Kleinanzeigen Amazon Gutschein mit Paypal Friends bezahlen?

29
eingestellt am 16. Dez 2017
Moin, kurze Frage..
Ich weiß dass es das Thema schon öfter gab, aber leider fand ich es hier nicht mehr und bin mir unsicher..

Ich habe einen Amazon GS in Ebay Kleinanzeigen angeboten, man bietet mir die Zahlung mit Paypal and Friends an. Wie sah es als Verkäufer hinsichtlich möglichen Betrügern aus?

Mit PP and Friends war man doch eigentlich auf der sicheren Seite oder gibt es ein Schlupfloch das an mir vorbeigegangen ist?

Danke für die schnelle Hilfe!
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
als verkäufer ist man mit paypal nie sicher.

nehm überweisung, dann kann auch nichts passieren.
Bearbeitet von: "woosh." 16. Dez 2017
Fremder Kontozugriff bei PayPal melden und dann buchen die selbst PayPal Friends zurück.
Besser bleiben lassen
Wenn man PayPal nicht beim Verkaufen anbietet, muss man sich auch nicht die 100 Betrugsmaschen merken
Den (erfundenen) fremden Kontozugriff braucht es nicht. Das Problem mit PP Familie & Freunde liegt darin: Dein Käufer bezahlt mit PP, jedoch ohne Guthaben und lässt die Zahlung somit komplett per Lastschrift von seinem Girokonto abbuchen. Du verschickst die Ware usw. Ein paar Tage später geht dein Käufer zu seiner Bank und lässt die Lastschrift zurückbuchen. Im Anschluss geht dein (!) PP-Konto ins Minus, weil Rückbuchungen von Lastschriften nicht bei PP Familie & Freunde geschützt sind.

Gutscheine sind (ich meine) auch beim kostenpflichtigen PP nicht vom Käufer-/Verkäuferschutz gedeckt. Von daher generell kein PP mit Gutschein-Handel.
Bearbeitet von: "chris99" 16. Dez 2017
29 Kommentare
als verkäufer ist man mit paypal nie sicher.

nehm überweisung, dann kann auch nichts passieren.
Bearbeitet von: "woosh." 16. Dez 2017
Fremder Kontozugriff bei PayPal melden und dann buchen die selbst PayPal Friends zurück.
Besser bleiben lassen
Schenk mir den Gutschein. Kommt auf das gleiche hinaus

wärst eigentlich lang genug dabei....
Bearbeitet von: "bambula" 16. Dez 2017
Verfasser
bambula16. Dez 2017

Schenk mir den Gutschein. Kommt auf das gleiche hinauswärst eigentlich …Schenk mir den Gutschein. Kommt auf das gleiche hinauswärst eigentlich lang genug dabei....


Ich war mir nicht mehr sicher, deswegen frag ich doch lieber 1x mehr als zu wenig
Wenn man PayPal nicht beim Verkaufen anbietet, muss man sich auch nicht die 100 Betrugsmaschen merken
Den (erfundenen) fremden Kontozugriff braucht es nicht. Das Problem mit PP Familie & Freunde liegt darin: Dein Käufer bezahlt mit PP, jedoch ohne Guthaben und lässt die Zahlung somit komplett per Lastschrift von seinem Girokonto abbuchen. Du verschickst die Ware usw. Ein paar Tage später geht dein Käufer zu seiner Bank und lässt die Lastschrift zurückbuchen. Im Anschluss geht dein (!) PP-Konto ins Minus, weil Rückbuchungen von Lastschriften nicht bei PP Familie & Freunde geschützt sind.

Gutscheine sind (ich meine) auch beim kostenpflichtigen PP nicht vom Käufer-/Verkäuferschutz gedeckt. Von daher generell kein PP mit Gutschein-Handel.
Bearbeitet von: "chris99" 16. Dez 2017
chris9916. Dez 2017

Den (erfundenen) fremden Kontozugriff braucht es nicht. Das Problem mit PP …Den (erfundenen) fremden Kontozugriff braucht es nicht. Das Problem mit PP Familie & Freunde liegt darin: Dein Käufer bezahlt mit PP, jedoch ohne Guthaben und lässt die Zahlung somit komplett per Lastschrift von seinem Girokonto abbuchen. Du verschickst die Ware usw. Ein paar Tage später geht dein Käufer zu seiner Bank und lässt die Lastschrift zurückbuchen. Im Anschluss geht dein (!) PP-Konto ins Minus, weil Rückbuchungen von Lastschriften nicht bei PP Familie & Freunde geschützt sind.Gutscheine sind (ich meine) auch beim kostenpflichtigen PP nicht vom Käufer-/Verkäuferschutz gedeckt. Von daher generell kein PP mit Gutschein-Handel.


Digitale Ware und Gutscheine sind vom Käuferschutz mittlerweile abgedeckt
Verfasser
chris9916. Dez 2017

Den (erfundenen) fremden Kontozugriff braucht es nicht. Das Problem mit PP …Den (erfundenen) fremden Kontozugriff braucht es nicht. Das Problem mit PP Familie & Freunde liegt darin: Dein Käufer bezahlt mit PP, jedoch ohne Guthaben und lässt die Zahlung somit komplett per Lastschrift von seinem Girokonto abbuchen. Du verschickst die Ware usw. Ein paar Tage später geht dein Käufer zu seiner Bank und lässt die Lastschrift zurückbuchen. Im Anschluss geht dein (!) PP-Konto ins Minus, weil Rückbuchungen von Lastschriften nicht bei PP Familie & Freunde geschützt sind.Gutscheine sind (ich meine) auch beim kostenpflichtigen PP nicht vom Käufer-/Verkäuferschutz gedeckt. Von daher generell kein PP mit Gutschein-Handel.


Danke dir!
Pixelfehler16. Dez 2017

Digitale Ware und Gutscheine sind vom Käuferschutz mittlerweile abgedeckt …Digitale Ware und Gutscheine sind vom Käuferschutz mittlerweile abgedeckt


Seit wann?
Verkauf ihn mir, ich biete dir 90% des Wertes.
Osmanischer_Teufel16. Dez 2017

Seit wann?


seit über einem Jahr.
Bearbeitet von: "ExtraFlauschig" 16. Dez 2017
Osmanischer_Teufel16. Dez 2017

Seit wann?


Wie ExtraFlauschig sagt, schon ne ganze Weile und ich hab ihn auch schon erfogreich für einen Key Kauf in Anspruch genommen.
Osmanischer_Teufel16. Dez 2017

Seit wann?



Der Paypal-Käuferschutz gilt seit 1. Juli 2015 auch für digitale Güter.
chris9916. Dez 2017

Den (erfundenen) fremden Kontozugriff braucht es nicht. Das Problem mit PP …Den (erfundenen) fremden Kontozugriff braucht es nicht. Das Problem mit PP Familie & Freunde liegt darin: Dein Käufer bezahlt mit PP, jedoch ohne Guthaben und lässt die Zahlung somit komplett per Lastschrift von seinem Girokonto abbuchen. Du verschickst die Ware usw. Ein paar Tage später geht dein Käufer zu seiner Bank und lässt die Lastschrift zurückbuchen. Im Anschluss geht dein (!) PP-Konto ins Minus, weil Rückbuchungen von Lastschriften nicht bei PP Familie & Freunde geschützt sind.Gutscheine sind (ich meine) auch beim kostenpflichtigen PP nicht vom Käufer-/Verkäuferschutz gedeckt. Von daher generell kein PP mit Gutschein-Handel.


Aber das Rückbuchen der Lastschrift kostet Geld und man kann das auch einer einer Überweisung machen oder nicht? Was wäre dann der Unterschied?
Osmanischer_Teufel16. Dez 2017

Seit wann?


Weiß ich nicht. Steht aber so in den Bedingungen und hat bei mir auch schon funktioniert.
Dealhuntard16. Dez 2017

Aber das Rückbuchen der Lastschrift kostet Geld und man kann das auch …Aber das Rückbuchen der Lastschrift kostet Geld und man kann das auch einer einer Überweisung machen oder nicht? Was wäre dann der Unterschied?


Nein, eine Überweisung kann man nicht zurückholen.
Dealhuntard16. Dez 2017

Aber das Rückbuchen der Lastschrift kostet Geld und man kann das auch …Aber das Rückbuchen der Lastschrift kostet Geld und man kann das auch einer einer Überweisung machen oder nicht? Was wäre dann der Unterschied?


Überweisungen kann man nicht zurück buchen lassen
Dealhuntard16. Dez 2017

Aber das Rückbuchen der Lastschrift kostet Geld und man kann das auch …Aber das Rückbuchen der Lastschrift kostet Geld und man kann das auch einer einer Überweisung machen oder nicht? Was wäre dann der Unterschied?


Das Rückbuchen einer Lastschrift kostet den Gläubiger Geld, nicht den Schuldner.
Sieht sehr gut aus... für den Betrüger
ExtraFlauschig16. Dez 2017

Das Rückbuchen einer Lastschrift kostet den Gläubiger Geld, nicht den S …Das Rückbuchen einer Lastschrift kostet den Gläubiger Geld, nicht den Schuldner.


Was dieser natürlich zurückfordern kann, wenn die Abbuchung berechtigt war.
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 4. Jan
Pixelfehler16. Dez 2017

Digitale Ware und Gutscheine sind vom Käuferschutz mittlerweile abgedeckt …Digitale Ware und Gutscheine sind vom Käuferschutz mittlerweile abgedeckt



egoyt16. Dez 2017

Der Paypal-Käuferschutz gilt seit 1. Juli 2015 auch für digitale Güter.


Es werden doch immer noch Gutscheine ausgeschlossen

"Zahlungsmitteläquivalente (darunter jegliche Geschenkkarten oder Prepaid-Karten)

Kann doch jeder unter Punkt 3.2 Nachlesen...
nein, lass die finger davon. Bei mir hat der käufer einmal mit einem gehacktem account bezahlt, gutschein weg, geld weg... und da man den gutschein in der regel per email schickt und anschließend keinen nachweis hat, hat man sozusagen die arschkarte gezogen..
Evilgod16. Dez 2017

Es werden doch immer noch Gutscheine …Es werden doch immer noch Gutscheine ausgeschlossen"Zahlungsmitteläquivalente (darunter jegliche Geschenkkarten oder Prepaid-Karten)Kann doch jeder unter Punkt 3.2 Nachlesen...



paypal.com/de/…ate


Ich hatte bei ebay einen Fluggutschein der Air Berlin gekauft. Beim Einlösen wurde mir gesagt, dass der Gutschein vom damaligen Käufer storniert wurde.


Paypal hat mir innerhalb von 10 Tagen mein Geld erstattet.
Man muss ja nicht immer das schlechteste Denken... Ich habe schon per PPF bezahlt und Geld erhalten. War kein Problem.
akbar231016. Dez 2017

Man muss ja nicht immer das schlechteste Denken... Ich habe schon per PPF …Man muss ja nicht immer das schlechteste Denken... Ich habe schon per PPF bezahlt und Geld erhalten. War kein Problem.



Natürlich sind nicht alle im Internet Betrüger. Es wird denen nur teilweise sehr einfach gemacht und gegen bestimmte Tricks kann man sich nun mal absichern. Als Verkäufer kein Paypal anzubieten, gehört für mich zu dieser Absicherung.
Als Käufer nutze ich natürlich gerne Paypal.
Und du hast mit Paypal bezahlt und Geld erhalten? Wieso kaufst du Geld?
chris9916. Dez 2017

Den (erfundenen) fremden Kontozugriff braucht es nicht. Das Problem mit PP …Den (erfundenen) fremden Kontozugriff braucht es nicht. Das Problem mit PP Familie & Freunde liegt darin: Dein Käufer bezahlt mit PP, jedoch ohne Guthaben und lässt die Zahlung somit komplett per Lastschrift von seinem Girokonto abbuchen. Du verschickst die Ware usw. Ein paar Tage später geht dein Käufer zu seiner Bank und lässt die Lastschrift zurückbuchen. Im Anschluss geht dein (!) PP-Konto ins Minus, weil Rückbuchungen von Lastschriften nicht bei PP Familie & Freunde geschützt sind.Gutscheine sind (ich meine) auch beim kostenpflichtigen PP nicht vom Käufer-/Verkäuferschutz gedeckt. Von daher generell kein PP mit Gutschein-Handel.


Komm dein Halbwissen wieder...warum sollte der Käufer dann mit Paypal Käuferschutz zahlen und im Falle einer Nichtlieferung einen Fall eröffnen und dann auf die Willkür von Paypal angewiesen sein wenn er dann doch lieber mit Paypal Freunde zahlen könnte und in Falle einer Nichtlieferung einfach Lastschrift stornieren könnte, wäre dann viel besser als der blöde Käuferschutz, du siehst wie viel Unwahrheit in deinen Aussagen steckt !
@axelo – Um deine indirekte Frage zu beantworten: Es geht nicht darum, was dem Käufer lieb wäre. Sondern was der Verkäufer akzeptiert: Besser keine Familie&Freunde-Zahlungen von unbekannten Personen.

Zwar habe ich den von mir geschilderten Sachverhalt nicht ausprobiert. Du kannst es aber gern selbst in den PayPal AGB nachlesen und widerlegen. Ich bin gespannt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler