Kleine Info zu Immergrün - Sonderkündigungsrecht Preiserhöhung Grundgebühr auf 19 € je Monat

14
eingestellt am 3. Sep 2018Bearbeitet von:"Emre24"
Dachte erst es sei ein Infoschreiben, da der Text unendlich lang war und in Schriftgrösse 10 verfasst war. Man faselt von Energiewende und AGB Anpassung. War eigentlich zufrieden, da die kWh günstig war und auch die monatliche Grundgebühr mit 6 € recht niedrig. Nichts wichtiges so schien es, aber mit der AGB Änderung war auch eine Preiserhöhung in einem Nebensatz fast am Ende des Briefes aufgeführt.

Statt etwa 6 € monatliche Grundgebühr sollen es nun 19 € werden.
Die meisten von euch werden sowas sicherlich mitbekommen, aber der Brief ist bei der Familie die sich nicht gerne mit Papierkram ärgert fast untergegangen.

Grüße
Zusätzliche Info
Sonstiges
14 Kommentare
Das nenne ich mal eine krasse Preisssteigerung. Gibts Anbieter die einen ähnlich hohen Grundgebührpreis haben?....ich habe da selten Anbieter deutlich über 10€ gesehen beim vergleichen der Tarife. Wie war denn kder kWh-Preis nach bzw. vor Steuer?
cityhawkvor 2 m

Das nenne ich mal eine krasse Preisssteigerung. Gibts Anbieter die einen …Das nenne ich mal eine krasse Preisssteigerung. Gibts Anbieter die einen ähnlich hohen Grundgebührpreis haben?....ich habe da selten Anbieter deutlich über 10€ gesehen beim vergleichen der Tarife. Wie war denn kder kWh-Preis nach bzw. vor Steuer?



Bin auch erschrocken. Das höchste der Gefühle waren mal 11 € beim Vergleich der Anbieter.
Die kWh hat irgendwas um die 19 cent gekostet.
Ja hatte ich auch erhalten.. Stand dann am Ende klein drin, das ich wegen der Preiserhöhung ein Sonderkündigungsrecht habe und zum 30.08.18 kündigen kann. Habe daraufhin eine Kündigung zum nächstmöglichen Zeitpunkt geschrieben und als Antwort erhalten, dass der Vertrag zum 30.08.2019 gekündigt ist.. Musste mich dann nochmals auf das Sonderkündigungsrecht berufen und erst dann kam die richtige Bestätigung.. einfach nur dreist und in meinen Augen eine Masche..
Ich habe keine E-Mail und keinen Brief mit der Info erhalten.
Ich beziehe Gas über Immergrün und bin seit April diesen Jahres Kunde.

Wenn was kommt weiß ich Bescheid, danke @Emre24
Habe gerade bei immergrün meinen O-saft geholt, der ist vom Preis gleich geblieben
Ich habe aufgrund der Preiserhöhung auch von meinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch gemacht und meine Kündigungsbestätigung zum 31.09.18 erhalten.

Da meine Belieferung im September letzten Jahres begann, habe ich auch die 12 Monate ununterbrochene Belieferung erreicht, um den 15% Neukundenbonus zu erhalten.
Darauf angesprochen antwortete der Kundenservice vin immergrün wie folgt:

"Grundsätzlich ist es richtig, dass nach zwölfmonatiger ununterbrochener Belieferung im selben Tarif an derselben Abnahmestelle ein Neukundenbonusanspruch entsteht. Es ist jedoch ferner vertraglich vereinbart, dass der Bonus nach Ablauf von zwölf Monaten in Form einer prozentualen Gutschrift (15%) auf die erste Jahresabrechnung erfolgt, sofern die vertraglichen Voraussetzungen hierfür vorliegen. "

Ist das ein Versuch sich rauszuwinden oder müsste ich tatsächlich 12 Monate am Stück und dann noch über ein Kalenderjahr beliefert werden, um Anspruch auf den 15% Neukundenbonus zu haben? Vielleicht hat(te) jemand einen ähnlichen Fall.
cityhawkvor 5 h, 29 m

Das nenne ich mal eine krasse Preisssteigerung. Gibts Anbieter die einen …Das nenne ich mal eine krasse Preisssteigerung. Gibts Anbieter die einen ähnlich hohen Grundgebührpreis haben?....ich habe da selten Anbieter deutlich über 10€ gesehen beim vergleichen der Tarife. Wie war denn kder kWh-Preis nach bzw. vor Steuer?


18586978-3AMEF.jpgAuch nicht schlecht....so auch noch nicht gesehen..... aber ja, 19€ Grundgebühr habe ich im Osten von Deutschland schon oft gesehen.... warum auch immer....dort ist die Grundgebühr gefühlt höher als zum Beispiel in NRW
okolyta03.09.2018 17:14

Habe gerade bei immergrün meinen O-saft geholt, der ist vom Preis gleich …Habe gerade bei immergrün meinen O-saft geholt, der ist vom Preis gleich geblieben


Bestimmt im Eastgate bei den jungen Ladies..
daumlingvor 2 h, 43 m

Ich habe aufgrund der Preiserhöhung auch von meinem Sonderkündigungsrecht G …Ich habe aufgrund der Preiserhöhung auch von meinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch gemacht und meine Kündigungsbestätigung zum 31.09.18 erhalten.Da meine Belieferung im September letzten Jahres begann, habe ich auch die 12 Monate ununterbrochene Belieferung erreicht, um den 15% Neukundenbonus zu erhalten.Darauf angesprochen antwortete der Kundenservice vin immergrün wie folgt:"Grundsätzlich ist es richtig, dass nach zwölfmonatiger ununterbrochener Belieferung im selben Tarif an derselben Abnahmestelle ein Neukundenbonusanspruch entsteht. Es ist jedoch ferner vertraglich vereinbart, dass der Bonus nach Ablauf von zwölf Monaten in Form einer prozentualen Gutschrift (15%) auf die erste Jahresabrechnung erfolgt, sofern die vertraglichen Voraussetzungen hierfür vorliegen. "Ist das ein Versuch sich rauszuwinden oder müsste ich tatsächlich 12 Monate am Stück und dann noch über ein Kalenderjahr beliefert werden, um Anspruch auf den 15% Neukundenbonus zu haben? Vielleicht hat(te) jemand einen ähnlichen Fall.


Du meinst wohl die Kündigungsbestätigung zum 31.08., denn den 31.09. gibt es nicht.
Wenn deine Belieferung am 1.9.17 begann, stehen dir 15% Rabatt auf die Abschlussrechnung zu, und die wirst du auch bekommen.
Bearbeitet von: "Tortelli" 3. Sep 2018
Wieso hab ich noch keine Information zu dieser Erhöhung gekriegt? Oder gilt die etwa garnicht für mich?
Laut AGB muss das mind. 6 Wochen vor Umsetzung angekündigt werden.


daumlingvor 3 h, 13 m

Ich habe aufgrund der Preiserhöhung auch von meinem Sonderkündigungsrecht G …Ich habe aufgrund der Preiserhöhung auch von meinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch gemacht und meine Kündigungsbestätigung zum 31.09.18 erhalten.Da meine Belieferung im September letzten Jahres begann, habe ich auch die 12 Monate ununterbrochene Belieferung erreicht, um den 15% Neukundenbonus zu erhalten.Darauf angesprochen antwortete der Kundenservice vin immergrün wie folgt:"Grundsätzlich ist es richtig, dass nach zwölfmonatiger ununterbrochener Belieferung im selben Tarif an derselben Abnahmestelle ein Neukundenbonusanspruch entsteht. Es ist jedoch ferner vertraglich vereinbart, dass der Bonus nach Ablauf von zwölf Monaten in Form einer prozentualen Gutschrift (15%) auf die erste Jahresabrechnung erfolgt, sofern die vertraglichen Voraussetzungen hierfür vorliegen. "Ist das ein Versuch sich rauszuwinden oder müsste ich tatsächlich 12 Monate am Stück und dann noch über ein Kalenderjahr beliefert werden, um Anspruch auf den 15% Neukundenbonus zu haben? Vielleicht hat(te) jemand einen ähnlichen Fall.


Ja das steht so in den AGB, hab auf die schnelle aber nicht die Klausel gefunden, wie die Jahresrechnung bei denen erfolgt (zum Jahresende bzw. Anfang, ab Zeitpunkt des Vertagsabschlusses..).

Grundsätzlich können sie dir aber nichts, wenn du 12 Monate am Stück (ab Belieferungszeitpunkt, nicht Vertragsabschluss) durchgehend bezogen hast. Immergrün ist da aber ein überaus mieser Verein und versucht mit jeder Möglichkeit das Auszahlen der Boni zu vermeiden.

Mein Sofortbonus kam auch erst nicht, nach mehrfachem Anschreiben kam dann zwar was, das war aber nur ein Bruchteil dessen. Erst nach weiterem Drohen und Fordern kam der Rest. Mit ändern von Bankdaten für Lastschriften haben die es auch nicht so. Hat drei Anläufe gebraucht, bis die korrekte IBAN übernommen wurde, obwohl ich diese elektronisch übermittelt hatte..
Bearbeitet von: "Cr4cker" 3. Sep 2018
Ginalisalolvor 36 m

Bestimmt im Eastgate bei den jungen Ladies..


Du kennst mich zu gut.
naughty82vor 9 h, 6 m

Habe daraufhin eine Kündigung zum nächstmöglichen Zeitpunkt geschrieben un …Habe daraufhin eine Kündigung zum nächstmöglichen Zeitpunkt geschrieben und als Antwort erhalten, dass der Vertrag zum 30.08.2019 gekündigt ist.. Musste mich dann nochmals auf das Sonderkündigungsrecht berufen und erst dann kam die richtige Bestätigung.. einfach nur dreist und in meinen Augen eine Masche..


Nein, das ist nicht dreist, sondern Dein Fehler.
Zum nächstmögliche Zeitpunkt bedeutet nicht das Du damit das Sonderkündigungsrecht in anspruch nehmen willst.
Dies muß schon mitgeteilt werden.

Bin mir da nicht ganz sicher, wem es betrifft sollte jedoch mal danach suchen:
Zu dem Schreiben, wenn sich die Erhöhung in einem sich als Info getarntes Schreiben befindet, kann auch später noch das Sonderkündigungsrecht nutzen wenn einem die Erhöhung bekannt wurde. Wenn ich mich richtig erinnere gibt es da schon ein Urteil bezüglich der Verschleierung von Preiserhöhungen.( Wie gesagt, soweit mir bekannt. )
Immergrün ist der größte Saftladen, den es gibt. Nach Kündigung wurde sofort das Lastschriftverfahren gekündigt und ich musste selbst überweisen. Am Ende wurde mir der Bonus aufgrund angeblich gewerblicher Nutzung des Stroms versagt. Begründet wurde dies mit einem Link zur Homepage der Stadt, in dem meine ehrenamtliche Vorstandstätigkeit bei einem Verein vermerkt ist. Nach mehrfachen Telefonaten und Drohung mit dem Anwalt wurde er dann doch anerkannt. Guthaben sollte dann per scheck in 8 Wochen ausbezahlt werden. Noch mehr Anrufe und Drohungen mit dem Anwalt kam das Geld dann endlich mal. Ist den Ärger nicht wert.
daumling3. Sep

Ich habe aufgrund der Preiserhöhung auch von meinem Sonderkündigungsrecht G …Ich habe aufgrund der Preiserhöhung auch von meinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch gemacht und meine Kündigungsbestätigung zum 31.09.18 erhalten.Da meine Belieferung im September letzten Jahres begann, habe ich auch die 12 Monate ununterbrochene Belieferung erreicht, um den 15% Neukundenbonus zu erhalten.Darauf angesprochen antwortete der Kundenservice vin immergrün wie folgt:"Grundsätzlich ist es richtig, dass nach zwölfmonatiger ununterbrochener Belieferung im selben Tarif an derselben Abnahmestelle ein Neukundenbonusanspruch entsteht. Es ist jedoch ferner vertraglich vereinbart, dass der Bonus nach Ablauf von zwölf Monaten in Form einer prozentualen Gutschrift (15%) auf die erste Jahresabrechnung erfolgt, sofern die vertraglichen Voraussetzungen hierfür vorliegen. "Ist das ein Versuch sich rauszuwinden oder müsste ich tatsächlich 12 Monate am Stück und dann noch über ein Kalenderjahr beliefert werden, um Anspruch auf den 15% Neukundenbonus zu haben? Vielleicht hat(te) jemand einen ähnlichen Fall.


Wo ist das Problem? Der Bonus ist hier eine reduzierte Jahresrechnung um 15%. Nichts anderes würde ich persönlich erwarten.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen