eingestellt am 23. Mär 2016
Kurz und bündig, da sicherlich schon viele die Nase langsam voll haben.
Ich verkaufe Elektronik für 900€ über eBay Kleinanzeigen.
Kein Paypal jedoch will der Käufer sich absichern.

Da das Produkt durch den hohen Preis recht schwer zu verkaufen ist, wollte ich eigentlich die erste mir bietende Chance nutzen und es verkaufen, obwohl mir eine Abholung lieber wäre.

Ist Nachname per DHL eine Option wenn er die Versandkosten Nachname vorab überweist?
Gibt es zur Zeit irgendwelche Maschen ?
Käufer hat sich dafür extra angemeldet, was nichts heißen mag, mich jedoch etwas stutzig machat.

-

Artikel ist neu und noch verschweißt
- Dave0815

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
Beste Kommentare

beneschuetz

Lass dir gebuchte Bahnkarte (hin, zurück) zusenden (auf Kosten vom Käufer). Dann verkaufst du es vor Ort für 900€. Käufer hat dann Sicherheit und du keine Extrakosten ausser 1 Tag Aufwand. Beide sind dann auf der sicheren Seite, Treffpunkt z.b: in einer Bankfiliale.


trefft euch doch alle 3 in bonn bei dir.
vergiss deine heiße studi freundinn nicht

korrigiere doch bitte diesen echt verwirrenden Rechtschreibfehler...

Ich verkaufe dort immer mit Vorname (:|

49 Kommentare

Nachnahme wäre evtl. eine Möglichkeit, ansonsten Kleinanzeigen = kein Versand, nur Abholung.

Wenn du es machst, sollten Name des Zahlungskontos und Name der Adresse übereinstimmen.
Ich würde es mir bei 900€ 2 Mal überlegen...

Joey_99

Wenn du es machst, sollten Name des Zahlungskontos und Name der Adresse übereinstimmen.


In wiefern schützt das? Ist die Angabe des Namens inzwischen nicht komplett hinfällig? Die Überweisung geht doch auch durch, wenn man einen falschen Namen schreibt. Wichtig ist nur die IBAN. Der Empfänger könnte als Namen also "Max Muster" angeben, obwohl das Konto in echt auf "Karl Klug" läuft und die Überweisung würde trotzdem gehen.

Zur Sache: Lass dir doch vorab einen Scan vom Ausweis oder so schicken. Dann kannst du immerhin sehen, ob es diese Person an der Anschrift auch wirklich gibt. Dass er dich nicht anders betrügt ist damit nicht ausgeschlossen, aber ein Schritt wäre doch damit getan?!

Dave0815

Ist Nachname eine Option wenn er die Gebühren vorab überweist?


Wenn er per Nachnahme zahlt muss er gar nichts vorher überweisen

Dave0815

Ist Nachname eine Option wenn er die Gebühren vorab überweist?

Ich gehe davon aus, der TE will wenigstens nicht auf den Kosten der Nachnahmesendung sitzen bleiben, falls diese zurück kommt.

Joey_99

Wenn du es machst, sollten Name des Zahlungskontos und Name der Adresse übereinstimmen.



Der Empfänger überweist doch... Und da wird der Name des Kontoinhabers übermittelt und dieser muss auch richtig sein. Sonst dürfte die Bank ihm ja kein Konto zur Verfügung stellen (Post-Ident oder persönliche Identifikation durch die Bank-Mitarbeiter).

Wobei das bei Phishing o.ä. auch kein 100% Schutz ist und da ja teils über die Option Dreieckshandel vorgegangen wird...

mein Rat: Lieber warten, bis es jemand abholen möchte...Hast evtl finanzielle Einbußen, aber höchstwahrscheinlich kein Streß im Nachgang (sofern deine Ware in Ordnung ist )

Verfasser

Dave0815

Ist Nachname eine Option wenn er die Gebühren vorab überweist?


So ist es gemeint

korrigiere doch bitte diesen echt verwirrenden Rechtschreibfehler...

Warum kein Paypal Friends anbieten?

Wozu braucht er denn deinen Nachnamen? Oder geht es um die Zahlungsart NachnaHme?

es heißt nicht umsonst kleinanzeigen ^^

Verfasser

FCHFlo

Warum kein Paypal Friends anbieten?


Der Käufer will sich absichern, was bringt ihm da ppf ?

Ich verkaufe dort immer mit Vorname (:|

Nachnahme ist tendenziell ok, wenn der Käufer vorab die Portokosten per Überweisung oder PPF bezahlt.

Natürlich kann der Käufer noch Terz machen, wenn der Artikel angeblich defekt ist. Wenn es um 900 Euro geht, würde ich den Artikel gemeinsam mit einem Zeugen auf Funktionsfähigkeit testen, einpacken und zur Post bringen. Und natürlich die Seriennummer fotografieren.

Aber wie schon das ein oder andere mal erwähnt wurde: Abholen ist am besten

a) Nachnahme
b) die zusätzliche Transportversicherung nicht vergessen

Joey_99

Wenn du es machst, sollten Name des Zahlungskontos und Name der Adresse übereinstimmen.


welcher normale mensch schickt einer wildfremden person einen ausweisscan?

gatnom

In wiefern schützt das? Ist die Angabe des Namens inzwischen nicht komplett hinfällig? Die Überweisung geht doch auch durch, wenn man einen falschen Namen schreibt. Wichtig ist nur die IBAN. Der Empfänger könnte als Namen also "Max Muster" angeben, obwohl das Konto in echt auf "Karl Klug" läuft und die Überweisung würde trotzdem gehen. Zur Sache: Lass dir doch vorab einen Scan vom Ausweis oder so schicken. Dann kannst du immerhin sehen, ob es diese Person an der Anschrift auch wirklich gibt. Dass er dich nicht anders betrügt ist damit nicht ausgeschlossen, aber ein Schritt wäre doch damit getan?!

Bei einem Einkauf von 900 Euro? Finde ich jetzt nicht so aus der Welt... Würde es auch an Stelle des Käufers verstehen, wenn er einen Nachweis haben möchte, dass es die Ware auch wirklich gibt.

gatnom

In wiefern schützt das? Ist die Angabe des Namens inzwischen nicht komplett hinfällig? Die Überweisung geht doch auch durch, wenn man einen falschen Namen schreibt. Wichtig ist nur die IBAN. Der Empfänger könnte als Namen also "Max Muster" angeben, obwohl das Konto in echt auf "Karl Klug" läuft und die Überweisung würde trotzdem gehen. Zur Sache: Lass dir doch vorab einen Scan vom Ausweis oder so schicken. Dann kannst du immerhin sehen, ob es diese Person an der Anschrift auch wirklich gibt. Dass er dich nicht anders betrügt ist damit nicht ausgeschlossen, aber ein Schritt wäre doch damit getan?!


ist dir beswusst was ein betrüger mit deiner ausweiskopie alles anstellen kann?
ich versteh nicht wie heute immernoch leute sowas empfehlen?!
niemals eine ausweiskopie an jemanden schicken!!
ist glaube ich sogar verboten (bin mir da jetzt aber nicht 100% sicher)

Verfasser

Ich sehe schon worauf es hinausläuft.
Werde den Verkauf nicht tätigen und danke für eure Kommentare.

Das bietet doch dem Käufer keinen Schutz, du könntest ja an sich alles ins Paket packen bzw. der Käufer könnte behaupten es wäre so gewesen.

gatnom

In wiefern schützt das? Ist die Angabe des Namens inzwischen nicht komplett hinfällig? Die Überweisung geht doch auch durch, wenn man einen falschen Namen schreibt. Wichtig ist nur die IBAN. Der Empfänger könnte als Namen also "Max Muster" angeben, obwohl das Konto in echt auf "Karl Klug" läuft und die Überweisung würde trotzdem gehen. Zur Sache: Lass dir doch vorab einen Scan vom Ausweis oder so schicken. Dann kannst du immerhin sehen, ob es diese Person an der Anschrift auch wirklich gibt. Dass er dich nicht anders betrügt ist damit nicht ausgeschlossen, aber ein Schritt wäre doch damit getan?!



Er darf gar keine Ausweiskopie verlangen...

gatnom

Bei einem Einkauf von 900 Euro? Finde ich jetzt nicht so aus der Welt... Würde es auch an Stelle des Käufers verstehen, wenn er einen Nachweis haben möchte, dass es die Ware auch wirklich gibt.

Man darf vieles verlangen. Wenn der Käufer es schickt, ist doch gut. Und wenn nicht bleibt ihm ja überlassen, was er darauf macht. Was ist falsch daran, es zu versuchen?

gatnom

Was ist falsch daran, es zu versuchen?



Die nicht vorhandene Qualifikation den Scan beurteilen zu können?

Was ist so schwer daran? Der Käufer kann einfach ein Foto von seinem Perso machen wo er es neben den Bildschirm mit der sichtbaren Kleinanzeige hält, oder aber daneben seinen Nick schreibt oder oder oder.
Ich habe nie behauptet, das dadurch jeglicher Betrug ausgeschlossen wird. Aber ein "normaler" Betrüger wird sich wohl kaum die Mühe machen, das noch zu fälschen. Ob ein ehrlicher Käufer die Mühe macht sei auch mal dahin gestellt, aber wenn man es nett erklärt klappt es wohl.

Ich bin auch vor einiger Zeit bei den Kleinanzeigen abgezogen worden, seitdem frage ich Verkäufer bei teureren Sachen im Versand immer freundlich nach einem Foto von Ausweis + Ware. Hat bisher jeder geschickt, da ich es einfach normal erklärt habe. Wenn man natürlich nur platt schreibt "gib mal Ausweis" klappt das natürlich nicht.

gatnom

Bei einem Einkauf von 900 Euro? Finde ich jetzt nicht so aus der Welt... Würde es auch an Stelle des Käufers verstehen, wenn er einen Nachweis haben möchte, dass es die Ware auch wirklich gibt.



Was daran falsch ist? Man kann nur angezeigt werden...

gatnom

Was ist so schwer daran? Der Käufer kann einfach ein Foto von seinem Perso machen wo er es neben den Bildschirm mit der sichtbaren Kleinanzeige hält, oder aber daneben seinen Nick schreibt oder oder oder.



Ach, jetzt nicht mal ein Scan sondern nur ein Foto aus X Metern Entfernung - ja das bringt natürlich den tollen Sicherheitsgewinn...

Lass dir gebuchte Bahnkarte (hin, zurück) zusenden (auf Kosten vom Käufer). Dann verkaufst du es vor Ort für 900€. Käufer hat dann Sicherheit und du keine Extrakosten ausser 1 Tag Aufwand. Beide sind dann auf der sicheren Seite, Treffpunkt z.b: in einer Bankfiliale.

beneschuetz

Lass dir gebuchte Bahnkarte (hin, zurück) zusenden (auf Kosten vom Käufer). Dann verkaufst du es vor Ort für 900€. Käufer hat dann Sicherheit und du keine Extrakosten ausser 1 Tag Aufwand. Beide sind dann auf der sicheren Seite, Treffpunkt z.b: in einer Bankfiliale.


trefft euch doch alle 3 in bonn bei dir.
vergiss deine heiße studi freundinn nicht

gatnom

Ich bin auch vor einiger Zeit bei den Kleinanzeigen abgezogen worden,



Was war passiert?

Aus Erfahrung kann ich sagen, dass es bei ebay Kleinanzeigen viele 'dumme' Verkäufer gibt. Ich meine nicht dich, Dave, sondern generell habe echt naive Leute erlebt. Da glaube ich manchmal echt, dass die Verkäufer Tür und Tor für Verbrecher öffnen. Ich erzähle dir später mal einen Fall.

Ihr wisst schon, das Perso-Kopien verboten sind?

Kommentar

grobian

ist dir beswusst was ein betrüger mit deiner ausweiskopie alles anstellen kann?



Mir nicht. Daher bin ich sehr gespannt was man damit anfangen kann. Bei allem was ich je gemacht habe wollte man den original Ausweis sehen.

hm

Ihr wisst schon, das Perso-Kopien verboten sind?



Nein stimmt schon lange nicht mehr...

Nicht vergessen, dass ein normales Paket bei DHL nur bis 500€ versichert ist.

Dave0815

Ist Nachname eine Option wenn er die Gebühren vorab überweist?



würde ich mich als käufer nicht drauf einlassen.
wenn nachnahme, dann nachnahme. da überweise ich doch nicht vorher die versandkosten
versetzt dich mal in die lage des käufers. er geht dann davon aus um 12 euro betrogen zu werden und für den betrag lohnt auch eine anzeige nicht


also 2 optionen hast du
1. sein lassen
2. per nachnahme verschicken

sicher sein kannst du eh nicht. also was soll das ganze?
abholung ist eh viel gefährlicher als alles andere. der typ kann dich ausrauben und mit pech sogar umbringen...

Jo am besten gar nicht rausgehen, draußen Laufen überall nur Leute rum die einen umbringen können. Tagtäglich lese ich von Kleinanzeigen wo jemand umgebracht wurde.(horror)

Dave0815

Ist Nachname eine Option wenn er die Gebühren vorab überweist?



hm

Ihr wisst schon, das Perso-Kopien verboten sind?



Das ist Quatsch. Natürlich stimmt es.

hm

Ihr wisst schon, das Perso-Kopien verboten sind?


Dieser Kindergarten hier:
datenschutzbeauftragter-info.de/nic…en/

Tipp: Bis zum Ende lesen, es gibt ein Update!

hm

Ihr wisst schon, das Perso-Kopien verboten sind?



Tjo da hast du wohl Quatsch verbreitet (:|
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [B] DB Bahn 15€ toffifee-Gutscheine88
    2. [S] Sonos Echo Dot Gutschein [B] Diverse andere11
    3. Empfehlung Android Smartphone66
    4. Share-online Account günstig?68

    Weitere Diskussionen