Kleinanzeigen gone right - 1 Jahr Haftstrafe für Verkauf von Fake iPhone

eingestellt am 6. Okt 2022 (eingestellt vor 9 h, 10 m)
Da man sonst ja eigentlich selten davon hört, dass wirklich mal was gegen Betrug gemacht wird, vielleicht mal "positive" Nachrichten.

Nutzer wird mit einem gefakten iPhone + gefakter Rechnung abgezogen. Nutzer sucht weitere Anzeigen des Betrügers und will noch eins kaufen (unter anderem Namen natürlich) und kommt mit der Polizei

Ergebnis: 1 Jahr Haftstrafe ohne Bewährung, allerdings ist das Urteil noch nicht rechtskräftig

onlinehaendler-news.de/e-r…hen
Zusätzliche Info
Sonstiges
Sag was dazu

40 Kommentare

sortiert nach
Avatar
  1. Avatar
    Ganz ehrlich, wenn man Bundesweit die Leute um ihr Geld betrügen kann (und im sehr unwahrscheinlichen Fall einer Festnahme) die schlimmste Konsequenz 1 Jahr Haft wäre, dann weiß ich nicht wieso ich überhaupt noch ehrlich und aufrichtig agiere.

    Der Knecht sitzt da nun in Haft, bekommt sein Essen gemacht, liest entspannt paar Bücher, vielleicht sogar eine Glotze rein. Das klingt besser als das Leben der meisten Menschen die in Armut leben und am Monatsende nicht wissen ob sie die Miete stemmen können.

    Völllig schwachsinniges System hier im Lande.
    Avatar
    Du machst es einem ja richtig schmackhaft. Weißt du ob die DAZN haben?
  2. Avatar
    Krass direkt in den Knast... und dann als vergleich gibt es sowas hier....

    welt.de/ver…tml

    Avatar
    du vergleichst einen 16-jährigen, der nach Jugendstrafrecht verurteilt wurde, mit einemeinschlägig Vorbestraften… wenn man das berücksichtigt ist es gar nicht *so* krass.
  3. Avatar
    Respekt dem Nutzer, der nicht aufgegeben hat den Betrüger zu überführen.
  4. Avatar
    Was letzte Bewährung?
    Avatar
    Bewährung vorbei EP
  5. Avatar
    Immerhin muss der zumindest wirklich in den Knast, aber auch nur weil er schon zahlreiche Sachen gedreht hat für die er Bewährung bekommen hat. Und was man bei solchen Sachen leider immer sehen muss: In der Regel gibt es für die Bewährung nichtmal die Auflage, das Geld zurück zu zahlen. Man muss also als Geschädigter zivilrechtlich vorgehen, bekommt wahrscheinlich nichts, bleibt auf vielen Kosten noch zusätzlich sitzen und der Typ sitzt fröhlich auf Bewährung zu Hause und behält seine Beute. Und noch ein aktuelles Beispiel aus Bielefeld: Die Polizei hat eine Bearbeitungszeit von 8 Monaten (!) für Betrugsanzeigen, d.h. für acht Monaten ab Anzeige passiert einfach mal überhaupt nichts.
  6. Avatar
    Auch lustig:
    "Bei der Strafbemessung hatte das Gericht zugunsten des Täters verschiedene Umstände berücksichtigt, nämlich sein vollumfängliches Geständnis, seine Reue und Entschuldigung, die Tatsache, dass er sich etwa sechs Monate unter Pandemiebedigungen in Untersuchungshaft befunden hatte, sowie dass die zweite Tat im Versuchsstadium endete."

    zugunsten des Täters berücksicht, dass er sich in U-Haft befand (?) und die zweite Tat im Versuchsstadium endete. Wie hätte die 2. Tat denn sonst enden sollen? Hätten die Polizisten ihm erstmal das Geld geben sollen, ihm dann unauffällig folgen und 2-3 Tage später, wenn denn nun wirklich eindeutig ist, dass es sich nicht doch um ein Mißverständnis handelt, dann erst aufgreifen?
    und U-Haft wird positiv berücksichtigt? Weil er in der Zeit ausnahmsweise nicht straffällig geworden ist?
    Avatar
    das ist Deutschland. Ganz ehrlich, ich kenne solche Leute ZU GUT. der Typ lacht sich kaputt. In nem Jahr ist er raus und macht die naechsten krummen Dinger. Solche Leute kannst du NICHT resozialisieren.

    Da hilft nur das amerikanische Modell - meine Meinung. Lebenslang rein ins Gefaengnis und dann irgendein Handwerksjob, um seinen Unterhalt dort komplett selbst zu finanzieren. Nur ein Unterschied zum Ami-System: KEIN Muskelaufbau und KEIN Training.

    Wir haetten so schnell wieder Ordnung hier! Stattdessen wird der naechste in nem Jahr abgezogen.
  7. Avatar
    das habt ihr nun vom 9euro ticket

    edit: das der erste deal in wuppertal war und der geschädigte ausgerechnet die kleinanzeige in bayern wahrnimmt um ihn festnehmen zu lassen, ganz schön nachtragend (bearbeitet)
    Avatar
    Autor*in
    Dachte ich mir auch. Ab nach Bayern, da krachts
  8. Avatar
    Danke für die Warnung
  9. Avatar
    Richtig so! Solche Betrüger gehören bestraft.
  10. Avatar
    Gut das die Polizei und der Geschädigte da so gut gehandelt haben. Das Urteil kam aber wohl eher zustande da der Angeklagte schon eine einschlägige Akte hatte. Aber um so besser das es aufgedeckt wurde.
    Avatar
    Autor*in
    1 Jahr Knast ohne Bewährung für 2x 1300€ Betrug wäre sonst aber auch ne Nummer zu hart
  11. Avatar
    Kleinanzeigen Krimi
  12. Avatar
    37858251-oIeJw.jpg
  13. Avatar
    Mit Russisch Inkasso vorbei kommen wäre besser gewesen, aber Polizei ist auch okay.
  14. Avatar
    Deshalb sage ich auch immer: SOFORT ZU ANWALT GEHEN BRUDI
  15. Avatar
    Also meine Apple TV Box ist auch nie angekommen. Polizei hat das Verfahren eingestellt und auf 150€ Rechtsschutz hatte ich wenig Interesse. Immerhin hat Ebay den Account lahmgelegt. Aber der macht sicher unter einem anderen Account weiter… sinnlos! (bearbeitet)
  16. Avatar
    Ich gucke gerade auch nach einem IPhone. Es ist erschreckend wieviele Betrüger unterwegs sind . Geüfhlt alle Accounts gehackt.

    Ich schreibe mit 5 Leuten und es kommt mir spanisch vor,lasse dann die Finger weg und ein Tag später krieg ich Warnungen als Email, das die Accounts mit denen ich geschrieben habe gehackt wurden oder es sich um Betrüger handelt ... nicht normal
Avatar
Top-Händler