Kleiner Schreibfehler bei online-Überweisung

10
eingestellt am 2. Feb 2012
hallo Leute

kurz und knapp:
Habe heute eine Bestellung von voelkner erhalten, die auf Rechnung ging.
Habe bei der online-überweisung beim Namen des Kontoinhabers anstatt "[...] International GmbH" "[...] InternationalG mbH" geschrieben - ein sehr kleiner Fehler zwar nur, aber ich habe nun gelesen, dass selbst bei kleinsten Schreibfehlern die Buchung ungültig werden könnte - BLZ sowie Knt.Nr. stimmen natürlich.
Geld ist raus,

Was meint ihr?
Zusätzliche Info
10 Kommentare

Kein Problem.

"aber ich habe nun gelesen, dass selbst bei kleinsten Schreibfehlern die Buchung "

Wo denn?

---
Überweisung wird korrekt ankommen.

wichtig sind nur kontonummer und bankleitzahl

Name ist nicht schlimm.

schau mal die Infos Deiner Bank auf den Kontoauszügen vor ca. 1 1/2 Jahren, gibt irgend so ne Regelung, dass die den Namen gar nicht mehr prüfen

Name ist mega egal (außer bei Tausender Beträgen). Du kannst auch an Franz Doof schreiben statt Voelkner, das Geld wird gebucht.
Du kannst das auch testen: Überweis mal 100€ von einem (eigenen) Konto auf das andere (eigene) Konto mit falschem Namen (z.b Herr Schokolade), du wirst sehen: das Geld kommt an.

Verfasser

Herr Schokolade ist gut

danke für die comments.

Steht das denn irgendwo? Ich weiß ich musste extra eine Partnervollmacht fürs Konto der Frau einrichten, da Überweisungen mit passendem Nachnamen, aber falschen Vornamen nicht ankamen... und aktuell bin ich bemüht ein Firmenkonto zu eröffnen, dann bräuchte ich doch auch nur "Firmenname" angeben bei den Auftraggebern und dann müsste das Geld trotzdem draufkommen, obwohl es mein Privatkonto ist, wo nur der Name hinterlegt ist? Das müsste ich dann wirklich mal testen....

Der Name wird eigentlich nur noch überprüft, wenn du deiner Bank so nen Überweisungsschein gibst und die Mitarbeiter dann für dich überweisen, beim Onlinebanking ist der normalerweise egal

EntaeuschterUser

Steht das denn irgendwo? Ich weiß ich musste extra eine Partnervollmacht … Steht das denn irgendwo? Ich weiß ich musste extra eine Partnervollmacht fürs Konto der Frau einrichten, da Überweisungen mit passendem Nachnamen, aber falschen Vornamen nicht ankamen... und aktuell bin ich bemüht ein Firmenkonto zu eröffnen, dann bräuchte ich doch auch nur "Firmenname" angeben bei den Auftraggebern und dann müsste das Geld trotzdem draufkommen, obwohl es mein Privatkonto ist, wo nur der Name hinterlegt ist? Das müsste ich dann wirklich mal testen....



Würde hier auf Nummer sicher gehen, manche Sparkassen prüfen noch sowas. Haben wohl etwas Langeweile^^
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler