.Aber das eine ist halt ein heilix Blechle, das andere nur für manche ein Statussymbol.


Unrepariert kann dadurch u.U Rost entstehen ... Du verharmlost die ganze Geschichte ein wenig . Das KFZ ist nicht Baujahr 99 wo das quasi nicht mehr auffällt ( und wenn , ein Schaden wäre auch dort entstanden ).
Danke euch für eure Beiträge. Ich werde der Versicherung eine Frist zur Regulierung geben und mit Ablauf dieser Frist mit Anwalt drohen .
jailben14.10.2019 22:29

Doch , lächerlich ist es trotzdem , eine Schramme mehr oder weniger juckt …Doch , lächerlich ist es trotzdem , eine Schramme mehr oder weniger juckt auch nicht


Bei deinem Golf 3 juckt das keinen Richtig... ansonsten hat man ja vor sein Auto irgendwann mal zu verkaufen und den Käufer juckt es schon ä.
TonyMontana9114.10.2019 23:58

Danke euch für eure Beiträge. Ich werde der Versicherung eine Frist zur R …Danke euch für eure Beiträge. Ich werde der Versicherung eine Frist zur Regulierung geben und mit Ablauf dieser Frist mit Anwalt drohen .


Also nach 6 Wochen und mehrmaligem anrufen/kontaktieren geht man den „schnellen“ Weg:

- Schreib der gegn. Vers. dass du bisher trotz Gutachten und mehrmaliger Kontaktaufnahme keine positive Regulierungsentscheidung erhalten hast. Daher wird alles nächste Woche deinem Anwalt übergeben. Ab diesem Zeitpunkt bitte nur noch den Anwalt und nicht mehr dich direkt kontaktieren.

=> Ich wette spätestens Freitag hast du eine Entscheidung/Info.


PS: Wer ist die gegn. VS? HUK?
PPS: Du hast doch einen vom Unfallgegner ausgefüllten/unterschriebenen Unfallbericht - oder?
Bearbeitet von: "Produkttester" 15. Okt 2019
Stormheart15.10.2019 00:28

Bei deinem Golf 3 juckt das keinen Richtig... ansonsten hat man ja vor …Bei deinem Golf 3 juckt das keinen Richtig... ansonsten hat man ja vor sein Auto irgendwann mal zu verkaufen und den Käufer juckt es schon ä.


Na wenn der dann Oldtimer Status irgendwann hat, juckt es mich auch
Aus Erfahrung: speziell wenn du sowieso fiktiv abrechnen möchtest unbedingt zum Anwalt. Sonst geht spätestens wenn etwas gezahlt wird das frohe Kürzen des Gutachtens los. Hatte das selbe durch aber repariert, von daher war es mir egal. Ist halt leider Absicht, wenn nur jeder 10. sein Recht einklagt hat es sich gelohnt kleine Beträge mit abstrusen Begründung und "Rechnungskontrollen" nicht auszuzahlen. Speziell bei fiktiver Abrechnung ist das eine bekannte Masche aller Versicherer. Den Anwalt zahlt die Versicherung wenn du keine Schuld trägst sowieso, und spätestens unter Eid wird der Verursacher schon aussagen.

Heutzutage ist es leider einfach sehr schnell sehr teuer, der einfache Parkrempler kommt da Mal eben auf 1600€ und da war gerade Mal das Minimum kaputt und musste gemacht werden.
Bearbeitet von: "dusix1994" 15. Okt 2019
Anwalt.. Rest regelt die Zeit. Fertig.

Alles andere macht erfahrungsgemäß keinen Sinn und kostet Zeit und Geld.
Hast du Zeugen? Wurde die Polizei geholt?
TonyMontana9114.10.2019 23:58

Danke euch für eure Beiträge. Ich werde der Versicherung eine Frist zur R …Danke euch für eure Beiträge. Ich werde der Versicherung eine Frist zur Regulierung geben und mit Ablauf dieser Frist mit Anwalt drohen .



Genau so, setze aber eine angemessene Frist (zwei Wochen oder so) und gib das genaue Datum an.
Stormheart15.10.2019 00:28

Bei deinem Golf 3 juckt das keinen Richtig... ansonsten hat man ja vor …Bei deinem Golf 3 juckt das keinen Richtig... ansonsten hat man ja vor sein Auto irgendwann mal zu verkaufen und den Käufer juckt es schon ä.



nishikitoto14.10.2019 22:37

Klar, ne Schramme mehr oder weniger ist egal?Kauf dir bitte mal nen …Klar, ne Schramme mehr oder weniger ist egal?Kauf dir bitte mal nen Neuwagen, dann mach ich dir mal ne schöne Delle/Schramme in die Tür. Mal gucken ob du dann auch so reagierst. Und so ein tiefer Kratzer lässt sich oft nicht weg polieren. Und so lackieren und Arbeitsstunden kosten halt.Oder ich mach dir mal nen schönen Kratzer in dein Handy Display. Ist doch egal, einer mehr oder weniger...


Die Karre wird doch eh nicht für 1140€ repariert.

Er will die Kohle abgreifen und das entweder gar nicht reparieren oder mit Smart repair für kleines Geld.
TonyMontana9114.10.2019 23:58

Danke euch für eure Beiträge. Ich werde der Versicherung eine Frist zur R …Danke euch für eure Beiträge. Ich werde der Versicherung eine Frist zur Regulierung geben und mit Ablauf dieser Frist mit Anwalt drohen .


Bloss nicht, gehe bitte gleich zum Anwalt. Ich habe inzwischen den 10. unverschuldeten Sachschaden (2 über Gericht gewonnen) am Auto hinter mir und lasse sowas nur noch über Anwalt + Gutachter regulieren. Du machst dir nur unnötig Stress und wirst am Ende nur verarscht, wie ich beim ersten Mal.
Bearbeitet von: "Leonice" 15. Okt 2019
JohnnyBonjourno15.10.2019 09:38

Er will die Kohle abgreifen und das entweder gar nicht reparieren oder mit …Er will die Kohle abgreifen und das entweder gar nicht reparieren oder mit Smart repair für kleines Geld.


Das ist sein gutes Recht!
Erfahrungsgemäß versucht jede Versicherung erstmal die Sache auszusitzen und den Schaden nachzuregulieren. Da kannst du als Privatperson wenig gegen tun. Deshalb immer sofort zum Anwalt, da wissen die Versicherungen meistens schon das die Bescheißerei vorbei ist und es ansonsten noch teurer wird. Man kann auch mal Glück haben, aber so wie sich das anhört in deinem Fall würde ich auf die Frist verzichten und direkt den Anwalt einschalten.
ABC5614.10.2019 21:46

Deshalb: immer die Polizei rufen. Ist nicht umsonst zb bei fast allen …Deshalb: immer die Polizei rufen. Ist nicht umsonst zb bei fast allen Firmenwagen Vorgabe...


In welcher Provinz wohnst du denn, dass die Polizei wegen solcher Bagatelle kommt. Also ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass die Polizei gerade in Großstädten deswegen nicht immer kommt
shany741015.10.2019 12:45

In welcher Provinz wohnst du denn, dass die Polizei wegen solcher …In welcher Provinz wohnst du denn, dass die Polizei wegen solcher Bagatelle kommt. Also ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass die Polizei gerade in Großstädten deswegen nicht immer kommt



Wo wohnst du denn?
ABC5614.10.2019 21:46

Deshalb: immer die Polizei rufen. Ist nicht umsonst zb bei fast allen …Deshalb: immer die Polizei rufen. Ist nicht umsonst zb bei fast allen Firmenwagen Vorgabe...


Das ist zum einen falsch: häufig ist es so geregelt, dass die Polizei nur bei Personenschäden gerufen werden muss oder ab einem bestimmten Ausmaß.
Ein Unfallbericht wird idR gefordert. Der ist übrigens idR nur eine Schilderung, aber beinhaltet kein Schuldeingeständnis.

Zum anderen: was hätte hier das Rufen der Polizei genützt, d.h. was wäre jetzt anders? Denkst Du, die Polizei würde jetzt aktiv werden?
Innuendo14.10.2019 21:54

Falsch, vgl. § 115 I VVG.


Stimmt, aber

"Der Dritte kann seinen Anspruch auf Schadensersatz auch gegen den Versicherer geltend machen,"

Ich denke mit etwas Druck kann man die Versicherung auch bewegen. Die regulieren auch ohne Antwort vom VN, falls er nicht antwortet.
Leider hilft ein Anwalt oft, auch wenn das letztlich nur unsere Versicherungsprämien steigen lässt.
quak115.10.2019 13:24

Das ist zum einen falsch: häufig ist es so geregelt, dass die Polizei nur …Das ist zum einen falsch: häufig ist es so geregelt, dass die Polizei nur bei Personenschäden gerufen werden muss oder ab einem bestimmten Ausmaß.Ein Unfallbericht wird idR gefordert. Der ist übrigens idR nur eine Schilderung, aber beinhaltet kein Schuldeingeständnis.Zum anderen: was hätte hier das Rufen der Polizei genützt, d.h. was wäre jetzt anders? Denkst Du, die Polizei würde jetzt aktiv werden?


Die Polizei wird nicht aktiv. Aber es gibt zumindest eine Personenfeststellung.
ABC5615.10.2019 13:30

Die Polizei wird nicht aktiv. Aber es gibt zumindest eine …Die Polizei wird nicht aktiv. Aber es gibt zumindest eine Personenfeststellung.


Dafür die Polizei rauskommen lassen?

Was wäre konkret jetzt anders an der Situation? Es hapert ja hier nicht an den Personendaten!?


Kenne keinen Fall, bei dem ein Unfallbericht mit Daten, die mittels Ausweis, FS und Fzg Schein überprüft wurden, nicht zum gleichen Ergebnis führte am Ende.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler